Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

381

Samstag, 17. Januar 2009, 09:13

Hallo Frank,

das wäre ne nette Idee und ich glaub am Generator wirds nicht liegen. Das Proplem wird der Lautsprecher. Um nicht nur gekrächze zu übertragen, muß da schon Membranfläche sein. Also was größeres und somit auch schwer==[] . Ich hab vor ewiger Zeit mal mit meinem Sohn zusammen, einen Dieselgenerator in ein Modellschiff gesetzt. Damit das einigermaßen geklungen hat, war ein Lautsprecher mit 10cm Durchmesser nötig.

Gruß Jürgen
Mein Verein:
http://hmsv.net/

382

Samstag, 17. Januar 2009, 10:12

Es ist erstaunlich bis zu welchem Geräuschpegel manche Handy-Lautsprecher einen halbwegs akzeptablen Klang erreichen, die sind auch klein und leicht. Wenn man an sowas dran kommen könnte ....
Vielleicht einem der Nervkinder klauen, die die Dinger nutzen um ihre Umgebung ungeniert mit "Musik" zu belästigen :evil:

prxq

RCLine User

Beruf: Mathematiker

  • Nachricht senden

383

Sonntag, 18. Januar 2009, 13:27

Ein Kastenrumpf ist auch ein toller Resonanzkörper. Eine Möglichkeit einen satten Sound hinzubekommen wäre so einen zu machen, und eine Öfnnung freizulassen (also ein Wenig wie bei einer Gitarre). Wenn der Sound so nicht satt genug ist, kann man einen winzigen BL Motor innen an eine Wand kleben, mit ein Wenig Umwucht. Wenn der langsam dreht gibt es sicher ein ordentliches Brummen.

Nur so mal 'ne Idee ;)

384

Sonntag, 18. Januar 2009, 14:52

Oder ein Virabtionsmotor aus einem alten Handy für's brummen :D . Aber wenn's nur vibrieren soll kann man auch gleich mit einem unwuchtigen Prop experimentieren, über die Größe der Unwucht läst sich der Gräuschnieveau doch stufenlos einstellen.
Das Problem dabei ist, dass eine "Depronschachtel" völlig anders schwingt als ein großer, schwerer Blechrumpf und noch anders ein bespannter Gitterrumpf.

Scale Sound ist sicher machbar, ob man aber beim ersten Verusch gleich ein brauchbares Ergebnis erzielt ist eine andere Frage.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (18. Januar 2009, 14:54)


385

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:13

Ich habe letztens `ne Mastspitze touchiert und dabei den Propeller etwas „modifiziert“. :evil: Der Sound war wirklich genial, aber ruck zuck hatte sich der Motorträger losgerappelt - beim Landeanflug hing der Motor schon nur noch an den Kabeln. Diese Art „Soundgenerator“ ist weniger zu empfehlen. ;)


:w

386

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:20

Das war dann eindeutig zu viel Unwucht :D

Hatte ich am Freitag auch. Beim Touch and Go im verschneiten Acker mit dem Prop an einer Erdscholle hängen geblieben :wall: , ein Blatt ab und kein e2 Sekunden später den Motor rausgegerüttelt :shy:
Da es ein Slowflyprop war kann das nur von der Unwucht gekommen sein, den Schlag der das Blatt abgetrennt hat, hat die Motorbefestigung sicher überlebt. Ärgerlich sowas, sonst hätte ich nur einen Ersatzprop montieren müssen.

derJuF

RCLine User

Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beruf: irgendwas mit IT oder so :)

  • Nachricht senden

387

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:36

Hallo zusammen,

dieses Teil verrichtet in meiner BIPIE seinen Dienst.

http://www.schnibo-spielwaren.de/spielze…ule-trucks.html
Hatte ich im Spielwarenladen nebenan gefunden.
Die Verkäferin hält mich bestimmt für mischugge weil ich gegrinst hab wie blöd als ich es an der Kasse bezahlt hab :D :D

Da ich das Motorengeräusch nicht wollte hab ich aus Gewichtsgründen einen Piezo-Signalgeber statt des Lautsprechers angeschlossen.
Macht Lärm für 3 :D

Gruß Jürgen

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

388

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:53

@ Uwe, Matthias
ihr macht vielleicht Experimente :shy: :D

ein Antrieb mit Stirnradgetriebe wäre da noch eine Lösung, oder was mit Zahnriemen, klingt dann nicht so kreischig.

@ Jürgen
gute Idee, den Lärm kann man in deinem Video, am Schluß gut hören :evil:
der Effekt zusammen mit dem geblinke hat aber was :D

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

389

Samstag, 24. Januar 2009, 15:53

...heut war bei leichtem Wind Erstflug. Schwerpunkt muß ich noch korrigieren, sonst verlief alles bestens.

Bipie hob nach ca. 3m problemlos von unserem Rasenplatz ab.

Die Flugeigenschaften sind klasse, macht richtig Spaß, sich selbst langsamst um die Nase zu fliegen.

Landungen gelingen wie aus dem Bilderbuch. Hab das Fahrwerk etwas weiter nach vorne gesetzt und habe so keine Tendenz zum Kopfstand !

Bauaufwand hat sich gelohnt, absolut empfehlenswert.
»Carthago« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg
Gruß Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank_Zickwolf« (24. Januar 2009, 15:55)


Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

390

Samstag, 24. Januar 2009, 17:22

Hi Frank,

gratuliere zum erfolgreichen Erstflug :ok:

Ich freu mich, daß alles so gut geklappt hat und dir der Flieger so viel Spass macht :O
Die Idee, das Fahrwerk etwas weiter nach vorne zu setzen, find ich auch gut.


Viele Grüße
Jürgen
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Philly

RCLine User

Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln

  • Nachricht senden

391

Sonntag, 25. Januar 2009, 00:52

Hallo zusammen, schlagt mich bitte nicht, aber ich hab mit der Suche nicht herausgefunden, wo der Schwerpunkt der Bipie liegt..... könnte mir da vielleicht jemand nachhelfen? Das wär sehr nett!


Sorry, habs gerade im Ami-Forum gefunden (die Pläne und so): genau an der der "Nasenleiste" des unteren Flügels.
Also in echt aber etwas weiter zurück, wie alle hier schreiben....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philly« (25. Januar 2009, 01:05)


392

Sonntag, 25. Januar 2009, 09:30

ca. Vorderkante untere Tragfläche :ok: :ok:
Gruß Frank

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

393

Sonntag, 25. Januar 2009, 22:55

Hi Philly,

wenn du schon mal den Schwerpunkt suchst, geh ich mal davon aus, daß ich auch bald was vom Erstflug lesen oder sogar in einem deiner tollen Videos was sehen kann. :nuts:

so wie Frank schon geschrieben hat,
bei Vorderkante, untere Tragfläche, passt zum Erstflug ganz gut. Bei mir ist inzwischen etwas weiter zurück, 1 -1,5cm etwa. Kannst du schrittweise zurücksetzen und deinen Fluggewohnheiten anpassen. Kommt natürlich auch draf an, wie du dein Bipie in der Luft bewegen willst. So wie die Hydro`s :D , dann muss sicher weiter zurück :evil:
Ich wünsch dir jedenfalls schon mal viel Spass.

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Philly

RCLine User

Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln

  • Nachricht senden

394

Sonntag, 25. Januar 2009, 23:23

hihi, warte mal nicht zu ungeduldig. ich baue ja zwei gleichzeitig (Kastenrumpf UND Kreuzrumpf-Shocky) - kann also noch etwas dauern ;-)
Hab heute Papierschablonen für das Design geschnitten.
Morgen pack ich mal meine gelbe und rote Srühdose aus.

Nur ist es immer von Vorteil, wenn man den SP schon von Anfang an weiß, damit RC entsprechend günstig positioniert werden kann.

Philly

RCLine User

Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln

  • Nachricht senden

395

Montag, 26. Januar 2009, 23:16

och menno, ich krieg das einfach nicht so sauber hin mit der Farbe, wie Ihr.
Wie macht Ihr das mit den absolut sauberen Kanten und Rundungen? Wie befestigt Ihr die Schablonen?
;(
»Philly« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bipie Farbe 01 klein.jpg

396

Montag, 26. Januar 2009, 23:20

mach Dir nix draus, jetzt sind wir schon 2 die nicht richtig lackieren können ;)

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

397

Montag, 26. Januar 2009, 23:50

welche Schablonen ???

Ich hab alles mit schwarzem Kuli angezeichnet und mit nem weichen Pinsel gestrichen ;)

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

398

Dienstag, 27. Januar 2009, 06:20

Zitat

Original von Matthias R
mach Dir nix draus, jetzt sind wir schon 2 die nicht richtig lackieren können ;)

DREI ;( :D


:w

399

Dienstag, 27. Januar 2009, 18:30

vier ;) ;)
Gruß Frank

derJuF

RCLine User

Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Beruf: irgendwas mit IT oder so :)

  • Nachricht senden

400

Dienstag, 27. Januar 2009, 19:42

...fünf... :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derJuF« (27. Januar 2009, 19:44)