Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 18:30

Hallo Jens,

du legst ja ein ganz schönes Tempo vor 8(
schaut sehr schön aus, was bisher auf deinen Bildern zu sehen ist. :ok:

Zu Seitenruder:
hab grad bei mir mal geguckt, bis ganz an den Ausschnitt reichts auchnicht, beim Vollausschlag fehlen da noch so 4-5mm. Gemessen an der Vorderkante Ruder, von Mitte Rumpf bis Mitte Seitenruder sinds ca. 25mm. So viel brauchts zu normal fliegen aber niemals, und das Seitenruder reagiert sehr gut. Wenn dir nicht reicht , kannst du einfach den runden Ausschnitt am Seitenruder etwas vergrössern
Sieht auf dem Bild aber ganz gut aus so, find ich mal.

Gruß Jürgen
Mein Verein:
http://hmsv.net/

D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 18:47

danke.. jo wenn ich mal im Rausch bin, dann gehts voran... mitunter ist das dann im Nachhinein auch mal dämlich, aber man lernt ja aus Fehlern ^^

Ich frag mich grad wie ich das mit dem Fahrwerk machen soll, kannst du da mal Tips geben? Hab sowas noch nie gemacht und auf den Fotos sieht man nicht genug.

Sehe auf den Bildern pro Seite zwei CF-Stäbe an die Achse gehen und im Prinzip ja auch nur die Achse die den Radschuh hält. Reicht das oder ist da hinten irgendwo noch ne weitere Verstrebung des Radschuhs? *edit* hab grad gesehen, da ist noch son kleines Stückchen irgendwas an der Verbindung von Achse zu Radschuh.. was ist das?

Wie sind die CF Stäbe im Rumpf befestigt? Wie hast du die Verbindungen der CF-Stäbe untereinander geklebt/gemacht?
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »D4RK1« (30. Oktober 2008, 18:53)


103

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 19:01

hallo
meld mich auch mal wieder.
Meine Modell ist zwar noch nicht so weiter aber auch bald fertig, komme im Moment nicht richtig Dazu.

Zu dem Fahrwerk. ICh würde 3mm Kohlestab nehmen. Je nach Höhe ablängen je nach dem wie du es wills. Die Stäbe kannst du an den Verbindungen mit Zahnseide umwickeln und dann mit dünnflüssigem Sekundekleber tränken. Ist enorm stabiel.
Die Stäbe kannst entweder mit Epoxi oder mit PU leim einkleben. Ich nehme PU Leim
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

104

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 19:56

Hi Jens,

ich hab mal eben meine Hilfskonstruktion, aus 2 Depronresten und Spießen nachgebaut ;) ein Trapez, das den Abstand, Rumpf - Achse ( Querverbindung ) als Höhe hat. Ober Rumpfbreite unten Abstand der Radschuhe, zB bei mir Höhe 32mm, unten 120mm.
Die Achse hab ich mit Tesa da dan befestigt und das ganze an die vorgesehene Stelle, unter dem Rumpf mit Stecknadeln angeheftet. Die Position von den Streben kannst du dir dann am Rumpf anzeichnen und zB mit nem Zahnstocher vorbohren und zwar so, daß sich die Streben oben an der Achse treffen, bez. überschneiden, die stützt sich dadurch nach oben ab. Streben probehalber einstecken, anzeichnen und ablängen. Dann kannst du die Streben zB mit 5min Harz oder PU einkleben. Die Verbindung zur Achse, mit Sec. - Kleber fixieren und so wie Pascal beschrieben hat, auch verkleben.
Die Achse hab ich aus 3mm Kohle und die Streben aus 2mm gemacht.
Hoffe es ist etwas verständlich.
Hab noch 2 Bilder gemacht, die das auch zeigen sollen.

Gruß Jürgen
»Jürgen Be« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000553.jpg
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 19:57

von der Seite gesehen
»Jürgen Be« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000554.jpg
Mein Verein:
http://hmsv.net/

D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 20:31

ok.. also die Radaufhängung ist symmetrisch, von der Seite her gesehen? Also die vordere Strebe geht im gleichen Winkel von der Achse weg, wie die hintere?
Weil auf den Fotos hats den Eindruck, als würde die vordere fast senkrecht stehen, während die hintere stark nach hinten weggeht, aber das kommt wahrscheinlich einfach daher weil der Flieger ja auch im Stand hinten runterhängt...

bastele mir auch grad son Ding :P

Könnteste auch mal ein besseres Foto von der Radschuhbefestigung machen? Also einfach näher ran ^^
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 20:42

die geht wirklich bischen nach hinten mehr weg, aber symetrisch ist auch kein Problem, wenns nicht zu steil wird. Ich hab das auf dem Muster nur mal auf die schnelle zusammengesteckt, ohne jetzt genau auf nen Winkel zu achten.
Hier noch mal ne Ausschnittvergrösserung

Gruß Jürgen
»Jürgen Be« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000495-1.jpg
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

108

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 20:48

was ich nicht alles mach ==[]
»Jürgen Be« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000555.jpg
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Jürgen Be

RCLine User

  • »Jürgen Be« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

109

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 20:49

noch eins, ist aus nem Stück 2mm Sperrholz, innen im Radschuh ist ein Gegenstück, damit die Schraube wo hält ;)

Gruß Jürgen
»Jürgen Be« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000556.jpg
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Be« (30. Oktober 2008, 20:51)


D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

110

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 21:02

cool, danke.. nu muss ichs nur noch hinkriegen.. :P

*edit*

irgendwie hat für mich das so net so richtig geklappt.... Ich habs nu folgendermassen gemacht..
Ich habe wie von Jürgen vorgeschlagen ein Trapez geschnitten, mit Oberkante Breite vom Rumpfboden und Unterkante Breite der Achse bis zu den Radschuhen. Dieses habe ich mit Klebeband am Rumpfboden befestigt. Und natürlich die Achse auf das Trapez geklebt. An der Achse hab ich mir Mitte und die Radschuhposition markiert. Dann am Rumpf markiert wo die Streben reingehen sollen..

Dann einfach die Streben reingeschoben, so dass sie an der passenden Stelle an der Achse aufsitzen und 5 min Epoxy draufgeschmiert... Wenns fest ist, werd ich den Rumpf an den betreffenden Stellen aufdicken, bzw. evtl auch einfach Rahmen aus schmalen Streifen aufkleben um rund um die Streben den Rahmen mit PU-Kleber aufzufüllen..
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D4RK1« (30. Oktober 2008, 21:30)


D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

111

Freitag, 31. Oktober 2008, 21:48

poh.. wo hast du bitte Räder mit 3mm Achsaufnahmen gefunden? Hab grad versucht meine hier aufzubohren, bin kläglich gescheitert ^^

Mal mit dem Motor paar neue bestellt. Die bohr ich nächstes Mal mit Standbohrmaschine auf, dann passt das vll. auch besser... wurstele grad noch mit dem Querruderservo rum... alles net so einfach.. hab das noch nie mit einem Servo gemacht der im Rumpf sitzt.
Hab extra nochma den Boden wieder rausgesäbelt. Aber nu bin ich mir unschlüssig auf welcher Höhe die Schlitze reinmüssen für die Anlenkung,
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Philly

RCLine User

Wohnort: Bergisch Gladbach bei Köln

  • Nachricht senden

112

Samstag, 1. November 2008, 00:58

@jürgen und comes: jo, danke Euch! Hoffe, dass ich Zeit finde - werde dann berichten! :D

113

Samstag, 1. November 2008, 09:08

So denke meine wird heute fertig werden. Ich werde erst den Erstflug machen, nachher kommt erst die Bemahlung. Mir war es zu riskannt ev. könnte ja das Modell nicht richtig gut fliegen.

Das einzige Rätsel ist mir wie ihr das Seitenruder angeschlagen habt??
Habt ihr dort SCharniere drinn? Ein Uhu Por Scharnier ist ja schlecht zu machen?
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

114

Samstag, 1. November 2008, 17:20

So meine Bipie ist heute fertig geworden und hatte ihre ersten kurzen Flüge,
Fest steht das Modell würde sehr gut fliegen.
Aber leider ist das Antriebssetup recht unterdimensioniert.
Motor ist folgender.
http://www.servohut.com/SCANNER2.htm

Im link findet ihr die Daten etwas weiter unten dort wo aben auf der Tabelle SCM-3213-KV950 steht.

Das Modell wiegt abflugfertig 450g. Trotzdem ist das Modell sehr langsam geflogen.

Also ich denke ja nicht das der Motor untendimensioniert ist, sondern der Akku. Noch mals zur Erinnerung verwende einen 3s 1000er.
Der Regler ist ein 13A. Nun wenn ich den Akku z.B gegen einen 1500er ersetze ist dann sicher wieder der Regler zu klein oder?
Prop ist ein 8x3.3- . Habe es noch mit einer 9x4.7 versucht, aber die schaffte der Motor nicht mehr.
Ich weiss nicht zu was würdet ihr raten? Damit es etwas mehr Leistung gibt? Ev, noch ein anderer Propeller?
mfg Pascal
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jeolo13« (1. November 2008, 17:22)


D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

115

Samstag, 1. November 2008, 18:32

dem Regler ist es vollkommen egal, was fürn Akku du dranhängst, lediglich die Spannung muss er mitmachen.

Ein 1500 mAh Lipo bringt NICHT mehr Leistung als ein 1000 mAh Lipo... kannst lediglich länger damit fliegen.

die 9x4,7 sollte eigentlich problemlos machbar sein, da steht ja drin das er mit 3S mit ner 9x5 prima funzen soll. Ich denke einfach, dass die 950 KV bissl arg gemütlich sind...
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D4RK1« (1. November 2008, 18:35)


116

Samstag, 1. November 2008, 18:37

ja aber was soll ich denn machen?
Dann liegt es ja am Motor dass fast keine Leistung da ist?
was würdet ihr vorschlagen?
Fliege leider nur Verbrenner. Deshalb habe ich keine Ahnung
Allenfalls werde ich noch kurz eine Chinaklingel einbauen.
Villeicht geht es mir der besser,
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jeolo13« (1. November 2008, 18:37)


D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

117

Samstag, 1. November 2008, 19:04

also mit dem Motor kannste nicht mehr viel machen.. du hast ja schon 3S, mehr geht nicht. Ansonsten kannst du nur Gewicht abbauen, falls das überhaupt möglich ist. Wenn der maximal mögliche Prop nicht genug Leistung bringt, kannste da auch nicht mehr viel machen.

Hast du nicht genügend Speed oder auch nicht ausreichend Schub? Weil wenn er dir langsam aber stetig senkrecht unbegrenzt steigt, dann kannst du mal versuchen ne Latte mit weniger Steigung und ggf. weniger Durchmesser zu nehmen, vll. ist er damit schneller unterwegs. Wenn er jedoch schlichtweg untermotorisiert ist und weder genügend Schub noch Geschwindigkeit bringt, dann bleibt dir nur der Wechsel des Motors. (Vll. hat einer der Spezis nochn besseren Tip, aber aus meiner Sicht würd ich das so sagen)
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

118

Samstag, 1. November 2008, 19:09

hallo
also der das Modell ist untermotorisiert. Steigen tut es auch nicht.
Dann werde ich mich mal an das Finish machen und nachhher werde ich den anderen Motor einbauen, wal schauen was mit dem geht.
Hangar:
T Rex 600 mit Hughes MD 500 :nuts: :nuts:
Funjet extrem :evil:
Sebart Katana s30e :ok:
Piper J-3 Great Planes Elektro :shy:
Hyperion Yak 54
Nimbus 3 Meter
Shocky Yak 55m :evil:
Bipie ==[]

D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

119

Samstag, 1. November 2008, 20:12

achso.. was mir aus aktuellem Anlass gerade noch einfällt... bist du sicher das du die Schraube richtigherum montiert hast? Weil das kostet massig Leistung.....

Ansonsten müsste die Bipie eigentlich mit dem Motor und der Latte vernünftig unterwegs sein, wenn man sich so die Motordaten anschaut...deshalb die Frage mit der evtl. falschrum montierten Latte, das ist mir selbst schon passiert und genau das Problem hatte letztens auch einer..
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

120

Samstag, 1. November 2008, 20:26

Regentage haben auch was für sich - man schafft `n bisschen was !!

Es fehlt zwar noch so einiges, aber für ein erstes Shooting im neuen Kleid hat sich Bipie nicht geziert. ;) Obwohl sich Models nicht so gerne zeigen wenn sie „Problemzonen“ haben und etwas Übergewicht mit sich herum schleppen – ein Blitzlichtfoto auf dem Balkon konnte ich schon mal ergattern – ganz so knallig sind die Farben sonst nicht.
Ganz unter uns – 210 Gramm ohne Technik ( nur mit den 4 Servos ) ist schon etwas drall. Ich denke bei gut 350g wird die Waage später stehen bleiben.

Na – schaun mer mal ... .. . :w
»Uwe R.« hat folgendes Bild angehängt:
  • BiPie 007 900.jpg