Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Freitag, 14. November 2008, 00:30

RE: 2g Motor zerlegt

Zitat

Original von Friwi
Moin,
da (etwas runterscrollen):
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…tuser=&page=386

gibts ein Foto vom zerlegten Motor. Für den gibts auch andere Arbeitsplätze :w

Freundlichst
Friwi

Links auf Seitenzahlen sind unpraktisch, weil je nach Benutzereinstellungen (und ggf. ignorierten Usern) die Freds nicht bei jedem User gleichviele Seiten haben. So kommt man u.U. an einer ganz anderen Stelle des Freds raus oder auf einer Seite die es garnicht gibt.
Ich habe z.B. 40 Beiträge pro Seite eingestellt, bei mir hat der Fred nur 146 Seiten, so kommt bei mir eine leere Seite, wenn ich versuche auf Seite 386 zu kommen.
Wie das dann aussieht kannst Du ausprobieren, wenn Du im Link einfach manuell eine Seitenzahl eingibst die es nicht gibt, z.B. auf 500: http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=166338&sid=&threadview=0&hilight=&hilightuser=&page=500

Das ist der direkte Link auf den Beitrag: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…594#post2783594
Bei jedem Beitrag findet man ganz links unten neben Datum und Uhrzeit dieses Symbol: Das ist der Direktlink.
Entweder anklicken und dann oben aus der Adresszeile kopieren oder Rechtsklick -> Verknüpfung kopieren ;)

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (14. November 2008, 00:37)


Friwi

RCLine User

Wohnort: D-30539 Hannover

Beruf: Pensionär2013

  • Nachricht senden

82

Freitag, 14. November 2008, 00:39

Danke Matthias - muss einem alten Mann ja gesagt werden. Mein Auge ist nicht mehr so gut, um solche "Fitzelzeichen" noch zu sehen :shake:
Hab den Link geändert

FF
Das in meinen Beiträgen geschriebene stellt meine Meinung dar und erhebt nicht den Anspruch auf Unfehlbarkeit :w

Basteln ist der Aufstand der Sinne gegen den Verstand...

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

83

Freitag, 14. November 2008, 07:31

Zitat

Original von Patrick1
Wieso nicht über die Trimmung?
Das Servo steht sowieso immer unter Strom, sonst ist es ja auf Endausschlag...


Eben nicht.
Erst wenn Strom fließt stellt es sich aus der Mitte raus.
Die sind wie die Magnetaktuatoren, die zum halten einer Position immer unter Strom sein müssen.
In der Mitte sind die inneren Kräfte im Gleichgewicht, das Servo ruht.
Bio-Wire Servos und den Magnetaktuatoren müssen sie bei Positionen ausserhalb der Mitte im kraftlosen Zustand (kein Ruderdruck) gegen innere Rückstellkräfte arbeiten, das sorgt für einen dauerhaften Stromfluss.

Bei normale Servos sind die Motoren Stromlos, wenn sie die Sollposition erreicht haben (wenn sie kraftlos sind), wären sie es nicht, würde er weiterdrehen.

Daher: versucht die Neutralstellung der Ruder über die Anlenkung zu machen.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Markus Richter

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: selbst.Fahrzeuglackierermeister

  • Nachricht senden

84

Freitag, 14. November 2008, 09:32

..ich hab die Anlenkung bei meiner kleinen Me 163 nach Experimenten mit CFK und Schrumpfschlauch (war mir zu schwergängig) mit 0,5mm Stahldraht gemacht.
Ein Anlenkgestänge wiegt laut Lackwaage 0,1gr .Das Ruderhorn ist aus einem 3x0,5mm CFK Flachprofil.
Gruß
Markus
PS Bertreibe den 2gr Motor mit einer gekürzten 3x2 GWS;Video auf meiner homepage ganz unten www.tankverschluss.de
»Markus Richter« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0913.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus Richter« (14. November 2008, 09:38)


Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

85

Freitag, 14. November 2008, 11:51

Hallo,
Danke erstmal...
Wenn das servo erst auf Endausschlag ginge wenn es nicht unter Strom steht, wie erreicht es dann den Endausschlag auf die andere Seite?
Ich dachte mir das so: halber Strom=Mitte, Kein Strom und Voller Strom = Endausschläge, aber selbst eine schrumpfschlaufanlenkung würde ich mittig hinbekommen, naja ich werde es dann ja sehen.
Ihr erfahrt dann auf jeden Fall wie ich mich entscheiden habe und wie es funktioniert...

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

86

Freitag, 14. November 2008, 12:32

In dem Servo sind 2 Drähte, abwechselnd (je nach Steuerrichtung) als Aktuator oder Feder/Gegenlager (zusammen mit einer weiteren Feder) verwendet.
Wird der eine Draht warm, zieht er sich zusammen, das Ruderhorn bewegt sich aus der Mittelstellung heraus.
Das gleiche ist, wenn er in die Gegenrichtung bewegt wird.
Ruhestellung = Mitte=Stromlos
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (14. November 2008, 13:11)


Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

87

Freitag, 14. November 2008, 12:35

achsooo, na wenn das so ist....

Danke für die Erklärung, werde wohl den von mir gehassten Stahldraht verwenden müssen:D

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

88

Freitag, 14. November 2008, 13:06

Hab grad mal ein Bild gemalt...., die Drähte sind gelb, die Gabel im inneren des Servos blau, die Leiterplatte gün und die Feder hellblau.
Die Feder stützt sich an der in Längsrichtung beweglichen Leiterplatte und am Gehäuse ab.
Wird ein Draht erwärmt, zieht er sich zusammen, über die Gabel und dem anderen Draht wird die Leiterplatte gegen die Federkraft gezogen.
Die Gabel schwenkt dazu in die Richtung des kürzeren Drahtes.
Über eine Welle wird die Drehbewegung an das Ruderhorn übertragen.
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Servo.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (14. November 2008, 14:08)


ManuelF

RCLine User

Wohnort: Schwarzau am Steinfeld

Beruf: IT-Techniker

  • Nachricht senden

89

Freitag, 14. November 2008, 13:18

gestern noch im rohr fertig geworden....

2x 50 matten in 45°

jetzt werd ich jeden tag 1-2 latten machenmit verschiedenen aufbauten vielleicht auch einmal im vakuum usw.

mfg

manu
»ManuelF« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC01418.jpg
:D

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

90

Freitag, 14. November 2008, 14:00

frage zur form/latte:
du lässt das gewebe bestimmt einfach über stehen, presst die latte und schneidest es nachher da ab wo die form des props "zu ende" ist?
dann müsste überall gleich viel material verbaut sein oder? ich mache es so, dass ich in der mitte ne lage cfk mehr nehme und einige gestufte rovings zwischen die lagen baue (bezogen auf ne 8 zoll latte)
nur dann kannste die formen nicht mehr einfach so zusammen pressen...

ManuelF

RCLine User

Wohnort: Schwarzau am Steinfeld

Beruf: IT-Techniker

  • Nachricht senden

91

Freitag, 14. November 2008, 14:39

hallo reiner!

also, die form is einfach nur ein abdruck der latte.

eine form von einem modell zu machen ist easy, da ja alles gerade ist (sollte ^^) bei nem propeller der verdreht ist ist das auf hopp hopp nicht so einfach zu machen.

die derzeitige form stellt nur ein profisorium da um versuche zu starten ob sich das überhaupt auszahlt.

übers wochenende will ich wie du schon beschrieben hast eine 2 teilige form machen um die propeller zu verpressen und ein schönes werkstück zu haben.

bezüglich verpressen. ich habe sowieso vor ein stück abrissgewebe reinzulegen um möglichst leicht zu bauen.

zum material. ich habe leider nur noch glas hier und sonst nur noch restln von rovings usw. (ganzes gewebe is aufn ds skorpion draufgegangen ^^)

jetzt habe ich mal aus ner 200 gramm CFK UHM gelege einstück rausgeschnitten und versuche daraus ne latte zu formen.

alles weitere kann ich sicher nach dem wochenende bekannt geben.
:D

92

Samstag, 15. November 2008, 18:30

Schönes Projekt, hoffentlich wirds mit gutem Erfolg belohnt.

@Manuel: Kannst du mal die Herstellung des CFK-Props etwas näher beschreiben? Würde gerne sowas in ~8-12" bauen, da mir die auf dem Markt verfügbaren zu teuer sind. 200er CFK-Gewebe und Harz habe ich da.
Gruß Alex

RJX X-Treme 90EP, Acromaster, microJet, PA Ultimate AMR

MX-22 @FrSky DJT, iCharger 3010B & 1010B+

Flugvirus - Bist Du auch infiziert?

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 16. November 2008, 13:19

ich würd da 93er kohle nehmen, mit 160er hab ich aber auch schon brauchbare props gebaut
hm, bei team klaustrophobia gabs mal ne gute beschreibung leider sind die seiten down ???

ManuelF

RCLine User

Wohnort: Schwarzau am Steinfeld

Beruf: IT-Techniker

  • Nachricht senden

94

Sonntag, 16. November 2008, 15:20

seas!

es sind auch meine ersten versuche beim abformen aber da steckt schon einiges drinnen. scheisse sind die gebogenen sachen.eine fläche is schnell in harz aber luftschrauben nicht.

die anfangsschablonen für vpp zum abformen warn easy weil nur rund aber nicht gebogen. bei gws zb wirds da schon etwas schwerer.
1, die wurzel bei der latte ist sehr schmal.
2. das blatt is sehr weich
3. die aufnahme muss rund sein sowie ein mutternaufnahme sowie eine 3 mm durchgang haben. (das alleine macht mir schon kopf zerbrechen
4. die latte ist natürlich verdreht dh. bei der ersten lage gellchoat muss man erst die linke und dann die rechte seite machen.

wenn das gut wird ist der rest von der form ein kinderspiel.

wenn ich dazu komme werde ich paar bilder machen beim abformen aber ich glaube das ich wie viele andere daran scheitern werde.

zum material, ich glaube das 2 lagen 93 / 163 ck voll ausreichen müssten.

sag reiner, machst du die props halbschale oder voll? wenn voll, wieviel material ist das etwa (lagen?)

mfg
:D

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 20. November 2008, 21:51

Hallo,
Ich wollt nur mal bescheid geben dass di uh Sachen noch gekommen sind (Zoll ;( )
Bin grad mit Hochdruck am bauen, morgen wird geflogen.
Morgen gibts dann auch Bilder+Video
Nur Soviel:
die 14g habe ich ca eingehalten :evil:

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 20. November 2008, 22:10

Zitat

sag reiner, machst du die props halbschale oder voll? wenn voll, wieviel material ist das etwa (lagen?)


ne, ich hab die Oberseite abgeformt und dann darauf die ander seite, so dass man außen 2, innen 3 lagen + 2...3 rovings in die form presst

mit ner vollen form ist mir noch zu viel maloche müsste aber besser sein denke ich, würds dann aber innen hohl machen, ich denke dass da erst ein paar props ausschuss werden bevors gut wird...

Jupiter42

RCLine User

Wohnort: von Daheim

Beruf: nix

  • Nachricht senden

97

Sonntag, 23. November 2008, 18:00

ich will ja nicht drängel aber:

Zitat

Morgen gibts dann auch Bilder+Video
[SIZE=4]VERKAUFE[/SIZE]
[SIZE=3]oder Vertausche[/SIZE]

Powerschnürzze und Schnürzze mit Wicklung nach Wunsch bis 3 fach Statorgröße für 3D Modelle bis 600g und Segler bis ca 1,2kg.

Drehteile jeder Größe für Motoren oder andere

Easygliderer

RCLine User

Wohnort: Bayern, Nähe Passau

  • Nachricht senden

98

Sonntag, 23. November 2008, 18:47

stimmt, er hat recht, ich warte auch schon gespannt. :w

Patrick1

RCLine User

  • »Patrick1« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

99

Sonntag, 23. November 2008, 18:49

Da drängelt wohl wer :tongue:
Wir waren 40 stunden auf (fliegen) und wollten dann auch irgendwann schlafen, ich kann mal sagen dass teil fliegt, geht mit original motor sowas von senkrecht und fliegt eigentlich alles was ein großer shocky auch kann.
Manuel hat den Motor umgewickelt, so fliegt das ganze viel ruhiger als auf dem video das ich posten werde, ja auch vom wickeln gibts eins...
Ein video vom neuen Motor gibts dann am Fraitag, auch mit neuem Modell (wird alles verbessert, aber für den ersten find ich es echt nicht schlecht!)

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrick1« (23. November 2008, 18:49)


face

RCLine User

Beruf: Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 23. November 2008, 18:58

Na dann post ich halt mal zwei Fotos:

Hier eins nach dem äußerst erfolgreichen Erstflug.
Ich bin das Ding selber zweimal geflogen und muss sagen, das macht RIESEN Spaß! :D
Mit dem Video will ich dem Patrick nicht vorgreifen! ;)
»face« hat folgendes Bild angehängt:
  • rcline1.jpg
Fliegst du noch, oder klebst du schon?