ossi

RCLine User

  • »ossi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 27. Mai 2008, 20:40

1. Ich kann eigentlich ganz gut fliegen(mit Segelflugzeugen).
Ich wollt jedoch ein Depronflieger wegen der leichten und schnellen Bauweise.
2. Den genauen Akku weiss ich noch nicht, doch ich werde irgendein 2 Zelliger nehmen.
3. Wie fügt man Bilder zum Text an?

mfg
Luca

vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 27. Mai 2008, 21:13

Also ich selbst habe nach einem einfachen 1,25 m Segler auch mit dem Gecko weitergefahren! Ich finde ein kleiner Funflyer birgt viele vorteile gegenüber einem "normalen" z.B. Parflyer. Er ist langsam. Durch die Grossen Ruderflächen in jeder Lage kontrollierbar. Srömung kann prakrisch unmöglich abreissen - Der Funflyer senkt nur die Nase. Er ist offen für "Neues" nach den ersten Flugversuchen. Und der Gecko bleibt etwa in diesem Gewichtsraum. Gut geeignet für die Speed 400 Klasse. Durch die Rippenbauweise sieht er viel schöner....und...und...und. Ihr könnt mir etwa nachfühlen, wie gut ich den Flieger finde. Und noch was zum Bau. Der ist wirklich eeextrem einfach! Ein Kastenrumpf,unbeplankte Flächen, mit Holmsteg und Kieferholm und ein ganz normales Stäbchenbauweise-Leitwerk.
Ich habe jetzt bei dir noch öfters in deinen Beiträgen was von einem speed 300 gehört wie ist das nun jetzt genau. 300 oder 400. wenn du einen 400er mit 7,4 V hast, dann schmeiss dort 3 Zellen drauf. Sonst wird es noch mühsamer mit in der Lufthalten. Der Motor ist dann nach etwa 50-70 Flügen durchgebrannt, aber wen interessiert das bei einem solchen Motor schon ??? :nuts:
Wegen den Bildern:
Unten bei "Dateianhang" auf "bearbeiten klicken, dann "Durchsuchen im nun offenen Fenster (Bild nicht grösser als 73kb!) dann hinzufügen, fertig!
Hier noch ein Bild von diesem Flieger, Man kann ihn auch in normalen Lagen fliegen, hehe:


Greez Sam
»vista« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0771.jpg
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 27. Mai 2008, 21:17

geht aber auch verkehrt rum:
»vista« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0767.jpg
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

ossi

RCLine User

  • »ossi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 27. Mai 2008, 21:49

Habe: Speed 400 4.8v
Kaufe: Speed 400 6v
Wo finde ich den Bauplan zum Gecko?

mfg Luca

Ps: Wenns mit dem Bild geklappt hat, so sind das 2 meiner Modelle.

ossi

RCLine User

  • »ossi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 27. Mai 2008, 21:52

klappt irgendwie nicht mit den Bildern. :(

vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 28. Mai 2008, 13:21

Ich glaube deine Bilder sind zu Gross (Kilobyte!) sie dürfen nur 73kb sein. Sin sie das?
Den Bauplan findest du hier. Kostet zwar ein Kleinwenig. Aber im Verhältnis zu dem was du dafür kriegst suuper!
www.vth.de , den genauen Link bringe ich irgendwie nicht rein!
Also bei der Site auf Shop, Modellflug, Baupläne, Flugmodelle, Elektro-Motorflugmodelle, oder auch direkt bei der Suche links oben "Gecko" eingeben.
Wegen dem Motor. Wenn du dir nicht schon den mit 6V gekauft hast, dann kaufe dir einen mit 7,4 , dann kannst du nähmlich 3 Zellen drauftun!
Aber wenn du ja schon einen 7,4V Akku hast wäre der 6V Motor auf jeden Fall auch gut. Einfach wenn du LIPO willst, dann 7,4!

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »vista« (28. Mai 2008, 13:28)


ossi

RCLine User

  • »ossi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 28. Mai 2008, 16:21

So, jetzt hars geklappt.
»ossi« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_7354.jpg

vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 28. Mai 2008, 18:39

Super! Aber wir wollten dich deine Eigenkonstruktion aus Depron sehen? :-)(-: ==[]

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

ossi

RCLine User

  • »ossi« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 29. Mai 2008, 12:32

Den Eigenbau hab ich ja aufgegeben. Bau jetzt den EasyPiper.
Ps:Geht der Speed 400 7.2v für 2 Lipozellen?

mfg
Luca

vista

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 29. Mai 2008, 18:25

Das wird eine schwache Sache. NImm lieber den 6V Motor mit 2 Zellen, oder dann halt den 7,4er mit 3 Zellen, was ich die bessere Lösung fände...

Greez Sam
-Tiltrotor (Eigenkonstruktion und -bau)
-Smove (Eigenbau)
-Gecko (Eigenbau)
-Hangflitzer (Eigenkonstruktion und -bau)
-Highlight II Speed

91

Donnerstag, 29. Mai 2008, 18:25

Gehen tut er schon, aber er hat damit kaum Leistung.

Rechenwerte laut Drivecalc:
Speed 400 7,2V mit 2S Lipo:
Mit Propeller GWS 5x4,3" (ungefähr vergleichbar mit Günni und dem neuen MPX Prop):
4A bei 148g Schub und 61km/h Strahlgeschwindigkeit, Wirkungsgrad des Motors ~62,3%
Mit Propeller GWS 6x3":
4,1A bei 192g Schub und 40km/h Strahl, Wirkungsgrad des Motors ~61,9%

Speed 400 6V mit 2 Lipo:
Mit Propeller GWS 5x4,3":
6,8A bei 197g Schub und 71km/h Strahl, Wirkungsgrad des Motors ~56,4%
Mit Propeller GWS 6x3":
7A bei 255g Schub und 45km/h Strahl, Wirkungsgrad des Motors ~55,7%

Rechenwerte sind immer mit Vorsicht zu genießen, Abweichungen von 5-10% sind nichts außergewöhnliches, manchmal sind auch grobe Ausreißer dabei. Rechenwerte sind immer nur so gut wie die zugrundegelegten Daten.

Die Strahlgeschwindigkeit ist die Geschwindigkeit, mit der der Propeller die Luft nach hinten beschleunigt. Das ist (angenommen die Propellerdrehzahl ist im Flug gleich wie im Stand) die theoretische Maximalgeschwindigkeit, die ein widerstandsfreies Modell im Horiziontalflug erreichen könnte.
Real nimmt die Propellerdrehzahl im Flug (meistens) etwas zu, gleichzeitig verhindert der Luftwiderstand des Modells das erreichen der theoretischen Maximalgeschwindigkeit des Antirebs. So muss man bei den meisten Modellen bei einem einigermaßen ans Modell angepassten Antrieb 10-20% von der Strahlgeschwindigkeit abziehen, wenn man die echte Höchstgeschwindigkeit wissen will. Weniger Abzug hat man selten, wegen unzureichnder Abstimmung aber oft mehr.
Die Easypiper auf mehr als etwa 50km/h zu prügeln dürfte fast unmöglich sein. Ein Antrieb mit wesentlich mehr Strahlgeschwindigkeit wäre also Energieverschwendung, weil das Modell die Geschwindigkeit nicht erreichen kann.


Trotz des geringeren Motorwirkungsgrades würde ich sagen, nehm den 6V Motor, zusammen mit der GWS 6x3".
Auch nicht einfach irgendein anderer 6x3" Prop, der GWS Prop mit seinen dünnen, schmalen Blättern ist für den Zweck besonders günstig.


Wie die Nennspannungsangaben bei diesen Motoren zu Stande kommen ist mir ein Rätsel :shy: .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (29. Mai 2008, 18:28)


Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 29. Mai 2008, 19:33

Hallo auch,

Der Speed 400 7.2 V (Graupner 1794) reicht bei meinem Nachtfalter für einen leichten Steigflug. Prop ist Graupner Klapp 7*3, Akku Lipo 3s1p 1000 mAh, Abfluggewicht 480 g.

Fazit: Speed 400 7.2 V mit 3 Zellen bis maximal 500 g, besser nur 400 g.

Somit kann ich die Rechnung von Matthias durch Versuch bestätigen.


Zur Nennspannung: Wird diese deutlich überschritten, so steigt der Leerlaufstrom stark an, vermutlich durch die Ummagnetisierungsverluste.


Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche