Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BlackJack

RCLine User

  • »BlackJack« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Dezember 2008, 00:53

Bremsen am Shocky

Ich brauche an meinem Vintex noch ein paar bremsen. der wird mir momentan im Abschwung noch viel zu schnell.

zum Flieger Abmessungen 100x80cm Gewicht 200g

welche art von bremse ist nach euren Erfahrungen am effektivsten und wie groß sollte ich die bei dem Modell bauen?

welche art von bremsen wirkt sich vielleicht gar positiv auf das Flugverhalten bzw die Ruderwirkung aus? welche negativ?

und wo sollte die bremsen Positioniert werden also eher innen am Flügel oder eher außen an der flügel vorder oder Hinterkannt.....

währe super wenn ihr mir da was helfen könntet

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Dezember 2008, 01:12

bei dem "gewicht" wird es schwierig das ding langsam zu bekommen, da spielt die schwerkraft ordentlich mit, ich würde 3x8 cm oder 6x8 cm pro seite probieren, evtl. mit löchern, zum testen einfach hinten mit doppelseiten klebeband andrücken und gucken was passiert, hier hilft nur probieren, evtl. auch noch eines ans seiteleitwerk... probieren ..

vor allem drauf achten, das die geradeausflugeigenschaften nicht zu schlecht werden, gasweg und stop, runter ist nicht das richtige setup ;)

wenn du die sfg's wie auf den bildern im thread angebracht hast, würde ich aussen, mitten, innen probieren, innen dürfte nicht gut funktionieren. mittig evtl. mit den end-sfg's sich beissen ...

so als anhaltspunlt für dein unternehmen, ein 110-120 gramm F3P flieger (da machen die dinger eigentlich nur wirklich sinn) wird nach 1,5-2,5 metern dadurch gebremst, ein doppeldecker mit airbrakes je nach gewicht und auslegung so 2-3 meter ...

langsamer fliegen durch airbrakes ist von aus aus nicht möglich, das modell wird dadurch eher schneller, da es schwerer wird ... in descents helfen die, evtl. in der kuba-acht, ansonsten sind die eher hinterlich, finde ich, einen epp-shocky würde ich sowas nicht verpassen.

BlackJack

RCLine User

  • »BlackJack« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Dezember 2008, 01:30

alles klar. Naja vielleicht verpass ich dem teil besser einfach nen bremsfallschirm.

werde noch ein paar SFGs ins höhenruder einbauen und schauen wie sich das auswirkt.

was habt ihr anderen denn für erfahrungen mit bremsen gemacht. Jetzt nicht unbedingt auf meinen bezogen sondern allgemein

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

4

Dienstag, 2. Dezember 2008, 06:54

Es gibt für Slowflyer einen Verstellpropeller mit Rückwärtsgang, zu sehen auf RcMovie. Damit kannst wirklich effektiv bremsen und eben auch rückwärts fliegen.

BlackJack

RCLine User

  • »BlackJack« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Dezember 2008, 12:57

ich glaube da ist ein Bremmsfallschirm doch einfacher. will der luft ja nur was widerstand entgegensetzen und nicht gleich ne vollbremsung hinlegen!!!

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Dezember 2008, 12:58

mmhh oder du machst eine alte xtwin elektronik dran, die 2 motoren an die querruderenden und zum bremsen "gas" geben ...

BlackJack

RCLine User

  • »BlackJack« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Dezember 2008, 13:14

na ob das ne spürbare bremse ist ist vermute ja das die motoren durch den Luftstrom rückwärts laufen


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

8

Dienstag, 2. Dezember 2008, 13:29

Zitat

ich glaube, da ist ein Bremsfallschirm doch einfacher


Mit dem kannst aber nur 1x pro Flug bremsen, denke ich, oder? Mit dem Verstellpropeller ergeben sich neue tolle Figuren.

dtrm

RCLine User

Wohnort: Dresden/Radeberg

Beruf: verantwortungsträger&rechengenie

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Dezember 2008, 13:30

auch wenns ein wenig OT wird, ich hatte in einem MVPP modell mal die figur: "depron-schnee" geschaft.... da hatten sich irgendwie die probs angeklappt und schwubs, hats in der der halle geschneit, bis jetzt aber nur einmal hinbekommen! (mit dem modell dann sowieso *g*)