Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

prxq

RCLine User

  • »prxq« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mathematiker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Januar 2009, 23:31

Kleiner flinker Doppeldecker

Hi!

ich wollte mal kurz ein Bild von meinem kleinen Doppeldecker 'reinhängen...
  • Flügel: 40x10cm, leicht gewölbte Platte (~4%). Der Obere ist ein Grad steiler gestellt. EWD zum Unteren ist 2 Grad.
  • Länge: 35cm
  • Höhe: 10cm
  • Kein Motorsturz oder Zug. Zumindest nicht gewollt :)
  • Motor: Micro Brushless Outrunner (10g) von HC,
  • Regler: TURNIGY Plush 6A /.8bec/6g Speed Controller
  • Schraube: 6,3x3 slowfly prop von Robbe.
  • Empfänger: so'n jeti 4kanal mit Quarz. 5g und passt schon (bin zu faul ihn jetzt aus dem Rumpf zu pulen :) )
  • Servos: D37 von dymond, mit schrumpfschlauchanlenkungen
  • Gewicht: 114g.

Habe ihn gestern geflogen. Die Ruder waren etwas lahm, so daß es etwas schwer zu steuern war. Es gab auch noch ein Paar Störungen zwischen den Ohren, die die Sache nicht besser gemacht haben... Man kann sagen, daß die Konstruktion stabiler ist als sie aussieht :D. Als nächstes wollte ich es... neubauen. Motorspant ist kaputt, und die Servos sind lahm und die Anlenkungen auch nicht richtig angebracht. Vielleicht kriege ich es auch leichter hin. Ich habe PU Leim und UHU Bastelkleber verwendet weil ich wert auf das Nachkorrigieren legte. Ich werde es diesmal mit UHU Por versuchen. Es wäre schön 100 g zu erreichen.

Das Teil zu fliegen war ... na ja. Etwas wild. Ein ziemlich flinker doppeldecker, muss ich sagen. Nix slowfly! der ging ab wie vom Teufel gejagt! (Gut, für meinem Anfängergeschmack, höhö :D) Der Motor zieht den auch senkrecht in die Höhe. Hat irre Spass gemacht!

Gruß - Mario
»prxq« hat folgendes Bild angehängt:
  • dobbeldegga.jpg

FBL

RCLine User

Wohnort: Zell, (nähe von Freiburg)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Januar 2009, 23:55

RE: Kleiner flinker Doppeldecker

hey,

Ich habe einen ähnlichen Doppeldecker gebaut. Ähnliche Größe.
Meiner hat 30 cm Spannweite und wiegt ca. 90g.
Der flog auch richtig schnell. Was ja aber auch klar ist bei der Größe und dem Gewicht. Ist eigentlich viel viel viel zu schwer. Aber Spaß hat er trotzdem gemacht. ( Habe die Elektronik nun in einen kleinen selbstgebauten "Funjet" eingebaut" )
Bild kann ich morgen hochladen. Ich finds grad nich im "Was bastelt ihr zurzeit" Thread... :shake:

Fox.

RCLine Neu User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Januar 2009, 13:36

Hallo zusammen!
Hier sind meine kleinen Doppeldecker :D



der gelbe ist ein Mini-Troll
Spannweite: 51cm
Servos: X31
Motor: 18-11 2000kv Micro Brushless Outrunner 10g
Prop: GWS 6/3
Regler 6A Turnigy
Gewicht: 97g

der rote ist so’ne Art Mini-Smove
Spannweite: 56cm
Servos: X31 und ein D541BB-v2 Digi-Micro Servo auf dem Seitenruder
Motor: 1404N 2290Kv 9.2g
Prop: GWS 6/3
Regler 6A Tunigy
Gewicht: 85g

und ein weiterer (eine Weiterentwicklung vom Mini-Smove) ist gerade im Entstehen. :ok:

Gruß
Peter[list]
[/list]

4

Montag, 12. Januar 2009, 17:15

Hi,

gibts für den Mini-Troll irgendwo nen Plan?

Würds gerne nochmal mit nem DD probieren

5

Dienstag, 13. Januar 2009, 18:39

hallo Leute,
gooled mal unter dem Begriff "Micro Bipe" ... :ok:

die Amerikaner mögen solche kleinen dicken Dinger ...grins
die gibt es mit oder ohne Snoopy.


jürgen
- MKEnF - Mini Kommission Entenflug - :applause:

Ator

RCLine User

Wohnort: 40xxx

Beruf: Controlling

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Januar 2009, 09:41

Sieht witzig aus, das Teil.

M.E. sind 114gr bei 40cm Spannweite deutlich zu schwer für ein so ein Modell. Ich habe auch einen 45cm Depron-Doppeldecker. Selbst mit 65gr (mit 2S 180mAh Akku) Abfluggewicht muss man in einer Einfachturnhalle schon aufpassen, da er recht flott unterwegs ist. Richtig langsam ist er nicht.

Hier der Link zu meinem Modell:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…r&hilightuser=0
DX8, zahlreiche Flächenmodelle, Hubis

7

Mittwoch, 14. Januar 2009, 17:22

Manche Leute fliegen sogar noch draußen :tongue:

Und die richtige Wintertarnfarbe hat er ja auch :D

Ator

RCLine User

Wohnort: 40xxx

Beruf: Controlling

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Januar 2009, 17:30

Stimmt - und die passenden Kufen hat er ja auch drunter...
DX8, zahlreiche Flächenmodelle, Hubis

Fox.

RCLine Neu User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

9

Samstag, 17. Januar 2009, 10:03

Zitat

Original von _butch_
Hi,

gibts für den Mini-Troll irgendwo nen Plan?

Würds gerne nochmal mit nem DD probieren


Hallo butch,

für den Mini-Troll gibt’s keinen Plan.

Nur für den großen (77cm Spannweite)

und den bekommst du auf:
http://www.amjd.ch/troll.html

Gruß
Peter

prxq

RCLine User

  • »prxq« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mathematiker

  • Nachricht senden

10

Samstag, 17. Januar 2009, 11:01

Zur Geschwindigkei möchte ich noch sagen, daß ich den Flieger vorher mit xflr5 durchgerechnet hatte (den Rumpf allerdings nicht mit einbezogen) und kam auf recht vernünftige Gleitwinkel. Nach Rechnung sinkt der bei 100g mit 1m/s und fliegt mit 8m/s. Das ist nicht wenig für so ein kleines Teil, aber ich habe es beim Ausprobieren auch nicht wirklich als unangenehm empfunden. Im Gegenteil! :D

Die Kufen sackten im Schnee ein. Der Sinn der Kufen war jedoch auf Gras zu rutschen. Unser Vereinsflugplatz ist nichts für kleine Räder, und welche mit 7cm Durchmesser an diesem Teil hätten recht bescheuert ausgesehen. ( Obwohl, wer weiß. Muss man mal ausprobieren :) ). Das Material der Kufen war Depron (Verstärkt mir Servoarmen) mit Kabelbinder zum Rutschen. Hat nicht gehalten.

Die Farbe war trotz schnee absolut kein Problem.

Gegen Ende des Baus fiel mir auf daß ich das mit den Anlenkungen an den Servos nicht richtig gemacht hatte (zu langer Hebelarm und zu steif), und daß die Servos auch nicht so gut sind (schwach und ungenau). Auch, daß der Kleber und dier Tape-Ruderscharniere zu schwer sind. Neubau war schon praktisch beschlossene Sache.

Plan für den Neubau ist ungefähr so:
  • Bessere Servos. Ich denke an welche aus der IQ Serie von GWS für Seite und Höhe, und den kleinen digitalen Jamara (atom mini blue) für die QR
  • Rumpf etwas niedrieger machen, damit die QR oben direkt nebeneinander liegen. Macht das Anlenken sicher einfacher.
  • Kufen aus Stegplatten und Kabelbinder (mit vielen Löchern um Gewicht zu sparen).
  • UHU-Por scharniere, und auch sonst fast alles mit UHU Por kleben. CFK Teile mit PU Kleber ans Depron.

Die Sache mit den Anlenkungen und der UHU Por scharniere finde ich allerdings keine so tolle Lösung, weil daß alles so steif und schwergängig ist. Es machen aber alle so, und mir fiel bisher auch nichts besseres ein.

Fox.

RCLine Neu User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

11

Samstag, 17. Januar 2009, 11:38

Hi Mario,

welchen Lipo verwendest du bei deinem Doppeldecker?

prxq

RCLine User

  • »prxq« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mathematiker

  • Nachricht senden

12

Samstag, 17. Januar 2009, 11:54

Hi,

Lipo ist eine Kokam 350mAh 20C 2s-1p. Ja, ist auch nicht das Leichteste :)

Mario

FBL

RCLine User

Wohnort: Zell, (nähe von Freiburg)

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. Januar 2009, 10:04

Hey, hier der Link von meinem Doppeldecker.
Hat 30 cm. Spannweite.
Ist halt aber viel viel zu schwer für die Größe. Deswegen flog er halt recht zügig.
Aber er hat Spaß gemacht ( Hab die Anlage jetzt in einen anderen Flieger gebaut)
Motor war der 9g von Pulsar mit dem passenden Regler, IQ60 Servos und nen 2s 200mAh Akku.
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…tuser=&page=352

prxq

RCLine User

  • »prxq« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mathematiker

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. Januar 2009, 20:49

Hi FBL,

sieht cool aus, dein Doppeldecker! Der hat ja richtig einen vernünftigen Rumpf mit Kabinenhaube! Tiefgezogen? Hast Du auch probiert den im Freien zu fliegen? Wie war die Genauigkeit der Servos?

Ich bin mittlerweile der Auffassung, daß die hohe Geschwindigkeit gar nicht so verkehrt ist. Wenn so ein winzling auch noch langsam wäre, würde es von jedem kleinen Wirbelchen durch die Gegend geweorfen werden. Sieht vielleicht etwas komisch aus wenn so ein winziger Doppeldecker mit 50Km/h über den Platz rast, aber was solls :)

Die neuen Servos sind heute angekommen (habe schließlich D47 genommen), also werde ich den Neubau morgen anfangen.

Gruß - Mario.