Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. November 2008, 18:49

CFK Propeller selber bauen

Da in anderen Threads nebensächlich das Laminieren von Propellern beschrieben wird, dachte ich mir, dass man hier Laminiererfahrungen sammeln könnte, am besten mit Bildern und Beschreibungen. Andere Threads liefern, sofern die Suche sie findet, nur Laberei und wenig hilfreiche Fakten

Ich habe zwei verschiedene Props gebaut:

-RASA CFK 8x4 (RASA hat selber abgeformt von der Slim Prop, wenn man genau hin sieht, kann man den Schriftzug noch erkennen....)

-APC 8x3,8

Die RASA wurde in einer Negativform gebaut, die andere positiv über einen original Prop.

Über den Originalprop lässt es sich einfach und schnell bauen, der Prop aus der Form sieht besser aus und ist wahrscheinlicher reproduzierbarer.

Die raue Oberfläche des einfachen, positiv gebauten Props ist aerodynamisch besser als die glatte, aber besser aussehende Oberseite des Props aus der Form, ich denke in der Praxis wird man es nur wenig merken, man müsste Strom und Schub messen

Formen bzw. Prop wird mit PVA-Trennlack eingetrennt, das ist relativ sicher zu entformen.

Bauweise: 2 Lagen 93er CFK diagonal komplett, in der Mitte (bis etwa halben Durchmesser) eine 3te Lage und dazwischen 1 bis 3 CFK Rovings, Deckschicht eine 25er bzw. 49 er Glas, diese ungefähre Materialwahl hat sich für 8" Props bewährt, evtl. müsste man mit Kevlar testen, um Brechen bei Extrembelastungen zu vermeiden, aber die Kanten der Kevlarprops lassen sich bei mir bisher nicht glatt schleifen...


[SIZE=1]Für die Suchmaschine:
CFK Props Propeller Probs :) selber bauen selberbauen laminieren
[/SIZE]
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • CFK Props 002.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike Laurie« (24. November 2008, 18:59)


Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. November 2008, 18:50

.
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • CFK Props 003.jpg

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. November 2008, 18:51

Die Kanten werden mit einer Schere, Säge oder sonst wie gewohnt abgetrennt, möglichst nah an der Naht wo die Form aufhört, das sieht man sehr gut an der Oberfläche
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • CFK Props 007.jpg

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. November 2008, 18:52

schofele Ecken und Kanten habe ich mit der Laubsäge bearbeitet, anschließend werden mit Feilen die Kanten dem Umriss entsprechend gefeilt und wichtig: Durch die ebene Bauweise haben meine Props auf der "offenen" Seite Kanten, diese müssen weg gefeilt werden, damit das Profil einigermaßen passt, Nasenleiste und Endleiste werden angemessen verschliffen.
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • CFK Props 012.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike Laurie« (24. November 2008, 19:02)


Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. November 2008, 18:52

...das läuft^^
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • CFK Props 014.jpg

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. November 2008, 18:53

Prop wie gewohnt auswiegen, bei einem handlaminierten Teil natürlich notwendiger als bei mengenoptimierten Spritzgussteilen.
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • CFK Props 016.jpg

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. November 2008, 18:56

Kanten und die raue Oberfläche habe ich noch nass geschliffen. Die Props wiegen 3,7 bzw. 4g und haben erfahrungsgemäß eine Lebensdauer von etwa 20 bis 30 GWS Props, getestet wurden unter anderem Senkrechte Anflüge gegen Holzpfeiler auch mit viel Gas, Äste, Straßen usw. Das meiste halten die Dinger aus (zum Glück). Areitsaufwand je nach Geschick etwa 30 min pro Prop (Gewebe schneiden, laminieren, (mind. 24 Stunden warten, diese sind nicht in den 30 min enthalten!!) ausschneiden, schleifen)
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • CFK Props 017.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike Laurie« (24. November 2008, 19:06)


Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. November 2008, 19:34

Hey,

Interessant! habe mich auch heute Mittag hingehockt und Formen für CFK shocky props geschliffen ! (8*4") habe allerdings keine Props abgeformt sondern am CAD einen Prop erstellt, nach welchem ich die formen geschliffen habe !!!

aber 4g für einen CFK prop ist doch auch recht viel, oder ? weil ein GWS prop ist ja nicht sehr viel schwerer, oder irre ich mich???


Gruß Lukas
Viele Grüße,

Lukas :w

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. November 2008, 19:46

ja, die Props sind auf Langlebigkeit gebaut und nicht um Gewicht zu sparen, man nehme ne 25er oder garkeine Deckschicht und weniger Harz dann ist da bestimmt noch was möglich...
Wenn du was gebaut hast kannst du ja hier Bilder reinstellen...

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

10

Montag, 24. November 2008, 20:04

Jap, erde dann Natürlich auch Bilder reinstellen :ok:

ich habe hier 25er GFK welches ich als deckschicht nehme, werde den prop aber auchnur 2 lagig aufbauen und in der mitte noch 1 Rowing! dass muss reichen;)

Gruß Lukas


PS: kann morgen oder so vllt noch bilder von meiner FOrm reinstellen ( ist eine Positiv Form aus Depron! ( ich weis, icht das beste, aber erfüllt seinen zweck und lässt sich ja gut nacharbeiten;) ) Der prop wird dann nach dem laminiren eingespannt und das überstehende abgefräßt !
Viele Grüße,

Lukas :w

11

Montag, 24. November 2008, 21:03

Hallo,

Erstmal ein großes Lob an Reiner für den super interessanten und auch nützlicher Threat! Sehr schön beschrieben und bestimmt für viele, die sich ein wenig Mühe machen wollen, hilfreich.

Werde dieses Verfahren wohl in der nächsten Zeit auch einmal ausprobieren und einmal schauen wie welche Ergebnisse erziehlt werden.

Ps.: Freue mich auch schon auf die Bilder von Lukas mit der Positivform aus Depron!
MfG Chris

Mx 22
MSH Protos 500 mit V-Stabi :evil: (Video)
T-Rex 450 S mit Scorpion 8 und Jazz 40-6-18
Lift Off
Devil mit Dw 6/21
Micro Swift
Delro Mini Cap

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

12

Montag, 24. November 2008, 21:33

hab mal ein bild meiner Form, hab leider erst eine seite fertig


Viele Grüße,

Lukas :w

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

13

Montag, 24. November 2008, 21:48

ahso, ein Tipp noch:
Man kann mit Frischhaltefolie oder besser etwas dickerer Folie (weniger Faltengefahr) und Schaumgummi von der anderen Seite gegen pressen, damit das Gewebe sicher anliegt und es keine Blasen gibt, das habe ich nicht gemacht, sondern nach ein paar Stunden, als das Harz schon geliert war, kritische Stellen wie in der Mitte nachgedrückt, dann liegts auch an wie man sieht...
Die Depronform sieht bis jetzt nicht schlecht aus, ich bin auf das Ergebnis gespannt (bei meinen abgeformten gekauften Props weiß man ja in etwa was raus kommt)

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

14

Montag, 24. November 2008, 21:53

jap, aber denke dass das ergebnis ähnlich sein wird ! das Depron ist zwar weicher, aber das dürfte ja nichts ausmachen! solange beide Seiten IDentsich sind !!


Grüße Lukas
Viele Grüße,

Lukas :w

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 25. November 2008, 01:44

super interesante sache. aber genau verstanden habe ich das noch nicht.

wie hast du dir die Form für den Prop hergestellt.
bzw wie hast du bei der Psitievbauweise die propeller narbe gebaut.

und wie ist der verlauf des proviels sind deine props auch an der nasenleiste dicker und an er endleiste dünner eben wie ein normales profie oder ist das alles eine stärke. und wenn wie hast du diesen provielverlauf hinbekommen???

cool währe eine richtiege schrit für schrit anleitungen von der abformung bis zum finish
Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Hellracer3x6

RCLine User

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 25. November 2008, 08:51

Netter Fred =)
Werde mich vll auch mal daran machen zu laminieren ;)
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

17

Dienstag, 25. November 2008, 14:29

Zitat

Original von BlackJack
cool währe eine richtiege schrit für schrit anleitungen von der abformung bis zum finish


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen! Diese Anleitung ist bestimmt sehr hilfreich doch bei genauem Betrachten bleiben leider noch ein paar Fragen offen. Es wäre wirklich super nett wenn man sich nochmal die Mühe macht, um uns Leihen diese Technik beizubringen ;)
MfG Chris

Mx 22
MSH Protos 500 mit V-Stabi :evil: (Video)
T-Rex 450 S mit Scorpion 8 und Jazz 40-6-18
Lift Off
Devil mit Dw 6/21
Micro Swift
Delro Mini Cap

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 25. November 2008, 17:49

Ja, problem ist, dass wenn man alleine laminiert und knipst, die kamera versifft...

19

Dienstag, 25. November 2008, 18:39

Schöner Thread Hampfi, und gut mal wieder was von dir zu hören hier :ok:

Habe das auch schon versucht, aber mit Glas, was natürlich nicht ging. Viel zu dick und zu weich. Ich habe dazumal ne GWS 8*4.3 abgeformt, habe sie dazu mit Knet unterfüttert und dann drüberlaminiert. Ging ganz OK.

Hast du bei deiner Positivbauweise auch Unterfüttert oder ohne direkt drüberlaminiert?

Gruss
Verkaufe leere 1.8m Extremeflight YAK 54

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=238417&sid=

Suche: KORA TOP 30-xx und KORA 15-xx

Mike Laurie

RCLine User

  • »Mike Laurie« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 25. November 2008, 18:54

Hi.
Direkt drüber laminiert.

Der nächste Schritt (im Kopf) ist, eine GWS 8x4,3 abzuformen aber mit richtiger Ober und Unterseite, das heißt ne 1:1 Form, nur der Aufbau ist noch unklar, soll ja auch nicht zu schwer werden, also evtl. leichte Microballonmumpe irgend einen Schaum in den Hohlraum?!?