Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wrba_Andreas

RCLine User

  • »Wrba_Andreas« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-93413 Cham / Bay.Wald

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. Mai 2008, 16:42

Gee Bee 61 cm: Fliegen mit RC möglich

Eine Frage an die Profis: Da ich mich gerade von meinen Schmuckstück trenne,
ist ein RC Einbau mit heutigen Komponenten zum Fliegen dieses Modells möglich(sinnvoll)?
Es wiegt leer 85 Gramm
Spannweite 61 cm

Gruß Andreas
»Wrba_Andreas« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2480.jpg

C.Est....nn

RCLine User

Wohnort: Nähe Würzburg

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Mai 2008, 17:10

Möglich ja, sinnvoll musst du Wissen, denk aber das das Durchaus interessant wär. Falls du dich für einen RC Einbau entscheidest poste bitte hier, wäre auf jeden Fall interessant.

MfG
Carsten
Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte vor die Bumms. Bonne Seule!


Mein Verein

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. Mai 2008, 17:26

Hallo Andreas,

Vom Gewicht der Komponenten ist das sicher möglich: Mein kleinster Flieger hat 64 cm Spannweite und wiegt 120 g.

CDR-Motor ca. 15 g, LiPo-Akku 2s1p 350 mAH 22g, Empfänger ACT Pico 4µP 5g, Servos 4.5 g/Stück

Das Abfluggewicht wäre dann in Etwa das doppelte des Leergewichtes.

Die Flächenbelastung wäre aber dann schon haarig für so ein kleines Teil.


Nur jetzt kommen die Schwierigkeiten: Das Teil ist fertig gebaut, aber nicht für RC vorgesehen. Es muß also alles auseinander gepflückt werden. Die Tragfläche muß Querruder bekommen, die müssen angelenkt werde. Also ev. Tragfläche neu bauen.
Das Leitwerk ist Scale-mäßig, aber zu klein für ein Flugmodell.

Die Gee Bee ist nicht nur wendig, sie ist kaum beherrschbar. Das Fliegen eines größeren Modelles dieses Typs ist schon ein echter Eiertanz.

Es ist also eher unwahrscheinlich, daß so ein Fluggerät die Erwartungen erfüllt. Wahrscheinlicher ist es, daß die Maschine nach dem Erstflug in eine Tüllmüte passt.

Aber nur der Versuch macht klug. Man kann leicht aus Karton und/oder Spaltdepron ein Zweckmodell bauen, um sich an diese Kategorie von Fluggerät heranzutasten. Erst mal nur als Wurfgleiter, ohne RC, der muß erst mal stabil in der Luft liegen. Dann mit RC, aber ohne Motorisierung. Das Ding muß einen sauberen, gesteuerten Gleitflug hinlegen. Dann mit Moped, und schauen ob fliegbar. Dann durch zurechtstutzen des Leitwerkes an die Geometrie der Gee Bee herantasten. So wird man sehen, wie groß das Leitwerk mindestens sein muß.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Mai 2008, 11:20

Hallo Zusammen

Oh Gott so eine Gummimotor Gee Bee hab ich auch seit über 15Jahren im Keller liegen.
Ist ein Toller Amerikanischer Baukasten, alles Laser geschnitten in einer sehr guten Passgenauigkeit.
Damals war das 341Servo so ziemlich das Kleinste Servo.
Es soll schon jemand geschafft haben die Gee Bee zu Fliegen.
Aber so wie ich es sehe ist es dann ein Heises Eisen, das leider nicht besonders Alt wird.

Gruß Rolf-K.