Ator

RCLine User

  • »Ator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 40xxx

Beruf: Controlling

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. Mai 2008, 16:03

Suche einen Slowflyer aus FMT Extra 2008

In der FMT Extra Park- und E-Flyer 2008


hab ich im Artikel ein Foto mit folgendem Slowflyer entdeckt, den ich gerne bauen würde:



Wer kennt diesen oder kann mir nähere Infos dazu geben? Ein Bauplan wäre natürlich super!
DX8, zahlreiche Flächenmodelle, Hubis

2

Freitag, 30. Mai 2008, 16:06

dieses modell wird in hinrik schultes "das depron buch" als guter anfängertrainer eines bekannten bezeichnet, mehr kann ich dir da aber auch nicht helfen. :w
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

Ator

RCLine User

  • »Ator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 40xxx

Beruf: Controlling

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Juni 2008, 13:25

Ja, ich weiß, das Buch habe ich selber :)

Hat keiner einen Tipp? Sonst schreib ich mal Hinrik Schulte bei FMT direkt an...
DX8, zahlreiche Flächenmodelle, Hubis

derFlo

RCLine User

Wohnort: Löhne, Kreis Herford

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. Juni 2008, 13:59

Hi!

Wozu einen Bauplan ?!?

Auf dem Bild kann man doch so gut wie alles erkenne, was für einen Nachbau wichtig wäre....
Die Grundsätzliche Formgebung, Konstruktion des Rumpfes, ja sogar das Profil der Depronrippen für die gewölbte Fläche!
Mehr brauchts da doch wirklich nicht.


Gruß, Flo
[SIZE=3]Verkaufe Hoellein Piper/Piperle, siehe "Flugzeuge" in der RCLine Börse[/SIZE]

Ator

RCLine User

  • »Ator« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 40xxx

Beruf: Controlling

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. Juni 2008, 14:25

Da ich noch keine Erfahrung mit Eigen-Konstruktionen habe, bräuchte ich sicher übermäßig viel Zeit dafür. Einschließlich Tests...

Wesentlich für die Konstruktion wären meines Erachtens folgende Infos:
- EWD
- Tragflächen: Gesamtfläche? Verhältnis Länge zu Tiefe? Rippenprofil? (auf dem Foto ja nur ungefähr erkennbar; hier sollte man halbwegs genau arbeiten) Schrägung der Ohren?
- Leitwerke: Fläche? Größe? Größe der Ruder?
- Leitwerksarm: Länge?

Ohne diese Angaben ist es ein Try-and-Error, der viel Zeit kostet. Er wird beim erstenmal sogar vielleicht irgendwie fliegen. Aber eben nur "irgendwie". Und dann muss ich nach dem Fehler suchen. Videos drehen, Fotos machen, hier posten. Modell umbauen. Wieder testen. Wieder Fehler suchen etc. pp. ein ewiger Teufelskreis. Jemand, der bereits mehrere Modelle gebaut hat, wird das sicher leichter fallen. Ich hab die Erfahrung bereits bei einem einfachen Depron-Boot gemacht (siehe Signatur). Es hat ewig viele Stunden gekostet, eine Eigenkonstruktion zu optimieren...
DX8, zahlreiche Flächenmodelle, Hubis

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ator« (4. Juni 2008, 14:26)