Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

561

Samstag, 20. Juni 2009, 22:10

Lesen bildet und sorgt - leider nicht bei diesem Forum - für bessere Rechtschreibung. :tongue:
powered by Turnigy , Zippy , Rhino & co

Herbert_

RCLine User

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Industrie Informatiker

  • Nachricht senden

562

Sonntag, 21. Juni 2009, 00:18

Zitat

Original von geier_m
@ Herbert:
...Muss das Fahrwerk mit dem Drehpunkt nicht genau im Seitenruderscharnier stehen, damit er nicht immer geradeaus rollt?
...

Nein, wenn das Seitenruder zur Seite drückt biegt sich der Draht leicht zur Seite und somit gehts um die Kurve :) (deshalb den Draht eher etwas länger lassen). Funktioniert echt prima. Musste lediglich diesen Höcker unten am Seitenruder abschneiden daß das Rädchen auch bei stärkerem einfedern nicht das Seitenruder berührt. Der Draht macht alles so wie ich wollte ;)

Der ganze Anbau wiegt nicht mal 1,5 Gramm.

Herbert
Parkzone F4U Corsair, Cessna 182 Skylane, ParkMaster 3D :nuts:, 2 x Robbe Arcus :D
Eflite Blade CX² V2, PicooZ TandemZ-1, PicooZ Apache AH-64D, PicooZ Christoph (ADAC), Simulus "Mosquito"
Futaba FF-10 (T10CG), Spektrum DX6i

GoYa72

RCLine User

Wohnort: 24105 Kiel

  • Nachricht senden

563

Montag, 22. Juni 2009, 11:18

Mein Parkmaster ist auch schon einige Male runter gefallen :wall: - ist mein erstes 3D-Modell - meist reist der Motor aus dem Träger, ist halt ordentlich Masse - Kleber drauf und fertig :evil: Besser der PM staucht sich die Nase als mein Holzmodell :)

Ich finde das Teil einfach klasse - zum Üben und für die Feierabend-Flugstunde. Irgendwann kauf ich mir einen neuen Bausatz, damit er nicht nur schön fliegt, sondern auch wieder schön aussieht :evil:

Ach ja, den AcroMaster finde ich auch genial :ok:

Tschö, Matthias :w
Align T-Rex 450, 500
TT Raptor E550, MiniTitan, Innovator Expert

Precision Aerobatics (Extra 260)
MPX (Easy Star, Mini-Mag, Easy Cup, Parkmaster 3D, Acro Master, Gemini, Mentor)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GoYa72« (22. Juni 2009, 11:19)


564

Dienstag, 23. Juni 2009, 15:34

Hallo Parkmaster-Flieger!

hab mir vor ein paar Tagen den Parkmaster geholt,
jetzt hab ich hier noch einen Motor liegen, und zwar einen Himax C 2816-1220 (im origninal Parkmaster-Antriebsset ist der C 2816-0890) in Kombi mit einem MULTIcont BL-27/II Regler. (Das ist das EG pro Antriebsset)

Hat jemand Erfahrung mit dem C 2816-1220 im Parkmaster, oder geht das gar nicht?

Laut drivecalc mit hab ich mit dem Set mit einer 10*6er Klappluftschraube bei zwei Zellen ca. 700g Standchub, mit 3 Zellen ca. 1000-1200g Standschub, und das Programm zeigt mir da keine Probleme an.

Schöne Grüße,
Lorenz

565

Dienstag, 23. Juni 2009, 16:20

Lorenz, dein Set hat den Nachteil, daß der Motor etwas hoch dreht (1220/Volt) - im Originalset dreht er 890/Volt. Für 3-d-Fliegen ist es besser, einen langsamer drehenden Motor mit größerer Luftschraube zu nehmen (mehr Drehmoment).
Mit deinem Motor wird der PM sicherlich gut fliegen - aber ich vermute mal, daß die 3 -d-Manöver nicht so easy kommen wie mit dem anderen Motor. Für dynamischen Kunstflug wird dein Motor gut gehen.
Probiers doch einfach mal aus!
powered by Turnigy , Zippy , Rhino & co

566

Dienstag, 23. Juni 2009, 16:31

Mach eine 11*4 Klappschraube drauf. Dann geht es optimal. Und zwar 3D. Meiner dreht so 1300 und ist 78 Gramm.
Gruss Markus

567

Dienstag, 23. Juni 2009, 17:14

Vielen Dank für die schnellen Antworten!!
ich probiers am wochenende mal aus und berichte dann wie es geklappt hat.

568

Mittwoch, 24. Juni 2009, 00:11

Hallo zusammen,

ich habe da noch mal 2 Fragen. Habt ihr für alles Sekundenkleber benutzt? Ein Kollege von mir hat alles mit Zacki geklebt und da lösen sich die Ruderhörner immer wieder. Muss man die mit Epoxi einkleben? Und geh ich richtig in der Annahme wenn ihr von Propellergrößen schreibt wie 10x4,7 10x6 usw. das es sich um Slowfly Propeller handelt?

Herbert_

RCLine User

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Industrie Informatiker

  • Nachricht senden

569

Mittwoch, 24. Juni 2009, 12:52

Zitat

Original von warrior22
...Habt ihr für alles Sekundenkleber benutzt? ...

Bei mir kam/kommt nur Sekundenkleber und an ganz wenigen Stellen UHU Por ran an die Kiste.
Parkzone F4U Corsair, Cessna 182 Skylane, ParkMaster 3D :nuts:, 2 x Robbe Arcus :D
Eflite Blade CX² V2, PicooZ TandemZ-1, PicooZ Apache AH-64D, PicooZ Christoph (ADAC), Simulus "Mosquito"
Futaba FF-10 (T10CG), Spektrum DX6i

570

Mittwoch, 24. Juni 2009, 23:38

Hallo Herbert,

an welchen stellen benutzt du UHU Por?

Gruß
Wolfgang

571

Donnerstag, 25. Juni 2009, 23:47

Zitat

Original von warrior22
Hallo zusammen,

ich habe da noch mal 2 Fragen. Habt ihr für alles Sekundenkleber benutzt? Ein Kollege von mir hat alles mit Zacki geklebt und da lösen sich die Ruderhörner immer wieder.

Man muss alle Klebeflächen der Plastikteile vor dem Auftragen von Sekundenkleber anschleifen / aufrauen, nicht zuletzt um auf ggf. Reste von Formentrennmittel zu beseitigen.

572

Donnerstag, 13. August 2009, 12:09

Hat mal jemand mit dem Original Antrieb und der 11x5,5er den Strom gemessen?
DriveCalc macht da leider nicht mit und errechnet irgendwas >25A

573

Mittwoch, 19. August 2009, 13:17

Ich hab leider keine techn. Möglichkeit den Strom zu messen, kann mir aber nicht vorstellen das MPX die Grenzen des Regels BL-17-II überschreitet und die liegt ja bei 17A.

Der Regler wird im Betrieb auch nur minimal warm; das zeigt eigentlich auch, dass die Stromaufnahme zumindest im Mittel deutlich darunter liegt.
Habe auch schon mal den Akku mit Dauervollgas zum Test leergezogen, auch dabei wird der Regler nur leicht warm.

Zitat

Original von KaiB
Hat mal jemand mit dem Original Antrieb und der 11x5,5er den Strom gemessen?
DriveCalc macht da leider nicht mit und errechnet irgendwas >25A
Werner

-----------------------
Hangar:
MPX Easyglider PRO
MPX Parkmaster 3D

Herbert_

RCLine User

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Industrie Informatiker

  • Nachricht senden

574

Mittwoch, 19. August 2009, 21:20

Sorgen habt Ihr :shake:

Fliegt den Vogel und gut is. :O

Ich habe meinen die Tage (bei immerhin oft über 30 Grad) gescheucht bis zum geht nicht mehr. Mehrere Akkus hintereinander. Probleme?

Gruß, Herbert
Parkzone F4U Corsair, Cessna 182 Skylane, ParkMaster 3D :nuts:, 2 x Robbe Arcus :D
Eflite Blade CX² V2, PicooZ TandemZ-1, PicooZ Apache AH-64D, PicooZ Christoph (ADAC), Simulus "Mosquito"
Futaba FF-10 (T10CG), Spektrum DX6i

575

Donnerstag, 20. August 2009, 14:49

ich hab gar keine Sorgen - wollte nur seine Frage beantworten.

Bei den Temperaturen komm ich eher ins schwitzen als der Parkmaster, drum flieg ich erst heute abend
Werner

-----------------------
Hangar:
MPX Easyglider PRO
MPX Parkmaster 3D

576

Montag, 24. August 2009, 08:46

Habe mal den Strom gemessen, original Motor zieht an der 11x5,5 max 18,5A. Da man nicht dauernd Vollgas fliegt wird das den Regler wohl nicht viel stören :)

577

Samstag, 29. August 2009, 18:26

Eine Frage bleibt :)
In der Anleitung von MPX steht: "Dualrate für Höhe und Quer 30 -50%". Haben die dort "zum Einfliegen" vergessen, oder soll man den wirklich mit den DR Werten dauerhaft fliegen?

578

Samstag, 29. August 2009, 18:32

Hallo,

stell die Ausschläge so ein wie du am besten Fliegen kannst. Wenn du noch nicht sicher bist Fang mit kleinen Ausschlägen an, steigern kannst du die immer noch.

579

Samstag, 29. August 2009, 18:39

Vermutlich ist Dual Rate so vorgesehen um von den großen 3D Ausschlägen runterschalten zu können wenn man mal gemütlicher fliegen will.

Einfach erstmal so übernehmen und dann nach Geschmack anpassen :ok:

Matthias

580

Samstag, 29. August 2009, 19:27

Genauso ist es: d
ie reduzierten Ausschläge sind für das "normale" Fliegen inkl. Kunstflug gedacht. Ich fliege zu 95% so, weil der Parkmaster auf die vollen Ruderausschlägen extrem hertig reagiert und man die Knüppel sehr vorsichtig bedienen muss. Für 3D-Kunstflug ist das ja gut so, aber den beherrsche ich noch nicht; paar Sekunden hovern, kurzer Messerflug und Sackflug - das wars bei mir auch schon mit 3D (fliege ja auch erst seit nem Jahr). Letzteres geht aber alles auch mit den reduzierten Ruderausschlägen.
Und normaler Kunstflug (war das F3A??) geht mit den reduzierten Ausschlägen wunderbar, und alles auf einer Fläche von der Grösse eines Fussbalfeldes.
Finde den Parkmaster echt klasse.

Zitat

Original von Matthias R
Vermutlich ist Dual Rate so vorgesehen um von den großen 3D Ausschlägen runterschalten zu können wenn man mal gemütlicher fliegen will.

Einfach erstmal so übernehmen und dann nach Geschmack anpassen :ok:

Matthias
Werner

-----------------------
Hangar:
MPX Easyglider PRO
MPX Parkmaster 3D