1

Montag, 30. Juni 2008, 19:02

silverlit stingray

Hallo

Das Video ist, glaub` ich, relativ neu:
http://www.youtube.com/watch?v=YEl23mjDwJE
Wär´ mal was anderes....

Stefan :w

2

Montag, 30. Juni 2008, 22:57

Gibts zum Beispiel bei ebay zu kaufen
hier
Endlich mal ein hoovernder X-Twin Flieger.
Bin mal auf ein paar Berichte gespannt

matore

RCLine Neu User

Wohnort: Sangerhausen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Juli 2008, 12:30

also bei dem videoschnitt läßt er sich bestimmt sehr schlecht dahin lenken wo man ihn hin haben möchte. So soeht es jedenfalls auf den video aus kaum in der nähe von Wand oder Geländer schnitt usw.
MFG MaToRe / MEINE HOMPAGE
3x PiccoZ Microheli
4x X-Twin (Sport,Turbo,Jet)
Carson Minibull 4x4 Elektro 1:28
Carson Stormracer2 4x4 Verbrenner 1:10

eihren

RCLine User

Wohnort: Schwabe

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Juli 2008, 22:41

Ich habe einen *freu*

Er lässt sich gut steuern und vollzieht (unfreiwillige) kuriosen bis schnittige Kunstflugfiguren, die aber viel Platz im Raum benötigen, da er manchmal auch auf dem Rücken pfeilschnell abdampft.
Zum gemütlichen Kreisen und Punktlandungen auf dem Tisch reicht ein kleiner Raum aus.

Leider bin ich mehrere Tage abwesend und kann ihn erst dann ausführlich testen.

Kleiner Bonus des Stingray:
In der Verpackung befindet sich der IR-Booster um die Reichweite auf zu bessern.

lg: eihren
Die X-Twin Seite: Zusammengefasste Tipps & Tricks für X-Twin's und PicooZ's
Neu: X-Twin Gruppe bei Facebook

5

Freitag, 4. Juli 2008, 06:49

Moin,

ich habe meinen gestern bekommen. Von dem Flächenspielzeugs für die Wohnung das ich kenne, läßt sich der Stingray mit Abstand am besten in engen Räumen dirigieren. Ich bin nur noch gespannt, ob es bei Windstille auch Abends im Garten funktioniert. Er mach auf jeden Fall Spaß.

Grüße
Thomas

6

Freitag, 4. Juli 2008, 11:38

Hallo zusammen!

ich hab zur Zeit einen PicooZ, mit dem komm ich recht gut zurecht, obwohl er nicht ganz in ordnung ist (hab letztens einen anderen geflogen - was ein Unterschied) - aber auf jeden Fall ist der bei einem 3 bis4 Meter auf 6m Zimmer ganz sauber fliegbar, auch in meinem 3x3m Zimmer.

Ich hab mir dann den PalmZ gekauft, aber der fleigt nichtmal im "großen" Zimmer richtig, lenkt unpräziese, zieht zu große Kurven - nicht eng genug, kommt teils nicht aus der Rechtskurve raus, Seitenruder hat sich nach dem ersten Flug halb gelöst, man kann die Flughöhe nicht wirklich erhöhen, usw :( - Also nicht brauchbar, da er auch zu schnell und schlecht fliegt.


jetzt meine Frage:

Meint ihr der Stingray wär da deutlich besser oder währe vielleicht der i-Bird besser - oder taugt da nix von beiden?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »microflyer« (4. Juli 2008, 11:40)


7

Freitag, 4. Juli 2008, 21:36

Hallo!

Hatte heute Gelegenheit den Stingray zu fliegen, hier meine Eindrücke:

Erstens: Es wird auf vielen Internetseiten von einem 3 Kanal Modell gesprochen.
Der Stingray hat aber nur ZWEI Kanäle!!!! :angry:

Das Modell, das ich flog, ließ sich auch durch Vollgas in keine "Rolle" bringen, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben.

Rechtskurven gehen recht ordentlich. (Raum: 4m x 4m) Linkskurven konnte DER Stingray nicht leiden, dafür reichte dann oft der Platz nicht aus.

Starten vom Tisch macht Spaß, das landen auf dem Tisch klappt bei mir ca. jedes zweite mal.

Nach meiner Meinung nur ein "befriedigend", der Picco Z machte mir am Anfang mehr Spaß.

:w Stefan

Preisfrage: Das Seitenruder kann man angeblich austrimmen. Wie soll das gehen, es wird mit einem Aktuator gesteuert?

acromaster

RCLine User

Wohnort: Böblingen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 5. Juli 2008, 23:35

Kp wie des funktionieren soll mit dem Trimmen. Beim Palm-Z ist des auch so und den konnte ich zu 100% trimmen.

lg Tobias

Zitat

Kann ich nur aus Depronplatten einen Shockflyer bauen, rc rein und fliegen? und ohnt sich das?

9

Sonntag, 6. Juli 2008, 21:43

Zitat

Original von S.t.e.f.a.n Preisfrage: Das Seitenruder kann man angeblich austrimmen. Wie soll das gehen, es wird mit einem Aktuator gesteuert?


Äh - über dem Steuerhebel für die Bedienung des Seitenruders sind zwei kleine Taster. Um nach links zu trimmen tippst Du den linken solange an bis es passt. Nach rechts trimmen geht fast genauso - nur eben den rechten Taster benutzen. Falls Du das nicht glaubst, gib mal während Du den Stingray in der Hand hast etwas Gas und tippe auf die Trimmung.

10

Mittwoch, 9. Juli 2008, 19:42

:) - Danke - das mit den Tasten wusste ich schon.... :O

Aber es tut sich bei mir selbst bei 20 x drücken nix.
Ist der "Schieber" bei laufendem Motor auf neutral, baumelt das Seitenruder so rum. Bewege ich diesen z.B. nach links, schlägt es nach links aus, aber wenn ich trimme ändert sich der Ausschlag nicht.

Und wie soll das technisch gehen? Der kleine E-Magnet zieht das Seitenruder entweder ganz an oder gar nicht?

Wahrscheinlich habe ich einen defekten Stingray erwischt!

Lasse mich gerne Aufklären!

Viele Grüße

Stefan :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »S.t.e.f.a.n« (9. Juli 2008, 20:04)


acromaster

RCLine User

Wohnort: Böblingen

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Juli 2008, 22:53

Hab mich da auch schon drüber gewundert und im Palmz fred wurdes mir erklärt.
(auf der letzten Seite)
habs aber schon wieder vergessen. :tongue:

lg Tobias

Zitat

Kann ich nur aus Depronplatten einen Shockflyer bauen, rc rein und fliegen? und ohnt sich das?

12

Donnerstag, 10. Juli 2008, 18:11

Hi,

Magnetaktuatoren lassen sich voll proportional ansteuern - siehe auch die Plantracomodelle. Beim PalmZ und auch beim Stingray bewirkt das Tippen der Trimmung auch einen schwachen magnetischen Impuls, so daß das Seitenruder nur ein "bisschen" ausschlägt. Bei meinem Stingray habe ich das Seitenruder direkt an dem kleinen Steg vor dem Magneten deutlich nach links gebogen. Dadurch lassen sich Linkskurven fast so eng wie die Rechtskurven fliegen. Vielleicht versuche ich noch das Ruder insgesamt zu vergrößern um die Wendigkeit noch mehr zu steigern.

Gruß
Thomas

eihren

RCLine User

Wohnort: Schwabe

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 22. Juli 2008, 23:50

Zitat

Meint ihr der Stingray wär da deutlich besser oder währe vielleicht der i-Bird besser - oder taugt da nix von beiden?

Ich muss euch sagen: Der I-Bird und der Stingray sind absolut klasse und machen soooo einen Spaß zu fliegen... sind allesamt ihr Geld wert.

Der Stingray lässt sich auf engstem Raum gemütlich kreisen und Platzlandungen auf dem Tisch klappen klasse.
Kunstflug ist nur in einem großen Raum möglich, aber durch den, in der Packung des Stingray mitgelieferten IR-Booster(!), kann man ihn bei Dämmerung und Windstille zum 'toben' auch mit raus nehmen. Rollen, Torquen, Spiralflug klappen auf Anhieb... einen Looping habe ich aber noch nicht geschafft.

Der I-Bird (Wingmaster) flattert auch in engem Raum sehr leicht steuerbar, wahlweise gemütlich umher oder in gewollten rasanten Spiralkreisen.


Möchte hier nicht mehr dazu sagen, da ich ausführliche Flugberichte mit Videos auf meine Seite gestellt habe.

lg: eihren
Die X-Twin Seite: Zusammengefasste Tipps & Tricks für X-Twin's und PicooZ's
Neu: X-Twin Gruppe bei Facebook

14

Montag, 11. August 2008, 14:26

Ein Tipp macht den aufkleber runter ohne den gehts noch geiler ab und wenn mann bei vollem akku vollgas gib dreht er ein und beginnt zu hoovern ; )
Schaut ma auf der Hp von meinem Verein vorbei :ok: :ok:

15

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 12:44

Ich habe meinen Palm Z leider auch recht schnell gekillt. Zuerst war auch das Seitenleitwerk lose, das konnte ich noch mit etwas Kleber reparieren. Ein paar Tage später ist dann der Draht zum Ruder so unglücklich gerissen, dass er nicht mehr zu reparieren war.:(
Und der etwas unglückliche Versuch, die beiden Enden wieder zusammenzubinden (mit einem Zwischenstück aus einem anderen Draht) ging total schief. Jetzt hat der überhaupt kein Seitenruder mehr :D
Fliegen kann der allerdings noch... Also wer Interesse an den Überresten des Fliegers hat oder an der FB kann sich gerne melden ;)

Jetzt die Frage:
Reicht für den Wingmaster bzw. den Stingray eine Fläche von ca. 4*5*3 Metern (abzgl. Möbel) aus? Die beiden würden mir auch noch gefallen... Nur haben die ja auch wieder dieses empfindliche Seitenruder... Anhand der Bilder kann ich auch nicht sofort feststellen, ob dort etwas mehr Stabilität spendiert wurde, was sind da so eure Erfahrungen?
Vielen Dank!
Gruß