Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

41

Montag, 22. Dezember 2008, 18:00

Als nächstes geht es an das Pendel HLW. Hierfür liegen dem Bausatz kleine Plastikröhrchen bei, in denen 1,5er CFK Stäbchen gelagert werden können. Diese Stäbchen längt man auf ~4cm ab (scharfes Cuttermesser) und klebt sie mit Uhu Por hinten an den Rumpf.
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3650.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

42

Montag, 22. Dezember 2008, 18:01

@ Björn

weils dann hält :tongue:

Dann macht man über die Röhrchen Tape oder Tesa drüber, so wie auf dem Bild:
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3652.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

43

Montag, 22. Dezember 2008, 18:02

Danach kann man mal Probeweise ein 1,5er CFK Stück durchschieben. Wenn man die Enden etwas spitzig schleift, geht es besser. Das Rohr sollte sehr leicht in den Hülsen laufen (tut es auch).
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3653.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

44

Montag, 22. Dezember 2008, 18:03

Dann nimmt man das HR an sich und macht etwas vor dem Ausschnit (so 2-3mm) eine Kerbe. Hier reicht z.B. ein Bleistift völlig aus. In diese Kerbe kommt dann später das CFK Röhrchen. Hier habe iche s mal draufgelegt.
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3660.jpg

45

Montag, 22. Dezember 2008, 18:04

Hi Stefan
Hast du einen Bauplan von dem Flieger?
Könnte ich den bekommen?
Wollte ihn mir selber nachbauen.
Grüße Michael
MfG:Michael

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

46

Montag, 22. Dezember 2008, 18:05

Anschließend wird das HR mit dem Stäbchen (vorher durch die Hüllen stecken) verbunden. Anfangs fixiere ich es mit 2 Stückchen Tape, später kommt flächig Tesa drüber. In die Kerbe kann man zuvor Uhu Por geben, ist aber nicht nötig.
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3661.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

47

Montag, 22. Dezember 2008, 18:24

Jetzt wo der Rumpf (bis auf das SR) und die Fläche fertig sind, werden sie zusammengefügt. Dazu werden ersteinmal die Klebestellen der Draufsicht (also die zwischen den Querrudern und am ende der Rumpfdraufsicht) mit Uhu Por eigneleimt. Diese beiden Stellen lässt man dann ablüften.
Die anderen Klebestellen werden wieder nass in anss geklebt, da man die Teile sosnt nicht ineinander egschoben bekommt. Ich hab mal versucht, das bildlich grob festzuhalten, falls trotzem Fragen sind, fragt ;)
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3670.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

48

Montag, 22. Dezember 2008, 18:27

Das oben zeigt eine nass in nass Klebstelle.
Hat man das ganze zusammengefügt, kommt über die hinteren Klebstelle (falls oben nicht ganz verständlich, das ist die, wo man ablüften lässt) noch Tesa drüber, da diese bei Abstürzen sonst gerne aufgeht.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch das SR und die Eppnase, sowie die Sideforce, dann steht der Rohbau :D Normal geht auf auf rund 1 Stunde, da ich aber 2 baue, Fotos mache und es hier noch einstelle ist erstmal Schicht im Schacht ;)
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3673.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:32

So weiter gehts. Als nächstes wird die Nase verklebt. Hierzu wird er Uhu Por nass aufgetragen und die beiden Teile werden direkt ineinander gesteckt.
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3675.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:32

So sieht das dann fertig aus. Durch das Stecksystem kann das garnicht schief werden.
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3676.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:34

Während das ganze trocknet, kann man sich um das Seitenruder kümmern. Dieses schleift man zuersteinmal auf einer Seite ab (Schleiflatte und Tischkante helfen).
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3679.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:34

Sollte danach in etwa so aussehen:
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3681.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:36

Genau so wird die Dämpfungsflosse abgeschrägt (hier bitte auf die Seite achten ;) ). Danach klebt man Tea an die Dämpfungsflosse, so wie hier:
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3683.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:37

Danach klebt man das Seitenruder an. Bitte keinen all zu großen Spalt lassen ist nur eine unnötige Schwachstelle und sieht zudem doof aus ;)
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3684.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:39

Auf der anderen Seite bringt man jeweils oben und unten einen kleinen Streifen Tesa als "Gegenlager" an, damit es einem bei Abstürzend as SR nicht abreißt (auch hier kann man natürlich wieder mit Uhu Por anschanieren, wenn man das bevorzugt).
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3685.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:40

Zwischenzeitlich ist dann auch die Nase trocken und man kann die Klebestellen am Modell udn an der Nase mit Por einstreichen. Nach dem Ablüften wird das ganze verklebt. Sieht dann so aus:
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3686.jpg

stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:42

Jetzt geht es eigentlich schon an das RC, da ich die Sideforce, sowie die Streben und das Fahrwerk erst nach dem Einbau der RC Komponenten anbringe (mit Streben ist es doppelt fummelig).
Langsam sieht es schon nach Flieger aus :D
Ich hoffe ihr könnt mit dem Bericht was anfangen, sonst kann ich mir den Rest schenken, kostet nämlich einiges an Zeit.....
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3687.jpg

58

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:51

Hallo

Für alle die die in den nächsten Tagen ihren Esatto bekommen.
Die Rörchen fürs Höhenruder sind auf der Paketinnenseite mit Tesa angebracht.

Sollte es irgendwelche Probleme geben gebt mir bitte bescheid.
Das lässt sich sicher klären.
Normal dürfte den Bausätzen nichts passieren sind sehr gut Verpackt.

viele Grüße
Daniel

PS: Stefan vielen Dank für deine Mühe. Ich denke damit ist vielen geholfen. :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HeliHunter« (23. Dezember 2008, 11:56)


stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 23. Dezember 2008, 15:41

Hier mal die verteilten Komponenten. Servos sind 3 mal Exact (oder was davon über ist), vorne werkelt ein SFW Schnurzz und als Regler kommt ein YGE 12 zum Einsatz. Empfänger hatte ich nur noch den GWS 6Kanal, aber gut......
So wie auf dem Bidl angeordert kommt der (2s 450er) Akku vorne nochs ins EPP (hinter den Regler) und ist somit gut geschützt (er wird nur in einen etwas untermaßigen Schlitz geklemmt).
Die Lackdrähte werden natürlich noch sauber verlegt und mit Tesa zugentsichert ;)
»stefan« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_IMG_3688.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stefan« (23. Dezember 2008, 15:42)


60

Dienstag, 30. Dezember 2008, 11:43

Hallo

Da die Esattos bereits gut bei den neuen Besitzern angekommen sind und die nachfrage trotzdem noch so groß ist hab ich mich entschlossen noch mal ein paar Stück zu fräsen.
Bisher gab es eigentlich nur positives feedback.

Also sollte noch jemand einen haben wollen dann bitte eine PM an mich.

Außerdem wurde ich schon gefragt wie es mit Ruderhornsätzen ausschaut. Ich hab mir da welche für mich gefräst. Sollte die auch jemand haben wollen kann er sich ebenfalls bei mir melden.

Im laufe der Woche wirds dann auch Fotos vom Esatto mini (65 cm Spannweite für ca. 8g Motoren) geben.
Da der große so gut fliegt "musste" ich ihn auch in klein bauen! ;-)

viele Grüße
Daniel