Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. Mai 2008, 11:30

Senderumbau Cessna Minimum

Hallo Leute ,

ich denke darüber nach den Sender folgendermaßen umzubauen.
ich nehme eine Standard 4 Kanal Anlage mit Kreuzknüppeln und verbinde mit Gestängen beide Anlagen die zusammen auf einem Kleinen Brett montiert sind.

Andere Variante wäre die Elektonik der Fernsteuerung einfach in eine 4 Kanal Anlage zu bauen und die Potis der 4 Kanal Anlage zu benutzen. Was haltet ihr davon ?

Gruss Proto

Friwi

RCLine User

Wohnort: D-30539 Hannover

Beruf: Pensionär2013

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Mai 2008, 14:44

Moin,

und was willst Du damit erreichen?
Seitenruder auf linken Knüppel und Gas ohne Feder auf gesamtem Knüppelweg ist in der Originalfunke in 1,5 Stunden zu realisieren...

FF
Das in meinen Beiträgen geschriebene stellt meine Meinung dar und erhebt nicht den Anspruch auf Unfehlbarkeit :w

Basteln ist der Aufstand der Sinne gegen den Verstand...

3

Donnerstag, 1. Mai 2008, 15:12

Hi Seite soll rechts bleiben . Ich hätte gerne das Gas gerastet oder ohne Feder und in jeder Position eine Mittelzentrierung vom Seitenruder
Wie geht der Senderumbau?

Gruss Proto

Friwi

RCLine User

Wohnort: D-30539 Hannover

Beruf: Pensionär2013

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Mai 2008, 16:59

Moin,

ohne SR-Umbau dauert der Umbau etwa eine Stunde. Ich muss demnächst einen Sender für eine Freund umbauen. Die Fotos vom Umbau stelle ich dann auf meine HP. Hier mache ich das nichtmehr...
Allerdings funktioniert das nur ohne Rastung.
Soviel vorab: Poti auslöten, Bodendeckel ausbauen, eine Kunststoffscheibe aus dem Knüppel passend zurechtschleifen, Alles zusamenbauen, vor dem einlöten ein Bein am Poti umbiegen, das Bein mit einem 10k Widerstand mit altem Lötpunkt verbinden, fertig.

FF
Das in meinen Beiträgen geschriebene stellt meine Meinung dar und erhebt nicht den Anspruch auf Unfehlbarkeit :w

Basteln ist der Aufstand der Sinne gegen den Verstand...