Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 14. August 2008, 23:45

Leichtflugtaugliche Schaltung für Positionslichter?

Hello,
gibts eigentlich eine leichtgewichtige Möglichkeit, LED-Positionslichter zum Blinken zu bringen? Ich stelle mir das so vor:
drei oder vier ultrahelle LED, Kupferlackdrähte, zentrale Knopfzelle. Aber wat nu?
Leider habe ich (auch) von Schaltungen und Elektronik keine Ahnung. ???
[SIZE=1]4 X-TWIN TURBO ohne Canards
1 Experimentalflugzeug mit TURBO-Motoren, -Platine u. Tuning-LiPo
1 TWINLINER TL-T340
[/SIZE]

2

Donnerstag, 14. August 2008, 23:53

RE: Leichtflugtaugliche Schaltung für Positionslichter?

Moment mal, gibts nicht sogar LEDs, die bereits von sich aus blinken? Damit wäre man ja praktisch schon im Geschäft. *g*
[SIZE=1]4 X-TWIN TURBO ohne Canards
1 Experimentalflugzeug mit TURBO-Motoren, -Platine u. Tuning-LiPo
1 TWINLINER TL-T340
[/SIZE]

3

Donnerstag, 14. August 2008, 23:54

RE: Leichtflugtaugliche Schaltung für Positionslichter?

es gibt fertige blink-LED, oder einen Wechselblinkerbausten von Kemo , Hat etwa das vormat von nem Stecknadekopf, hab leioder keinen Link parat, aber googel einfach mal :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

4

Donnerstag, 14. August 2008, 23:56

RE: Leichtflugtaugliche Schaltung für Positionslichter?

Ich seh grad welche bei Conrad.
Aber sind diese Blink-LED auch superhell?
[SIZE=1]4 X-TWIN TURBO ohne Canards
1 Experimentalflugzeug mit TURBO-Motoren, -Platine u. Tuning-LiPo
1 TWINLINER TL-T340
[/SIZE]

5

Freitag, 15. August 2008, 00:21

normal nicht super

6

Freitag, 15. August 2008, 00:28

Was müsste ich denn unternehmen, um zum Beispiel so eine Befeuerung zu haben, wie Autoradios, denen das Bedienteil abgenommen wurde? Das sehe ich nämlich nachts bestimmt 20 Meter weit aus den jeweiligen Autos heraus.
Wäre ja ideal, auch für ... *hüstel* ... Flugmodelle, die auf einmal im Wald unsichtbar geworden sind.
[SIZE=1]4 X-TWIN TURBO ohne Canards
1 Experimentalflugzeug mit TURBO-Motoren, -Platine u. Tuning-LiPo
1 TWINLINER TL-T340
[/SIZE]

7

Freitag, 15. August 2008, 09:29

würde normale superelle 3mm LED nemen, z.B. hier: www.mcled.de

hab auf die Art auch scho 2 X-Twins zum Nachtflug umgebaut :D
stehen noch irgendwo in der Ecke unter Balsa und Depronstaub :D
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

8

Freitag, 15. August 2008, 09:56

Zitat

Wäre ja ideal, auch für ... *hüstel* ... Flugmodelle, die auf einmal im Wald unsichtbar geworden sind.


superhelle LED ziehen etwa 15-20mAh, bei den üblichen 145mAh Zellen ist also mit 3-4LEDs nach etwa 2h Schluss
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Helikrischi184

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler, 7.Klasse

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. August 2008, 11:35

AAAAAAlso, ich würde nur eine LED nehmen, und zwar als Landescheinwerfer. Diese kannst du als Ersatz für deine Pommesgabel nehmen. 4 LEDs sind glaube ich zu schwer.
So einen Wechselblinker habe ich auch noch zu Hause rumliegen. Der kostet jedoch 3,70€
Ich würde das Ganze so machen, wie auf Eihrens
X-Twin Seite beschrieben.
Gehe dort unter Technische Tricks, Beleuchteter X-twin
Mit freundlichsten Fliegergrüßen, Krischi.

Es gibt Tage, an denen lohnt es sich kaum aufzustehen.
Z.B. Montag bis Freitag.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Helikrischi184« (15. August 2008, 11:36)


Xvirus

RCLine User

Wohnort: Drevenack

  • Nachricht senden

10

Freitag, 15. August 2008, 11:52

Also ich habe an meinen gestutzten Sport (fliegt auch bei ein wenig mehr Wind noch kontollierbar) einfach zwei superhelle Lowcost-LEDs vom großen C (Stück 1 Euro) parallel an die Motorkabel gelötet. Mit einem Lötkolben vorsichtig !!! von unten zwei kleine Kuhlen in die Tragflächen geschmort und die LEDs mit Tesa dort fixiert. Leuchten natürlich nur dann, wenn die Motoren laufen. Machen ordentlich Licht, bei bodennahen Flügen beleuchten sie diesen sogar ;)
Eine Verkürzung der Flugzeit durch Mehrverbrauch der LEDs habe ich nicht bemerkt.
»Xvirus« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sport Mini Light 1.jpg
Don't drink and fly!

Xvirus

RCLine User

Wohnort: Drevenack

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. August 2008, 11:53

und noch eins:
»Xvirus« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sport Mini Light 2.jpg
Don't drink and fly!

Xvirus

RCLine User

Wohnort: Drevenack

  • Nachricht senden

12

Freitag, 15. August 2008, 11:58

bei meinem Turbo habe ich die LEDs in den Rumpf eingepflanzt, die Elektronik rausgenommen, die LEDs wieder parallel an die Motoren gelötet, eine vor der Platine und eine hinter die Platine in den Rumpf gesteckt. Sieht in der Luft aus wie riesiges Glühwürmchen ;)
»Xvirus« hat folgendes Bild angehängt:
  • Turbo light.jpg
Don't drink and fly!

13

Freitag, 15. August 2008, 12:23

Lowcost-LEDs vom großen C (Stück 1 Euro)

lol, die gibts schon ab 15 Cent :D
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Helikrischi184

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler, 7.Klasse

  • Nachricht senden

14

Freitag, 15. August 2008, 12:34

Juhuuuuu, ich hab noch LEDs!

EDIT: Nachgebaut, funktioniert
Mit freundlichsten Fliegergrüßen, Krischi.

Es gibt Tage, an denen lohnt es sich kaum aufzustehen.
Z.B. Montag bis Freitag.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Helikrischi184« (15. August 2008, 13:23)


15

Freitag, 15. August 2008, 15:17

Zitat

Original von Christian2005

Zitat

Wäre ja ideal, auch für ... *hüstel* ... Flugmodelle, die auf einmal im Wald unsichtbar geworden sind.


superhelle LED ziehen etwa 15-20mAh, bei den üblichen 145mAh Zellen ist also mit 3-4LEDs nach etwa 2h Schluss


Ok, das ist ein Argument, aber ich wollte die Super-LED ja auch zum blinken bringen. Ist ihre Betriebsdauer an einer Knopfzelle dann nicht ungleich höher?


Zitat

Original von Helikrischi184
AAAAAAlso, ich würde nur eine LED nehmen, und zwar als Landescheinwerfer. Diese kannst du als Ersatz für deine Pommesgabel nehmen. 4 LEDs sind glaube ich zu schwer.
So einen Wechselblinker habe ich auch noch zu Hause rumliegen. Der kostet jedoch 3,70¬
Ich würde das Ganze so machen, wie auf Eihrens
X-Twin Seite beschrieben.
Gehe dort unter Technische Tricks, Beleuchteter X-twin


Moin Krischi.
Das war natürlich so geplant, dass die Knopfzelle das vordere Trimgewicht ersetzt. ;)


Zitat

Original von Xvirus
Also ich habe an meinen gestutzten Sport (fliegt auch bei ein wenig mehr Wind noch kontollierbar) einfach zwei superhelle Lowcost-LEDs vom großen C (Stück 1 Euro) parallel an die Motorkabel gelötet. Mit einem Lötkolben vorsichtig !!! von unten zwei kleine Kuhlen in die Tragflächen geschmort und die LEDs mit Tesa dort fixiert. Leuchten natürlich nur dann, wenn die Motoren laufen. Machen ordentlich Licht, bei bodennahen Flügen beleuchten sie diesen sogar ;)
Eine Verkürzung der Flugzeit durch Mehrverbrauch der LEDs habe ich nicht bemerkt.


Hey, das sieht ja klasse aus!!!
Was meinst du mit parallel? Verlaufen die Kabel einfach nur parallel zu den Motorlkabeln bis zur Platine, oder hast die Spannung an den Motorkabeln abgegriffen? Ich meine, dort zwei Lötpunkte zu sehen, bin mir aber nicht sicher. (EDIT: bei voller Bildgröße hab ich es dann doch gesehen *g*).
Wie verhält sich das denn mit den Voltzahlen da?

Auf alle Fälle eine geniale Sache. Das könnte mich dazu bringen, zwei verschiedene Systeme zu verwenden: eine Dauerbeleuchtung, die mit dem Motorgas korelliert, und ein unabhängiges Rescue-System an ner Knopfzelle, das ständig blinkt, auch wenn der Vogel zum schlafen in den Wald gegangen ist ...

Zitat

Original von Xvirus
bei meinem Turbo habe ich die LEDs in den Rumpf eingepflanzt, die Elektronik rausgenommen, die LEDs wieder parallel an die Motoren gelötet, eine vor der Platine und eine hinter die Platine in den Rumpf gesteckt. Sieht in der Luft aus wie riesiges Glühwürmchen ;)


In Gedanken kratz ich bei meinen TURBOs schon die Farbe ab. :D
[SIZE=1]4 X-TWIN TURBO ohne Canards
1 Experimentalflugzeug mit TURBO-Motoren, -Platine u. Tuning-LiPo
1 TWINLINER TL-T340
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »F. Parker« (15. August 2008, 15:25)


16

Freitag, 15. August 2008, 17:43

Flug FP002 erbittet Nachtflugerlaubnis. :D
»F. Parker« hat folgendes Bild angehängt:
  • fp002.jpg
[SIZE=1]4 X-TWIN TURBO ohne Canards
1 Experimentalflugzeug mit TURBO-Motoren, -Platine u. Tuning-LiPo
1 TWINLINER TL-T340
[/SIZE]

Xvirus

RCLine User

Wohnort: Drevenack

  • Nachricht senden

17

Freitag, 15. August 2008, 23:16

@ Christian:

klar gibt es LEDs für 15 Cent, aber die haben sicher dann kein weißes Licht und eine Leuchtstärke von 10000 mcd, sonstige LEDs in dieser Klasse kosten sonst ca. 3 Euro das Stück.

@ F.Parker:

Du hast richtig gesehen: ich habe den Strom für die LEDs von den Leitungen zu den Motoren abgegriffen. Direkt an der Platine werde ich vorerst nicht mehr löten, ich habe vermutlich schon mehrere Platinen durch Löterei abgeschossen (trotz 12 V Lötnadel). Habe mich auch schon in Eigenbauten versucht und dafür z.B. die Motorkabel von der Platine ab- und wieder angelötet. Ich vermute daß die Transistoren für die Motoren sehr hitzeempfindlich und durch das Löten schnell hin sind. Indiz für den Transistorschaden ist, daß die Motoren danach oft unterschiedliche Drehzahlen hatten. Ich werde in Zukunft immer ein Stück Motorkabel an der Platine lassen, um eine Aufheizung der Elektronik auf der Platine zu vermeiden.
Zurück zu den LEDs: sie arbeiten mit einer Spannung von 3,2V und ziehen 20mA. Man braucht also keinen Vorwiderstand oder ähnliches, bisher arbeiten sie wunderbar, hatte schon einige Nacht- und Tagflüge mit den beiden Modellen, bisher alles OK.

Die gummiartige Farbe von den X-Twins bekommt man mit Paketklebeband runter: einen Streifen Klebeband aufbringen und wie das Pflaster beim Onkel Doktor schnell wieder abziehen, die Farbe bleibt dann am Klebeband. Das ganze so oft wiederholen, bis die Farbe ab ist. Anfangs traut man sich das kaum, macht hinterher aber richtig Spass ;)
Don't drink and fly!

18

Freitag, 15. August 2008, 23:22

@ Christian:

klar gibt es LEDs für 15 Cent, aber die haben sicher dann kein weißes Licht und eine Leuchtstärke von 10000 mcd, sonstige LEDs in dieser Klasse kosten sonst ca. 3 Euro das Stück.


doch :tongue:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

19

Freitag, 15. August 2008, 23:24

Hab ich schon gemerkt. ;)
Die "Lackschäden" an meinem TURBOs sind ja ebenfalls durch Tesafilm entstanden. Sobald die Farbe gänzlich unansehnlich wird, weiss ich ja jetzt, dass es gerupft ganz gut aussieht.

Die Positionslichter, die man oben auf dem Bild sieht, sind bereits nach deiner Methode verdrahtet. Ich muss nur noch am Leitwerk arbeiten, dann gehts auf Nachtflug. ^^

Tja, jetzt fehlt eigentlich nur noch das rot-blinkende "Ich bin hier, hiiiier in den Bäumen"-Licht. :nuts:
[SIZE=1]4 X-TWIN TURBO ohne Canards
1 Experimentalflugzeug mit TURBO-Motoren, -Platine u. Tuning-LiPo
1 TWINLINER TL-T340
[/SIZE]

20

Dienstag, 19. August 2008, 23:39

Zum Thema Beleuchtung habe ich hier noch Bilder:

Ich habe die Beleuchtung nach Anleitung von www.xtwins.de mit dünnem Kupferlackdraht direkt an die Platine angelötet. Dadurch ist das Flugzeug dauerhaft auch noch im langen Segelflug aus grossen höhen sichtbar.

Insgesamt sind 5 LEDs verbaut, 2 SMD-Versionen beleuchten den Rumpf vorne und in der Mitte von innen, 2 weitere sind seitlich (leicht nach oben geneigt) in den Rumpf gesteckt und beleuchten somit die Tragflächen von unten.

Gerade die Beleuchtung der Tragflächen ist für eine optimale Lageerkennung in größeren Entfernungen optimal, selbst Flüge unterm mondlosen Sternenhimmel sind damit möglich.

Zusätzlich befindet sich noch eine blaue LED am Heck, dadurch lässt sich besser unterscheiden ob der Flieger gerade auf einen zu kommt oder wegfliegt.

Auswirkungen auf die Flugzeit konnte ich nicht feststellen, auch lässt sich der Flieger noch ohne Probleme mit der kleinsten Gasstufe in der Luft halten.


»bubuu« hat folgende Datei angehängt:
[SIZE=1]esky Lama V3 • HK-500GT • mpx Twinstar II • mpx Twister • Swift2 • Robbe Gemini • Techone/Turnigy Piaget • Nine Eagles Solo PRO II • verschiedene X-Twins und ein verschiedener X-Twin[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bubuu« (19. August 2008, 23:50)