Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gregge111

RCLine Neu User

  • »Gregge111« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bretten

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 13:26

Eigenbau Pitts S1 Special

Hi liebe RC Line Gemeinde,

bin neu hier und hoffe das ich hier eine Antwort auf mein "Problem"
finde... :) Mein Problem sozusagen ist eine Pitts S1 Special aus Depron
Marke Eigenbau:

Spannweite: 74cm
Leergewicht: 61g
Länge: 64cm
Abstand von unterer und oberer Tragfläche: 13cm
Steuerung: Quer, Seite, Höhe und Motordrossel
Akku: Kein Lipo!! (Hab keinen Lader dazu)



Nun zum Problem:

Ich weiß nicht was ich für Komponenten reinstecken soll, angedacht habe ich Shockflyerkomponenten... Aber ich wollte mal hören was andere dazu sagen. Wenn ihr noch mehr Bilder wollt stell ich gerne noch ein paar rein.

MfG Gregor

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 13:58

Servus Gregge111.

Erstmal herzlich wilkommen hier und noch viel Spass :w .

Nun zu deinem Problem. Ohne Lipos wird es sehr schwer oder meiner Meinung
nach fast unmöglich das Fliegerchen schön leicht in die Luft zu bekommen.
Slowflyerkomponenten sind hier richtig, gerade bei der Größenordnung kommt es
ja auf jedes Gramm an, und um es nochmal zu sagen wirst du um Lipos nicht herumkommen.

Gruß
Alex

EDIT: Selbst wenn du die kleinen 150er NIMH Zellen nimmst, bist du locker bei rund
25 - 30gr. bei maximal 4A belastbarkeit. Und 150mAh Kapazität ist schon verdammt
wenig. Du willst ja auch nicht alle 3 Minuten den Akku wechseln?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sanguinius« (18. Dezember 2008, 14:04)


Gregge111

RCLine Neu User

  • »Gregge111« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bretten

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 14:11

Hey,

danke für die schnelle Antwort, aber was heißt das genau: Slowflyerkomponenten?
Bin noch recht neu auf dem Slowflyergebiet, hatte vorher nur Kontakt mit groß und schnell! ;)
Es wäre verdammt nett wenn mir jemand eine "genaue" Teileliste zusammenstellen könnte: sollte aber relativ günstig sein. (Kann mir als Schüler nicht soo viel leisten)

Schonmal danke für weitere Antworten...

Gregor

Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 16:37

Hallo

Also ohne Lipo geht eigentlich nicht!
Das Geld für ein Lipo Lader ist ja nicht verloren den du wirst in Zukunft nichts anderes mehr kaufen, kannst mir das schon glauben ich spreche aus Erfahrung.
An Servos kannst du alles nehmen was 5-9gr hat und gerade im Angebot ist.
Dan noch ein 20-25gr. Bl. Motor mit passendem Regler und als Akku ein 2Zeller mit ca.350-500mA.
der Empfänger sollte natürlich auch höchstens 10gr wiegen.
Nur so wirst du auch Spass an der Pits haben.


Gruß Rolf-K.

Gregge111

RCLine Neu User

  • »Gregge111« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bretten

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Dezember 2008, 11:38

Hab jetzt mal die voraussichtlichen Teile zusammengestellt:

- Motor: Powerschnurzz
- GWS Microempfänger R4P 4Kanäle (35 Mhz)
- 4x Redservo 8g 1,3kg/cm
- YGE 12 Brushlessregler
- Kokam 450 HD * 2S1P 7,4V 450mAh * 30/60C Lipo Akku
- Jamara Intelli Balancer mit Interface-Kabel
- Jamara X-Peak 3 Plus

Aber das ganze kostet 207€! 8( Geht das billigger, dh. kann jemand ne
billigere Liste zusammenstellen, mit billigeren Komponenten?

Mfg Gregor

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. Dezember 2008, 13:15

Also der YGE Regler muss es ja nicht unbedingt sein ;) . Da tuts auch ein einfacher.
Nimm für Höhe und Seite 5gr. Servos und für Querruder ein zentrales 8gr. Servo.
Naja, und wenn du das Ladegerät wegrechnest ist's doch recht günstig.

EDIT: Wenn du noch nen Monat warten aushälst, kannst ja auch alles bis auf den
Lader in China bestellen. Dann wirds nochmal günstiger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sanguinius« (19. Dezember 2008, 13:18)


Gregge111

RCLine Neu User

  • »Gregge111« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bretten

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. Dezember 2008, 13:53

Würde so ein Carson Ladegerät mit Balancer die es bei E-bay gibt mit
so einem Lipo funktionieren?

Und wo könnte man die Teile in China bestellen und was würde der Zoll kosten?

MfG Gregor

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

8

Freitag, 19. Dezember 2008, 14:09

Also ich persönlich halte nicht viel von solchen ich sag mal "billigen" Ladern. Aber
es gibt auch Leute die voll zufrieden damit sind. Kauf dir den Ultramat 16, da ist
der Balancer integriert, es sind ALLE erdenklichen Adapter für Balanceranschlüsse
dabei und er läuft an 12V und 230V. Am Lader sollte man auf keinen Fall sparen.
Der Zeitpunkt kommt 100 pro irgendwann an dem man sich in den Ar... beißen könnte.
Lieber in den sauren Apfel beißen und was gutes, als 2 mal nen Ramsch kaufen.

Wenn du beim Chinesen bestellst darf das Paket nicht über 22€ Gesamtwert
übersteigen, dann musst du nichts zahlen. Ab 22€ kommt die Mehrwertseuer und
ein bisschen Zoll drauf. Also rechne immer mit ungefähr einem viertel was du drauf
schlagen musst bei der Einfuhr. Das gillt es dann beim Zoll zu bezahlen.

Aber da der Versand von kleinen Päckchen recht billig ist, kann man getrost mehrere
Bestellungen mit 22€ tätigen. Dann spart man sich halt die Abgaben beim Zoll.
Und bei so kleinen Schaumwaffeln ist das kein Problem da man eh fast nur lauter
so kleine Komponenten benötigt.

Hast PN :) .

Gregge111

RCLine Neu User

  • »Gregge111« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bretten

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Freitag, 19. Dezember 2008, 19:45

Was für einen Prop sollte man verwenden?
Und was brauche ich noch an Zubehör: Kabel etc. ?

MfG Gregor

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. Dezember 2008, 20:40

Ich habe mal eine Liste unter der Prämisse billig zusammen gestellt.
Zu dem Lipo-Ladegerät muss ich meinem Vorredner Recht geben.
Irgendwann wird es ein vernünftiges sein müssen. Wenn das Budget zur Zeit nicht mehr her gibt, kannst Du auch erstmal ein billiges verwenden. Auf Dauer wirst Du aber nicht glücklich damit.


Motor - 18,99
Regler - 13,99
4 x Servos - 27,96
Empfänger - 6,99
Ladegerät - 19,90

Summe - 87,83

Es fehlt noch der Akku 7,4V 500mAh für ca. 10 EUR
plus ein Propeller 8x 4 ca. 3 EUR
plus 2 bis 3 x Versand ca. 15 EUR

Gesamt 115 EUR

Über den Empfänger kann ich noch nichts sagen, habe mir aber mal einen bestellt, um ihn zu testen. Bei dem Preis kann man mal was riskieren. Das Gewicht lässt sich auch noch reduzieren.
Ein Freund hat den Motor bestellt aber noch nicht ausprobiert, ist von den technischen Daten aber ähnlich wie der Red Nano.

Um es nochmal klar zu stellen, dies ist eine Zusammenstellung unter der Prämisse den vorgegebenen Preis zu erreichen.
Zur Zeit kann ich aber über die Qualität der Komponenten noch keine Aussage machen aber für Deine Pitts sollte das ausreichend sein.

Edit: Einen Quarz hab ich noch vergessen.
Edit: habe gerade von meinem Freund erfahren, dass bei den Empfängern auch Quarze dabei sind
-

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (20. Dezember 2008, 11:49)


11

Samstag, 20. Dezember 2008, 18:37

:w

Was wiegt denn das Modell ohne RC Komponenten?
Falls das Fluggewicht 200g nennenswert übersteigt (für draußen kein Problem) würde ich eine Dreizellenantrieb bevorzugen. Also die 1300U/V Verison das von Klausi vorgeschlagenen Motors. Darunter 2 Zellen.
Den Regler kann man benutzen, dürfte ein umgelabelter Super-Simple aus Hongkong sein.
Auch wenn es mehr wiegt, würde ich bei den Modell nicht die 4,x g Servos einsetzen, sondern 5,5-8g Typen. Die sind kräfuiger und robuster.

Empfänger sind so ne Sache. Mir kommt da nurnoch hochwertiges Material ins Haus. Ein verlorenes Modell ist teurer als der Mehrpreis für einen guten Empfänger ;) Vom gesparten Ärger ganz zu schweigen ....

Ähnlich sieht es mit dem Ladegerät aus. Da MUSS der Strom einstellbar und über ein Display ablesbar sein. Das Ladegerät aus Klausis Link läd immer mit 0,75A. Das ist nur für 750mAh Akkus ideal, für kleinere ist es zu viel (Lebensdauer, im Extremfall Brandgefahr), größere Akkus brauchen damit sinnlos lang bis sie voll sind.
Ein Ladegerät mit integriertem Balancer und Netzteil ist vorteilhaft. Leider gibt es keine preiswerten aberguten Slowflyladegeräte (1-3S und 0,05-1,5A einstellbar, Balancer und Netzteil drin würde vollkommen reichen), also muss man so ein 5S-5A Teil kaufen :shy:
z.B. Das X-Peak-230-BAL von Jamara. #


Zitat

Ab 22€ kommt die Mehrwertseuer und
ein bisschen Zoll drauf.

Unter 22€ Abgabenfrei.
Von 22-150€ nur 19% Einfuhrumsatzsteuer, keine Zollgebühr (neu seit Dezember).
Über 150€ 19% Einfuhrumsatzsteuer und ein paar % Zollgebühr.

Wenn der Warenwert 22€ übersteigt werden die Einfuhrabgaben für den Gesamtpreis inklusive Versandkosten berechnet.
Anscheinend wird seit Anfang Dezember verstärkt kontrolliert :w

Gregge111

RCLine Neu User

  • »Gregge111« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bretten

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Samstag, 20. Dezember 2008, 18:50

Das Modell wiegt ohne Komponenten 61g wie oben schon gesagt. :w

13

Samstag, 20. Dezember 2008, 20:03

ups, hab ich glatt überlesen :shy:


Mal groß überschlägig und mit etwas Reserve gerechnet:
61g Modell
40g 4 Servos inklusive Anlenkungen
10g Empfänger
30g Motor, Befestigung, Propeller
10g Regler
30g Akku
-----------------------
181g

Ist im grünen Bereich :ok:
Also eindeutig für eine Zweizellen-Antrieb

14

Samstag, 20. Dezember 2008, 20:43

Hi,

wir haben ein Pichler "P6" Ladegerät und das ist einfach klasse.
Man kann alles einstellen und geht bis 6S, auch wenn du es nicht brauchst :

http://www.pichler.de/shop/catalog/produ…0b032eff6772c50

Kostet 88 Euro

Weil ich nicht weis was das X-Peak-230-BAL kostet, weis ich nicht, ob das P6 billiger ist, aber auf der Seite von Jamara habe ich nichts gefunden.
Gruß Niko

Hier könnt ihr meine HP besuchen:


www.nikofraeulin.de


ACT & Duplex

15

Samstag, 20. Dezember 2008, 21:35

Kannte ich noch garnicht :shy:

Das P6 hat das Netzteil nicht eingebaut, sondern zum Anstecken. Dafür ist es kleiner. Wer oft unterwegs am Auto läd wird das als Vorteil ansehen. Zuhause hat man dadurch etwas mehr Kabelgedöns rumliegen.
Ein Vorteil kann die Möglichkeit sein, Ladediagramme auf den PC zu übertragen, brauchen tut man das aber nicht.
Inkl. Netzteil und Kabeln kostet das Pichlergerät 99€, also genausoviel wie das von Jamara. Ich würde sagen es ist Geschmackssache, welches man bevorzugt :O

16

Samstag, 20. Dezember 2008, 22:23

:w
Wie viel Geld willst du eigentlich ausgeben ??? ???
mfg Indoorfreak

Gregge111

RCLine Neu User

  • »Gregge111« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bretten

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Samstag, 20. Dezember 2008, 23:01

So günstig wie möglich... Nicht über 100€. Ich hab keine Ansprüche an Qualität, hauptsache es fliegt... ;)

18

Samstag, 20. Dezember 2008, 23:04

Ok
Dann wäre mein Setup nichts

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

19

Samstag, 20. Dezember 2008, 23:09

Warum baust du dir überhaupt solch ein Model?
Etwas was einfach nur fliegen soll kann man noch günstiger bauen mit einem anderen Model...

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

Gregge111

RCLine Neu User

  • »Gregge111« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bretten

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 21. Dezember 2008, 00:04

Was wäre das dann? Einen Servo fürs Querruder sparen? Das wären dann 6,99€...