Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Icefuchs

RCLine User

  • »Icefuchs« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 16:23

Praxis test Ergebnisse für Saftsack 350 und Flyware 360

Hallo zusammen

Da es bei der Markteinführung der Saftsack 350 und Flyware 360 viel "Tam, tam" usw. gab, grade was Haltbarkeit und Belastbarkeit angeht. hab ich hier mal ein kleinen Testbericht für euch.


Wir haben zu beginn der Letzten hallen Saison jeder (3 Leute mit mir) jeweils Saftsäcke und Flyware Akkus gekaut. (ca. 4-5 von jeder Sorte)

Wir haben die Akkus dann die Ganze Hallen Saison und auch im sommer gut belastet.
Sprich jeder der Akkus hat ca. 70-80 Lade Zyklen hintersiech.

Wir belasten die Akkus fast immer am Limit und auch mal darüber hinaus.

Dieses Jahr in der halle ist und dann das aufgefallen:

Alle Akkus, Saftsack so wie auch Flyware haben ihren Dienst getan. Auf gut Deutsch "sie sind Platt". Man kann natürlich noch fliegen, dies jedoch ist sehr ich sag mal "eingeschränkt". Die Nennbelastung von ca. 9A werden nur noch sehr kurz gehalten. nach 60-90 sek, brechen sie dann ein und es kommen vllt noch 7a dauer raus. Die Flugzeiten liegen bei ca. 5-6 min (als sie neu waren fast 10)

Verwunderlich ist, das in die Akkus immer noch die Nennkapazität rein geht (+-10-20mah)

Jetzt kommt aber der "HIT" an der Geschichte. ich habe meist 10-15 Akkus. Ich lade immer 10 Stück Parallel an einem Lader. Das natürlich ohne Balancer. Dies machte ich seit der 2ten Ladung (bei ersten mal alle einmal mit) Die anderen beiden "Tester" haben immer die Zellen einzeln und mit Balancer geladen.
Wie sich jetzt rausstellte, macht das keinen unterschied (auser das ich nur einen Lader brauchte und net soviel lade gedöhne mitschleppen musste). Alle Akkus sind mehr oder weniger gleich verbraucht.

Was mit auch aufgefallen ist, durch das Parallele laden, Balancen sich die Zellen untereinander selber (je mehr Akkus zu gleich desto besser). Ich habe einen Zellen drift von 0,01Volt gehabt. Was einige billig Balancer nicht schaffen.

unser Fazit daher: für ein preis von 8-12 Euro sind die Akkus super. Wenn man überlegt das bei 8 Euro das Pack und 70-80 Zyklen man bei einem preis von 10-11 Cent pro Flug hat ist das Wahnsinn wie viel Spaß man für sein Geld haben kann.

Gruß

Daniel
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 17:48

zervus
ich hab meine flysäcke^^ jetz ungf 100 mal geladen,un muss sagen dass ich deiner meinung bin....aber 8 euro für 100 mal fliegen--->gutes geschäft^^^
gruß knuffel
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

cineza

RCLine User

Wohnort: Crailsheim

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 17:58

Hi,
kurze Zwischenfrage: Wie lädst du mehrere 2 S gleichzeitig? Hab auch nicht wirklich Lust mir noch nen Lader zuzulegen.
Danke Ronny
Extreme Flight Extra 58"
CMPro Extra330L
Sixth V2, Smove, SU29
Raptor 50 V2
FunJet
RJX X-treme 90 E :D

4

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 18:00

Er schaltet die Teile halt eben parallel an seinen Lader. da sollt eman IMHO aber nur bei gleichen Akkus machen :tongue:
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

Icefuchs

RCLine User

  • »Icefuchs« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 18:15

Also Parallel laden ist ganz einfach. Je nach dem wie viele Akkus du hast oder laden willst baust du dir ein Y Kabel oder--> Ich habe ein Stück kunstsoff genommen in dem die oberer Reihe mit Stecker (2mm gold) und die untere Reihe mit den Buchsen belegt habe. Oben ist Masse unten Plus.

Wichtig ist, beim Laden muss du die "Akkus addieren" Sprich: 1akku 360, 2=720, 3=1080 .......... das ist dann dein lade Strom. Bitte aber nur die gleichen Akkus parallel laden.
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

6

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 19:19

Hallo Daniel,

wie weit streuen die parallel zu ladenden Akkus in der jeweiligen Kapazität, also natürlich nicht die nominelle des Typs (die ja gleich sind) sondern der Ladezustand durch unterschiedlich starkes Entladen vorher?
Gleichen sich diese Unterschiede im Laufe der normalen Ladedauer zuverlässig an durch die zwischen den Akkus fließenden Ausglechsströme?

Danke und Gruß,
Arne

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 19:32

Also ich weiß ja nicht was wir anders machen, aber nach 80 Zyklen hauts unseren Säcken nicht die Falten raus ==[]
Wir heizen sehr heiß vor, fliegen aber auch mit mindestens 15A Vollgasstrom.
Nach 100Flügen lassen sie leicht nach, unbrauchbar bzw. keinen Spaß macht es aber erst nach 150 Zyklen.
Heizt ihr eure Akkus vor (wie heiß?)?
Man sollte vielleicht dazu sagen dass wir meist balancen, aber auch mehrere Akkus auf einmal laden, welcher Lader halt gerade frei ist.

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Patrick1« (10. Dezember 2008, 19:36)


8

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 19:46

@ daniel

hast du ein bild von deiner "stekcerleiste?"

kanns mir gerade nicht vorstellen
[SIZE=4]Suche Mini D R E H B A N K[/SIZE] bitte via PN melden
danke

Icefuchs

RCLine User

  • »Icefuchs« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 22:07

@ Patrick
Achso ja, da sagst du was. Michi und Dieter heizen ihre akkus fast immer vor bei 40°C


@Arne
Also die Akkus unter sich gleichen sich recht schnell an, man kann sogar volle und leere zusammen dran hängen. Jedoch ist es besser wenn alle akkus in etwa gleich leer sind. Aber es ist egal ob ein Akku 6,5 und der andere 7 Volt hat


So schaut mein Lade zeug aus:


Und die hier werden diese Saison getestet :evil:
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Icefuchs« (10. Dezember 2008, 22:08)


10

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 22:10

halo,

das emblem beim parallelen laden ist der ladestrom, wenn du 10 packs dranhängst und 9 davon sind etwas voller als der letzte, dann nimmt der erstmal ganz viel strom auf.
man sollte daher erstmal mit maximal 1C des kleinsten angeschlossenen lipos laden, zB bei einem 2S 300 und zwei 2S 700 mit 300mA, selbst wenn die 3 700er kaum ladestrom aufnehmen sollten, wird der 300er dann nicht übermäßig überladen. bei 1,7A ladestrom laut deiner rechnung machen die packs halt schon bei 80 ladungen schlapp, da fast immer einer über 1C geladen wird.
den ladestrom kann man in der konstantstromphase konstant steigern, in der konstantspanngungsphase dann theoretisch auf max. 1,7A fahren, wobei die packs dann lange nicht mehr so viel ziehen.

mfg didan

AliasJack

RCLine User

Wohnort: Paradies

Beruf: Sch�ler, immer noch 3jahre :( ;

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 22:13

RE: Praxis test Ergebnisse für Saftsack 350 und Flyware 360

Zitat

Original von Icefuchs

Jetzt kommt aber der "HIT" an der Geschichte. ich habe meist 10-15 Akkus. Ich lade immer 10 Stück Parallel an einem Lader. Das natürlich ohne Balancer. Dies machte ich seit der 2ten Ladung (bei ersten mal alle einmal mit) Die anderen beiden "Tester" haben immer die Zellen einzeln und mit Balancer geladen. Wie sich jetzt rausstellte, macht das keinen unterschied
All you need is a lot of speed :evil:

Icefuchs

RCLine User

  • »Icefuchs« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 22:36

Zitat

Original von didan
halo,

das emblem beim parallelen laden ist der ladestrom, wenn du 10 packs dranhängst und 9 davon sind etwas voller als der letzte, dann nimmt der erstmal ganz viel strom auf.
man sollte daher erstmal mit maximal 1C des kleinsten angeschlossenen lipos laden, zB bei einem 2S 300 und zwei 2S 700 mit 300mA, selbst wenn die 3 700er kaum ladestrom aufnehmen sollten, wird der 300er dann nicht übermäßig überladen. bei 1,7A ladestrom laut deiner rechnung machen die packs halt schon bei 80 ladungen schlapp, da fast immer einer über 1C geladen wird.
den ladestrom kann man in der konstantstromphase konstant steigern, in der konstantspanngungsphase dann theoretisch auf max. 1,7A fahren, wobei die packs dann lange nicht mehr so viel ziehen.

mfg didan


nein, wenn man nur gleiche Akkus Parallel lädt nicht. Denn die teilen sich den Strom. Akkus die weniger voll sind, ziehen den Volleren einfach was ab, so das alle auf den selben Nenner kommen. Das macht nicht der lader, das liegt in der Natur des Stromes zu versuchen 2 unterschiedliche Ladungen auszugleichen.
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 22:41

Zitat

@ Patrick Achso ja, da sagst du was. Michi und Dieter heizen ihre akkus fast immer vor bei 40°C


Du etwa garnicht?
Kann ich dir nur empfehlen, bringt mehr als viel :dumm:

Der Ladestrom dürfte vollkommen egal sein, wie gesagt unsere akkus halten Minimum 100 Flüge, obwohl sie mit 2-3 C geladen werden. :ok:

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Patrick1« (10. Dezember 2008, 22:42)