Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cursor

RCLine User

  • »Cursor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Juli 2008, 09:03

Ich bitte Euch um eine Kaufentscheidung ...

Hallo Leute ,

Ich hoffe ich bin bei Euch richtig ...

Habe von einem Kollegen auf dem Platz am Dienstag eien Knuffel in die Hand gedrückt bekommen mit den Worten :"...den kannst du auch fliegen , probier mal..." und schallendes Gelächter dabei .
Ja okay ... also vor dem Zaun und ?
Ich dachte ich spinne !?
Mit so einer Leichtigkeit auf kleinstem Raum die Wenden , Looping fast auf der Stelle , Rückenflug auf Anhieb usw ....
Am meisten machte es mir Spass den Kleinen in der Luft "zu parken" ... musste aber landen weil ich Tränen in den Augen hatte vor Lachen und Spass ; und weil ich nicht wusste wie man mit den kleinen Kufen da landet auf Gras habe ich ihn aus der "Luft geschnappt" ...

DA WAR KLAR : SOWAS MUSS HER !!!

Und jetzt wirds etwas schwieriger :
ich möchte nicht alles neu kaufen und der Knuffel ist auf Leichtbau getrimmt ; also null Wind .

Ich hätte gerne aber etwas womit ich auch bei bissel Wind fliegen kann ...

Auf dem Platz sagen die Leute einhellig : "---da musst du nen X-Rock holen , gibts nix besseres..."
Den X-Rock halte ich für unverschämt teuer / als Preis - Leistungsverhältniss ...

Zumal ich gerne die paar Komponenten dieich hier habe auch benutzen möchte .
Das wären :
den DW8/18 und den DW8/21
einen Tsunami 10A und einen Jeti 12A Regler
C261er Servos wobei ich einsehe zur Not D47er zu kaufen . Bei 3 Stück soll das den Kohl auch nicht fett machen .
Empfänger habe ich noch r16er von Graupner rumfliegen ; bei einem sogar ist ein Stück von der Antenne gerissen , wo ich nicht weiss wieviel . Ist mein Test Empfänger für Motorstände und so ... bei der kleinen Reichweite könnte ich den problemlos benutzen .
Lemon Akku in 850 2S und bei diesen Preisen und den schnellen LAdezeiten bin ich gerne bereit noch ein paar "Saftsäcke" zu kaufen . Kapiert habe ich dass die von Flyware am besten sind ... also 2S kein Thema ...

Anlenkungen und 2 mm Stecker müsste ich auch alles kaufen ; so kleine Dinge habe ich nicht ... fliege sonst nur Verbrenner .


Tja ...
nun sind die Komponenten nicht grad die leichtesten :
Für einen Knuffel zu schwer
Für den X-rRock (den ich gar nicht haben möchte) zu lahm

Also was nun ?

Der Eppstasy ist mir gestern beim durchlesen ins Auge gefallen und sage nur : "geil" ...

Aber da ich ganz ganz neu in dieser "Flugsparte" bin , hoffe ich von Euch Impulse , Tipps und Meinungen zu hören ; gerade im Bezug auf die vorhandene RC Anlage .

Kann ich auf Eure Hilfe zählen ?
Würde mich freuen ...

Grüße
Peter

2

Donnerstag, 3. Juli 2008, 11:15

Epptasy soll gut gehen, DW 8/21 :evil: , 12A Regler, D47 sind auch schon fast ein Muss, als Empfänger würde ich eher den GWS 4 nehmen, wiegt nur 4g und kostet 20€, ob die Select Energy von Flyware den DW "mögen", weiss ich nicht, die Ströme sind da glaub ich nicht mehr zu verachten :tongue: , sollte aber schon gehen. Anlenkungen und Stecker gibts auch beim Christian (EPP-Versand). Sollte so also prima funktionieren :ok:
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

3

Donnerstag, 3. Juli 2008, 12:40

Warum dann nicht den Rock ohne X?

Cursor

RCLine User

  • »Cursor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Juli 2008, 13:05

Zitat

Original von MalteS
Warum dann nicht den Rock ohne X?


Wäre auch ein Vorschlag ; Maße stimmen ja (80er Spw. , Gewicht usw.)
Was mich an Effektmodell stört ist der Preis . Bitte nicht gleich aufschreien !
Ich finde die schwimmen auf einer Erfolgswelle (die ja durchaus begründet ist ; die Modelle sind bestimmt ganz gut) , aber es gibt auch genug Alternativen die preiswerter sind und auch genau so gut . Zudem möchte ich gerne den Alternativen die Chance geben ; den Modellen aus der 2ten Reihe .

Das ist immer so : ein Erfolgsmodell schraubt seinen Preis hoch und hält ihn dauerhaft bis das Preis/Leistungsverhältniss durch andere Modelle in Frage gestellt wird . Ohne Alternativen gibt es keienen Wettbewerb ...

Ich schrieb ja schon eingangs ; die Leute auf dem Platz empfahlen sofort den X-Rock (auch den Rock bzw. den Free) . Ohne zu überlegen hätte ich ja rein auf Empfehlungsbasis schon gehandelt und gekauft .
Wie es aber so auf den Plätzen ist , wenn einer mit einem gutem Modell kommt , kaufen gleich die anderen das gleiche ... und blasen ins gleiche Horn .
(bei uns fliegen 5 X-Rocks)

Der Grund warum ich hier geschrieben habe ist die Suche nach guten vergleichbaren Alternativen .

Ich danke dir jedoch Malte für den Vorschlag .

@Björn :
Kannst du mir das "mit dem mögen der Akkus und die DW´s" erklären ?
Ich kann es im Moment nicht genau nachvollziehen ...

Gruß
Peter

5

Donnerstag, 3. Juli 2008, 14:30

hi

Also ich kann nur den Epptasy empfehlen.War gestern noch aufm Platz fliegen.Bei Sturm!!Und der Epptasy war immer noch gut zu beherschen.Er hatte tja in der Luft gestanden aber es machte trotzdem Spaß.Ich konnte sehr gut langsame Rollen und die Powerrolle üben da er ja einfach in der luft stand.Die anderen waren alle sehr erstaunt über das teil.Also der Epptasy ist einfach klasse un der Preis ist mehr als in Ordnung

MFG Simon

6

Donnerstag, 3. Juli 2008, 15:19

Mit dem "mögen" bei den Lipos war die hohe Strombelastung gemeint ;)
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

Cursor

RCLine User

  • »Cursor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. Juli 2008, 15:35

Björn ?
Du sprichst mit einem Verbrenner-Flieger :w

Ich weiss nur :
der DW8/18 zieht an 2S mit einer 8x4,3 bei knapp 8500 U/min -> 10,5 A
der DW8/21 zieht an 3S mit einer 8x4,3 bei knapp 10500 U/min -> 13,45
an 2S mit einer 8x4,3 bei knapp 7500 U/min -> knapp 8 A

Was ist mit Strombelastung gemeint ? Wodrauf muss ich achten bei dem Akku Kauf ?

btw ...
Gibts noch andere Vorschläge für Flieger ?

Gruß
Peter

8

Donnerstag, 3. Juli 2008, 15:45

Zitat

Original von Cursor
Björn ?
Du sprichst mit einem Verbrenner-Flieger :w

Ich weiss nur :
der DW8/18 zieht an 2S mit einer 8x4,3 bei knapp 8500 U/min -> 10,5 A
der DW8/21 zieht an 3S mit einer 8x4,3 bei knapp 10500 U/min -> 13,45
an 2S mit einer 8x4,3 bei knapp 7500 U/min -> knapp 8 A

Was ist mit Strombelastung gemeint ? Wodrauf muss ich achten bei dem Akku Kauf ?

btw ...
Gibts noch andere Vorschläge für Flieger ?

Gruß
Peter


Oops, hab den DW 8/21 mit dem DW 6/21 verwechselt :dumm: . Dann solltest du natürlich den DW 8/18 einbauen, der zieht dann bei Vollgas an einer 8*4,3 10,5 A laut Holle, wobei du auch mit dieser Motorisierung Dauervollgas vermeiden solltest, da die (angegebene) Dauerbelastbarkeit der Select Energies von Flyware bei 350 mAh * 25C = 8,75 A ist.
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

Cursor

RCLine User

  • »Cursor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. Juli 2008, 16:25

Zitat


Oops, hab den DW 8/21 mit dem DW 6/21 verwechselt :dumm: . Dann solltest du natürlich den DW 8/18 einbauen, der zieht dann bei Vollgas an einer 8*4,3 10,5 A laut Holle, wobei du auch mit dieser Motorisierung Dauervollgas vermeiden solltest, da die (angegebene) Dauerbelastbarkeit der Select Energies von Flyware bei 350 mAh * 25C = 8,75 A ist.


Ahso ....
Das bedeutet die Belastbarkeit der Akkus ( in 25C angegeben) ist unter der "Belastbarkeit" des Reglers . Das bedeutet die Akkus werden sehr warm oder sehr heiss und damit sehr beansprucht -> zieht zu schnell den Strom da raus ...
Wie bei einem zu schnellem Entladen ?

Habe ich das richtig verstanden ?

Dann könnte ich ja den DW8/21 nehmen und kleine 3S Akkus benutzen :
rund 1500 U/min mehr und der Schub nimmt enorm zu ... laut Slowflyworld Schub 700 gr.
Wären wenn der flieger rund 200 gr. wiegt ein Schubverhältniss von über 3:1
Quasi im Standgas torquen ? 8(

Ach darum greifen die meisten zu dem DW8/18 weil ansonsten hat man ja kaum noch Spielmöglicheit am Gas / sprich der Flieger wird zu schnell ... ?

Ist das alles richtig ?

Gruß
Peter

p.s.
für mich bedeuten Akkus nur "laden über Nacht" -> Empfängerakkus

10

Donnerstag, 3. Juli 2008, 16:49

das mit den akkus heisst vor allem dass diese von zu hoher belastung kaputt gehen bzw. im schlimmsten fall explodieren :evil: , als kurzzeitbelastung bis 10 sek. sollte der das aber problemlos verkraften :ok: . 3s wird in dieser gewichtsklasse so gut wie garnichtmehr geflogen, weil zu schwer. (Fliege einen 250g Shockie zum ersten Mal -> du wirst nen riesen Spaß haben. Dann flieg nen 130g-Shockie und du wirst dich für bekloppt halten ewig mit soner Bleiente rumgeflogen zu sein. :wall: ) Das Gewicht ist bei diesen Modellen einfach sehr wichtig, auch beim Epptasy der IMHO nicht schwerer als 170 g werden sollte. Und bei nem > 3:1 Verhältnis zerreists und verwindets die eher mal mächtig den Flieger, so dass du verstärken musst, der Flieger schwerer wird und du mit dem alten Verhätnis nicht mehr hinkommst. :w
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

11

Donnerstag, 3. Juli 2008, 22:22

hi

Mein epptasy wog zu anfang 216g und flog sehr geil
jetzt wiegt er 190g und er fliegt genau so geil.
Also man kann auch schwerer bauen als 170

Cursor

RCLine User

  • »Cursor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. Juli 2008, 23:09

Also stehen zur Auswahl : (soweit ich heute "gestöbert" habe im Netz)

Eppstasy
Schockerle
Knuffel (fällt wohl bei meinen RC Komponenten weg)

...tja ...

Gibt es echt keine Alternativen mehr ?
Gerate echt ins grübeln ....

Gruß
Peter

13

Donnerstag, 3. Juli 2008, 23:31

hi
ich habe mal gerade noch gegoogelt und habe noch den loop vvon scorpio
gefunden:http://www.dt-modellbau.de/product_info.…on-Scorpio.html

und es gibt doch nur den super zoom und den unique oder so auch aus epp bei staufenbiehl

Noch was es gibt sehr viel http://www.modellbau-bichler.com/viper09mepp-p-6416.html

noch was :http://www.pemotec.com/flexifun.htm

noch was:http://images.google.de/imgres?imgurl=ht…1DE281%26sa%3DN

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »nubsi« (3. Juli 2008, 23:51)


blazer 13

RCLine User

Wohnort: Bayern FS

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. Juli 2008, 23:36

hallo

vieleicht wirst du hier fündig

http://www.dmt.st/topshop/pi1537286869.htm?categoryId=85

grüße andi
Ein Prost an alle :tongue:

Blade MSR :tongue:
HK 450 GT im Huges Rumpf
Gaui Hurricane 425 umgebaut auf 550
T-Rex 500
T-Rex 450 Sport

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Freitag, 4. Juli 2008, 02:38

also mich hat die Epptasy überzeugt weil sie sowohl outdoor tauglich ist und das auch bei kräftigerem wind als auch problemlos indoor geflogen werden kann ausserdem bekommt man den ganzen Flieger mit allem was man braucht für ca 100€(inc 3 500er akkus)
auch finde ich den Flieger weitaus schöner als sonen shocky mit kreutz rumpf und ich denke ne ecke stabieler ist er auch

anfangs hatte ich auch vor den Knuffel zu bauen bin davon aber inzwischen total ab ich hoffe das meine Epptasy in 3 Wochen das Fliegen lernt(dann müsste alles da sein)

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackJack« (4. Juli 2008, 02:39)


Cursor

RCLine User

  • »Cursor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

16

Freitag, 4. Juli 2008, 10:51

3 Wochen Lieferzeit bei EPP-Versand ? Ups ...

Dei meisten der obigen Links sind "schwerere" Flieger ; alles ab 200-250 Gramm ... oder habe ich was übersehen ?

Scvhade dass EPP-Versand keinen GWS Empfänger hat bzw. D47er ... da könnte ich was an Gewicht sparen / wenn ich sie neu kaufe .
Gestern abends habe ich die C261er auf die Waage gelegt ; 9 Gramm all inclusive ...
Der R16er wiegt 16,57 Gramm
DW8 + Tsunami 10er + Latte , Propsaver , GFK Spant wiegen 43,15

Würde zusammen machen = 86,65
Der 850er Lemon RC den ich hier habe macht nochmals 52 Gramm
Der Flieger alleine 70 Gramm +Anlenkungen und Ruderhörner und Kleber kommt wohl alles zusammen auf knapp unter 90 - 100 Gramm ...

Damit lande ich (wortwörtlich) auf (mit schwerem Akku) auf 225 Gramm ; am Akku sinds zu sparen wenn ich die üblichen 450er hole 20 Gramm ... also rund 200 Gramm .

Tja ... da ist das Mehrgewicht von 10 Gramm beim Empfänger und 3 x 4 Gramm bei den Servos = das sind die zu schweren 22 Gramm ...

Was für EPP-Versand allerdings spricht ist dass alles an Zubehör vorhanden ist ; und Versandkostenfrei ...
Habe nix da an Anlenkungsstäben , Ruderhörner , UHU-Por usw.

Wird etwas fummelig erstmal so anzufangen , mit den C261er und den R16ner einzubauen ... und später die Servos gegen D47er auszutauschen ...
Ach , warum kann nicht ein Händler alles anbieten was man braucht ?

Was mir an der Eppstasy gefällt ist der kleine Schacht unten um alles unterzubringen und dass es EPP ist . Ist doch etwas stabiler wie Depron ; bzw. mir scheint die Flächen sind profiliert ...

Ich denke mal dynamischer Kunstflug mit allen erdenklichen Figuren ist allemal möglich ; nur wie Björn schon sagte : "später beisst man sich in den Ar**** dass man so eine Bleiente geflogen ist .
Allerdings sind auch ca. 140 Gramm bei Windstärke 1 nicht mehr ganz fliegbar ... die über 200 Gramm schon , oder ?

Also ganz klar eigentlich wenn man die Chose von hinten aufzäunt -> ein Knuffel wirds mit den vorhandenen Komponenten ganz klar nicht !

Ein 350-400 Gramm Flieger aber auch nicht ...

Alles ein Kompromiss scheint mir !?

nachdenklicher Gruß
Peter

17

Freitag, 4. Juli 2008, 11:53

Mein Tipp, Peter: Auch für Outdoor unbedingt leicht bauen. Ich fliege nur Draußen und auch dort machen leicht gebaute Slowflyer am meisten Spaß. Ich hatte den direkten Vergleich zwischen Leichtbau (~130g) und schwer (~220g). Der leichte flog einfach super wendig, langsam, der schwere flog, aber nicht gut. => Leicht fliegt bei windstille bis wenig Wind immer gut, schwer fliegt immer bescheiden.

Wenns Depron sein darf, kann ich dir den Drobbele von EPP-Versand empfehlen. Ist im Prinzip das Schockerle von denen, nur aus Depron und somit leichter. Leider ist er nicht mehr im Shop, habe meinen aber erst vor kurzem dort gekauft.

Ich werde mir nachher noch einen Wishbone (Plan hier im Forum) bauen, der soll auch sehr gut gehen. Mein Knuffel war nicht sehr präzise. Vielleicht lags aber auch daran dass er mein erster Slowflyer war.

PS: Die D47 gibts bei rc-now für 21 Euro das Stück. Bei drei Stück ists versandkostenfrei, da über 50 Euro. ;)
Gruß Alex

RJX X-Treme 90EP, Acromaster, microJet, PA Ultimate AMR

MX-22 @FrSky DJT, iCharger 3010B & 1010B+

Flugvirus - Bist Du auch infiziert?

Cursor

RCLine User

  • »Cursor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kerpen

  • Nachricht senden

18

Freitag, 4. Juli 2008, 15:31

Hallo Alexander ,

Ja , der Tip "RC-Now" ist okay ; du meintest di unter der Rubrik Rc-Now -baugleich D47 ...wahrscheinlich machen die nur ein Label drauf .

Also die kleinen Servos kann ich immer gebrauchen ; also Neuinvestition 63 Euro ...
Damit spare ich mir die Fummelei des Servotausches späer . Direkt von Anfang an das richtige Material rein ... Erparniss an Gewicht 3 x 4 Gramm = 12 Gramm
Akkuersparniss bei 350-450 mAh nochmals 20 Gramm ...

Somit komme ich auf :
43,15 Gr. Motorstrang komplett (Motor,Regler,Schraube,Propmitnehmer,Kabel dran ... der ist nunmal da und schon verlötet alles)
15 Gr. die Servos
16,57 Gr. der Empfänger
und rund 30 Gr. der Akku
= 104,72 RC-Komp.
+ 70 der Flieger selber (da kann man nix sparen am Bausatz wenns denn der Eppstasy sein sollte)
+ rund wahrscheinlöich 10-15 Gr. Kleber & Anlenkungen , Ruderhörner etc.
= rund 190 Gr.

Später tausche ich den Empfänger aus (ist am leichtesten) , da spare ich nochmals so ziemlich genau 10 Gramm ...

Müsste dann alles im Lot sein ...

Ich weiss aber immer noch nicht welcher Flieger ausser dass Knuffel und Konsorten ausgeschlossen sind :-) [wegen "zu schwer]

Gruß
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cursor« (4. Juli 2008, 15:34)


19

Freitag, 4. Juli 2008, 17:14

Und wenn du jetzt noch nen 350er 2s und nen gws4 nimmst bistes schon eher auf 175g, was meiner meinug nach auch sinn macht :ok:
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

20

Freitag, 4. Juli 2008, 17:17

nein das wollte ich damit keinesfalls sagen ich gehe davon aus das EPP-versand ein paar tage für den versand braucht wahrscheinlich deutlich unter einer woche. Bei mir dauert das so lange weil teile aus Honkong kommen und das dauert nunmal seine zeit.

An servos habe ich den Tipp bekommen die HXT500 aus Honkong zu nehmen habe die gestern bestellt da kosten 3Stück incl versand 8€ und ein paar gequetschte auch beim motor kann man gut sparen da giebt es ebenfalls von HXT den Pichler nano Red aber in blau kostet da auch nur 8€ inc versand. und auch nen regler bekommst du da für ca. 10€

ich habe mich für 500er zippy akkus entschieden weil ich in erster linie draußen fliege und nicht auf wenig wind warten möchte. ich werde mir aber mit sicherheit auch noch ein oder zwei saftsäcke holen für wenn ich mal indoor fliege.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de