Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Juli 2008, 22:09

Querruderform außen, QR außen in die Fläche eingelassen, was bringt das?

Hallo, bringt es was, wenn ja was, die Querruder außen wie auf dem Foto, in die Fläche einzulassen?
Gibt das wohl mehr QR-Wirkung?
Nachteil ist ganz klar, dass die Stabilität leided, da kein durchgehendes Scharnier mehr vorhanden ist...
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • qrMF.jpg

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Juli 2008, 22:14

RE: Querruderform außen, QR außen in die Fläche eingelassen, was bringt das?

Zumindest wird so das Servo entlastet....ob es sinn macht,bei nem kleinen modell,ist ne andere Sache :shy:

3

Montag, 7. Juli 2008, 22:14

RE: Querruderform außen, QR außen in die Fläche eingelassen, was bringt das?

etwas mehr QR Wirkung, bremst etwas (zumindest mein Eindruck)
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

4

Montag, 7. Juli 2008, 22:19

RE: Querruderform außen, QR außen in die Fläche eingelassen, was bringt das?

Jetzt enttäuscht Du mich aber :shy: :tongue:
Du bist ja nun wirklich kein Anfänger ;)

Das ist ein aerodynamischer Ausgleich für das Ruder, zur Reduzierung der Steuerkräfte. Das entlastet die Servos. Und bei wenig steifen (Depron-)Rudern verringert es die Verwindung der Ruder bei Ausschlägen, so hat man außen noch den vollen Ausschlag und dadurch mehr Wirkung. Es verlangt aber nach einer besonders spielarmen Anlenkung.
Beim HR und SR gibt's das auch im Modell schon lang, bei den Manntragenden gibt's das auch am QR schon seit 100 Jahren (vgl. typische Fokker-QR). Nur im Modell sieht man's selten, wohl weil eher was kaputt geht, wenn man auf dem Randbogen landet und weil die Servos einfach ne Nummer größer genommen werden können, wenn die Kraft nicht reicht.

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (7. Juli 2008, 22:22)


Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Juli 2008, 22:37

RE: Querruderform außen, QR außen in die Fläche eingelassen, was bringt das?

Der ein oder andere baut das bei den 3m Acrotunten nur als Gewichtsausgleich innenliegend ein.Wie bei der manntragenden Extra auch. :shy:

6

Montag, 7. Juli 2008, 22:43

Mich dünkt es als kommen Snaps besser (enger) und die QR Wirkung gerade bei Powerrollen ist besser...

Gruss
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Juli 2008, 23:21

RE: Querruderform außen, QR außen in die Fläche eingelassen, was bringt das?

Zitat

Original von Pic Killer
[...].Wie bei der manntragenden Extra auch. :shy:


Das halte ich für ein Gerüvht, aber egal, nicvht dass es Krieg gibt ;)
Bei manntragenden Kunsfliegern wird das auf jeden Fall gemacht um höhere Rollraten zu bekommen.

Gruß
CHristian
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

8

Montag, 7. Juli 2008, 23:34

RE: Querruderform außen, QR außen in die Fläche eingelassen, was bringt das?

Eine Extra hat doch keine Ausgleichshörner an den QR ???
Die hat "nur" diese "Spaten" unten drunter, einstellbar um Ruderdruck und Wirkung genau auf die Wünsche des Piloten abstimmen zu können. Die Funktion ist aber die gleiche :ok:

Der Hauptzweck bei Manntragenden ist , die Steuerdrücke in einem Bereich zu halten, den ein Mensch am Knüppel handhaben kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (7. Juli 2008, 23:35)


HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. Juli 2008, 23:49

RE: Querruderform außen, QR außen in die Fläche eingelassen, was bringt das?

Hast recht, dann muss das ein Kundenwunsch sein.
Die 300SR hat auch so Nasen an den Querrudern.
»HAucki« hat folgendes Bild angehängt:
  • K800_K800_IMG_1471.jpg
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

10

Dienstag, 8. Juli 2008, 10:23

das sind eher mal ausgleichsgewichte, oder? :ok:
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Juli 2008, 13:22

Welche die Rollgeschwwindigkeit erhöhen :)
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

JAP

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. Juli 2008, 13:34

Ausgleichsgewichte sind da um die Ruder Gewichtsneutral (er) zu lagern.
Dämpfungsflossen, reduzieren die Ruderkräfte, manntragend wie auch beim Modell. Teilweise sind in Dämpfungsflossen Gewichte eingebaut, man schlägt also zwei Fliegwen mit einer Klappe.
Durch die Dämpfungsflosse erhöht sich je nach Größe auch die Ruderfläche, das Ruder wirkt also besser. Auch ein Pendelleitwerk hat in der Regel seinen Drehpunkt im vorderen Drittel der Tiefe, dadurch wirkt der vordere Teil als Dämpfungsruder. Die Größe der Dämpfungsflosse sollte dabei stets kleiner als das Ruder sein.

beste grüße, Jeremy
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JAP« (8. Juli 2008, 13:40)


Jetstar16

RCLine User

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 8. Juli 2008, 14:49

RE: Querruderform außen, QR außen in die Fläche eingelassen, was bringt das?

Zitat

Original von HAucki
Hast recht, dann muss das ein Kundenwunsch sein.
Die 300SR hat auch so Nasen an den Querrudern.


Hey schöne Extra,

die steht bei uns in Straubing auf dem Platz!!Die Besitzer haben da extra so ein neues Querruder-Kit gekauft damit sie noch wendiger ist!!Wo hast denn das Foto her??


Gruß

Patrick :w
Lieber SCHNELL als LANGSAM!!!! :evil:

HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 8. Juli 2008, 16:32

Hab das Foto selbst gemacht, als ich da ein Praktikum absolviert habe.
Das Bild ist direkt bei denen vor der Halle entstanden.
Die ist echt schön, wenn man sich mal anguckt, was die Amis an fiesen Lackierwünschen haben...:puke: Und die "S" sieht sowieso viel besser aus :)
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HAucki« (8. Juli 2008, 16:34)


Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Juli 2008, 18:18

soooo

shocky und großes oder echtes flugzeug kann man schon mal garnicht miteinander vergleichen, es ist mir schon klar, dass echte flugzeuge diese ausgleichsgewichte haben, aber die frage war hier nach der wirkung im bezug auf die ruderwirkung.

ich möchte einen neuen shocky bauen, die flächen sind außen schon so zugespitzt dass es kritisch fliegt, also keine weitere flächentiefenverringerung außen^^

die frage war, falls es jemand schon gemacht hat, ob die qr wirkung zunimmt oder ob es eher bremst oder nur ein gag ist um sich von der menge zu distanzieren....

die ecken die komplett nach außen gehen (funky zb) sind bei mir scheisse, brechen sofort ab und durch das weiche depron biegen sich beide qr außen hoch beim normalflug das sieht auch noch unschön aus....

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Juli 2008, 20:01

Über Schönheit läßt sich streiten.Das einzige was interessant ausieht aus der Nachbarstadt ist die 400er....... :)

JAP

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 8. Juli 2008, 21:14

es ist klar eine größere Ruderfläche, dadurch ist die Angriffsfläche, die das Ruder in ausgeschlagenem Zustand bildet größer und somit auch der (gewünschte) Effekt in dem Fall die Rollrate. Dadurch steigt auch klar der Wiederstand, denn die schräg stehende Fläche ist ja auch größer, aber genau dieser bewirkt ja die Bewegung der Fläche.
Beim Modell, besonders wenn ein recht kleines Servo die verhältnissmäßig riesigen Ruder bsp. Shocky bewegen muß, ist es natürlich von großem Vorteil wenn die Ruderdrücke geringer sind, das Servo muß gegen eine Geringe Kraft andrücken und hat somit mehr Kraft um exakt und gut zu Stellen. Von dem her macht es Sinn und ist keinesfalls ein Gag um sich von der breiten Shockymasse abzuheben.

beste Grüße, Jeremy
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

18

Dienstag, 8. Juli 2008, 22:40

zusätzlich zur etwas größeren Ruderfläche....

Zitat

Und bei wenig steifen (Depron-)Rudern verringert es die Verwindung der Ruder bei Ausschlägen, so hat man außen noch den vollen Ausschlag und dadurch mehr Wirkung.

HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 8. Juli 2008, 22:47

Zitat

Original von Pic Killer
Über Schönheit läßt sich streiten.Das einzige was interessant ausieht aus der Nachbarstadt ist die 400er....... :)


Die 400 hat wirklich ein außergewöhnliches Designu nd in der Zeitung stand, dass die 500 wieder produziert wird.

Schluss jetzt mit OT :angel:

@Matthias

du könntest versuchen, wenn du die Ausgleichsflächen haben willst, die über den gesamten "Randbogen" zu machen, dann ist das ganze vielleicht nicht so instabil, müsste mal getestet werden.
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

20

Dienstag, 8. Juli 2008, 23:12

Ich will garkeine, der Hampfi will ;)