Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

oliverhe

RCLine User

  • »oliverhe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oelde NRW

Beruf: Feuerwehrmann

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Dezember 2008, 22:24

Wie krafteinleitung bei Seilanlenkung optimieren?

Wie es die Überschrift schon sagt, wie kann man die Krafteinleitung optiemieren?
Ist ein POR-Scharnier besser als Tesa?
SMC

Georgi

RCLine User

Wohnort: Hochdorf (Aichach-Friedberg)

Beruf: schulbankdrücker ;-)

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Dezember 2008, 22:34

ALso dies hier ist meiner Meinung nach die optimalste Methode.
Erstmals gesehen habe ich sie bei Sascha Fliegener.
Im Ruderhorn ist im Drehpunkt ein 1mm - Löchlein, welches auf einem 1mm Cfk, das am Festen Teil der Fläche/Dämmfläche befestigt ist, gelagert ist.
Gruss
Georg
»Georgi« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN3559.jpg

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 12:18

Sehr gute Idee!
Praxistauglich?
Bisher kam links und rechts, oben und unten ein kleines Stück Tesa über das Uhu por Schanier, hilet recht gut, ohne Tesa riss es manchmal sogar...

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 12:37

hm...also ich denk dass die idee vom sascha schon praxistauglich ist...
ich hab bei meiner yak 55 einfach n stück cfk profil (8cm) genommen,und im rechten winkel mit dem ruderhorn verklebt.dann 8cm langer schlitz parallel zum scharnier(abstand ca. 1cm),schlitz fürs horn ,dann profil rein und festkleben.
ich flieg damit ==[]
bin aber noch gespannt,wie die anderen dieses problem gelöst haben :ok:
fliegergruß knuffel
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

Looky92

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 13:14

also ich mach des ja immer so:D

ganz einfach alles mit UHU - Por scharnier anscharnieren , Brushen, und dann aber an die oberkante bzw da wo das Horn sitzt dur Krafteinleitung ein ca o,5 cm breites und 1,5 - 2 cm langes Glasfaser Tape hingeklebt, das zeug hält ja wie die sau und durch die fasern serstärkt es noch das scharnier, wobei ich die methode mit dem 1mm CFK stab auch Genias finde !!! derade wenn ich eine große spannung auf dem Seil habe drückt es mir manchmal das dünne depron um! erde das mal in meine Ruderhörner einbauen ;)

Gruß Lukas
Viele Grüße,

Lukas :w

Georgi

RCLine User

Wohnort: Hochdorf (Aichach-Friedberg)

Beruf: schulbankdrücker ;-)

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 13:19

Auf das Verstärken mit Tesa ist wohl jeder schon gekommen, aber das hilft auch nix, Da wo das Depron angeschrägt ist (also dünnner wird) wird es irgendwann weich, egal ob mit oder ohne tesa.
Meine Su ist über ein Jahr schon alt und auf jedem Meeting viel geflogen und die Querruderanlenkung ist wie am ersten Tag.
Gruß
Georg

Patrick1

RCLine User

Wohnort: Österreich-Wien

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 13:37

Wenn man es oben und unten macht bleibt es hart, mein alter Nippel war auch eine Saison auf jedem Meeting;)
Aber die Kohle methode werde ich testen....

Zitat

Auch wenn man das Gewicht im Quadrat zur Größe reduziert fliegen die immer noch Kagge.

Jetzt werden wir mathematisch:D

8

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 19:25

RE: Wie krafteinleitung bei Seilanlenkung optimieren?

HI Georg,
ich steh auf dem Schlauch...wie geht das ? wer mit wem?

Danke...und guten Rutsch...