Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sebbo

RCLine Neu User

Wohnort: Wuppervalley

Beruf: Student

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 9. Dezember 2008, 11:57

Haben die Löcher in den Rudern einen aerodynamischen Hintergrund? Also bringen die Löcher flugtechnisch einen Vorteil? Wenn ja welchen? :)

Für die Optik sind sie bestimmt nicht verkehrt :P

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 9. Dezember 2008, 13:28

Meinst du die in den Rudern, oder die im Rumpf?
Grundsätzlich verwirbeln sie halt und bremsen damit. Gewicht spart es (beim Rumpf) natürlich auch. In den Rudern/Sideforce überwiegt der Bremseffekt.

23

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 20:33

Hallo

An alle itneressenten.
Schreibt doch in Zukunft direkt mich an und nicht den Stefan.
Da ich auch die Bausätze fräse verschicke ich sie auch direkt.

viele Grüße
Daniel

24

Montag, 15. Dezember 2008, 16:30

Hallo am alle

Ich hab endlich wieder festen bayerischen Boden unter mir! :-)

Ich habe einen Bausatz bei dem die löcher etwas fransig sind. (stumpfer Fräser)
Den würde ich für 10 Euro abgeben. Am besten an einen Schüler der nicht so viel Geld hat.

Bei Interesse bitte PM.

Alle anderen die mir eine Pm geschrieben haben bekommen heute oder morgen noch ne Antwort.

mfg
Daniel

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

25

Montag, 22. Dezember 2008, 15:33

Da mir der Daniel gestern 4 Sätze vorbeigebracht hat, mit der Bitte, dass ich ein paar Fotos machen soll, da das Stecksystem doch etwas von den üblichen abweicht, mache ich hier mal einen Minibaubericht, damit es beim Bau keine Probleme gibt. Falls Fragen sind, könnt ihr sie ja einwerfen. Hier erstmal alles, was ich vorhin gebaut habe (baue 2 parallel).

Als erstes mal die Seitenansicht. Die beiden Teile werden an den Klebeflächen mit Uhu Por eingestrichen, danach lässt man das ganze ablüften. Die Stege zwischen den Teilen an dieser Stelle noch nicht heraustrennen!!!
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3623.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

26

Montag, 22. Dezember 2008, 15:34

Danach wird das ganze zusammengefügt und man trennt die Stege mit einem scahrfen Cuttermesser heraus (garnicht so einfach das Ding zu halten und zu knipsen :D ).
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3626.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

27

Montag, 22. Dezember 2008, 15:37

Danach geht es darum die Draufsicht und die Seitensicht zu vereinen. Das Stecksystem ist an dieser Stelle etwas anders und fordert etwas Geschick. Dazu wird als erstes die Draufsicht mit Uhu Por versehen. Dieser wird aber nicht wie sonst mit dem Finger abgestreift, sodnenr er darf etwas dicker sein. Das macht man auf beiden Seiten (hier nicht trödeln, der Kleber darf nicht ablüften).
Danach wird die Draufsicht in die Seitensicht gesteckt und sauber ausgerichtet (sieht man anhand der Löcher ind er Draufsicht recht schön). ine Aluleiste kann hier ganz gute Dienste leisten.
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3627.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

28

Montag, 22. Dezember 2008, 15:38

So sieht das ganze dann fertig vereint und ausgerichtet aus. Das ganze muss jetzt eine Weile trocknen, da der Kleber ja nicht als Kontaktkleber fungiert, sondern nass in nass verwendet wird.
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3628.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

29

Montag, 22. Dezember 2008, 15:40

In der Zwischenzeit kann man sich um die Fläche kümmern. Dabei werden, ähnlich wie schon bei der Seitensicht, zuerst die beiden Teile miteinander verklebt. Hier wird auch wieder Uhu Por verwendet, diesmal wieder als Kontaktkleber, also ablüften lassen ;)
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3629.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

30

Montag, 22. Dezember 2008, 15:40

Hier dann fertig verklebt:
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3630.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

31

Montag, 22. Dezember 2008, 15:43

Danach geht es an die Querruder. Ich selber bin nach wie vor ein Fan von Elastikflaps.
Man dreht die Fläche so, dass die Unterseite nach oben schaut (halt die weniger schöne, oder was weiß ich :D ). Danach legt man eine Aluschiene o.ä. an und schneidet mit einem scharfen Cuttermesser ungefähr 1-1,5mm in das Depron ein.
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3631.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

32

Montag, 22. Dezember 2008, 15:44

Danach biegt man die Ruder vorsichtig um, so das man praktisch 180° Ausschlag nach oben hat :D Hier ist etwas Gefühl gefragt.
Danach beschwert man die Querruder mit etwas (bei mir Aluschiene) damit sie in dieser Position bleiben.
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3633.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

33

Montag, 22. Dezember 2008, 15:46

Dann schleift man mit einer Schleiflatte so lange, bis man einen sauberen Ruderschlitz hat (siehe Fotos). Dabei darf nicht ind er Mitte geschliffen werden, da diese Depronhaut später als Ruderschanier fungiert 8also nicth durchschleifen).


(Natürlich kann man die Ruder auch ganz abtrennen und mit Tesa oder Uhu Por anschanieren, bleibt jedem selbst überlassen).
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3634.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

34

Montag, 22. Dezember 2008, 15:53

So sollte das dann aussehen.
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3635.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

35

Montag, 22. Dezember 2008, 15:54

So, weite rgehts erst später, mit dem ganze Fotographieren dauert das leider alles etwas länger.......

Matze101989

RCLine User

Beruf: Feinwerkmechaniker

  • Nachricht senden

36

Montag, 22. Dezember 2008, 16:25

Mal ne Frage zu dem Material.
Is des jetzt alles Original Depron mit EPP Schnauze.
Oder wie ist der aufgebaut weil ich irgenwoe was von Silitron gehört hab.
Gruß:3DMatze


Meine Page

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

37

Montag, 22. Dezember 2008, 17:41

Hallo,

wir verwenden unter der Beachtung der Faserrichtung mittlerweile lieber Selitron, weil es bei Abstürzen einfach deutlich resistenter ist.
Die Nase ist aus orignal EPP, wird man später im Baubericht sehen.

Gruß Stefan

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

38

Montag, 22. Dezember 2008, 17:57

Oben wird ganz außen an den Querrudern und in der Mitte noch ein ca. 2cm langer Tesastreifen auf dem QR-Schlitz angebracht, damit die Elastikflaps bei Bodenkontakten nicht einreißen.
Als nächstes wird die Nasenleiste und ein apssend abgelängtes CFK Flachpforil (3x0,5mm) mit Uhu Por eingestrichen. Nach dem Ablüften wird das Flachprofil an die Nasenleiste geklebt. Danach kommt noch Tesa drüber:
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3662.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

39

Montag, 22. Dezember 2008, 17:57

Dann andrücken. (ja ich habe schmutzige Finger schei* Por :D )
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3663.jpg

40

Montag, 22. Dezember 2008, 17:59

Warum machst du da Tesa drüber?
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]