Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 11. Juni 2008, 20:04

ist altenglisch für kobold....

das vid ist leider schon gelöscht....der fred war schon so weit hinten.
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Soicha

RCLine User

Wohnort: Weyer-Ö

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 11. Juni 2008, 20:08

Hy,
erstmal ein Lob an Torti! Ist ein colles Gerät! Aber nun zu meiner Frage! Da ich es mir nicht antun möchte bzw. weil ich es nicht kann mit schnüren zu verspannen!
Bei WES-Technik gibt es 0,3mm CFK Stäbe die 0,07g/m wiegen! Mit 4meter gerechnet macht das ein gewicht von 0,28g aus! Ich denke das ist im grünen bereich! Aber wird es steif genug??
Auf alle Fälle will ich unter 115g bleiben!
mfg Martin

23

Mittwoch, 11. Juni 2008, 20:13

das wird absolut kein problem! du setzt die stäbe einfach wie seile ein...oben und unten.
problem ist halt die optik....
aber warte doch einfach mal ab, die seile sind genau so schnell gemacht wie kohlestäbe. :)
...und günstiger ist die seilmethode, für die kohlestäbe kannst du ja noch nen modell bauen.
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tks98« (11. Juni 2008, 20:14)


Soicha

RCLine User

Wohnort: Weyer-Ö

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 11. Juni 2008, 20:21

Hy,
Hoffentlich wirst du in deiner Step by Step die Seilverspannung genau erklären!
Im Moment kann ich es mir überhaupt nicht vorstellen wie das funzen soll! Wenn ich dunkle seile nehme, hab ich genau das gleiche problem wie mit cfk! Aber mich würde es nicht stören! Was haben die Seile alleine den für ein gewicht?
lg Martin

25

Mittwoch, 11. Juni 2008, 20:26

[rcmvid]fbef3b001dc15804bc82[/rcmvid]
Ist ahlt nicht so gut weil es Windete :angry:
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

26

Mittwoch, 11. Juni 2008, 20:59

wow....das sah ja richtig nett aus!
was sagt dein gefühl zum flieger? bitte ganz ehrlich!!!

@ martin
das gewicht ist mit einer präzisonswaage leider kaum zu messen, die kleinste luftbewegung hat mehr auswirkung auf das ergebnis als das seilgewicht allein.
mit optischer mittelung des wertes :D sind es unter 1g.
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tks98« (11. Juni 2008, 21:02)


27

Mittwoch, 11. Juni 2008, 21:32

Der Schwerpunkt stimmt einfach noch nicht so aber sonst fliegt er ganz toll :ok:
Fliegt schön langsam sieht man ja auch bei der Landung:D
Mit dem Flieger kann man auch gut Rollen Figuren üben (Rollen loop und kreise mit verschiedenen geschwindigkeiten)
Werde dann noch ein Video mit dem B-Programm und ein Video mit 3D flug
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

28

Mittwoch, 11. Juni 2008, 21:33

habe noch ne kleinigkeit gemacht...
erstmal die schöne vorarbeit vom christian...ich habe drum gebeten und er hat es wunderbar umgesetzt.
die feile zeigen die fräsungen fürs ausrichten der sfg(rot) und für die seildurchführung(blau). die selben einfräsungen gibts auch fürs ruderhorn damit der winkel für die seilanlenkung stimmt.


die querruder werden als elasticflaps ausgeführt. erklärung ist wohl überflüssig, oder?


ausschlag sind so 60grad...die sollten erreicht werden. durch die geringe fluggeschwindigkeit sind sie nötig.
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

29

Mittwoch, 11. Juni 2008, 21:58

schwerpunkt? da hast du viel spielraum.
durch den sehr breiten rumpf reagiert er sehr weich auf schwerpunktveränderungen. du kannst ohne angst hecklastig fliegen, damit gibt es keine probleme...ist nur gewöhnungsbedürftig im rücken ziehen zu müssen.
...spiel einfach mal mit dem schwerpunkt, das wird schon.
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

30

Mittwoch, 11. Juni 2008, 22:00

Ist das bei deinem auch so??
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

31

Mittwoch, 11. Juni 2008, 22:08

so habe ich ihn zum rumeiern eingestellt! programm würde ich so nie fliegen.
wenn du jetzt im rücken ziehen musst, kannst du den schwerpunkt einen zentimeter nach vorn legen. müsste dann gut passen.
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

32

Mittwoch, 11. Juni 2008, 22:09

Ok mache ich :ok:
Gruss Christian :w

EPProduct

Hobbyfrei
net-rc.ch

33

Montag, 16. Juni 2008, 19:25

weiter gehts...

flächen sind mit der rumpfdraufsicht verklebt. zur erhöhung der stabilität sollten kleine tesa-verstärkungen UNTEN platziert werden. bei einem reinen wettbewerbsmodell nicht nötig, aber bei einer trainingsmaschine bringt es einiges! zu tiefer messerloop hinterlässt dann keine schäden. :D


die querruder erhalten auf der OBERSEITE die gleiche verstärkung. nur an den rändern und im bereich des ruderhorns, also an den stark belasteten stellen.


weiter mit dem höhenruder.
das höhenruder ist unten angeschrägt und mit einem uhu-por-scharnier angeschlagen. die kleinen verstärkungen sind wieder nur im randbereich platziert und im bereich des ruderhorns.


jetzt noch ne wichtige kleinigkeit...verhindert frust!
die aussparung im höhenleitwerk ist asymetrisch! der weiter ausgeschnittene bereich muss mit dem servohornausschnitt für das höhenruder fluchten!!!
zur veranschaulichung mal nen bild:


ich habe hier nur zur besseren sichtbarkeit glasfasertape benutzt...bitte nicht nachmachen...
ich opfere nur für euch meinen flieger! :D
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tks98« (16. Juni 2008, 19:32)


powerbeni

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Polymechaniker

  • Nachricht senden

34

Montag, 16. Juni 2008, 20:03

abend

hätte klares tesa mit einem strich abwischbarem stift nicht auch seinen dienst getan?
*duckundweg* ==[]

gruss benjamin

35

Montag, 16. Juni 2008, 20:05

leider nicht....die farbe bleibt immer an den kleberändern hängen. das sieht noch schlimmer aus!
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

36

Montag, 16. Juni 2008, 20:15

aber weiter im text.
die draufsicht ist erstmal fertig...der rumpf ist dran.

am anfang war die nase....ähm...freie interpretation vom uralten testament.
da das modell ne epp-nase hat, müssen wir natürlich das 3mm-depron mittig ans 6mm epp bekommen. also nen rest 1,5mm balsa genommen und die rumpfkontur übertragen und ausgeschnitten.


dann das reststück unter das depron und die nase angeklebt. bitte nicht frei schnauze...so wird es schöner.



so, die nase wäre dran und jetzt noch ne kleine grafische erläuterung der ausfräsungen...
ausgelegt ist alles auf wettbewerbserprobte technik!
3x D47
1x 12-15g Motor
1x yge 4 oder 8
1x gws 4k
1x 200-250 mAh-Akku
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

Haeuserle

RCLine User

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

37

Montag, 16. Juni 2008, 21:49

Mojn,
meiner ist auch da und auch wenns schade ist fallen mir gleich nen paar sache auf die eher in richtung :no: gehen.
Also als erstes einen verbesserungsvorschlag (wunsch), warum nicht auch an die draufsicht EPP und algemein kein RG 20 sondern 15er :ok:
Dann nochetwas für das der versand warscheinlich schuld war, nen paar übele Schrammen
an der linken flügelseite,an der draufsicht und an den SFG`s :no:
Dann noch ich weis ja nicht ob es so sein soll aber der einschnitt für die SFG`s an den flächen ist bei meinem 1-1,5cm zu lang (sollen die vorne bündigsein ??? )
Bitte haut mich nicht ich hab damit kein Problem nur vieleicht andere :ok:

38

Montag, 16. Juni 2008, 22:02

die sfg´s stehen nicht über. die schließen bündig mit der nasenleiste ab.
...und weshalb in der draufsicht epp? ist doch unnötig...wenn du so beschissen landest erwischt es die flächenenden, das fahrwerk, das heck...aber nicht die spitze der draufsicht.
das epp ist nur für einen zu tief angesetzten lopp...egal ob positiv oder negativ.
...oder aus dem turn...wie auch immer.

aber was beim versand passiert ist? bei mir kam alles ohne beschädigungen an.
Torsten


von Benjamin
[SIZE=3]das design ist einfach porno!!! [/SIZE]

39

Montag, 16. Juni 2008, 23:20

@ Haeuserle:

schreibe mir ne Mail was alles verschrammt ist - ich schicke dir Ersatz.
Sorry für den Ärger - ich werde bei der Verpackung der Depronteile zukünftig etwas mehr polstern - es passiert leider immer wieder... :(

Viele Grüße
Christian

Haeuserle

RCLine User

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 17. Juni 2008, 14:49

@ Christian
Tipp: Leg teile mit leichten Schrammen in ein warmes Wasserbad dann verschwinden sie
meistens wieder. Nur dann muss man sie ca.5 Tage an einem min. 20°C warmen
Ort GERADE hinlegen oder noch besser an drei Punkten aufhängen :ok:
Danke auch für dein Angebot aber wie geschrieben kein problem nur muss ich jetzt mal nen
bischen aus oben beschriebenem Graund warten, aber die Komponenten sind eh noch nicht dar :angry:
Und wie gesagt macht doch die Einschnitte entweder im SFG oder in der Fläche kleiner
so das sie wenn man sie reinschiebt fast von alleine (auf 1mm genau) bündig sind :ok:
Gruß Max