Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 11. August 2008, 21:45

Welche Komponenten für EPPtasy XL?

Mahlzeit!

Yo, es geht um den Epptasy XL vom Herrn Knüll:



Und zwar bräuchte ich mal quasi ne Liste, was man für die Fertigstellung des Modells alles braucht:

-Antrieb (Motor, Luftschraube, Regler, Akku, Empfänger)
-Servos
-Ruderanlenkungen
-Carbonstäbe
-Räder fürs Fahrwerk


Also bis auf Kleber und Werkzeug bräuchte ich halt alles neu... :O


Manuel

Berni007aut

RCLine User

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. August 2008, 21:50

schau mal unten auf der Seite nach wenn du das Modell anklickst!!!
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

3

Montag, 11. August 2008, 21:54

RE: Welche Komponenten für EPPtasy XL?

was ich schon im anderen Thread gepostet habe:

4 x IQ140BB
YGE25
AHM 29-6, 12 x 3,7 / 11 x 5,5
3s 1300mAh

Empfänger: irgend ein 5 Kanal mir genug Reichweite :tongue:

hier das Setup in Action:
[rcmvid]dd46adf110cf871e3ed3[/rcmvid]
[rcmvid]bfd29138ce3f165d5e5d[/rcmvid]
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Christian2005« (11. August 2008, 22:22)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. August 2008, 22:01

motor sollte denke ich mal in der 50g klasse liegen.

als servos sollten 8-9G servos eigentlich reichen.

zur verstärkund des Hecks einen Carbonflachstab


für das Fahrwerk 3mm Carbonstab und ein paa räder dazu ne passende Achse.

was lackdraht für die servos. 2mm carbonstab für die ruderanlenkung

schrumpfschlauch für die anlenkung

die ruderhörner aus GFK


akkus so um 800-1500mah


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

5

Montag, 11. August 2008, 22:51

Zitat

Original von Berni007aut
schau mal unten auf der Seite nach wenn du das Modell anklickst!!!

Ich brauch exakte Angaben, keine vagen Vermutungen... :dumm:
Deswegen frag ich ja... ;)


@Christian
Ist das beim Propeller die Slowfly-Variante des GWS?




Also ich hab mal a weng im Shop rumgeklickt... :O


Click pic 4 big!

Brauch ich noch was? Was ist zuviel?

Ach ja, sollten die Ruderanlenkungen mit 1,5mm Carbonstab oder Federstahl gemacht werden? ???


Manuel

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. August 2008, 23:01

Die Fräser brauhst du eigentlich nicht kannst alles mit dem Cuttermesser schneiden Strapping ist eigentlich auch nicht nötig epp extra nur dann wenn du die Fahrwerksverkleidugn machen willst aber ich denke dafür dürfte genug verpackungsmaterial anfallen Roving brauchst du eigentlich auch nicht Fürs Fahrwerk reicht auch faden und sekunde.


Die anlenkug würde ich mit kohle machen ist meiner meinugn nach steifer und somit exakter


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

7

Montag, 11. August 2008, 23:08

Oki. Skalpelle hab ich da. Hätte ja sein können, daß man mit den Fräsern was anfangen könnte... ;)
Strappingtape 19mm deswegen, weil ich hier das 50mm habe und des ist manchmal echt zu breit... :nuts:

Und ja, mir schwebt Fahrwerk + Verkleidung vor. Welche Radgröße ist da empfehlenswert?


Manuel

8

Montag, 11. August 2008, 23:09

:w
Wenn Du auf Gras starten und landen willst würde ich 50er Räder empfehlen.
Das Fahrwerk würde ich bei einem Modell dieser Größe aus Stahldraht biegen, so wahnsinnig schwer ist Stahl wirklich nicht ;)

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. August 2008, 23:11

Lass die Sprühfarben weg. EPP-Modelle kriegen ihren Anstrich bei mir mit Acrylfarben auf
Wasserbasis. Diese verdünnen und dann auftragen(Schwamm, Pinsel, Airbrush).

Die Farbe wird richtig gut vom EPP aufgesaugt und hält ewig. So ne Farbgestaltung
ist auch relativ günstig und auch noch sehr leicht.
Als Beispiel:
Wir haben mal nen Flexi Fly XLM(1m) komplett eingefärbt, aber richtig knall bunt.
Nach dem trocknen wog die ganze "Lackierung" rund 4g!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sanguinius« (11. August 2008, 23:12)


10

Dienstag, 12. August 2008, 00:21

Oki, klingt doch schonmal gut. Mit was werden die Acrylfarben verdünnt?

Manuel

PS: Ach, ich hab echt ein super Timing... :nuts: --> "- Achtung: Es sind nur noch 0 Stück Brushless AHM 29-6 da -"

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 12. August 2008, 02:05

wasser

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 12. August 2008, 12:58

achso Brauchen kann man die Fräsen sicher mal werde mir beim nächsten mal auch welche bstellen ist immer praktisch sowas um z.B. Servoschächte auszufräsen. ist aber für dei Epptasy nicht zwingend nötig


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Philly

RCLine User

Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 12. August 2008, 14:24

...was haltet Ihr davon, einen Propsaver zu montieren? Oder wäre das zu brutal bei einem 100gr Motor (Axi)?

14

Dienstag, 12. August 2008, 14:28

Zitat

Original von Philly
...was haltet Ihr davon, einen Propsaver zu montieren? Oder wäre das zu brutal bei einem 100gr Motor (Axi)?


hab auch einen drauf, musst nur drauf achten, dass dein Gummi auch hält :w

ist etwas eine Glaubensfrage, ob der Gummi überhaupt noch genug nachgeben kann....

würde aber bei deinem Antrieb eher darauf verzichten :D
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 12. August 2008, 15:01

100g motor der macht doch an der 12*5 irgendwas um 1100g schub das dürfte wirklich reichlich sein!!! aber meinst du nicht das der Motor da etwas unterfordernt ist???


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 12. August 2008, 17:15

Das mit den Gummis ist so eine Leidensgeschichte, das sag ich euch:
Die von CNC-Modellsport werden mit der Zeit total spröde und rissig & die im Baumarkt kosten ein Vermögen.
Ich hab mal welche von einem Freund bekommen, die waren schön Dick und Stabil, nur finde ich nirgends den Shop, wo er sie herhat.
Die Hobbycity-Gummis scheinen auch nicht schlecht zu sein, zumindest nicht so spröde.

17

Dienstag, 12. August 2008, 17:21

Zitat

Original von Z-Maniac
Das mit den Gummis ist so eine Leidensgeschichte, das sag ich euch:
Die von CNC-Modellsport werden mit der Zeit total spröde und rissig & die im Baumarkt kosten ein Vermögen.
Ich hab mal welche von einem Freund bekommen, die waren schön Dick und Stabil, nur finde ich nirgends den Shop, wo er sie herhat.
Die workertown-Gummis scheinen auch nicht schlecht zu sein, zumindest nicht so spröde.


oder normale Haushaltsgummis, das geht auch gut :ok:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 12. August 2008, 20:24

mein Propsaver gummie war viel zu lach und ich habs super schnell verlohren jetzt Fliege ich auch mit Haushaltsgummies mit ist einmal eins gerissen aber da man die ja im 100er pck kauft ist das halb so wild.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 12. August 2008, 20:37

Haushaltsgummis?
Diese Dinger, die um die Rollen des Gelben Sacks drum sind?
Wo gibts denn davon welche in kleinen Durchmessern?

*eraser*

RCLine User

Wohnort: 59846 Sundern

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 12. August 2008, 20:45

fahr in einen werkzeugladen und kauf die o ringe kosten auch nix und ist das selbe.
10 stück ca 1€
Mein Hangar:
F86 Nano
Twinstar 2 Brushless Nachtflug
Calmato Sports 60 26ccm Benziner
Outlaw 45er Magnum
Extra 300 2m DL50
CMPro Ventus II 2,6m
Funjet Ultra mit 6s
www.lsc-kirchlinde.de