Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. August 2008, 15:10

Machbar? - 45cm-Standmodell (Doppeldecker) zum RC-Modell umbauen

Halle alle zusammen!

Nach längerer Zeit (paar Monate ;) ) habe ich mal wieder etwas Interesse am Modellbau. Geweckt wurde dieses Interesse von einem papierbespannten Standmodell, das mein Vater vor ewigen Zeiten gebastelt hat. Es ist nicht für den Einbau von RC vorgesehen und auch kein besonderer Leichtbau aber nett anzusehen ist's allemal.
Da man mittlerweile ja immer kleinere/leichtere Komponenten für immer weniger Geld bekommt, wollte ich mich hier einmal nach der Machbarkeit erkundigen und falls die vorhanden ist- nach konreten Vorschlägen, insbesondere zu den Komponenten.

Daten des Modells:

Spannweite: 45cm
Flächentiefe: 6,6cm
Gewicht: 25 Gramm

Falls es möglich ist, gehe ich davon aus, dass Querruder aufgrund der geringen V-Form unverzichtbar sind, oder könnte es auch ohne gehen?

Das Ganze sollte natürlich wie üblich nicht wahnsinnig teuer werden, ich bestelle auch gerne aus Fernost, Stichwort H o b b y c i t y (warum wird das hier ständig in "workertown" umbenannt?) / UH.

Danke im Voraus für alle Antworten!

Hier noch ein Foto des Modells:

Gruß
Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Rumpelstielzchen« (22. August 2008, 15:13)


lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. August 2008, 15:14

hi
sollte gehen, mit 2s200 aha, 5 gramm motor, yge4, 2 oder 3 3,7 gramm servos und mzk penta light. dann bist du etwa bei 60-70 gramm. eigentlich ein gutes gewicht für 45cm doppeldecker.

grüße

pade91

RCLine User

Wohnort: Niederbayern

Beruf: gießereimechaniker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. August 2008, 16:14

Hey

an das gleiche dachte ich auch.

Hab den gleichen zuhause nur noch nicht bespannt. Das ist eine tigermoth von Hacker Models.

mfg patrick

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. August 2008, 16:32

Meint ihr dass es auch ohne Querruder gut funktionieren könnte?

Könnte man nicht auch ein light-Setup versuchen:

Motor: http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…utrunner_7700kv
Empfänger: http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…?idProduct=7027 (gibts da noch leichtere in annähernd ähnlicher Preisklasse?)
Servos: http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…1g_Micro_Servo_(world_first)
Akku: http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…20C_Single_Cell
Regler: http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…?idProduct=7184

Ansonsten, wenn ich ein schwereres Setup wählen würde, welche Komponenten?-

Empfänger wie oben?
Welchen dieser beiden Motoren? :
http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…g_Weight_3700Kv
und
http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…utrunner_2000kv
Gibt es da fertige 2s-Packs?
Und kommt nur ein YGE-Regler in Betracht?
Diese Servos könnten dann passen: http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…sec_Micro_Servo

Fragen über Fragen...

*edit* Das light-Setup oben kommt wegen zu geringer Motorleistung wohl nicht in Betracht aber wie sieht es mit den serh leichten Servos aus, reicht deren Kraft aus?
Gruß
Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rumpelstielzchen« (22. August 2008, 16:36)


Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. August 2008, 16:41

wieso gehen eig. keine unitedhobby-links mehr?

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. August 2008, 16:45

Zitat

Original von Z-Maniac
wieso gehen eig. keine unitedhobby-links mehr?


Das ist ja super bescheuert, was soll das denn? Gibt es hier eine allgemeine Abneigung ggü. UH? Toll, ich lade dann mal eine Text-Datei mit meinem Beitrag hoch, in dem die links noch richtig sind...kommt sofort....
Bescheuert....
Gruß
Fabian

7

Freitag, 22. August 2008, 16:47

RE: Machbar? - 45cm-Standmodell (Doppeldecker) zum RC-Modell umbauen

Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. August 2008, 16:49

OK, ist natürlich eine Umstellung, aber finde ich gut und konsequent von RC-Line gemacht.

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. August 2008, 16:49

Ich habe meinen Beitrag als Word-Datei hochgeladen, ich hoffe jemand macht sich die Mühe:
http://www.fileshost.com/en/file/56755/M…--nnte-doc.html

Zur Not muss ich eben ohne große Hilfe auf gut Glück loslegen, hat mir und den Deutschen Händlern dann gleichermaßen unheimlich viel geholfen :wall:
Gruß
Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rumpelstielzchen« (22. August 2008, 16:52)


Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. August 2008, 20:54

Ich habe bei lipoly nen Penta (nicht light, keine Lust auf die löterei) und zwei 200er 2s aha-lipos bestellt.
Den Rest bei UH, bin mal gespannt ob das Projektchen was wird, wird sicherlich ein riesen gefummel :tongue:
Gruß
Fabian

der Puni

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. August 2008, 11:50

Ui Doppeldecker mit 45cm Spannweite,
da muss ich mich mal einklinken.

Hab ich nämlich schon erfolgreich ausprobiert.
Zum Einsatz kamen bei mir folgende Komponenten (Alle von UH):
Empfänger: GWS-R4 Pico
zwei Servos Blue Arrow 2,5 Gramm
BL-Regler Pentium 6A
BL-Motor 5g (Hextronik 2000 Upm/V) mit 5*3" GWS Luftschraube
Lipo Akku 2 Zellen 180 mAh (selbskonfektioniert, Anschluss über Servosteckerkontakte)
Anlenkung über 0,8mm Kohlefaser





Mehr Bilder und Text: auf meiner Homepage oder hier im RC-line Forum

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Samstag, 23. August 2008, 12:42

Bei der Größe fliegt sowas aber relativ schnell und giftig, oder?
Irgendwie hätte ich, der mit Schaumwaffeln "aufgewachsen" ist, auch mal gerne so etwas bauen, aus Spaß an der Freude ;)
Im RcLine-Thread steht ja schon ein wenig über das Flugverhalten, kannst du noch etwas mehr dazu erzählen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Z-Maniac« (23. August 2008, 12:44)


der Puni

RCLine User

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Samstag, 23. August 2008, 14:55

Nö eigentlich gar nicht. Die Nieuport fliegt eigentlich lammfromm und ist auf Grund des gewählten Antriebs extrem leise. Lediglich auf Wind reagiert der kleine Doppeldecker wegen der Größe ein wenig heftiger als gößere Flugzeuge - aber das ist ja eigentlich klar. Von den gutmütigen Flugeigenschaften war ich selbst überrascht.

Edit: Auf dem oberen Bild kann man ja erkennen, das die Antenne im Flug hinten fast senkrecht runter baumelt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »der Puni« (23. August 2008, 14:57)


Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

14

Samstag, 23. August 2008, 18:05

Hi,

wenns nicht zu übergewichtig wird, sollte die Fluggeschwindigkeit nicht allzu hoch sein.
Ich hab da auch Erfahrung, mit nem Doppeldecker mit 61cm Spannweite, ist aus nem Bausatz entstanden und war für Gummiantrieb vorgesehen, nennt sich Laird Super Solution. Als Gummimotorflieger sollten ca. 90g Fluggewicht sein. Mit meiner, nicht grade auf minimalst ausgelgeten Austattung wiegt der Flieger jetzt ca. 220g und fliegt sich lammfromm und ist absolut nicht nur zum "rumheizen" da. Auf unserer Vereinshomepage gibts nen Baubericht von dem Teil.
http://www.hmsv.net/online/inhalt/forum/…topic.php?t=270

und bei Rcmovie ein kleines Flugvideo:
http://www.rcmovie.de/video/32d47931f021…mmimotor-Modell

Wünsche dir noch viel Spass und Erfolg mit der kleinen "Motte"

hier noch ein Bild von der Super Solution


Gruß Jürgen
»Jürgen Be« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00058.jpg
Mein Verein:
http://hmsv.net/

15

Samstag, 23. August 2008, 19:25

Hallo
Ich kann dir sagen, dass das kein Standmodell ist sondern ein Gummi Motor Modell(sieht man auf dem Bild hinten am Rumpf). Ich habe auch eins umgebaut das geht aber bei 2Lipos 600er mit einem Hacker A 20-34S Hoch wie nix.
Also viel Erfolg noch.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!

==[] Und wenn dann mal der Lipo brennt, hast du die Ladezeit verpennt! :dumm: :evil:

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 24. August 2008, 02:36

Ich habe einst einen Conrad Messenger ein CO2 Freiflugmodell mit einem Speed 280 und 8x 180mAh Zellen und 2x 17gr Servos geflogen. Auch in dieser Größe.Das Modell war recht gemütlich unterwegs.Also keine Sorge. :)

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

17

Montag, 25. August 2008, 01:42

Schön dass es da schon erfolgreiche Versuche gab :ok:

Ich habe schonmal die Ruder angefertigt bzw. ausgeschnitten. Das Seitenruder werde ich nicht teilen, es wird sich mitsamt dem eigentlich starren Leitwerksteil komplett bewegen, das bringt einerseits mehr Ruderwirkung, andererseits spart es aber vor allem Arbeit.

@"der Puni": Ich habe ja fast die gleichen Komponenten wie du bestellt, also Motor und Servos (habe 3 bestellt, für den Fall dass Querruder nötig wären aber scheint ja auch so zu gehen). Regler auch ein 6A von UH. Ich habe aber einen 200mAh-Lipo und einen nochmal etwas leichteren Empfänger (Penta). Da ich die Kontakte aber nicht direkt anlöten wollte, wird da nochmal ein bisschen Gewicht hinzukommen.

Du hast da einen schönen Umbaubericht geschrieben, da lese ich mich doch gerade mal durch :ok:
Ich werde noch so manches Problemchen beim RC-Einbau haben, weil das Modell schon fertig gebaut ist...

Noch eine Frage: Kann mir jemand in etwa sagen, wo der Schwerpunkt liegen muss (Falls Maße gebraucht werden liefere ich die gerne). Ich weiß garnicht, ob die Anleitung von dem Teil noch existiert...
Gruß
Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Rumpelstielzchen« (25. August 2008, 01:56)


Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Montag, 25. August 2008, 18:42

Zum Anfang kann man als Anhaltspunkt 1/3 der Fläche (von der Nasenleiste aus) nehmen :)

Rumpelstielzchen

RCLine User

  • »Rumpelstielzchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. August 2008, 18:57

Zitat

Original von Z-Maniac
Zum Anfang kann man als Anhaltspunkt 1/3 der Fläche (von der Nasenleiste aus) nehmen :)


von der oberen fläche? denn die steht weiter vorne als die untere

*edit* habe den plan gefunden, da ist der schwerpunkt eingezeichnet :ok:
Gruß
Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rumpelstielzchen« (25. August 2008, 19:07)


Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

20

Montag, 25. August 2008, 22:13

Das hätte mit dem 1/3 beim gepfeilten und gestaffelten Flügel auch nicht geklappt.
Da hätte man das 1/3 bei der Halbspannweite ausmessen müssen und davon noch die hälfte der Staffelung mit einbeziehen,so als Richtwert. ;)