Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 16. Juli 2008, 10:13

Simulus Sky Gleiter -> Wassertauglich?

http://microsites.pearl.de/video.php?vid…JaI6ZNNdhsG65QS

http://www.pearl.de/a-NC2154-5955.shtml

sieht nett aus.. hat den schon jemand ausprobiert? Die Form lässt annehmen, dass das Ding auch auf dem Wasser starten/landen kann.. aber ist das in der Praxis machbar? Immerhin wird das in der Produktbeschreibung nirgends erwähnt.

2

Mittwoch, 16. Juli 2008, 13:30

Sieht nicht schlecht aus. Wenn der auch noch schwimmt, coole Sache.

Helikrischi184

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler, 7.Klasse

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Juli 2008, 17:08

Normalerweise sind die Modelle von Pearl ja nicht wirklich überragend. Und auf dem Video sieht das ding auch etwas zappelig aus.
Mit freundlichsten Fliegergrüßen, Krischi.

Es gibt Tage, an denen lohnt es sich kaum aufzustehen.
Z.B. Montag bis Freitag.

4

Donnerstag, 17. Juli 2008, 01:14

hiho

Der akku sitzt unten und unter den schwimmern sitzen räder.. Ich würde mal daruf tippen das ds gerät nicht wasserstarttauglich ist..

mfg

Nickel

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. Juli 2008, 08:14

Vieleicht könnte man es auf Vernünftige Komponenten und Propo-Steuerung umbauen ;_)
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

6

Freitag, 18. Juli 2008, 16:16

Hallo
Kann man bestimmt mit einer richtigen anlage umbauen.Die Frage ist nur wie fliegt er dann :ok:
Wenn der Lipo brennt hast du das abklämmen
verpännt :ok:

7

Freitag, 18. Juli 2008, 20:09

das schwimmt auch: http://cgi.ebay.de/RC-MINI-HYDROFOAM-FLU…1QQcmdZViewItem

8)


Ob das wohl was taugt?


EDIT: Oh, das ist aber neu "(Achtung: Nicht für Wasser geeignet!)" -> hab das schon früher mal angeschaut, da stand das definitiv noch nicht!

Aber hier auch schwimmende Alternativen: http://search-desc.ebay.de/search/search…op=1%26fsoo%3D1

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »microflyer« (18. Juli 2008, 20:12)


Helikrischi184

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler, 7.Klasse

  • Nachricht senden

8

Samstag, 19. Juli 2008, 19:01

Sieht so aus, als wäre es das gleiche wie bei pearl.
Mit freundlichsten Fliegergrüßen, Krischi.

Es gibt Tage, an denen lohnt es sich kaum aufzustehen.
Z.B. Montag bis Freitag.

9

Montag, 21. Juli 2008, 14:10

Hallo,

@Microflyer

Zitat

das schwimmt auch: http://cgi.ebay.de/RC-MINI-HYDROFOAM-FLU... /> mdZViewItem


das glaube ich eher nicht:

Zitat

* RC Hydrofoam Flugboot (Achtung: Nicht für Wasser geeignet!)

Beschreibung bei Ebay.

Grüße,

Jean-Francois

10

Montag, 21. Juli 2008, 18:50

Das nächste mal alles lesen....

Zitat

Original von microflyer

EDIT: Oh, das ist aber neu "(Achtung: Nicht für Wasser geeignet!)" -> hab das schon früher mal angeschaut, da stand das definitiv noch nicht!

Aber hier auch schwimmende Alternativen: http://search-desc.ebay.de/search/search…op=1%26fsoo%3D1



;)

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. August 2008, 21:10

Hat mal jemand das Dinge gekauft? Bei Amazon gibts es jetzt für 29€: http://www.amazon.de/RC-MINI-HYDROFOAM-F…S/dp/B001BEGG84

Sollte doch machbar sein da nen kleinen Empfänger (3g), n kleinen Regler (2g) und 2 Servos (je 3g) mit reinzupacken wenn das Ding so eh schon 150g (laut Amazon) wiegt.
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. August 2008, 13:47

Hier gibts nochmal n Satz gute Fotos und mehr Infos zu dem Teil:
http://www.raidentech.com/2-ch-mini-hydro-flyer-.html

350er Lipo, also schon das doppelte von nem X-Twin, mit ein bisschen basteln sollte man es zumindest wasserdicht bekommen
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

Helikrischi184

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler, 7.Klasse

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. August 2008, 23:17

Sieht aus wie Massives Styropor, auch die Schwimmer, der sollte auch mit dem kleinen Einschnitt für das Fahrwerk schwimmen. Eventuell kann man auch die Elektronik abdecken damit diese beim Wassern nichts abbekommt.
Mit freundlichsten Fliegergrüßen, Krischi.

Es gibt Tage, an denen lohnt es sich kaum aufzustehen.
Z.B. Montag bis Freitag.

14

Donnerstag, 7. August 2008, 13:00

Das von Amazon ist das gleiche wie
bei ebay nur halt viel günstiger :ok:
Wenn der Lipo brennt hast du das abklämmen
verpännt :ok:

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. August 2008, 23:06

Hallo,
zunächst muss ich sagen, dass ich das Modell nicht kenne und seine Eigenschaften von daher nur grob abschätzen kann. Aus meinen bisherigen Erfahrungen habe ich jedoch gelernt, gerade beim Wasserflug sehr vorsichtig zu sein: Ein Modell, das an Land nicht absolut sicher beherrschbar ist - damit meine ich auch und insbesondere die Landung - sollte gar nicht erst aufs Wasser kommen. Dort müssen von 10 Landungen 10 Stück passen, sonst hat man ein Problem.
Ich hatte vor einiger Zeit den HySkyper von ACME gekauft - eine der krassesten Fehlinvestitionen in meiner Modelllfliegerkarriere. Dieses Gerät wird ausdrücklich mit seinen Eigenschaften als wassertauliches Modell beworben. In Wahrheit ist es davon meilenweit entfernt... Dabei sieht es auf den ersten Blick zumindest tauglich aus, im Gegensatz zu dem hier diskutierten Gerät.
Als erstes fällt auf, dass die Schwimmer keine vernünftige Stufe haben, echte Kanten gibt es sowieso nicht. Dann die Radschächte, die wasserdicht zugeklebt werden müssen, der unten liegende Elektronikraum, die dicken Steuerflächen, ... Hier fehlt es aus meiner Sicht an allen Ecken und Enden - und dafür wären mir dann auch 30 € viel zu viel.
Meiner Meinung nach kommt man mit einem Depron-Selbstbau wesentlich schneller zu einem brauchbaren Resultat. Es muss ja nicht immer der Standard-Bauplan sein, mit etwas Kreativität lässt sich da bestimmt noch einiges machen.

Ich will mit diesem Post niemanden entmutigen, sondern eher dem zweifelnden Bestellwilligen eine Fehlinvestition ersparen.

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts: