Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 26. April 2008, 19:41

Probleme mit dem X-free

Hallo,

Ich bin ziemlich neu hier und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich fliege einen X-Free von Effektmodell.
Motor Axi 2808/24. 10x3,8 prop

Ich habe immer das Problem das mir vorne der Motorspant ausreißt. Habe schon alle möglich Kleber probiert und keiner hält länger als 2 Flüge.

Außerdem würde ich gerne das Höhenruder und Seitenruder erneuern, aber leider weiß ich nicht welches Material das ist.

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

mfg
zwucki
X-FREE ist ein WAHNSINN

2

Samstag, 26. April 2008, 19:57

hallo
den motorspant kannst du, nach dem einkleben, mit gfk-tape sichern und die leitwerke kannst du aus depron nachbauen.

gruß jens

3

Samstag, 26. April 2008, 20:14

Danke für die Antwort.

Sind die Ruder aus Depron?
Wo kann man es kaufen?

Wie schwer ist euer X Free

mfg
X-FREE ist ein WAHNSINN

4

Samstag, 26. April 2008, 20:39

hallo

ob die ruder aus depron oder epp sind weiß ich leider nicht da ich keinen x-free fliege. depron bekommst du in vielen baumärkten und epp oft nur übers internet. schau mal hier auf meiner homepage. da dreht sich alles um den bau mit depron.



bauen mit depron


gruß jens



.

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. April 2008, 21:44

Ja, die Leitwerke und Ruder sind aus Depron.

Meine hat 550g Abfluggewicht (Axi2808 & 3s2000mAh). Die von einem Bekannten fliegt mit 450g (Axi2212 & 3s1500mAh).

mfg Harald
mfg Harald

Peter_M_1

RCLine User

Wohnort: Karben

Beruf: EDV Berater

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. April 2008, 22:48

Hallo,

sind zwar schon einige Jahre vergangen, seit ich X-Free hatte, aber damals (sicher auch heute ) konnte man bei Effektmodell alle E-Teile kaufen und eine Satz Höhen/Seitenruder hat nur einige wenige Euro gekostet, rufe am besten an und frage nach.
Den Spannt habe ich mit 5 Min Epoxy geklebt und hat bei identische Motorsieierung über 2 Jahre lang gehalten - was hält bei dir nicht? Reist das EPP ? oder die Klebestelle und EPP bleibt heil?
Gruß
Peter
Meine HP- X-Rock,X-Free (Bannerschlepp, Ripmax Spitfire, Free, Stinger, Mirage (Funkkamera, Night Flight LED´s), Twinstar, XXL Smove, 6-th XXL, Koax Robins R22
www.michalskipeter.de ==[]
:) Don´t Worry, be Happy ;)

7

Sonntag, 27. April 2008, 20:19

Bei mir reißt der Spant und das EPP.
Ich werds jetzt mal mit Superkleber mittel und Aktivator probieren.


Meiner wiegt 660g. Wie bekommt ihr den so leicht?

mfg
X-FREE ist ein WAHNSINN

8

Sonntag, 27. April 2008, 21:14

hast du vielleicht ne Unwucht, die alles losrüttelt?
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Peter_M_1

RCLine User

Wohnort: Karben

Beruf: EDV Berater

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 27. April 2008, 21:56

Wenn Du schon mit Aktivator arbeitest, dann hast Du gleich verloren....

Alle Sekundenkleber, auch der für fexible Materialen und der für Styro eignen sich nicht für Spannt/Epp verkleben. Du braucht entweder Epoxy (z.B. 5 Minuten) oder UHU Endfest - nur diese Art Kleber bleibt nach dem kleben fexibel und klebt die zwei Materialen "bombenfest" zusammen.
Die andere Geschichte ist die Frage, ob da tatsächlich nicht Unwucht für starke Vibrationen in einen bestimmten Drehzalbereich das "Ausreisen" nicht bewirken. probiere auf dem Boden den gesamten Drehzahl bereich bis zum Vollgas aus, eine Unwucht bzw. Vibrationen kann man auch sehr gut hören....
Gruß
Peter
Meine HP- X-Rock,X-Free (Bannerschlepp, Ripmax Spitfire, Free, Stinger, Mirage (Funkkamera, Night Flight LED´s), Twinstar, XXL Smove, 6-th XXL, Koax Robins R22
www.michalskipeter.de ==[]
:) Don´t Worry, be Happy ;)

10

Mittwoch, 30. April 2008, 08:37

Danke für die Antworten!!!
X-FREE ist ein WAHNSINN

derFlo

RCLine User

Wohnort: Löhne, Kreis Herford

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. April 2008, 10:39

Naja, das 5 min Epoxy oder sogar Uhu endfest flexibel bleibt, wäre mir allerdings neu. Und das Sekundenkleber für eine Verklebung von Motorspant und EPP Nase nicht geeignet ist ebenso!
Auch mit Sekundenkleber MUSS das halten, wenn nicht, dann liegts nicht an der Verklebung, die Aussage das der Motorspant samt EPP abreißt bestätigt das auch.

Wirklch optimal für diese Verklebung wäre, wenn genug Klebefläche vorhanden ist (ich kenn ds Modell leider nur von Bildern) UHU Por! der bleibt nämlich wirklich flexibel und macht die Klebestelle selbst elastisch und robust.

@ Zwucki: Ich würde erstmal überprüfen ob der Antrieb weitestgehend Vibrationsfrei läuft.
Ein unwuchtiger Propeller kann sehr starke Vibrationen hervorrufen denen das EPP (und nicht etwa die Klebestelle) nicht gewachsen ist
[SIZE=3]Verkaufe Hoellein Piper/Piperle, siehe "Flugzeuge" in der RCLine Börse[/SIZE]

Peter_M_1

RCLine User

Wohnort: Karben

Beruf: EDV Berater

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. April 2008, 11:20

das einfachste ist immer noch nach der Bauanleitung zu bauen und dort steht auf Seite 3 unten " Den GFK Motorspannt mit 5 Minuten Epoxy vor dem Rumpf kleben" - da hat sich doch Effektmodell dabei was gedacht....

Hallo Florian, 5 Minuten Epoxy ist sicher "elastischer" als Sekundenkleber der sich noch dazu in Verbindung mit Aktivator regelrecht "kristaliesiert" – UHU Por wird das sicher auch nicht halten. Das ist kein Shocky – das Modell wiegt 400-600 Gramm und der Antrieb liefert 900 Gramm Schub…
Gruß
Peter
Meine HP- X-Rock,X-Free (Bannerschlepp, Ripmax Spitfire, Free, Stinger, Mirage (Funkkamera, Night Flight LED´s), Twinstar, XXL Smove, 6-th XXL, Koax Robins R22
www.michalskipeter.de ==[]
:) Don´t Worry, be Happy ;)

derFlo

RCLine User

Wohnort: Löhne, Kreis Herford

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. April 2008, 12:55

Hi,
Ich habe weder geschrieben, das 5min Epoxy schlechter geeignet ist als Sekundenkleber, noch das das zwangsläufig mit UHU Por funktionieren MUSS, weil ich wie gesagt die größe der Klebeflächen nicht kenne. Ist sie jedoch in etwa so groß, wie man auf diversten Bildern erahnen kann, wird das auch mit UHU Por locker halten. Das hat nämlich nichzts damit zu tun ob Shocky oder nicht, bei denen ist die Klebefläche nämlich noch viel kleiner und der Motorspant kann die Kräfte in den hier vorhandenen Kreuzrumpf auch schlechter einleiten (Rumpf kann sich leicht verdrehen, Klebenaht wird "aufgehebelt")als in einen geschlossenen Kastenrumpf mit rundherum verlaufender Klebenaht.
Sicher bin ich mir aber, das Sekundenkleber ebenso halten würde, bei zwucki liegt das Problem offenbar woanders, wenn der Motorspant samt EPP abgerissen wird. Und darum geht es hier, damit eben dieses Problem gelöst wird...

Gruß, Flo
[SIZE=3]Verkaufe Hoellein Piper/Piperle, siehe "Flugzeuge" in der RCLine Börse[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derFlo« (30. April 2008, 13:04)


14

Mittwoch, 30. April 2008, 13:40

Hallo zusammen,

ich habe mir heute einen Prop gekauft und diesen auch gleich montiert. Eine Unwucht kann ich mit dem neuen nicht festellen. Den alten Prob habe ich verloren (O ring gerissen), daher kann ich es nicht mehr überprüfen.

Ich werd einfach mal mit dem neuen fliegen. Habs jetzt mit 5min Expoxy geklebt. Ich hoff es hält.


Danke nochmals für eure Ratschläge


Schönen Tag noch
X-FREE ist ein WAHNSINN

Buzzer

RCLine User

Wohnort: Burscheid(NRW)

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. April 2008, 16:16

vielleicht war dein o-ring vom saver ja schon spröde und war nicht stramm genug, wodurch die vibrationen auftraten...
Und die Moral von der Geschicht' ,
Flügel hat man oder nicht.