Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

241

Dienstag, 25. November 2008, 17:46

Neues vom Bipie

Nach den beiden Einschlägen meines Vogels wollte ich ihn ja eigentlich wieder auf Vordermann bringen, aber bei näherem Betrachten. Hier eingerissen, da gesplittert, dort verdreht, drüben mürbe, daneben fehlt `n Stück und und und ... .. . Ich habe mich dann doch für `n Neubau entschieden.

Die Ursache für die Pannen habe ich auch gefunden – Bipie war unschuldig ! Ich eigentlich auch – oder so ;)

Mein „neuer“ Sender war ein eine gute gebrauchte FF-9. Um bei dem für mich riesigen Mischerangebot nicht in eine Falle zu laufen, habe ich alles auf Null gesetzt und die Speicher des Vorbesitzers gelöscht – ALLE ... ... dachte ich !
Ein Kreuzmischer hatte irgendwie überlebt. In dem war eine Kurve gespeichert, die Gas mit Quer mischte. Bei gut Halbgas 30 % links Quer und später bei Vollgas wieder null.
Entweder war beim testen der zugehörige Schalter nicht aktiv, oder ich habe es schlicht übersehen. Man macht zwar die üblichen Ruderkontrollen, aber wer gibt bei `ner Schaumwaffel schon Vollgas, und selbst da währe ja wieder alles in Ordnung gewesen. Ob ich den Ruderausschlag von Null bis Halbgas überhaupt bemerkt hätte. Na – jetzt auch egal !!

Beim Start war das aber eben nicht egal, denn gestartet wurde mit dem „tödlichen“ Halbgas.
Das Resultat ist bekannt. - - - Wusch – BUMM :dumm:

Na ja – Schwamm drüber – unten im Bild ist der Nachfolger. Heute mal im Wellblechlook ;)
Mit 272 Gramm incl. 910er 2S Kokam deutlich „schlanker“ als sein Vorgänger. Vorhin war Erstflug. Nun – was soll ich sagen – fliegen tut das Teil. Aber mit dem kleinen Turnigy-Motor ist das Flugverhalten eher das einer total übernächtigten Motte. Da werde ich wohl noch etwas aufrüsten müssen. Viel testen konnte ich nicht. Es sollte zwar einigermaßen windstill und trocken sein, aber Petrus musste noch eben mal sein Repertoire an Wetterkapriolen an mir testen. :angry:


:w
»Uwe R.« hat folgendes Bild angehängt:
  • BiPie 016 900.jpg

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

242

Dienstag, 25. November 2008, 18:25

aber hallo 8(

die sieht richtig schick aus, Uwe. :ok:
Gratuliere dir zum Erstflug und wünsch dir noch viel Spass damit.

Hab mich beim lesen gefragt, wer und warum, so nen seltsamen Mischer braucht ???
mit so was rechnet niemals jemand :shake:

Als güstige Alternative, zu deinem Antrieb, wäre der 2730-1700 von UH, mit dem ist meine Bipie im Video zu sehen, 2s 1350 und ne 8 x 3,8 APC, bei knapp 10A. Das geben deine 910er auch her.

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

243

Dienstag, 25. November 2008, 19:25

Danke Jürgen

Der Flieger besteht aus alten Resten von grünem SELITAC , neuem gelben SELITBLOCK (das ist eigentlich dasselbe in grün – oder auch gelb – oder so) ;) und Depron. Dafür war dann keine Farbe mehr nötig.
Als Motor habe ich mir schon den hier aus dem Fundus zurecht gelegt.

EMAX CF 2812
1534 u/min
Gewicht: 41g
bis 700g Schub

Vielleicht `n bisschen heftig, aber man gönnt sich ja sonst nichts ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe R.« (25. November 2008, 19:30)


244

Dienstag, 25. November 2008, 20:17

...Möönsch Uweeee...
nen Sender-Mischer :wall: Du und Deine Übertragungstechnik... :D

Aber schön, daß du gleich Ersatz gefertigt hast! Ich hätte heute beinahe schon angerufen, weil ich auch meine Erstflüge mit meinem neuen "Morback" absolviert habe - kalt aber windstill!, auf gefrorenem Sportplatz - hätte nie gedacht, daß Du bei der Kälte raus gehst! Aber wenn man heiß aufs testen ist... ich kenn das :evil:

Dann bin ich ja mal gespannt auf deine "Ju52-Bipie". :D Der Motor sollte passen! Gib alles... :nuts:
Glück ist nicht die Abwesenheit von Schwierigkeiten, sondern ihre Bewältigung. Die Abwesenheit von Schwierigkeiten nennt man Langeweile. ;) Gruß, Jan

Chevy-Mischl

RCLine User

Wohnort: Dieburg

Beruf: Maschinenbauer, Hydraulik-Monteur, Prüfer, Arsch für Alles !!!

  • Nachricht senden

245

Dienstag, 25. November 2008, 20:42

Zitat

Original von Jan:

......deine "Ju52-Bipie".


Das ist jetzt mal ´ne super Idee :ok: :ok: !!!!!!!
Warum bin ich da noch nicht selber drauf gekommen? ???

Die Wellblechoptik :D :D !

[SIZE=3]Danke [/SIZE] für den Wink mit dem Zaunpfahl :w l
Gruß :w

Mischl

246

Dienstag, 25. November 2008, 20:50

...BITTESCHÖN! Ich helf doch gern, wenn ich kann... :D
Glück ist nicht die Abwesenheit von Schwierigkeiten, sondern ihre Bewältigung. Die Abwesenheit von Schwierigkeiten nennt man Langeweile. ;) Gruß, Jan

BRINKI

RCLine User

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

247

Dienstag, 9. Dezember 2008, 18:33

:w

Da bin ich auch mal wieder...

Also meine Ersten Flüge sind geglückt :ok: nach ein bischen trimmen und Schwerpunkt anpassen fliegt Sie jetzt wirklich Super.

Leider sah es mit den Landungen nicht so gut aus und dabei sind mir schon 2 Fahrwekskonstruktionen flöten gegangen. Habt Ihr vieleicht nen Tip für ein Anfängertaugliches Fahrwerk? Bin halt bei meiner F18 sowie meinem Segler bisher immer auf dem Bauch gelandet...
Gruß BRINKI

- Graupner Bell 47g micro (jetzt mit EC135 Rumpf)
- Procear F15
- J Power Cessna 182 (traumhaftes Flugbild)
- Depron F-18 :angel:
- mini Super Bandit :ok:
- Bipie :ok:
- mini EXTRA 300 Eigenbau ( Erstflug steht noch aus)

D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

248

Dienstag, 9. Dezember 2008, 19:17

hm.. schau mal bissl weiter vorne, da hab ich meine Konstruktion beschrieben, ist aber im Großen und Ganzen das gleiche wie beim Jürgen. Da ich beim Aufbau nicht daran gedacht hatte das Selitron an den Durchbruchsstellen der Stäbe ordentlich zu versteifen hab ich von aussen kleine Sperrholz "U"s angeharzt, seitdem steckt die Bipie alles weg, was ich ihr zumute :P
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

249

Dienstag, 9. Dezember 2008, 20:42

Hi Brinki,

super, freu mcih für dich mit, daß mit dem Fliegen klappt. :ok:

Mit dem Fahrwerk sollte nachträglich so gehen, wie Jens es beschrieben hat. Ich hab da auch ne Verstärkung dran, aber innen, zus. 6mm Selitron.

Die Landungen klappen mit etwas Scheppgas am besten, als wenn du versucht, gaaaanz langsam nen Überflug in Ameisenkniehöhe zu machen. Dein Segler und die F18 gleiten bei der Landung aus, der Segler wegen dem besseren Gleitwinkel, die F18 wegen etwas höherer Landegeschwindigkeit. Bipie kann das nicht, der fällt irgendwann runter, wenn zu langsam wird,
oder gibt ne sehr harte Landung. ==[]

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Be« (9. Dezember 2008, 20:43)


BRINKI

RCLine User

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

250

Dienstag, 9. Dezember 2008, 21:16

Danke Euch beiden für die guten Tips... also werd ich das Fahrwerk noch mal so bauen... die Einzelteile sind ja noch da und verstärke die ganze Geschichte noch mal. Hoffe mal das die nächsten Landungen dann besser klappen.

Achso hätte ich fast vergessen... wie bzw. wo habt ihr die Antenne in der Bipie verlegt... hab Sie bei mir unten aus dem Rumpf geführt und am Rumpfboden entlang mit Tesa fixiert. Hab aber leider ab und an noch kleine Empfangsstörungen auf dem Motor (Aussetzer).
Gruß BRINKI

- Graupner Bell 47g micro (jetzt mit EC135 Rumpf)
- Procear F15
- J Power Cessna 182 (traumhaftes Flugbild)
- Depron F-18 :angel:
- mini Super Bandit :ok:
- Bipie :ok:
- mini EXTRA 300 Eigenbau ( Erstflug steht noch aus)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BRINKI« (9. Dezember 2008, 21:54)


Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

251

Dienstag, 9. Dezember 2008, 22:36

ich hab die Antenne mit einem Bowdenzugröhrchen, hinter dem Cockpit rausgeführt.
Die ist bei meinem Jeti Rex4 aber nur ca.40-45cm lang.

Gruß Jürgen
»Jürgen Be« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000537.jpg
Mein Verein:
http://hmsv.net/

derJuF

RCLine User

Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beruf: irgendwas mit IT oder so :)

  • Nachricht senden

252

Freitag, 12. Dezember 2008, 15:28

Hallo zusammen,
und erstmal Glückwunsch an alle Bipie-Besitzer und die die es noch werden ...
Der hübsche Kerl hat es mir bereits seit ich Ihn bei RC-Groups gesehen hatte ebenfalls angetan, den Ausschlag für den Bau hat aber mein Namenskollege mit seiner Modifikation zur "FullFuse" gegeben.
Nochmals Danke Jürgen!
Den lackierten Rohbau (bis aufs Fahrwerk) hab ich bereits zusammen, wiegt 105 Gramm. (hab 3mm EPP für den Rumpf und 6mm EPP für die Flächen genommen)
Jetzt komme ich aber echt ins Zweifeln welchen der vorhandenen Antriebe ich verwenden soll.

die erste zur Verfügung stehende Variante:
Motor 2822 / 2500KV (28 Gramm)
10 A Regler
liefert an 2s800 LiPo und 8x4 Schraube bei 6,5 Ampere ~ 300 Gramm Schub
wiegt alles zusammen ziemlich exakt 100 Gramm

die zweite zur Verfügung stehende Variante:
Motor Jamara Magnum AL-L 1022 / 1022KV (57 Gramm)
12 A Regler
liefert an 2s800 LiPo und 10x5 Schraube bei 9 Ampere ~ 650 Gramm Schub
wiegt alles zusammen ziemlich exakt 160 Gramm

immerhin 60 heftige Gramm Unterschied...
Was würdet Ihr mir empfehlen?


...p.s hab ein Bildchen meines Farblayouts beigelegt, da hat mich ebenfalls JürgenBe mit seiner Farbwahl inspiriert :)

Gruß Jürgen
»derJuF« hat folgendes Bild angehängt:
  • AirportRescue_001.png

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »derJuF« (12. Dezember 2008, 15:32)


Chevy-Mischl

RCLine User

Wohnort: Dieburg

Beruf: Maschinenbauer, Hydraulik-Monteur, Prüfer, Arsch für Alles !!!

  • Nachricht senden

253

Freitag, 12. Dezember 2008, 17:03

:ok: Das Farblayout finde ich klasse! Super, der kleine Grisu!

......... "ich werde Feuerwehrpilot, ich werde Feuerwehrpilot....!" :D
Gruß :w

Mischl

derJuF

RCLine User

Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beruf: irgendwas mit IT oder so :)

  • Nachricht senden

254

Freitag, 12. Dezember 2008, 17:26

... naja, am Layout selber hab ich ja nix geändert, aber das Neon-Orange und Neongelb brennt mir bei der Anlenkungsbauerei grad die Augen weg :D
Bin gespannt ob ich den Grisu modelliert bekomme (Neongrün hab ich auch noch über) ... werde Ihn aber erstmal nur als Pappsilhouette reinsetzen....

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »derJuF« (12. Dezember 2008, 18:31)


Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

255

Freitag, 12. Dezember 2008, 18:01

Hallo Jürgen,

danke erstmal für dein Lob. :) und freu mich, daß ich dich zum Bau angestachelt hab,
so was mach ich doch immer gerne :evil:
Ich find deinen "Rettungsflieger" auch super. :ok: :ok: Hast du vom Modell sonst noch Bilder? Wollen wir doch immer alle sehen und ich bin auch gespannt drauf :nuts:

Zur Motorisierung:
kommt drauf an was du mit dem Bipie anstellen möchtest. Bei deinem Leichtgewicht sollte die erste Variante völlig ausreichen. Entspricht etwa meiner ersten mit dem China-Motor, so wie im Video . Das Mehrgewicht von 60g zur zweiten Variante steckt der Flieger locker weg, du hast dann aber sicher Leistung im Überfluss. Kommen ganz sicher noch Aussagen wie: kann denn Leistung Sünde sein?, oder kann man das überhaupt genug haben?
Ich würds danach entscheiden, wie du mit dem Schwerpunkt hinkommst, den schwereren Motor, wenn du Gewicht in der Nase brauchst und mit dem Akku nicht ausgleichen kannst.

Gruß Jürgen
Mein Verein:
http://hmsv.net/

derJuF

RCLine User

Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beruf: irgendwas mit IT oder so :)

  • Nachricht senden

256

Freitag, 12. Dezember 2008, 18:30

Hallo Jürgen,

...hab mich auch liiiebend gerne anstacheln lassen....
Bilder mach ich später noch welche (momentan würde man den Kleinen auf dem Tisch zwischen dem ganzen Chaos in Quietschefarben kaum wiederfinden...)

Ich glaub dann versuch ich´s mal mit dem größeren Motor, Schwerpunkt bekomm ich sicherlich in den Griff, egal mit welcher Motorisierung. Es gibt da schliesslich noch ein paar "Anbauteile" die auf jeden Fall noch ranmüssen, die eignen sich dann perfekt für das Ausgleichen. (...ich sach nur tatüütataaa und blinkblinkblink :D )

Gruß Jürgen

derJuF

RCLine User

Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beruf: irgendwas mit IT oder so :)

  • Nachricht senden

257

Freitag, 12. Dezember 2008, 22:16

Hatte kurz Zeit ein paar Bilder zu machen:
»derJuF« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bipie_0001.jpg

derJuF

RCLine User

Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beruf: irgendwas mit IT oder so :)

  • Nachricht senden

258

Freitag, 12. Dezember 2008, 22:17

...und das nächste:
»derJuF« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bipie_0002.jpg

derJuF

RCLine User

Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beruf: irgendwas mit IT oder so :)

  • Nachricht senden

259

Freitag, 12. Dezember 2008, 22:18

und noch eins:
»derJuF« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bipie_0003.jpg

derJuF

RCLine User

Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beruf: irgendwas mit IT oder so :)

  • Nachricht senden

260

Freitag, 12. Dezember 2008, 22:19

und weiter gehts:
»derJuF« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bipie_0004.jpg