Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

prxq

RCLine User

  • »prxq« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mathematiker

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Januar 2009, 12:21

Ruderanlenkungen mit Schrumpfschlauch - Servorattern

Hallo,

Ich baue gerade einen kleinen Doppeldecker aus Depron und habe die Ruderanlenkungen wie hier beschrieben gemacht, daß heißt, 0,8 Karbon mit Schrumpfschlauch verbunden (ich habe den gleichen Schrumpfschlauch wie in der Beschreibung, weil ich den auch dort gekauft habe :) ).

Allerdings scheinen meine Servos der Steifigkeit dieser Verbindungen nicht gewachsen zu sein. Jeder Ruderauschlag wird durch "Rattern" begleitet. Jetzt die Frage: ist das schlimm? Kann man was dagegen machen? Wie lange halten denn dann die Servos?

Es sind Dymond D 37 servos (Staufenbiel), 3,7 Gramm , 0,12 sec , 4 Ncm.

Gruß - Mario

Berni007aut

RCLine User

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Januar 2009, 23:53

Ich würde sagen dein Servo kann sich nicht weiter bewegen Schau mal nach ob sich das Ruder auch so weit bewegen lässt wie du das von deinem Servo verlangst???
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

prxq

RCLine User

  • »prxq« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mathematiker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Januar 2009, 12:16

Hi Berni,

die Bewegungsfreiheit ist schon da, aber ich denke, daß die Schrumpfschläuche zu steif sind. Das macht sich vor allem bei den Querruder bemerkbar. Ist ja eigentlich auch kein Wunder. Es ist ein Servo für vier Ruder, also kommen zwei Anlenkungen am Servo, zwei am Flügel, und jeweils zwei die die Flügel verbinden. Macht acht Anlenkungen.

Ich habe auch nicht bedacht, daß der Schrumpfschlauch den Hebelarm etwas verlängert, was wiederrum bedeutet, daß das Servo noch ein stück fester drücken muss.

Ich habe jetzt Einkerbungen in den Schrumpfschlauch gemacht, das hat ein Wenig geholfen. Aber für's nächste Projekt werde ich wohl nach einer Alternative suchen.

Ich glaube, gleich werde ich einen Erstflug wagen, dann gibt's fotos :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »prxq« (6. Januar 2009, 12:18)


mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Januar 2009, 18:25

Zitat

Original von prxq
Das macht sich vor allem bei den Querruder bemerkbar. Ist ja eigentlich auch kein Wunder. Es ist ein Servo für vier Ruder, also kommen zwei Anlenkungen am Servo, zwei am Flügel, und jeweils zwei die die Flügel verbinden. Macht acht Anlenkungen.



Hi Mario,

dann lege ich noch zwei drauf! Hat incl. Hoverflaps an meiner Sixth 10 "Gelenke" ergeben. Funktionierte mit einem Tower Pro 50 Servo tadellos!
Ich lasse bei diesen Alenkungen immer so um die 2mm Luft zwischen den Kohlestäben. Nach dem einschrumpfen knicke ich das Gelenk sofort in die richtige Richtung damit es so "abflacht".
Die zweite möglicheit wäre, dass dein Servo es schon hinter sich hat...

Nicht aufgeben!

Gruß
Mathias
»mathiasj« hat folgendes Bild angehängt:
  • AnlenkungQR.jpg
:w

prxq

RCLine User

  • »prxq« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mathematiker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Januar 2009, 23:39

Hi Mathias,

danke für den Tipp mit dem Einknicken. Ich glaube ich werde den Doppeldecker neubauen (servos sind eingeklebt, incl. interne Ruderanlenkungen, so daß ich nicht ohne Zerstörung drannkomme) und dann das versuchen.

Gruß - Mario.

6

Donnerstag, 8. Januar 2009, 00:10

Hallo,
bei einem Doppeldecker ein D37 auf quer zu nehmen halte ich für sehr gewagt. Da müsste wahrscheinlich ein ordentliches 6gramm hin!

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de