Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AM!GO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Konstruktionstechniker Maschinenbau

  • Nachricht senden

361

Montag, 4. Oktober 2010, 17:47

Zitat

Original von braun.wolfg

Morgen ab 17:00 ist bei uns Hallenfliegen ;)

Vielleicht bis dann!?


Hallo Wolfgang,
schade, das hab ich dann wohl leider verpasst. Ich war am Wochenende nicht zuhaus. Nächstes Wochenende werde ich auch nicht da sein. Überhaupt wird es bei mir in Zukunft an den Wochenenden schwierig, aber ich hoffe sehr, dass ich es in dieser Wintersaison mal zu euch schaffe...

Viele Grüsse Mario

362

Dienstag, 5. Oktober 2010, 10:23

Hi Mario

..bring dann aber den Rob mit, der Bursche macht sich auch immer rarer :ok:
Grüsse Andreas
Hangar mit Dx8:
Mamba 70cc

Firebird Stratos
Ventique 60E

QQ Extra 300
Höllein Voodoo 3S
UMX Mig

363

Sonntag, 14. November 2010, 00:10

Hallo,
hab endlich mal mit der STAMPE SV4 angefangen :)
Ist mein erstes nach Vorlage selbstgebautes Depronmodell.
Die Schablonen und das Material hab ich schon seit 4 Wochen
"rumliegen" und mir sind heute keine Ausreden mehr eingefallen.

Tipp an alle still Interessierten:
Nach dem ersten Schnitt ins Depron fragt man sich warum man
nicht schon früher angefangen hat.

Vielen Dank an alle Aktiven für die Tipps und Anregungen.

Gruß
Robert
»Robert_Hollstein« hat folgendes Bild angehängt:
  • STAMPE Start.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robert_Hollstein« (14. November 2010, 10:21)


364

Dienstag, 16. November 2010, 18:38

Na eeeeendlich, Robby :D.
Wenn du jetzt dran bleibst, kannst du noch vor Weihnachten mit dem Fliegerchen in der Pfaffendorfer Halle Rollenkreise fliegen.
Also, hau´ rein! ==[]

Gruß
Wolfgang

speedy573

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main

  • Nachricht senden

365

Sonntag, 5. Dezember 2010, 17:35

Stampe Fieber

Hallo,

Wieder eine Stampe... danke Wolfgang!
Ist ein gemeinschaftliches Projekt, Robbi baut auch eine und ist wohl auch fast soweit.
Hat bis dato jede Menge Spass bereitet, vor allem die nächtlichen Bastelrunden mit Robbi in meiner Werkstatt.

Eckdaten meines Fliegers:
Gewicht flugfertig ohne Lackierung 146 Gramm
Servos 3x D47
Empfänger Jeti Rex5
Steller YGE 10A
Motor irgendwas aus China 15 gr
Prop 8x4,3 GWS
Akku 2S 500mAh Stefans Lipo Shop

Was nicht so recht geklappt hat ist die V-Form des oberen und unteren Flügels. Wenn man die vorherigen Beiträge aufmerksamer gelesen hätte wäre Wolgangs Hinweis die Flächen entsprechend der V-Form warm vorzubiegen aufgefallen; zu spät...
Obwohl beide Flächen und der Rumpf in einer Vorrichtung verklebt wurden hat die untere Fläche jetzt 0° V-Form, mal sehen wie der Apparat fliegt.

Gruß
Mike
»speedy573« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1070264.jpg

speedy573

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main

  • Nachricht senden

366

Sonntag, 5. Dezember 2010, 17:41

Auch noch nicht optimal ist die Anlenkung der oberen Querruder. Die vertikale Anlenkung von unten nach oben übt auf das untere Querruder eine erhebliche Torsion aus obwohl alle Ruder sehr leicht gehen.
Dadurch sind die Wege des oberen Querruders entsprechend kleiner.
Eine Lösung wäre die Anlenkung des oberen Querruders weiter nach innen zu legen, was natürlich nicht sooo toll aussieht.
Oder die unteren Querruder torsionssteifer machen, aber wie ohne große Gewichtszunahme?

Gruß
Mike
»speedy573« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1070267.jpg

speedy573

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main

  • Nachricht senden

367

Sonntag, 5. Dezember 2010, 17:50

Der Motoreinbau ist auch etwas fummelig.....

Verwendet wurde die mitgelieferte Motoraufnahme, diese ist auf einen Motorspant aus 6mm Depron mit einer 0,8mm Sperrholzauflage aufgeklebt mit 5min Epoxy.

Die Räder sind übrigens von Simprop und wiegen 1,5gr pro Stück, Durchmesser ca. 40mm.
Habe ich durch Zufall beim Modellbauhändler meines Vertrauens entdeckt:

http://www.flight-depot.com/cms/index.php

Zum Glück ist der bei mir um die Ecke....

Gruß
Mike
»speedy573« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1070266.jpg

368

Sonntag, 5. Dezember 2010, 19:34

RE: Stampe Fieber

Zitat

Original von speedy573
Hallo,
Wieder eine Stampe... danke Wolfgang!
.....

Obwohl beide Flächen und der Rumpf in einer Vorrichtung verklebt wurden hat die untere Fläche jetzt 0° V-Form, mal sehen wie der Apparat fliegt.

Gruß
Mike


Gern geschehen, Mike! ;)
Freue mich, dich auf diese Weise kennen zu lernen.

Dem baldigen Erstflug scheint ja nichts mehr im Wege zu stehen. Dass die untere Fläche keine V-Form hat, dürfte für die Flugeigenschaften nahezu bedeutungslos sein. Die kleine Stampe fliegt selbst noch nach schlimmen Kollisionen mit anderen Flugmodellen noch weiter (mein Sohn und ich haben bei mehreren Messen die Erfahrung gemacht).
Auch die unterschiedlichen Querruderausschläge dürften kein Problem sein, weil die Querruderwirkung enorm ist. Das Modell kommt also mit kleinsten Querruderausschlägen aus.
Ich habe die Stampe so konstruiert, dass man auch auf kleinstem Raum mit ihr herumturnen kann.
Wenn du keine Verzüge in den Tragflächen oder im Leitwerk hast, fliegt das Ding.

Ich drücke dir und Robby dennoch die Daumen für den Erstflug und wünsche euch den gleichen Spaß, den alle anderen, welche zuvor die Stampe nachbauten, haben.

Gruß
Wolfgang :w

speedy573

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main

  • Nachricht senden

369

Sonntag, 5. Dezember 2010, 19:42

Hallo Wolfgang,

danke, den Spass werden wir ganz sicher haben :-))
Bin gespannt....

Gruß
Mike

370

Sonntag, 5. Dezember 2010, 19:58

Hallo Mike,
da hast du deinem NickName ja alle Ehre bereitet
Ich bin noch nicht soweit, gebe aber jetzt Gas..... ==[]
Gruß
Robby

Sandy

RCLine User

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

371

Freitag, 10. Dezember 2010, 19:23

Hallo Wolfgang

Nun habe auch ich die Zeit, die Kleine nachzubauen.

Ich mache mir aber zuerst eine Komplette ACAD Zeichnung von dem Teil.

Du hast irgendwo im Beitrag geschrieben, daß die Obere Tragfläche 4 Grad und die untere Tragfläche 6 Grad in V Form steht.

Die Schablone von dir hat bei beiden Tragflächen 8 Grad. Habe ich da was falsch verstanden??
»Sandy« hat folgendes Bild angehängt:
  • obere Tragfläche.jpg
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

Sandy

RCLine User

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

372

Freitag, 10. Dezember 2010, 19:26

untere Tragfläche

Wenn du erlaubst, möchte ich mit deiner Hilfe einen Komplettplan zeichnen. Der kann dann in jede gewünschte Größe gebracht werden.

lg
Andi
»Sandy« hat folgendes Bild angehängt:
  • untere Tragfläche.jpg
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sandy« (10. Dezember 2010, 19:27)


373

Freitag, 10. Dezember 2010, 19:27

Ja hast du!
Das was du auf angezeichnet hast ist die Pfeilung der Tragfläche!
V-Form ist wie die Tragflächenenden nach oben gehen zum Mittelteil der Fläche!

Toby

Edit: Wolfgang hat doch sogar ein Bild dazu eingestellt:
http://rclineforum.de/forum/attachment.p…tid=179120&sid=

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tigger« (10. Dezember 2010, 19:32)


374

Freitag, 10. Dezember 2010, 19:48

Hallo Andi,

ich freue mich, dass auch du die kleine Stampe nachbaust.
Viel Erfolg und Spaß dabei.
Gern werde ich dir helfen, wenn du fragen hast.
Inzwischen gibt es außer mir aber auch einige andere Stampe-"Experten", die netterweise schnell einspringen, wenn ich nicht online bin.

V-Form, Pfeilung, Anstellwinkel, Einstellwinkel, Einstellwinkeldifferenz ....
Da kann man schon mal etwas verwechseln.
Aber Tobi hat ja schnell Erste Hilfe geleistet.

@ Tobi: Danke für deine schnelle Klarstellung :ok:



OT @Tobi: Was hältst du von dem Titelbild in meinem Artikel Prop-Saver´s Komplize?

Sandy

RCLine User

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

375

Freitag, 10. Dezember 2010, 20:52

Danke ihr zwei

D.h. die 8 Grad Pfeilung Form stimmt also.

Und die 4 und 6 Grad V Form sind die jeweils 2 und 3 Grad pro Flächenhälfte, die jede Fläche nach oben geneigt ist.

Hoffe das ist also richtig.

Der Motor soll laut den Texten noch 3-5 Grad nach rechts zeigen.
Und in diesem fall nicht nach unten oder oben.

Es sei denn, man will einen wagerechten Flugstil, dann muß der Motor auch noch 3 Grad nach oben zeigen.
ODER
Motor bleibt auf 0 Grad wagerecht und Tragflächen und Höhenleitwerk zeigen 3 Grad nach oben. Also positiv geneigt.

Habe ich das richtig zusammengefaßt?
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

376

Freitag, 10. Dezember 2010, 22:41

Hallo Andi,

ich systematisiere es wie folgt:

Pfeilung und V-Form 2 bzw. 3 Grad (oben bzw. unten) pro Flächenhälfte.
Motor-Seitenzug auf jeden Fall 3-5 Grad.


Alternative 1 (wie bei meinem Modell):
Motorsturz 0 Grad und alle Einstellwinkel (Tragflächen und Höhenleitwerk) 0 Grad, Für neutralen Kunstlug bis hin zum 3D-Fliegen geeignet. Mit der Einstellung ist die Nase der Stampe beim Fliegen immer ein wenig oben, was aber kaum stört.

Alternative 2 (auch praxiserprobt):
Motor 3 Grad nach oben geneigt und alle Einstellwinkel (Tragflächen und Höhenleitwerk) +3 Grad, also auch nach oben geneigt. Mit der Einstellung hat der Rumpf bei originalgetreuem Fliegen die richtige Lage. Im Rückenflug muss ordentlich gedrückt werden. Es ist anspruchsvoller, saubere, insbesondere langsame Rollen hinzubekommen.

Das Modell fliegt mit beiden Einstellungen gleich unkritisch, sogar wenn es schwanzlastig ist.

Alles klar?

Gruß
Wolfgang

Sandy

RCLine User

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

377

Samstag, 11. Dezember 2010, 08:08

Denke jetzt ist es klar...

Werde mal die Pläne zeichnen.

lg
Andi
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

378

Samstag, 11. Dezember 2010, 13:46

@Andi
wäre klasse, wenn Du die Pläne dann auch hier postest :ok:
Doc Brushless

Sandy

RCLine User

Wohnort: Raum Baden bei Wien

Beruf: Techniker, Aftersales von Aufzügen

  • Nachricht senden

379

Samstag, 11. Dezember 2010, 14:57

Sobald Wolfgang seinen Segen erteilt, werde ich es posten


@Wolfgang

bitte wirf mal einen Blick darauf, ob es bis jetzt so stimmt!

Was mich nur etwas irritiert ist, daß die Markierungen an den oberen und unteren Tragflächen für die Verbindungsstege nicht übereinander passen. Auf den Fotos sieht es so aus, als ob die Verstrebungen senkrecht stehen.

lg
Andi
[SIZE=0]Wasser: Happy Hunter, Neptun, Hovercraft
Luft: Sky Surfer, Bell 47G Micro, Piccolo, Eco 8 Brushless, Eco 8 Volltuning, T-Rex 500 ESP, Segler, EXTRemA 330S
Standmodell: Titanic
Sim: Realflight G3.5
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sandy« (11. Dezember 2010, 15:51)


380

Samstag, 11. Dezember 2010, 15:34

Andi, jetzt geht es in eine Richtung, die mir zuwider ist!

Jetzt soll ich prüfen, ob du meine hier:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…e&hilightuser=0
zu findenden Zeichnungen richtig ab-gezeichnet hast?
Denk mal ein Weilchen darüber nach!

Ich helfe wirklich gern und gebe auch gern Know-How weiter, aber nicht auf diese Weise.

Anstelle gezeichnet zu haben, könntest du übrigens schon die Depron-Teile vor dir liegen haben und als Nächstes posten, mit welcher Methode du den Rumpfrücken biegst. "Das" wäre meines Erachtens ein Beispiel für einen starken Beitrag.

Und jetzt nehme ich mir u.a. meine Stampe* und fahre zum Hallenfliegen.


Gruß
Wolfgang


*die vor etlichen Jahren nach meinen Zeichnungen entstanden ist, und wunderbar fliegt,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »braun.wolfg« (11. Dezember 2010, 15:38)