Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Juni 2008, 11:34

Reichweitenerhöhung beim xtwin Turbo und Sport

Hallo,

die Reichweite bei meinem Turbo und bei meinem Sport liegt bei nur etwa 14 (Turbo) und vielleicht 16 (Sport) Metern. Die Eneloops im Sender habe ich mal gemessen - sie bringen vol geladen immerhin 1,46 Volt pro Zelle - also nicht viel weniger als Batterien. Auf der xtwin Seite steht, wie man eine Reichweitenerhöhung durch Verlängerung der Empängerantene erziehlt. Auf dem Bild dort ist die Antenne auch zu sehen. Bei meinem Sport und Turbo finde ich sie aber leider nicht - wer weiß weiter?

Ach ja, weiß jemand, wieviel Kapazität der Lipo (Antriebsacku) hat?

Vielen dank für eure Antworten :ok:

Viele Grüße aus Köln :w

Uli

esmoker

RCLine Neu User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Juni 2008, 12:28

Hi,

der Sport hat einen 130 mA LiPo Akku.

Die Antenne ist im EPP-Rumpf verlegt, kann aber mit etwas Bedacht rausgeholt werden:

VORSICHTIG das schwarze Plastikteil (wo Ladekontakt und SChalter ist) aus dem EPP lösen und etwas rausziehen. Die Antenne ist ein sehr feiner Lackdraht, der im EPP Rumpf verlegt ist. Kann man vorsichtig herausziehen.

Habe letzte Woche einen XTwin Sport komplett von seiner Elektronik befreit, ging ohne Probleme und alles funzt noch.

Nach dem Verlängern Antenne einfach mit 2 Streifen Tesafilm unten an den Rumpf kleben.

Mich wundert die geringe REichweite allerdings. Wir fliegen gelegentich xTwins in einer Turnhalle. Selbst von einem Ende zum anderen gibts keinerlei Empfangsprobleme.

Ein X-Twin Sport sollte eigentlich problemlos mehr als 30m schaffen, wenn keine Störsignale vorhanden sind.

Schau auch mal weiter im Forum, vielleicht ist das Frequenzpoti nicht optimal justiert (hat her vor kurzem jemand sehr gut beschrieben, wie man das Problem lösen kann).

PS: Mein erster Post - nach intensivem "Nur-Lesen" - Einstieg geschafft :)
Grüße,
esmoker

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »esmoker« (26. Juni 2008, 12:28)


3

Donnerstag, 26. Juni 2008, 13:37

Lage der Antennen:

Beim Sport:
neues Modell: Antenne ist im Höhenleitwerk schraeg nach aussen gefuehrt. Man kann den verklebten Schlitz von unten aufziehen und sie mit den Finernaegeln oder einem stumpfen Schraubenzieher herausholen.
altes Modell: Antenne ist in einem unsichtbaren Schnitt bis ans Ende des Rumpfes verlegt. Einfach auf Verdacht ( auch wenn man nix sieht! ) den Rumpf mit den Fingern auseinanderbiegen. man sollte den Schnitt dann sofort sehen in dem das Antennenkabel liegt.


Turbo( hier kenne ich nur die alte Version, ob es eine neuere gibt weiss ich nicht!):
altes Modell:
Antenne ist in einem unsichtbaren Schnitt bis ans Ende des Rumpfes verlegt. Einfach auf Verdacht ( auch wenn man nix sieht! ) den Rumpf mit den Fingern auseinanderbiegen. man sollte den Schnitt dann sofort sehen in dem das Antennenkabel liegt.

( Als Verlaengerung 17,2 oder 34,2 cm anloeten. )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »titi« (27. Juni 2008, 12:03)


ollo

RCLine User

  • »ollo« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. Juni 2008, 11:53

Hallo,

vielen Dank an euch beide. Habe bei beiden Modellen den unsichtbaren Schnitt gefunden und somit auch die Antenne.

Vielen Dank und viele Grüße :w

Uli