Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fabse

RCLine User

Wohnort: 88400 Biberach

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 9. November 2008, 20:03

Nimmst du die Biowire Servos oder Magnetservos von RCShop24?

Preislich machen die ja kaum en Unterschied aus!

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 9. November 2008, 20:05

und ob das einen unterschied macht...
natürlich die von uh

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Jetstar16

RCLine User

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 9. November 2008, 20:40

Hi Patrick,

bitte berichte weiter,klingt nämlich interessant...

Ich hab da noch ne frage:Ich baue gerade nen Wishbone mit 53cm Spannweite,welche kohle sollte ich da fürs Fahwerk benutzen?? 0,8 er oder 1,0mm oder gar nix von beiden?

Gruß
:w
Patrick R.
Lieber SCHNELL als LANGSAM!!!! :evil:

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 9. November 2008, 20:44

wie schwer soll er werden?
Ich würde 1er nehmen, bei meinem nimm ich 0,6er auch für die flächenstreben da ich oben keine lästigen Seile haben möchte!

EDIT: Akku wird nun wohl 1s2ß 60mah von uh, so kostet der akku 2 mal soviel und wiegt 0,6g mehr, nur weil die chinesen den nicht lagernd haben )=

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrick1« (9. November 2008, 20:45)


ManuelF

RCLine User

Wohnort: Schwarzau am Steinfeld

Beruf: IT-Techniker

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 9. November 2008, 21:47

hallo!

also ich beschäftige mich mit dem kleinzeugs schon etwas länger und daher kann ich auch etwas dazu beitragen!

1. magnetservos (actuatoren) haben "kaum" stellkraft.. zb ein 1,2 gramm magnetservo bringt vielleicht eine stellkraft von 4 gramm zusammen. da wird es echt schon schwer ein ruder richtig zu schanieren das es auch wirklich geht.
in meinen fällen meist mit ausgleichsgewicht usw.

2. wenn das modell leicht genug wird, (und das muss es) wird es mit 1 ner zelle fliegen. das gewicht von 15 gramm ist etwas optemistisch jedoch unterbietbar. genaueres kann ich erst dazu sagen wenn die komponenten da sind.

zudem kommt noch das anlenkungen nicht einfach zu gestalten sind. da 2 magneten im inneren der spule sitzen kann man keinen draht biegen der bei fallausschlag nicht magnetisch angezogen wird. zudem sind mir auch noch die zuleitungen immer wieder abgerissen.

3. so ein flieger ist nicht teurer als ein vergleichbarer shocky. die servos kosten bei uh zusammen 72 euro -> 3x exact6 kosten fast das selbe. (wobei die biowire zur zeit das beste ist was ICH kenne. wenn man die gesamtkosten vergleicht bleibt man in jedem fall billiger. zu vergessen ist natürlich nicht, das so ein modell nur unter geeigneten umständen fliegen soll und beim shocky is des wieder FAST egal.

der empfänger den patrick zum beschreiben versucht ist das non plus ultra im 35 mhz kaufbaren bereich. dieser empfänger hat 4 kanäle, 1 intgr. regler für bürsten motoren und voll programier bar. sprich, auch ohne sender kann man dem empfänger sagen, ob das angelenkte leitwerk ein V-LW is oder was auch immer.

zudem kann der empfänger servos, magnetservos oder auch gemischt betreiben. zudem gibts noch smd quars (0,18 gramm) um 12 euro (geht auch mit miniquarz, jedoch wird der empfänger in solch einem modell fast schon unhandlich und hat zudem 0,38 gramm gewicht). die antennenlänge ist etwa 8-10 cm soweit ich mich erinnern kann.

ich habe letztes jahr schon mal paar fotos gepostet von rohbauten die unter 1 gramm hatten.

vergleich uh biowire servo 26 €, bei uns 45 euro. wir bestellen 6 stück, da braucht man nichtmehr überlegen.

bezüglich den accus, ich will etwa 100 mah fliegen, die gibts zur zeit dort nicht, daher fleig ich 2x 50 mah zellen, die wieder 0,6 gramm schwerer sind.

luftschraube bin ich dabei abzuformen. zur zeit wiegt die 0,32 gramm (6 zoll) die 4 zoll wird um die 0,20-0,25 wiegen. (cfk blatt)

ich für meinen fall gehe alles in gedanken gerade 20 mal durch um keine fehler zu machen. das erste gefräste 13 zoll modell wird dienstag aus der fräse springen und mit dem werd ich testen. ich habe mich endschlossen für ne art f3p modell da ich insgesamt mehr fläche habe und das bei einem kleinem modell nicht unwichtig erscheint.

wenn das halbwegs flugtauglich ist, die servos wirklich die ruder so stellen das man fliegen kann, dann werd ich über früh oder spät eine gfk form machen welche es mir ermöglicht noch leichter zu bauen (erwartetes gewicht 2-3 gramm)

vorteil, ich kann soviel bauen wie ich will und kostet keine zeit mehr, kosten beim bau = null. zudem kommt noch das es fester wird. nachteil, das zeug muss dann auch noch bespannt werden und irgendwie mit farbe in kontakt kommen. durchsichtig fliegt sich einfach schlecht in der grösse.

mfg

manuel

kleines edit: zum gewicht... 1 gramm sparen am modell ist im vergleich soviel wie 60 gramm am normalen shocky. demendsprechend muss man super leicht bauen.
:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ManuelF« (9. November 2008, 21:52)


Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 9. November 2008, 22:02

Wenn es wirklich mal soweit kommt (Form) weißt du ja in welcher Farbe ich fliegen würde=)


unlackiert, wie die Yak :o

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrick1« (9. November 2008, 22:02)


ManuelF

RCLine User

Wohnort: Schwarzau am Steinfeld

Beruf: IT-Techniker

  • Nachricht senden

27

Montag, 10. November 2008, 11:44

billiger gehts nur mit schlechteren komponenten oder nen fertig teil.

zb. magnetservos gibts schon welche unter 10euro. empfänger kann man auch einen gws / penta nehmen. (beim gws natürlich alles wegfeilen was unnötig is -> +/-/signal usw)

motor gibts auch in nem pager bzw alten handy einfach rausbauen und von nem servo 2 getriebezahnräder testen fertig. kleine bürsten regler wirst du alleine finden.

die letzten motoren die ich mir so gemacht habe haben nen standschub von 12-15 gramm und das mit ner 6 zoll latte. dh sowas fliegt sicher, aber ein program oder kunstflug wirst nicht fliegen können.

eine option ist sicher auch die ganzen fertig teile aus xtwin usw (die neueren) da gibts auch schon umbauten für 2 aktuatoren. (oder kyosho zeugs)

mfg
:D

Kingkrings

RCLine User

Wohnort: NRW.....Olpe

  • Nachricht senden

28

Montag, 10. November 2008, 16:06

Ich denke zu diesem ganzem Fread eine Sache:


[SIZE=3]Ihr werdet euch bestimmt demnächst Ferngläser an die Augen zacken müssen[/SIZE]
Fehlender Schub, wird durch umso mehr Wahnsinn ersetzt. :evil:

29

Montag, 10. November 2008, 16:58

Ich glaube nicht dass das funktioniert. Ich habe selbst den 2 Gramm Motor und es wurde auch schon kräftig darüber diskutiert. Das Maximale was der dreht ist eine 3x2 von GWS da bricht die Drehzahl aber schon stark ein. Auf meinem Ministar ( anderer Thread) habe ich den Motor in Verbindung mit einer 2,5x1 Ls von GWs. Damit hat man ca 20gramm schub und man bekommt kaum mehr aus dem Motor raus auch wenn die Chinesen was anderes schreiben.... Den Regler bekommt man ziemlich exakt auf 0,6gramm und funktioniert richtig gut. Ein Rohbaugewicht von 4 gramm ist auch kein Problem, habe selbst ne Yak 54 gebaut mit ca 30cm Spw aus gespaltenem Depron. Aber erst der Ministar mit Profil fliegt wirklich gut, und wiegt 19,5gramm

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

30

Montag, 10. November 2008, 17:17

Willst du das wirklich machen? Überleg mal was du an Kohle ausgeben musst. Dann die ganze Arbeit und das mega Gefummel.


Dazu kommt, das ding wird nie sauber fliegen. Die UH Servos taugen nix, die stellen genau so gut zurück wie 2 Jahre alte IQ60, nämlich gar nicht. Dazu sind sie langsam.

Diese Spulen Magnet Actuatoren (wie Manuel schon sagt) haben keine kraft und werden zu dem noch so doof angetaktet. Was genaues in leicht und schnell und stark, gibbet leider noch nicht.


Und, was hast du davon? Selbst wenn es ordentlich funktionieren würde, musst du immer allein in der Halle fliegen. Kommt da ein "Normaler" Shocky angeflogen saugt oder pustet der den kleinen an und spuckt den als Späne wieder aus. Und da kann man dem Piloten nicht mal einen Vorwurf machen, wer soll das kleine Dingen im Augenwinkel behalten können?!?!

Überlegs dir vorher, das ist viel Geld, was am Ende weg ist da du diese teile fast nicht mehr los wirst.

Davon ab, sehen würde ich das Projekt schon sehr gern.
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

31

Montag, 10. November 2008, 17:20

Hallo,
Das erste was mir grad einfiel war "immer schön negativ denken".
Ich denke schon dass das funktionieren wird, fluggewicht von 15g, vllt 16g.
Du sagst du hast mit einer 2,5x1 20g schub, was ich gelesen habe hat man mit einer 3x2 16g schub, wenn deine angabe wirklich stimmt, wäre das nur noch besser...
Wie hast du gemssen?
Strom?

EDIT: Viel Geld?
Ich habe doch bereits aufgelistet dass ich bei 150euro rauskomme was für ein so kleines Modell meiner Meinung nach nicht schlimm ist!
Die Servos sind schnell genug, kommt optisch an ein d47 ran, ausschlag 30grad, einfach Anlenkung übersetzen.
Genau sind sie auch, wie man in diversen Videos sehen kann.
Was es mir bringt? Denkst du nicht dass ein 30cm shocky so ein richtiger Hingucker ist?
Ich hätte gerne gesehen was ihr gesagt hättet wenn wir nichts geschrieben hätten und dann ein video von einem Rollenkreis im Wohnzimmer gepostet hätten.
Wieso alleine fliegen?
In einer 3fach Tennishalle werden sich 5 Piloten wohl so organisieren können dass nichts passiert, mit meinen 80cm Shockys weiche ich auch aus, sonst würden sie da genauso reinfliegen...


Wie gesagt wir ziehen das durch, in 2 oder 3 wochen posten wir ein video, morgen kommen Bilder von meinem Rohbau..

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Patrick1« (10. November 2008, 17:26)


ManuelF

RCLine User

Wohnort: Schwarzau am Steinfeld

Beruf: IT-Techniker

  • Nachricht senden

32

Montag, 10. November 2008, 17:48

bezüglich dem motor habe ich eh schon meinen ansatz geschrieben.

der MUSS umgewickelt werden. die originale wicklung is fürn hugo. 7700 umdrehungen pro volt :wall:

die hier angegebenen punkte sind natürlich zu beachten. so kleinzeugs habe ich schon versucht zu verkaufen, aber los wird man sowas unter umständen nur im fix fertig modell.

gefummel gibt es fast nicht und meist sind die modelle schnelelr gebaut als man glaubt.

die biowire servos sind die einzigen die ich kenne welche von dem ganzen zeugs noch irgendwie brauchbar sind. (abgesehen von den 1 gramm real servos) -> viel zu teuer.

ich bin morgen fräsen und dann wird auch mein 13 zoll fliegerchen aus der form springen



:angel:
:D

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

33

Montag, 10. November 2008, 17:50

ok, wenn du 150 Oken in kauft nimmst ist das deine Entscheidung. Das hat auch nix mit negativ denken zu tun. Die meisten hier (wie auch du) sind ja Schüler. Da die meist doch ein recht begrenztes Buget haben, sollte man sie vor Fehlkäufen bewahren

Aber zu den UH Servos kann ich dir nur nochmal sagen, ich habe 3 davon gehabt. Da ich mal in Etwa die selbe Idee hatte. Die Servos waren recht schnell wieder bei Ebay drin. Aus gutem Grund
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Icefuchs« (10. November 2008, 17:50)


Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

34

Montag, 10. November 2008, 17:58

Auch ein Schüler kann sich mal was leisten, wenn man etwas wirklich möchte bekommt man es /schafft es immer.
Negativ denken weil Jürgen meinte er glaubt es wird nicht klappen;)
Klar muss man ein passendes Modell bauen, nur leichte servos und eine schwergängige anlenkung bringen es natürlich nicht, aber wir werden ja sehen;)

Jürgen, hattest du den 7700kv motor?
Wie hast du 20g schub mit einer 2,5x1 gemessen und bei welchem Strom?
Hast du auch eine 3x2 vermessen?

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

35

Montag, 10. November 2008, 18:04

Wenn du den Motor neu Wickelst, möchte ich davon ein Video. um den Micro Stator zu wickeln braucht man wohl ein Mikroskop :D
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

36

Montag, 10. November 2008, 18:06

Manuel wickelt perfekt und ich hab junge gute Augen, das wird schon ==[]

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

37

Montag, 10. November 2008, 18:14

So um das etwas zu klären.
Auch ich habe absolut nicht negativ gedacht, wollte nur meine Erlebnisse und Ergebnisse hier einbringen.
Zu den 20gramm, ich habe selbst nichts gemessen aber es wurde hier im forum schon gepostet und da mein Flieger 19,5gramm wiegt gut Motorisiert ist aber nicht Senkrecht geht kommt das auch hin.
zu den 7700kv der wird stimmt ( anscheinend) auch nicht. Da es scheinbar eine Version mit 3300 und 7700 geben soll bzw sich rausgestellt hat, das es der gleiche ist und um die 4500kv halt.
Wie gesagt ich wollte nur meine Ergebnisse hier mit einbringen wenn die nicht erwünscht sind kein problem...

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

38

Montag, 10. November 2008, 18:16

Wenn ich gewusst hätte das ihr das gleich persönlich nehmt hätte ich es garnicht erst geschrieben, klar sind eure Erfahrungen gern gelesen...
hast du auch mal eine 3x2 probiert?

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

39

Montag, 10. November 2008, 18:21

Zitat

Original von Icefuchs
Wenn du den Motor neu Wickelst, möchte ich davon ein Video. um den Micro Stator zu wickeln braucht man wohl ein Mikroskop :D



Naja,mit ein wenig Geduld ist das kein Problem...




@ Patrick

Hast du Messwerte von deinem zukünftigen Motor mit deinen zukünftigen Zellen ? Es ist schon nochmal ein Unterschied ob das mit nem dicken Akku oder mit den 100mahZellen gemessen wurde. Ich hab mich auch erst gewundert warum die Kyosho-Cessna doch nur gaaaanz knapp senkrecht geht und nicht wie erwartet "Raketenartig".

Solltest du den Motor umbauen poste dochmal die Daten hier...würde mich interessieren.


Lieben Gruß,
Dennis


PS: Patrick,bau weiter....lass dich nicht entmutigen,das wird schon !


EDIT :

Bild einfügen wollte nicht so wie ich...
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Dennis« (10. November 2008, 18:26)


Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

40

Montag, 10. November 2008, 18:36

Hallo,
Endlich geht was weiter, danke für die Comments.
Entmutigen kann man mich nicht, sie haben es ja auch nicht negativ gemeint, da haben wir wohl aneinander vorbeigeredet:)
Schöner Motor...
Wenn ich ihn umwickle macht das aber der Manuel, er hat schon kleine Motoren gewickelt und das nötige knowhow.
20g schub wären allerdings ausreichend, falls er denn soviel hat.
Jürgen hat mit einer xtwin zelle ca 20g schub, ich möchte 1s2p 70mah fliegen, ich denke das wird schon.
Morgen gibt es Bilder vom Rohbau!

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D