Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

281

Dienstag, 7. Juli 2009, 23:30

Charterle Light Update No 4

Juchu, ich habe wieder CFK-Stäbe.
Deswegen waren heute das Höhenruder und das Seitenruder dran.
Es fehlen noch die Querruder und dann kann es an den Einbau der Komponenten gehen.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • uch26.jpg
-

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

282

Donnerstag, 9. Juli 2009, 00:00

Charterle Light Update No 4

Heute habe ich die Querruder gebaut und alle Ruder bespannt.
Ab jetzt kann der Einbau der Kompontenten erfolgen.
Die Räder werde ich wohl aus einer 3mm Balsascheibe bauen.
So langsam wird es dann auch für mich spannend.

Das obligatorische Wiegen des Rohbaus erfolgt dann morgen.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • uch28.jpg
-

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

283

Donnerstag, 9. Juli 2009, 22:41

Charterle Light Update No 4 1/2

Weil ich heute etwas müde bin, habe ich nicht allzu viel getan. Ich habe lediglich die Ruder angeheftet und die Tragflächenhälften mit einer leichten V-Form miteinander verbunden.
Wie versprochen das Rohbaugewicht: 34g!
Das Fahrgestell hätte man sicherlich auch leichter genauso stabil hinbekommen, wenn man 1mm CFK schön vernetzt verwendet hätte.
Aus heutiger Sicht würde ich für den Rumpf ausschließlich 1mm CFK-Stäbe verwenden und den Rumpf aus einfachen Einzel-Flächen zusammen setzen. Dadurch ergibt sich dann, dass an den Kanten zwei Stäbe aneinander liegen.

Dann sind auch 30g drin.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • uch33.jpg
-

RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

284

Donnerstag, 9. Juli 2009, 22:45

RE: Charterle Light Update No 4 1/2

Toll! :ok:

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

285

Freitag, 10. Juli 2009, 23:51

Charterle Light Update No 4 3/4

In der Rumpfmitte habe ich noch ein Zwischendeck eingezogen.
Weil die Komponenten zurzeit zusammen 2 mal schwerer sind als der gesamte Rohbau, wird der Schwerpunkt maßgeblich von den Komponenten bestimmt. Ich hatte schon mal einen Flieger mit V-förmigen Flächen gebaut bei dem der Schwerpunkt viel zu tief war. Das Ding hat sich im Flug aufgeschaukelt und war unfliegbar. Deswegen werden die schweren Sachen möglichst weit nach oben verlagert.
Bei der jetzigen Aufteilung muss der Akku kurz vor die Servos damit der Schwerpunkt stimmt. Ein leichteres Setup macht also mit dem Schwerpunkt keine Probleme.
Da habe ich im Zweifelsfall noch ein Einsparpotential von ~20g (5g Motor statt 20g, leichterer Empfänger, Regler) um den Flieger noch leichter zu machen.
Demnächst kommt dann die Anlenkung von Höhenruder und Seitenruder. Die Tragflächen mit den Querrudern mache ich danach (das Beste zum Schluss).

EDIT: meine neue Prognose für das Gesamtgewicht 110g.
Bei 80cm Spannweite immer noch ein guter Wert.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • uch36.jpg
-

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (11. Juli 2009, 01:05)


Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

286

Montag, 13. Juli 2009, 20:58

Charterle Light Update No 5

Heute war nach zweitägiger Pause mal wieder Basteln angesagt.
Die Ruder sind jetzt alle angelenkt und funktionieren gut.
Unzufrieden bin ich noch mit meiner Tragflächenbefestigung. Die Tragfläche wackelt doch etwas auf der Auflage. Da muss ich mir noch was einfallen lassen.
Mit der Ausnahme ist der Flieger jetzt zum Bespannen bereit.
Zurzeit habe ich auch ein Defizit an Empfängern. Der, den ich dafür vorgesehen habe, funktioniert nicht mit meiner Cockpit SX und mein gewasserter RX7 Synth, der auch viel zu schwer ist, tut nur gelegentlich (So ähnlich wie ein Blinker: geht, geht nicht, geht, geht nicht ...).

EDIT: Entwarnung!
Das letzte mal, dass ich den Empfänger getestet habe, war es mit einer MC12 und einem anderen Quarz im Empfänger. Ich habe den Quarz ausgetauscht, nun geht es (happy). Es lag also am Quarz, nicht am Sender.

Deswegen auch Update vom Foto.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • uch44.jpg
-

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (13. Juli 2009, 22:06)


Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

287

Montag, 13. Juli 2009, 20:59

Charterle Light Update No 5

Meine Querruderanlenkung.
Habe absichtlich roten Schrumpfschlauch für die Verbindungen verwendet, weil man die besser sieht.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • uch38.jpg
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (13. Juli 2009, 21:00)


Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

288

Montag, 13. Juli 2009, 22:09

Charterle Light Update No 5

Irgendwie hat das Modell mächtig zugenommen. Es kommt jetzt auf 140g.
Ein Abspecken wird dadurch fast ein muss. Wie oben schon erwähnt, 20g sind locker drin.
Beim Austausch des Akkus noch mehr, aber das werde ich wahrscheinlich nicht tun.

Die Folie, die drauf kommt, bringt nicht mehr viel.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • uch45.jpg
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (13. Juli 2009, 22:10)


Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

289

Dienstag, 14. Juli 2009, 01:05

Charterle Light Update No 5

Habe noch eine kleine Nachtschicht eingelegt und schon mal den Rumpf bespannt.
An einigen Stellen ist es nicht ganz so schön geworden. Deswegen bekommt Ihr eine etwas vorteilhafte Aufnahme.
Als letztes kommt dann die Tragfläche. Dort werde ich wohl eine rote, etwas schwerere Plastik-Knistertüte verwenden. Den Luxus gönne ich mir.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • uch49.jpg
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (14. Juli 2009, 01:06)


Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

290

Dienstag, 14. Juli 2009, 01:41

RE: Charterle Light Update No 5

Bei deiner Querruderanlenkung tippe ich mal auf 2mm Auschlag bei normaler Fahrt 8(

Cfk Stäbe sind da denkbar umgeeignet an der Stelle, Schrumpfschlauch dazu, das gehört leider ins Gruselkabinett :shy:

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

291

Dienstag, 14. Juli 2009, 08:03

Wirklich toll was du da zambaust,Respekt!

Dir ist ja klar,das du"verpflichtet"bist zum Erstflug
Kamera nebst Kameramann mitzunehmen! :w

Ich denke das schaut auf den Pics nur so aus,
du hast aber bestimmt auf einen passenden
EWD geachtet?

Gruss,Andi.

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

292

Dienstag, 14. Juli 2009, 09:04

RE: Charterle Light Update No 5

@Ralf: Du könntest Recht haben. Deswegen habe ich auch schon den Schrumpfschlauch am QR versteift. Wenn es nicht geht, muss ich eben umbauen.
Die Anlenkung wollte ich auch ursprünglich anders realisieren, aber diese Lösung fand ich irgendwie "schöner".


@Andi: EWD müsste passen. Habe eigentlich alles vom Original übernommen.

An der einen oder anderen Stelle ist der Flieger nicht ganz so geworden, wie ich mir das vorgestellt habe und der Erstflug könnte deswegen auch zum Misserfolg werden.
Viele Dinge würde ich heute, nach den ersten Bastelerfahrungen mit CFK, anders machen.
Da muss ich jetzt aber durch.

Ob man das dann für die Nachwelt festhalten sollte weiß ich noch nicht, nehme aber die Kamera ganz sicher mit. So ein Video ist ja auch für die Analyse nicht schlecht.
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (14. Juli 2009, 12:46)


Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

293

Dienstag, 14. Juli 2009, 09:38

Wird schon schiefgehen! :ok:

So oder so freu ich mich jetzt schon auf bewegte Biders!

Gruss,Andi.

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

294

Dienstag, 14. Juli 2009, 19:41

Charterle Light Update No 6

Beim Bespannen der Tragfläche ist mir aufgefallen, dass Ralf leider ziemlich sicher Recht hat mit seiner Aussage bezüglich der Querruder. Die Anlenkung ist butterweich.

Das "Leider" nicht weil Ralf dann Recht hat, sondern weil ich die Anlenkung neu machen muss.
Wenn ich es positiv sehe, kann ich dann die Bespannung der Tragfläche nochmal üben und besser machen.
Vielleicht mach ich auch erst einen Probeflug mit nur 2 Achsen.
»Klaus(i)« hat folgendes Bild angehängt:
  • uch50.jpg
-

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

295

Dienstag, 14. Juli 2009, 20:01

RE: Charterle Light Update No 6

Klebe im ersten drittel des Profils einen Stringer auf, besser 2. Also cfk Stäbe. Die bessere Alternative wäre 0,8-1mm Balsa. ebenso so vorne am Rumpf vom Motorspant an . Von der Auflage der Nasenleiste im 45 Grad Winkel nach unten dann auslaufen lassen. So hast du dann eine gute Krafteinleitung und die Folie fällt nicht ein.Die sinnfreie Konstruktion von Robbe muß man nicht wirklich übernehmen :D
Für Leichtbauten nutze ich immer Kondensatorfolie zum bespannen. Das Zeugs läßt sich prima straffen mit dem Fön und Bügeleisen. Der Nachteil, es ist sehr sensibel auf Risse. :shy:

eine Torsionsanlenkung läßt sich mit Rohren realisieren. 3-4 mm Alurohr aus dem Modellbaubedarf, auf keínen Fall der Müll aus dem Baumarkt. Das ganze 2-3x in einem röhrchen abtützen(lagern) und das läuft leicht. Das Rohrende kann dann gleich im Querruder auslaufen, so braucht es keine Umlenkung. Oder davor auslaufen lassen und einen Stift als Mitnehmer in das Rohr harzen. Cfk Rohre kann man nur welche aus Gewebeschlauch nutzen. Rohre aus Längsfasern sind nicht torsionsfest und spleißen auf, genauso wie die Stäbe ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pic Killer« (14. Juli 2009, 20:02)


296

Samstag, 25. Juli 2009, 10:42

RE: Charterle Light Update No 6

Das Charterle ist wieder lieferbar :w
ArturoBandini .. Modellbauer und Sammler

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

297

Sonntag, 26. Juli 2009, 10:07

RE: Charterle Light Update No 6

Den will ich mal als Nachtflieger fertig machen, oder vllt. den Togo ;)

Ich habe am Freitag vor zig Chaterle gestanden......in einem Lagerraum.....:
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00859.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (26. Juli 2009, 10:10)


298

Sonntag, 26. Juli 2009, 11:14

RE: Charterle Light Update No 6

Hab natürlich gleich zugeschlagen .. :nuts: :nuts: :nuts:

Auch wenn ich das Bauen erst im Winter anfangen werde ... den Bauplan kann ich ja jetzt gleich mal an die Wand hängen :D
ArturoBandini .. Modellbauer und Sammler

Klaus(i)

RCLine User

  • »Klaus(i)« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

299

Sonntag, 26. Juli 2009, 21:58

Charterle Light Jungfernflug

Heute war der Jungfernflug meiner Charterle Light. Wie von Ralf prophezeit, war die Querruderanlenkung nicht optimal. Sie hat zwar eine Wirkung, aber etwas schwach. Da muss ich wohl noch nacharbeiten.
Sie fliegt auch schön langsam.
Ich werde nochmal die Querruder nachbessern und dann etwas näher an der Kamera fliegen. Die Kamera hat etwas Probleme mit dem Gegenlicht.

http://www.youtube.com/watch?v=b_iLy60uJOk
-

300

Mittwoch, 29. Juli 2009, 17:01

Meine Charterle ist nun auch fertig. Allerdings wiegt sie 365g !!!

Da ist vielleicht einiges zusammengekommen: Den hinteren Rumpfteil muste ich etwas mit Balsa verstärken mir durch ein Missgeschick etwas gebrochen ist, mein 2S Lipo 450 wiegt 31g, Empfänger ACT micro 6 16g. Ansonsten habe ich einen Roxxy 2220/20 mit dazugehörigem Robbe Regler verbaucht, original Robbe Servos. Und etwas mehr Sekundenkleber macht auch was am Gewicht aus!

Ich hoffe sie fliegt trotzdem.
If you can dream it - you can do it