Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Don

RCLine Neu User

  • »Don« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW, Herne

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. März 2008, 11:43

Seilzuganlenkung nachspannen

Hallo zusammen,

auch auf das Risiko hin mich als Indoor-newbie zu outen eröffne ich mal diesen thread.

Wie verknotet / verschlauft ihr eure Seilzuganlenkungen, damit ein leichtes nachspannen möglich ist? Ich würde mich besonders über ein paar Pics freuen, die das entsprechend darstellen. Habt ihr schon mal ausprobiert, ein kleines cfk-röhrchen in die Anlenkung einzuknoten um darüber die Anlenkung zu straffen?

Als Anlenkungsseil verwende ich das von SLOWFLY-World vertriebene.

Viele Grüsse
DON :w

Fabian.Je

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. März 2008, 11:45

Nachspannen wird schwer, glaub ich, denn ich hab mich zuerst auch immer mit den blöden Seilanlenkungen gequält, jetzt flieg ich nur noch mit den Kohlefaserstäben 1,5mm. Damit wird das alles viel genauer, besonders als Newbie!

mfg Fabian
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. März 2008, 11:56

einfach Seil irgendwo trennen.
kleines Stück Draht(weicheren) einbauen und diesen verdrehen um zu spannen.

Amarok1994

RCLine User

Wohnort: Deutschland NRW

Beruf: Schüler eines Gymnasiums

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. März 2008, 12:59

@Fabian :
Seilanlenkungen sind genau so genau und noch leichter.
@BlueAngel:
Gute Idee

Aber ich brauche nie etwas nachspannen ,meine anlenkung bleibt bei jeder wetterbedingung stramm.
Ich verwende Zahnseide , das Seil von SFW wüed ich nicht empfehlen.
Wer Fehler oder Ironie findet , darf sie behalten.

Cumulunimbus

RCLine User

Beruf: Chemielaborant

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. März 2008, 13:20

Ich find das Seil von SFW große klasse!
Kann man auch meterweise bestellen.
Hab´s sogar im Mini Fireworks DLG drin, da verstellt sich nix!
Hab mich auch lange vor Seilzuganlenkung gedrückt,´seit ich das aber einmal gemacht habe will ich nix mehr von sich verbiegenden und schweren Kohlestangen wissen!

Stefan

Tim Pfeiffer

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. März 2008, 13:23

Die SFW schnur kannst in der Pfeife Rauchen. Erstaml ist sie viel zu klurz und daher musste ich einen normalen Faden reinsmachen. Da hatte ich den Vergleich
SFW schnur hat sich stark ausgedehnt :no:und der Faden blieb immer stramm :ok:
...

Schocky

RCLine User

Wohnort: Bin aus Bayern/München

Beruf: Garten-Landschaftsbau

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. März 2008, 13:47

schburr

Hallo

Diese schnurr von SFW ist nichts anderes als eine Anglerschnurr.

ich finde die Schnurr sehr gut und bei mir hat sich nichts gelöst etc.

Jedoch würde ich mir die Schnurr in einem Anglerbedarfs Laden kaufen 50m 20 Euro je nach Laden.
Nicht alle Flieger fliegen hoch,aber runter kommen sie alle!!!

Flyboy 123

RCLine User

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. März 2008, 14:19

Ich geb auch mal meinen Senf dazu:
Also ich bin in den Angelladen gegangen, hab gesagt, ich bräuchte die dünnste Schnur, die se hatten und dann hat die mir 50m hingehalten für 3.95. Fertig.
Die iss ein bisschen dehnbar und sehr leicht. Vorallem billig!

Jo was der Thread jetzt soll ??? SUCHE???
Das mit 18 :D

Gruß

Fabian.Je

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. März 2008, 14:38

Also bei mir und auch noch bei vielen anderen war die Lösung mit dem Kohlefaserstab viel genauer. Ich will hier aber auch nichts behaupten, deshalb zieh ich meine Aussage hiermit zurück!

mfg Fabian
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

Flyboy 123

RCLine User

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. März 2008, 14:46

Das kann garnicht sein!
Schau doch mal, beim Kohlefaserstab hast du 2 Punkte, bei denen Spiel ist. Nämlich am Schrumpfschlauch vom Servo und an der Leitwerks-anlenkung.
Bei der Seilanlenkung jedoch kast du keinen einzigen Punkt, bei dem Spiel ist. Das Seil gibt bei etwas stärkeren Druck aufs Ruder nach (variiert zwischen den versch. Seilen)
Außerdem ist Seilanlenkung viel leichter und spielfreier. Ich persönlich kann mit Seilanlenkung besser und exakter fliegen. Kommt auch immer auf´s fliegerische können an. EIn Anfänger wird keinen Unterschied merken.
Kohlefaseranlenkung hab ich viele Jahre gemacht und war zu faul für Seilanlenkung. Doch wenn man einmal den Trick raus hat, gehts genausoschnell! :ok:
Probierts doch einfach mal!

gruß Flo
PS: Nachspannen würd ich nix, neues Seil dran, fertig. :w

derFlo

RCLine User

Wohnort: Löhne, Kreis Herford

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. März 2008, 15:14

Um es warscheinlich so zum ungefähr hunderfünfundzwanzigsten Mal gesagt zu haben, denn einige hier scheinen es ja immer noch nicht zu begreifen:

1: Die Schnur längt sich nicht bei Kälte, sie verkürzt sich! zumindest die allermeisten. Es ist das Depron was schrumpft, und zwar beträchtlich! Demnach braucht man eine Schnur die auch möglichst stark schrumpft wenn sie kalt wird, denn diese Schnur wird dann auch am wenigsten Durchhängen!

2: Eine gut gemachte Schrumpfschlauch und Kohlestab Anlenkung ist genau so spielfrei wie eine Seilanlenkung. Wer natürlich nen Millimeter oder sogar mehr Luft zwischen Ruder/Servohebel und Kohlestab lässt, der dann nur vom Schrumpfschlauch überbrückt wird, ist natürlich selbst schuld :dumm:
Hier mal ein Bild wie so eine Verbindung ordentlich uns spielfrei aussieht:



Wie man sieht, keine Luft zwischen Ruderhebel und Kohlestab und somit auch spielfrei!

Gruß, Flo
[SIZE=3]Verkaufe Hoellein Piper/Piperle, siehe "Flugzeuge" in der RCLine Börse[/SIZE]

Fabian.Je

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. März 2008, 15:42

Zitat

Original von Flyboy 123
Das kann garnicht sein!
Schau doch mal, beim Kohlefaserstab hast du 2 Punkte, bei denen Spiel ist. Nämlich am Schrumpfschlauch vom Servo und an der Leitwerks-anlenkung.
Bei der Seilanlenkung jedoch kast du keinen einzigen Punkt, bei dem Spiel ist. Das Seil gibt bei etwas stärkeren Druck aufs Ruder nach (variiert zwischen den versch. Seilen)
Außerdem ist Seilanlenkung viel leichter und spielfreier. Ich persönlich kann mit Seilanlenkung besser und exakter fliegen. Kommt auch immer auf´s fliegerische können an. EIn Anfänger wird keinen Unterschied merken.
Kohlefaseranlenkung hab ich viele Jahre gemacht und war zu faul für Seilanlenkung. Doch wenn man einmal den Trick raus hat, gehts genausoschnell! :ok:
Probierts doch einfach mal!

gruß Flo
PS: Nachspannen würd ich nix, neues Seil dran, fertig. :w


Ich hab nur gesagt, dass es bei mir so ist (bzw. war)...

mfg Fabian
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. März 2008, 16:27

ich habe meine meinungen und probleme hier mal zusammen gefasst:
http://www.abdrehfaktor.de/abdrehfaktor050.htm

elo-gustel

RCLine User

Wohnort: -69168 wiesloch

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 13. März 2008, 17:11

Habt Ihr Probleme,bei Seilanlenkeungen baut man Seilspanner ein !
( diese sind jederzeit Nachstellbar / also locker und straff )
Meine wiegen 4St. ~ 0,5gr.
Dann gibts noch Zwei andere aber etwas schwerere Systheme diese gehen
aber auch. ( 1x das Drahtsysthem ; 1 x das Schraubsysthem )

Bei uns fliegen es schon einige rel. zufrieden.



gruß Andreas
PS: Bilderverbot beachten !

Flyboy 123

RCLine User

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 13. März 2008, 17:24

Hi,
also wenn man so ein Kohle-flachstab als Servohorn einbaut, welcher sich biegen lässt und dann das Seil unter Spannung dort einbaut, passiert garix. Somit ist das Seil IMMER straff.
Ich bleib trotzdem bei der Seilanlenkung. Muss jeder für sich entscheiden!

:w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flyboy 123« (13. März 2008, 17:25)


powerbeni

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Polymechaniker

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 13. März 2008, 17:26

abend

wenn man gescheite schnur hat könnte man den thread löschen, die muss man nämlich nie nachspannen 8)
also zur sfw schnur: dank dieser schnur bin ich dazumals auf cfk übergesprungen, sagt alles:no:

gruss benjamin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »powerbeni« (13. März 2008, 17:27)


17

Donnerstag, 13. März 2008, 17:38

Was ihr alle mit eurem CFK/Seil Kram habt
Ich nehm IMMER schon nur 100% Polyester Nähgarn, das hat sich noch nie zusammengezogen oder dergleichen;)

Also das is alles für die Katz. Am besten baut man die Direktanlenkung ein, also so wie in der nippelbaunanleitung, und dann haste ga keine Problem mehr;)
Grüße Philipp

elo-gustel

RCLine User

Wohnort: -69168 wiesloch

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 13. März 2008, 18:12

Zitat

Original von powerbeni
abend

wenn man gescheite schnur hat könnte man den thread löschen, die muss man nämlich nie nachspannen 8)
also zur sfw schnur: dank dieser schnur bin ich dazumals auf cfk übergesprungen, sagt alles:no:

gruss benjamin


So ein gebabbel ! das Depron setzt sich und wird labberig nicht die Aramid
Schnüre ( von z.B. SFW ! ) - bevor du soetwas öffentlich sagst/schreibst solltest
du erstmal die Ausdehnungskoefizienten und die herstellungsspeziefischen Grunddaten kennen !

gruß Andreas

RISKLESS

RCLine User

Wohnort: D-77978 Schweighausen

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. März 2008, 18:40

Zitat

Original von elo-gustel

[SIZE=3]PS: Bilderverbot beachten ! [/SIZE]


??? ??? ???

Seilspanner 1

Seilspanner 2

:D
Gruß
Daniel

EF YAK 54 88"
MX22 inkl. Spektrum Modul

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. März 2008, 23:06

Zitat

Habt Ihr Probleme,bei Seilanlenkeungen baut man Seilspanner ein !
( diese sind jederzeit Nachstellbar / also locker und straff )
Meine wiegen 4St. ~ 0,5gr.
Dann gibts noch Zwei andere aber etwas schwerere Systheme diese gehen
aber auch. ( 1x das Drahtsysthem ; 1 x das Schraubsysthem )

Bei uns fliegen es schon einige rel. zufrieden.



gruß Andreas
PS: Bilderverbot beachten !


ja aber nachspannen ist nicht richtig/gut finde ich!

Man geht vom kalten draußen wieder ins warme rein mit dem modell, das depron dehnt sich exorbitant massiver aus als die schnüre, und unter dem zug wird alles krumm und schief oder gar beschädigt....

und jedes mal vor und nach dem fliegen nachspannen und lösen und dann eintrimmen, alle flugphasen durch korrigieren usw wird auch nicht die lösung sein....