Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

21

Montag, 17. November 2008, 18:47

bei mir haben die flyware nach etwa 20 zyklen (DW8, normaler Shockybetrieb) schon merkbar weniger druck, da ich die anderen nie besessen habe kann ich nun nicht sagen obs wirklich "die gleichen" sind.

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

22

Montag, 17. November 2008, 18:50

Dann stimmt was nicht, oder es sind nicht die gleichen Zellen, ich flog meine Saftsäcke jetzt rund 40 mal, habe nun wieder neue und die haben ca. gleich viel druck...

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

23

Montag, 17. November 2008, 18:57

Zitat

bei mir haben die flyware nach etwa 20 zyklen (DW8, normaler Shockybetrieb) schon merkbar weniger druck


Wie meinst du das? Von der C Belastung her (kraft) oder halten die nicht mehr so lange?
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

josefbrunner

RCLine User

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

24

Montag, 17. November 2008, 19:20

die sls sind leichter laut hp wiegt der sls 23gr. und der flyware 25gr.

die sls sind aber die selben wie bei sfw ??

mfg josef
Gruß Josef :w

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

25

Montag, 17. November 2008, 19:23

Was verstehst du denn unter weniger Druck.
extra für dich: Nicht so viel Power, ausgelutscht, das letzte Fünkchen Leistung ist nicht mehr da, nicht so viel punsh, gehen nicht mehr so brutal ab.

Die Flugzeit ist bei meinen 100 Flüge alten Packs auch noch perfekt, nur halt:
Nicht so viel Power, ausgelutscht, das letzte Fünkchen Leistung ist nicht mehr da, nicht so viel punsh, gehen nicht mehr so brutal ab.

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Patrick1« (17. November 2008, 19:49)


Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

26

Montag, 17. November 2008, 19:28

ja genau, aber das hatte ich bisher bei allen akkus, da die im slowflyerbereich auch alle weit über der belastungsgrenze betrieben werden (gut, chinamänner drucken auch 50C auf wenn sie geld dafür bekommen^^)
bei nem F3A pack für mehrere 100 EUR achten die modellflieger genau darauf, dass strom eingehalten wird, bei nem 8 EUR akku ist es peng aber trotzdem wäre es schön wenn es haltbarere akkus gibt.
aber es ist wie bei servos, man muss sich von jeder sorte einen kaufen und selber testen was bei einem persönlich gut ist. dazu kommt das problem mit der gleichbleibenden qualität und verfügbarkeit, oftmals sind die akkus nach nem halben jahr verschwunden vom markt, der nachfolger muss nicht besser sein wie es die werbung verspricht....
aber was solls, man muss versuchen, mit dem glücklich werden was man hat/bekommen kann...

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

27

Montag, 17. November 2008, 19:44

Ich finde, mit den heutigen Akkus kann man echt zufrieden sein, ob Saftsack oder flyware, die Hersteller sollten sich lieber um Servos kümmern, entweder bleiben sie steckern, sind lahm, oder zu schwer.
D47s und abgespeckte hs 50/55 finde ich hier zur Zeit am besten, auch exact 6 will ich keine mehr haben...

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

28

Montag, 17. November 2008, 20:25

ja siehste ich habe midget 6 von effektmodell und bin höchst zufrieden mit dem servo..
d 47s.. wo gibts die noch?

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

29

Montag, 17. November 2008, 20:28

Die midget 6 sind exact 6 oder nicht?
Exact 6 waren ne zeit lang gut, aber nerven weil nach ner zeit schleifer nachgedrückt werden müssen, manchmal der eh schon festgeklebte motor rausrutscht usw.
Ich bin überrascht zufrieden mit dem hs55!
Auf seite ein d47 und fertig!
Nur was mich letztens mit den blauen teilen nervte, da hat man keine störungen mehr und die servos bleiben hängen...

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

30

Montag, 17. November 2008, 20:32

Hallo,

vielleicht hab ichs jetzt überlesen, aber ich es wurde noch nicht erwähnt ob die Akkus nur fürs Hallenfliegen sein sollen, oder sie mehr Draußen zum Einsatz kommen sollen.

Draußen spielen jedenfalls die wenigen Gramm Unterschied wohl kaum eine Rolle. Somit kann ich immernoch die Dualsky Xpower empfehlen!!!

Ich finde wie gesagt deutlich mehr als 8 Minuten mit dem gleichen Druck wie Saftsack und Co mehr als ansprechent und ich möchte zur Zeit auch keine anderen Akkus fliegen.

Was habt ihr denn Durchschnittlich für Flugzeiten wenn ihr an der frischen Luft unterwegs seit?
MfG Chris

Mx 22
MSH Protos 500 mit V-Stabi :evil: (Video)
T-Rex 450 S mit Scorpion 8 und Jazz 40-6-18
Lift Off
Devil mit Dw 6/21
Micro Swift
Delro Mini Cap

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

31

Montag, 17. November 2008, 20:37

Zitat

Was habt ihr denn Durchschnittlich für Flugzeiten wenn ihr an der frischen Luft unterwegs seit?

Zur Zeit nur 5 min. :D ist zu kalt, da brechen die früher ein. Normal ist draußen 8-10min.
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

ManuelF

RCLine User

Wohnort: Schwarzau am Steinfeld

Beruf: IT-Techniker

  • Nachricht senden

32

Montag, 17. November 2008, 20:47

cool, noch ein plauderthread :nuts:

zu den accus.... sfw SS nichts anderes.


zum draussen fliegen einfach die accus heiss machen und dann fliegen. wenn der accu schön in den rumpf integriert ist kann man auch bi 5c° den accu leer fliegen.

falls der accu im flug aushühlen sollte, einfach ne andere wicklung die soviel leistung braucht das der accu warm bleibt :-P

die servos midget6 sind die selben, haben aber laut händler anderes getriebe und daran soll man erkennen das sie stecken bleiben, wenn man danach fragt wird das aber auch sofort bestätigt. find ich witzig das man das erstmal wissen muss das es dann auch bestätigt wird.

mfg
:D

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

33

Montag, 17. November 2008, 20:48

Dass die Dualsky genausoviel Druck haben bezweifle ich, bin sie auch schon geflogen, aber außreichend sind alle Akkus, wenns nicht auf das letzte Fünkchen ankommt(andere die gerade erst umgestiegen sind meinen, sie hätten das gefühl einer Zelle mehr).
Joar,so 8 mins sinds bei viel torque und senkrechtpassagen.
Vorgewärmt wird sowieso immer, auch in der Halle, bringt Erfahrungsgemäß lebensdauer und extrem viel Power (ja, nochmal mehr!)
Wenns drausen mal ganz kalt wird hilft ein akkuschacht aus depron um den akku warm zu halten.

Ja, man hilft trotzdem gerne...

EDIT: Hi manu, wie gehts:D

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Patrick1« (17. November 2008, 20:54)


ManuelF

RCLine User

Wohnort: Schwarzau am Steinfeld

Beruf: IT-Techniker

  • Nachricht senden

34

Montag, 17. November 2008, 20:57

hallo patrick, danke gut :-P

was ich noch sagen wollte..

ich fliege die meiste zeit nippel, dabei recht hart, sprich viel dauergas (standgas ^^) und lange steigflücke -> rückwerts natürlich.

meistens mit 60-80 c° heissen saftsack und selbst nach gut 100-150 ladungen ist saftsack noch immer saftsack und daher besser als alles andere in der halle.

hier ein video von nem eigenbau schnurzz (200/50 17x0,5D 5x5x1) -> 21,5A
http://www.rcmovie.de/video/b4a550ad15962eeeee42
gleich am anfang sieht man kurz mal vollgas fliegen.

muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen, 22A von nem 350 mah accu.
63C spitze.

da macht fliegen erst richtig spass.
:D

acromaster

RCLine User

Wohnort: Böblingen

  • Nachricht senden

35

Montag, 17. November 2008, 21:41

Also bei mir lassen die safsäcke deutlich nach und ich hab bestimmt noch keine 100 ladungen und zieh auch net viel strom raus (man kann die akkus danach noch in die hand nehmen und muss keine angst haben, das die akkus das depron wegschmelzen :D )

Wie lagert ihr die akkus immer?
Halbvoll?

Zitat

Kann ich nur aus Depronplatten einen Shockflyer bauen, rc rein und fliegen? und ohnt sich das?

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

36

Montag, 17. November 2008, 21:54

Fast leer, wie nach dem fliegen halt, was aber ziemlich egal ist da wir jede Woche fliegen.

Die Lebensdauer eines Lipos ist nicht nur durch Zyklen begrenzt, vom rumliegen altern sie genauso!
Wärmst du deine Akkus vor? wenn nicht wäre das eine erklärung.
In die hand nehmen kann man unsere akkus vor dem fliegen nicht, nach dem fliegen nicht lange, anscheinend wirkt es sich in jeder Richtung positiv aus, wir haben die ultimative Lebensdauer+power!
Also ich brauch höchstens 2 Sätze akkus pro indoorsaison, und am Wochenende haben wir vor mindestens 250 Zyklen gemeinsam zu fliegen:D

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 18. November 2008, 14:36

Wenn wir gerade so schööön dabei sind,
habe vor 3 Jahren 6 stück von den tollen Seahan 480 Mah akkus gekauft ( 2s ) habe sie wie gesagt schons eit knappen 3 Jahren im einsatz, geflöogen Winter wie sommer !! nicht vorgewärmt oder sonstwas, auch die balancerstecer musst aus Gewichtsgründen Weichen ;) nach dieseer langer Zeit ( und bestimmt 120 Zyklen pro akku!! , mal vllt auch nur 90, hab sie nicht genau gleichmäßig benützt!) und fliegen am SFW schnurzz mit einer 8" latte ( was ja auch nicht gerade wenig Amps zieht!!) und einsatz im Nippel, merke ich erst jetzt dass sie solangsam schwächer werden ( ist kein spaß, es hat mich derbst verwundert,d ass die solange halten!!!!) nach dem Fliegen gingen bei mir in den 480 Mah Akku immer ca 500 mah rein, mitleriweile nurnoch die nennkapazität und auch wie gesagt, der Dampf, letzter funke, Bums doer wie ihrs nennt fehlt solangsam auch ! Diese zellen haben aber trotzdem noch mehr Power als die ( mittlweile ca 80 - 100Zyklen) alte Flyware Akkus eines Kumpels, mit denen ist er ( jetzt) nichtmehr zufrieden, weil sie so an "Bums" verloren haben,a uch die Kapaziotät ging auf 330 Mah runter !


Gruß Lukas

EDIT: noch was zum Lagern, in der Letzten Modellfieger war ein ausfürlicher BEricht über Lipo Akkus, ( eig alle Lithium basierende akkus) dort drinn stand , dass man akkus langfristig am besten bei 0°C ( Also Kühlschrank) und ca halbvoll geladen Lagern soll!
Viele Grüße,

Lukas :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kumatronik« (18. November 2008, 14:37)


38

Dienstag, 18. November 2008, 18:25

Hallo!
Wo gibts denn diese Saftsack-akkus zu kaufen? Hab bei slowflyworld geschaut, die haben aber nur die 350er, ich hätt gerne 450 oder 550.
Vielen Dank!
Mfg Kleinsi

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 18. November 2008, 18:28

Hallo,
Wofür denn?
Sie haben die selbe (bessere) Leistung wie xclel 450 o.ä.
Lustigerweise fliege ich damit auch gleich lange (spannungslage besser= mehr spannung weniger strom).
Kommt echt genau aufs selbe, bis auf das gewicht.
Achja, 450 Saftsack gibt es nicht.

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

40

Dienstag, 18. November 2008, 18:31

Danke!