Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

61

Freitag, 13. November 2009, 21:39

Und von unten.
Man sieht hier die ausgefrästen Taschen zur Gewichtsreduktion und den Depronflächenholm (der auch hohl ausgefräst ist.)
»Pat« hat folgendes Bild angehängt:
  • 9th V1.0 B5.jpg

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

62

Freitag, 13. November 2009, 21:40

Das Paintschema in blau
»Pat« hat folgendes Bild angehängt:
  • Paintscheme 9t blue.jpg

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

63

Freitag, 13. November 2009, 21:41

... und in rot
»Pat« hat folgendes Bild angehängt:
  • Paintscheme 9t red.jpg

Bluna

RCLine User

Wohnort: Von der Alb

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

64

Samstag, 14. November 2009, 00:20

WOW 8(

Sieht ja wieder mal Super aus!
Schöne Kurven... besonderst wie die Querruder in den Rumpf über gehen. :ok:

Und ich dachte schon man sieht nichts mehr vom 9th...

Weiter so

Michael

rcandirc

RCLine User

Wohnort: Österreich Wien

Beruf: Mechatroniker Lehrling 1.lj

  • Nachricht senden

65

Samstag, 14. November 2009, 09:48

ohhhhhh [SIZE=2]veerrrrrrryyyyyyyyy[/SIZE]
[SIZE=4]Niiicccccccceeeeeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!!!!!!![/SIZE] :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :nuts: :nuts: :nuts: :nuts: :nuts: :nuts:
Mein 'Hanger:
Logo 600 3d / Ac3x / Savöx / Scopion HK 4035-500 / Jive 80 HV / 10s 4000mah :nuts:
T rex 500 ESP / Ac3x / Ds 510 / Bls 251 / Scopion 3026 1600kv / Roxxy 9100-6 / 6s 2650mah 30c
Mini Titan
.....und eine Menge Fläche.

All Fasst. :D

66

Samstag, 14. November 2009, 14:27

WOW!

P@t, sieht echt toll aus, besonders das Rote Schema gefällt mir!

Euer Gedankengang ist echt genial und das Gewicht ist der Wahnsinn! :ok:

Wollt Ihr davon auch wieder ein Verkaufsmodel machen?

Wieder einmal tolle Arbeit, grosses Lob von
:w micholix

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

67

Samstag, 14. November 2009, 23:44

Zitat

Wollt Ihr davon auch wieder ein Verkaufsmodel machen?

Hmm, wieso WIEDER ein Verkaufsmodell?
Hatten wir denn mal sowas?
Edit: Danke für das Lob :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pat« (14. November 2009, 23:45)


68

Samstag, 14. November 2009, 23:50

Gab's die sixth V4 nicht als Bausatz bei EPP-Versand zu kaufen?
Hab mich vielleicht falsch ausgedrückt! Meinte ob es von dem Ninth einmal einen Frästeilesatz zu kaufen geben wird!

:w micholix

69

Sonntag, 15. November 2009, 09:56

Hi, is ein schöner Flieger geworden, Hut ab. Wie sind die Taschen zur Gewichtsreduzierung gefräst worden, einseitig ? wenn ja welche Seite ist Sichtseite ? und wie macht es sich im Flug bemerkbar, die Strömung wird doch masiv gestört, oder ? Ist den die Festigkeit der Bauteole noch ausreichend für Kunstflugfiguren?

Grüße

chrigi_keller

RCLine Neu User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Ing. Maschinenbau, Designstudent

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 15. November 2009, 12:03

Taschenfräsen

Hallo Zusammen, hallo Acrobat,

danke für euer Lob. Für die Umsetzung meiner Modelle war wieder mal P@t zuständig.
Die Taschen wurden auf seiner tollen, selbstgebauten VertiGo gefräst.
Diese sind rund 2 mm tief und befinden sich bei den Tragflächen und Rudern auf der Unterseite,
alleine der Ästhetik zuliebe!

Ich bin grundsätzlich Vorsichtig, bei Indoormodellen von Strömung zu sprechen.
Die Modelle haben ja kein Profil und bei den extremen Flugzuständen
(grosser Anstellwinkel) müsste man wohl eher von Druckkissen, als von
Strömung sprechen. Kommt hinzu, dass bei dieser Modellklasse der Luftwiederstand
infolge von Wirbel ja grösstenteils erwünscht ist...

An dieser Stelle möchte ich aber klar betonen, dass ich kein Aerodynamik Studium
absolviert habe und meine Betrachtungen rein auf Beobachtungen basieren!
So auch bei dieser Taschengeschichte. Was nun der Einfluss dieser Taschen auf
den 9’th betrifft, so kann ich wenig sagen, denn alle Prototypen als auch die V1.0
hatten diese Taschen.

P@t und ich haben deshalb zum Testen einen 6’th mit diesen Taschen
ausgerüstet den 6'th V4L (siehe Bilder). Das Resultat war ein tieferes Abfluggewicht und
dieses hat sich selbstverständlich sehr positiv auf das Flugverhalten ausgewirkt!
Der Einfluss des Gewichts steht für mich daher klar an oberster Stelle!

Was die Frage bezüglich der Festigkeit der Frästeile betrifft, so kann ich sagen,
dass man im Flug keine Deformationen, beispielsweise der Ruder beobachten
kann! Ich habe selbstverständlich versucht, die Taschen so zu legen, dass diese
an den unbelasteten Stellen zu liegen kommen (vor allem beim 9'th!). Der 9’th V1
rastet bei Rollen sehr schön ein. Auch das spricht für die ausreichende Steifigkeit
der Teile…

cK



Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 15. November 2009, 12:04

Moin moin,
Ah ja, EPP Versand hat das in Eigenregie gemacht. Das kam nicht aus unserer Initiative.
Die Frästaschen sind ein sehr grosser Mehraufwand, deshalb wird ein Frässatz kaum realisierbar sein. Wer würde das denn nur annähernd bezahlen?
Und dann die vielen Aufschreie hier, dass man sich eine goldene Nase verdienen will, neenee.
Der 9th kann EXTREM langsam geflogen werden. Ich denke mal, dass das auch wegen der Taschen ist.
Die sind natürllich einseitig. Seite sollte aus den Bildern ersichtlich sein, weiss das jetzt nicht auswendig.
Festigkeit für Kunstflug ist ausreichend da.
cK hat das im CAD im FEM untersucht. Klasse, wenn man das drauf hat
:tongue:
Pat

Edit: Da war einer schneller!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pat« (15. November 2009, 12:05)


chrigi_keller

RCLine Neu User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Ing. Maschinenbau, Designstudent

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 15. November 2009, 13:05

Taschenfräsen II

Tachen am Rump des 6'th V4L...
(hier liesse sich natürlich noch deutlich mehr einsparen!)


73

Sonntag, 15. November 2009, 14:16

Hallo P@t und CK
Ich hätte mal ne Frage zu euren Plänen die aj wirklich super sind,
mit welchen Progemmen arbeitet ihr das das alles so Professional
aussieht? Ist das Corel? Fertigt ihr eure Zeichnungen erst in nem "normalen"
CAD oder alles gleich in eurem Layoutprogramm?
MFG Max

74

Sonntag, 15. November 2009, 22:23

Hallo Pat,

vor einem Jahr habe ich den 6th nach euren Plänen nachgebaut und ausgiebig mit ihm Spaß gehabt. Jetzt ist er weichgeflogen und muß ersetzt werden.
Euer Design für 6th und 9th gefällt mir sehr gut.

Ich würde gerne als Nachfolger euren 9th nachbauen. Habt ihr auch hierfür einen Plan im Forum und wo finde ich den? In der Suchfunktion ist es mir nicht gelungen etwas zu finden.

Viele Grüße

Tempo

Pat

RCLine User

  • »Pat« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

75

Montag, 16. November 2009, 09:42

Hi,
Eine Planveröffentlichung wird es geben.
Bitte habt noch etwas Geduld.
Sowas braucht auch seine Zeit.
Pat

mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

76

Montag, 16. November 2009, 09:50

Hallo,

es ist wieder ein sehr schöner Flieger geworden, Glückwunsch! :ok:

Euer Sixth V4 war mein allererstes Flächenmodell, mit 200 Gramm deutlich übergewichtig (schwere Komponenten) aber er flog wie auf Schienen.

Macht weiter so, ihr habt es drauf :ok:

Gruß
Mathias
:w

chrigi_keller

RCLine Neu User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Ing. Maschinenbau, Designstudent

  • Nachricht senden

77

Montag, 16. November 2009, 20:07

Modelle entwerfen/konstruieren...

@Max

Die Ideen zu meinen Modellen kommen zuerst einmal mittels Handskizze auf
Papier. Aufgrund meines beruflichen Hintergrundes benutze ich für das
Digitalisieren und Auskonstruieren Catia V5 oder ProE Wildfire. Für die Erstellung
der Farblayouts benutze ich das Corel Draw.

Dazu gibt es allerdings folgende Bemerkungen:
Catia und ProE sind professionelle CAD Tools. Für das Konstruieren von
einfachen Indoormodellen tun es auch wesentlich einfachere und vor allem
kostenlose CAD Tools!

Natürlich lässt sich einem vektorbasierten Grafikprogramm, wie z.B. dem Corel
Draw (und etwas Übung) auch ein Flugzeug konstruieren. Doch gerade für einen
Anfänger ist das etwas umständlich...

Wie gesagt, es gibt Heute viele gute CAD Tools als Freeware (auch in 3D). Bei
diesen Anwendungen kenne ich mich jedoch nicht im Detail aus. Da müsstest du
hier im Forum mal suchen / nachfragen...

Gruss ck

78

Dienstag, 17. November 2009, 12:30

RE: Modelle entwerfen/konstruieren...

Hallo ck und P@t,

auf welches Abfluggewicht seit Ihr bei dem sixth mit den ausgefrästen Taschen gekommen?

:w micholix

chrigi_keller

RCLine Neu User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Ing. Maschinenbau, Designstudent

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 17. November 2009, 21:06

6'th V4L

Hallo Micholix,

eben nochmals nachgewogen... Das Modell wiegt mit Schnurzz, YGE 8A und 3x Exact, 110 Gramm. Abfluggewicht mit 350er Kokam (abgestrippt) 132 Gramm.

Gruss cK

80

Dienstag, 17. November 2009, 22:04

RE: 6'th V4L

Uiii, das wiegt meine sixth schon ohne Akku und ohne Fahrwerk!! :wall:

Allerdings habe ich meine Komponenten auch nicht wirklich großartig gestrippt, ausser Motorkabel durch CU- Lackdraht ersetzt, Schrumpfschlauch vom Regler entfernt, Empfängergehäuse verworfen und die erste Lage des Akkus- Schrumpfschlauchs entfernt.

Wie kommst du bei deinen Kokams auf 22g, meiner wiegt mit schon gekürzten Kabel, 2mm Alu-vergoldeten Steckern und entfernter erster Schrumpfschlauchlage satte 25,89g!?
Wie lange sind deine Kabel vom Akku?

Motor: AS-22 light ca. 22g
Servo: 2x4,5g, 1x7,5g
Regler: YGE12 4,5g
Empf.: Hitec?? ca. 5.5g


:w micholix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »micholix« (18. November 2009, 07:46)