Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 21. März 2008, 03:11

Indoor Edge mit Rumpf

Hi

Ich möchte mir eine Edge bauen als Rumpf indoor Flugzeug
Ich habe mir eine Zeichnung gemacht (siehe unten).
Also meine von hand zeichnung ergab

Motorhaubenbreite:2cm
Gesamlänge:12cm
Breite hinten:4cm
Kanzelbreite:3cm
Abstand bis zur Kanzel:7cm

Diese Werte habe ich alle mal 6,5 genommen

Motorhaubenbreite:13cm
Gesamlänge:78cm
Breite hinten:26cm
Kanzelbreite:19,5cm
Abstand bis zur Kanzel:45,5cm

Ich finde eine Länge von 78 cm ist für ein indoor Modell in Ordnung.
Ich will das modell so bauen wie hier http://jk-modellflug.de.tl/

Ich will keine Profilfläsche es soll eine normale shockyfläsche werden.
Würde das so gehen??
Für Verbesserungen und Hilfestellungen bin ich sehr dankbar
»nubsi« hat folgendes Bild angehängt:
  • edge simon.jpg

2

Freitag, 21. März 2008, 07:44

hallo nubsi

klar geht das so. als tipp würde ich dir raten den rumpf nicht aus 6mm sondern aus 3mm selitron (depron) zu machen. das spart gewicht und ist für indoor gut genug. ich fliege auch outdoor teilweise mit 3mm rümpfen und das bis 120cm spannweite.

den tragflächenausschnitt bringst du erst ganz zum schluß an. erst wenn der motor eingebaut ist und du alle innereien untergebracht hast. so kannst den schwerpunkt vom rumpf bestimmen und die flächen entsprechen anbringen.

warum möchtest du keine profilierten tragflächen? bei 1meter rumpflänge (mit leitwerk und motorhaube bietet sich eine spannweite von etwa einem meter an. das wird aus 3mm material sehr wabbelig, also solltest du 6mm verwenden. aber auch 6mm musst du mit cfk noch entsprechend verstärken. wenn du nun eine profilierte fläche aus 3mm depron mit einem 3mm depron holm baust dann wird diese deutlich stabiler als eine brettfläche und auch nicht wesentlich schwerer.

ich werde jetzt noch meinen kaffee leer machen und mit dem wuffi um den block gehen und mich anschließend an den letzten teil eines videos machen in dem ich den rumpfbau erkläre. ich denke mal das er heute noch online geht. vielleicht findest du ja dort noch ein paar tipps.

mach doch mal ein paar bilder wenn du angefangen hast. ich bin immer neugierig was andere so bauen. (besonders wenn es mal kein kreuzrumpf ist)

gruß jens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jk-modellflug« (21. März 2008, 07:46)


Fabian.Je

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. März 2008, 09:23

@nubsi

Ja, ich würde auch profilierte Flächen machen. Das wird sehr gut gezeigt bei Stechflug.de !

Würde mich auch über Bilder freuen.

mfg Fabian
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

4

Freitag, 21. März 2008, 09:31

hier gibts ein video vom flächenbau:

tragflächenbau video

ist ganz einfach

gruß jens

5

Freitag, 21. März 2008, 13:03

hi
Erstmal finde ich es toll wegen eueren ganzen tipps.
Das mit der Profilfläsche überleg ich mir noch, denn es ist mein erster Depronrumpf,wenn er gut ist mach ich dann eine Profilfläsche.
Zum Material:Ich habe bei Praktiker Dämmplatten gekauft.die sind aber 4mm dick leichter und lassen sich nicht so gut verarbeiten wie depron.Ist das selitron.Ich baue immer den dizzy aus dem material.
Ich werde heute anfangen meine materialien zu basteln.(mit den brettern und so).
Bilder folgen dann

Danke für euere HILFE !!!!

MFG Simon

Fabian.Je

RCLine User

Wohnort: Tirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. März 2008, 13:16

Kein Ding...!

Bin schon gespannt auf die ersten Bilder... :nuts: :nuts:

mfg Fabian
[align=middle]Weniger ist mehr - Ohne Bürsten gehts viel besser! :evil:



www.msc-ausserfernerfalke.at

Futaba T10C[/align]

7

Freitag, 21. März 2008, 15:14

so hab jetzt aus einem 48cm breiten brett so ein 90 grad winkel gebaut muss noch einen bauen ;( Das is voll viel Arbeit mit der Stichsäge und so zzz
Hoffenttlich lohnt es sich :D
So ich geh dann mal gleich wieder in den keller :wall:

Ist das material in ordnung??

MFG Simon

8

Freitag, 21. März 2008, 16:35

So bin fertig
Wo bekomme ich so ein programm her für bilder kleiner zu machen :wall:

Jetzt esse ich zuerst und nachher gehts weiter :D

Dann zeichne ich den plan in Groß(bin mal gespannt wie er dann aussieht)

Mfg Simon

9

Freitag, 21. März 2008, 17:56

hier kannst du deine fotos kostenlos hosten und der macht sie dann auch gleich in passende format.
(am besten 640x480)

kostenloser fotoserver

mein letzter teil vom rumpfbauvideo ist auch gerade fertig geworden. ihr findet ihn hier in der rubrik" Rumpfbau" ganz unten.

das letzte Video zum Thema "Rumpfbau"

gruß jens

10

Freitag, 21. März 2008, 18:21

wie geht das dort komme damit nich zu recht gibts nicht was in deutsch oda so

MFG Simon

11

Freitag, 21. März 2008, 19:02

du klickst einfach auf durchsuchen und suchst dir dort aus deinen ordnern das gewünschte foto raus.
bei "resize image" wählst du die gewünschte bildgröße aus und dann klickst du auf "host it".

nach kurzer zeit wechselt die oberfläche und du siehst verschiedene links. dort wählst du den "forum" link und klickst hier im forum auf "img einfügen".

dort gibst du den link ein und fertig.

wenn du willst schick mir das foto per email und ich schick dir dann den link zum einfügen.

gruß jens

12

Freitag, 21. März 2008, 19:05

Ahh ok verstanden ich probiere mal!!

MFG Simon

13

Freitag, 21. März 2008, 19:18

[IMG][URL=http://img508.imageshack.us/my.php?image=0000064np3.jpg][IMG]http://img508.imageshack.us/img508/1440/0000064np3.th.jpg[/IMG][/URL][/IMG]

Meine bretter :D

14

Freitag, 21. März 2008, 19:20

na prima. dann mal munter ans rümpfe biegen.

gruß jens

15

Freitag, 21. März 2008, 19:21

[IMG][URL=http://img168.imageshack.us/my.php?image=0000063pu6.jpg][IMG]http://img168.imageshack.us/img168/5010/0000063pu6.th.jpg[/IMG][/URL][/IMG]



Mein Plan!!!!!!!!!

16

Freitag, 21. März 2008, 19:24

ich habe kein heißluftföhn das müsste doch auch mit einem normalen gehen nur länger drauf halten oder ?
Ich glaube ich habe falsches material aber egal ich probiere es maal :D
Dauert noch ein bisschen :w

MFG Simon

17

Freitag, 21. März 2008, 19:31

ich habe mal den plan provisorisch
hin gestellt also ich finds cool

[IMG][URL=http://img168.imageshack.us/my.php?image=0000066ul9.jpg][IMG]http://img168.imageshack.us/img168/8049/0000066ul9.th.jpg[/IMG][/URL][/IMG]


MFG Simon

18

Freitag, 21. März 2008, 19:34

ob ein haarfön reicht weiß ich nicht. habe ich noch nie probiert. aber versuch es einfach mal. soweit sieht ja das ganze schon recht gut aus.

gruß jens

19

Samstag, 22. März 2008, 02:10

Da ich kein richtiges Selitron habe nuur diese dämmplatten aus dem praktiker Habe ich schon fast aufgegeben.Wenn ich das zeug in die bretter schieben will knickt es immer direkt oben so ein wo es sich normal biegen soll.Mit depron gehts bei mir gar nicht das brecht direkt auseinander.Probiere es mogren noch einmal und wenn das nicht klappt mache ich es so wie Sebastian Arnold mit der cola Edge.
Das regt mich voll auf verdammt. ;(
Egal bin noch anfänger in richtung depron und so weiter :shake:

MFG Simon

20

Samstag, 22. März 2008, 06:02

Zitat

Wenn ich das zeug in die bretter schieben will knickt es immer direkt


hallo simon

hast du auf die faserrichtung geachtet? das ist wichtig.
abhilfe kann es auch schaffen wenn du die rückseite mit breitem tesa abklebst. versuche auch mal an probestücken welche seite sich besser biegen lässt.
dann ist es auch hilfreich das werkstück in der breiten seite deiner form einzudrücken und dann vorsichtig in richtung verjüngung zu schieben.
ein weiterer trick ist es das material im bereich der biegung mit einem besenstiel etwas weich zu walken. (so wie kuchenteig ausrollen) und es über eine weiche tischkante zu ziehen. zb die arbeitsplatte in der küche.
wenn das alles nicht klappt dann ist der beste trick von allen den kram einzupacken und bei mir vorbei zukommen. ;)

gib nicht auf. ein bißchen gefühl fürs material muß man bekommen.

gruß jens