Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Sonntag, 28. Februar 2010, 21:04

Hallo Mario,

die wird ja richtig schnuckelig!
Die Schatteneffekte sind dir auch gut gelungen.

Ich freue mich schon auf weitere Bilder und auf´s Formationsfliegen beim nächsten Wasserfliegertreffen.

Hau rein! ==[]

Gruß
Wolfgang

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 28. Februar 2010, 22:09

Zitat

Original von AM!GO
Ok, los geht’s:

„… Einfach in Weiß bauen…“:


ich frag' mich gerade, ob Du Dir für den Rumpf auch extra ein Urmodell gebaut hast, um das Depron drüberzufönen? Sieht von der Oberfläche her jedenfalls stark danach aus.

Oder hast Du Wolfgang bequatscht, dass er Dir mit seinem Werkzeug einen Rumpf formt?


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

AM!GO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Konstruktionstechniker Maschinenbau

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 28. Februar 2010, 23:33

Hallo und vielen Dank!

Die Schatteneffekte sind mit Airbrush aufgebracht und gingen wider Erwarten schnell von der Hand.
Den Rumpf habe ich "frei Hand" über 100°C heisse Würstchenbüchsen geformt und mit einem Haarfön nachgeholfen.
Die Rumpfform habe ich im Frontbereich auch geändert indem ich die Nase nach oben gezogen habe und breit auslaufen lasse.

Grüsse Mario

Alexander211

RCLine User

Wohnort: Mfg Roding-Pösing

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

84

Montag, 1. März 2010, 11:14

ist der Rumpf vorne nicht etwas breit?
Bei Wolfgang kommt mir der schmäler vor ???

AM!GO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Konstruktionstechniker Maschinenbau

  • Nachricht senden

85

Montag, 1. März 2010, 11:42

Einen zuvor erwähnte ich es schon! ;-)
Die Rumpfform habe ich geändert! Mit "Semiscale" hat mein Nachbau also nix zu tun. Ich hoffe ihr verzeiht mir das!? :shake:
Ich ziele auf einen einigermassen hübschen Spassflieger ab. Wir werden sehen, was am Ende bei raus kommt :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AM!GO« (1. März 2010, 16:55)


86

Montag, 1. März 2010, 15:33

Zitat

Original von AM!GO
...
Ich ziele auf einen einigermassen hübschen Spassflieger ab. Wir werden sehen, was am Ende bei raus kommt :w


Wie weit man es mit der Vorbildtreue treibt, kann ja jeder selbst entscheiden.

Ich finde jedenfalls, dass dein Flieger in spe schon jetzt recht hübsch aussieht.

Und dass du damit Spaß haben wirst, garantiere ich dir unter der Voraussetzung, dass er nicht schwerer als 200 g wird.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »braun.wolfg« (1. März 2010, 15:36)


AM!GO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Konstruktionstechniker Maschinenbau

  • Nachricht senden

87

Montag, 1. März 2010, 17:25

Ohoh,
so, wie ich im Moment plane, werde ich locker 280 g erreichen...
Ich red mir jetzt einfach erstmal ein, dass das 40% "Noch-Mehr-Spaß" bedeuten wird. :nuts:

AM!GO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Konstruktionstechniker Maschinenbau

  • Nachricht senden

88

Donnerstag, 19. August 2010, 14:35

Fertig

Wenige Monate und Bastelstunden später, steht sie dann, mit ca. 220 g Abfluggewicht, zum Erstflug bereit... :ok:

:w
»AM!GO« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG281821.jpg

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 19. August 2010, 16:55

Hehe,

sauber, sauber...........hast du toll hinbekommen :ok: . Bin gespannt, die am See live zu sehen.

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

90

Donnerstag, 19. August 2010, 17:04

Wow,
eine sehr hübsche Modifikation der STAMPE, lieber Mario.
Die Farbkombination und die Airbrusheffekte gefallen mir sehr gut.
Auch beim Fliegen wird das Modell bestimmt sehr gut aussehen.
Viel Erfolg für den Erstflug.
Die Ruder haben, wenn du sie nach meinem Plan dimensioniert hast, eine enorme Wirkung. Das war von mir beabsichtigt, weil ich ursprünglich mit dem Modell auch auf engstem Raum wild herumturnen können wollte.
Wenn du feinfühlig mit den Steuerknüppeln umgehst, kann kaum etwas schief gehen. Mit dem richtigen Schwerpunkt kannst du mit dem Ding hovern und torquen.
:ok: :ok: :ok:


OT:

Zitat

Original von Berni007aut
Super wiedermal wann machst du denn den Bericht über die Fräse mit dem kleinen emotor???


Anfang dieser Woche habe ich einen Bericht über meine kleine Oberfräse beim VTH abgeliefert. Der Bericht wird in der Foamie 06/2010 am 29.09.2010 erscheinen. Auf vier Seiten habe ich den Bau mit Baustufenfotos und einer Materialliste genau beschrieben. Vielleicht drehe ich vorher auch noch ein Video, in dem ich das kleine Werkzeug in Aktion vorführe. Wenn ja, werde ich es bei RCM veröffentlichen.

Gruß
Wolfgang

AM!GO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Konstruktionstechniker Maschinenbau

  • Nachricht senden

91

Freitag, 20. August 2010, 19:55

Erstflug

Vielen Dank Wolfgang und Jürgen,
der Erstflug ging problemlos über die Bühne!
Sie flog auf Anhieb - so, als hätte sie zuvor nie was anderes gemacht!

Hier das Video zum Erstflug:

http://www.rcmovie.de/video/90df5521e42994353a47

Viele Grüsse und bis bald am See
Mario

92

Freitag, 20. August 2010, 21:11

Hallo Mario,

habe mir gerade begeistert das Video angesehen.
Ich freue mich sehr, dass deine knuffige Variation der Stampe auf Anhieb so gut fliegt. Auch das Flugbild gefällt mir sehr gut.
Dein Ziel, einen Spaßflieger zu bauen, hast du mit Sicherheit erreicht.

Mit den großen Rädern kannst du auch problemlos von kurz gemähtem Rasen starten.
Auch als Wasserflieger Spaßfaktor garantiert 100%.

Am Ternscher See lassen wir die Formationssau raus. Freue mich schon darauf.

Kameraführung, Schnitt und musikalische Untermalung in deinem Video sind mal wieder erste Sahne.
So long
Gruß
Wolfgang :ok: :ok: :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »braun.wolfg« (20. August 2010, 21:13)


Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

93

Freitag, 20. August 2010, 21:39

Hallo Wolfgang,

da ich beabsichtige dein Traummodell Stampe demnächst zu bauen habe ich mal eine Frage:
Wie ist die Tragflächen EWD oben und unten bezogen auf das Höhenleitwerk?

Gruß

Friedhelm

AM!GO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Konstruktionstechniker Maschinenbau

  • Nachricht senden

94

Freitag, 20. August 2010, 22:37

Zitat

Original von Friedhelm Hess
Hallo Wolfgang,

da ich beabsichtige dein Traummodell Stampe demnächst zu bauen habe ich mal eine Frage:
Wie ist die Tragflächen EWD oben und unten bezogen auf das Höhenleitwerk?

Gruß

Friedhelm



0,0 !!! :ok:

:w

AM!GO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Konstruktionstechniker Maschinenbau

  • Nachricht senden

95

Freitag, 20. August 2010, 22:43

Zitat

Original von braun.wolfg

Am Ternscher See lassen wir die Formationssau raus. Freue mich schon darauf.




Ich freu mich auch schon rieeeesig auf den See. Die Schwimmer sind soweit schon fertig. Nur noch verputzen und befestigen...

Gruss Mario

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

96

Freitag, 20. August 2010, 23:32

erste Sahne, Mario :ok: :ok:

das werden ja immer tollere Modelle, dich am See zu bestaunen sind. :nuts:

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

97

Freitag, 20. August 2010, 23:58

Zitat

Original von Friedhelm Hess
Hallo Wolfgang,
da ich beabsichtige dein Traummodell Stampe demnächst zu bauen habe ich mal eine Frage:
Wie ist die Tragflächen EWD oben und unten bezogen auf das Höhenleitwerk?
Gruß
Friedhelm


@Mario: Danke, dass du mit deiner Antwort für mich eingesprungen bist. War unterwegs.

Dennoch ein paar Ergänzungen
@ Friedhelm und ggf. weitere Nachbau-Interessenten:

Es gibt inzwischen mehrere Nachbauten meiner Stampe in meinem Freundeskreis mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Am einfachsten zu bauen ist sie logischer Weise mit 0 Grad Einstellwinkeln beider Tragflächen und des Höhenleitwerks, 0 Grad Motorsturz. Auf 3-5 Grad Seitenzug des Motors sollte man auf keinen Fall verzichten. In dieser Auslegung fliegen alle nachgebauten STAMPE unglaublich gutmütig - wie Shockflyer. Wegen des fehlenden Anstellwinkels muss man allerdings immer ein wenig "bergauf" fliegen. Das fällt aber nur bei genauem Hinschauen auf. Keinen derer, die sie so nachgebaut haben, stört das.

Dennoch: Eine einfache Möglichkeit, den Rumpf beim Fliegen in eine vorbildgetreue Lage zu bringen, besteht darin, beide Tragflächen 3 Grad positiv und das Höhenleitwerk dementsprechend 3 Grad negativ einzustellen. Motorsturz 3 Grad positiv, also nach oben geneigt. Es ist so, als würdest du die Tragflächen, das Höhenleitwerk und den Motor meines Modells fixieren und dann den Rumpf um 3 Grad nach unten neigen. Diese Änderung würde sich auf die guten Flugeigenschaften nicht auswirken.

Drei Freunde haben mit gewölbten Platten experimentiert und sind damit nicht glücklich geworden. Erkenntnisse dieser - nicht unerfahrenen Freunde: Geringerer Geschwindigkeitsbereich, schlechtere Kunstflugeigenschaften, beim Kunstflug und bei Variation der Geschwindigkeit nicht so einfach sauber zu steuern. Der höhere Bauaufwand ist also für die Katz´.

Bei Doppeldeckerflächen ist normalerweise auch die evtl. Staffelung der Flächen und die davon abhängige, unterschiedlliche Anströmung beider Flächen bei deren Einstellwinkeln zu berücksichtigen. Die Anströmung ist umso unterschiedlicher, je mehr Auftrieb die Flächen liefern. Bei ebenen Platten als Tragflächen kann man dies - nicht nur - im Falle meiner Stampe vernachlässigen. (Habe vor längerer Zeit mit Experimental-Doppeldeckern reichlich experimentiert).

Wenn man die Stampe entsprechend der Schablonen in meinem Bauthread sauber nachbaut, kann nichts schief gehen.

In der Hoffnung, dir - und ggf. anderen Nachbau-Interessenten - gedient zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »braun.wolfg« (21. August 2010, 00:28)


Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

98

Samstag, 21. August 2010, 05:38

Hallo Wolfgang,

danke für die umfangreiche Erklährung - ich hätte beide wie bei meiner Pulse auf 0° gebaut,
wollte aber lieber fragen um ähnlich gute Flugeigenschaften zu haben wie man auf deinen
schönen Videos sehen kann.

Gruß

Friedhelm

AM!GO

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Konstruktionstechniker Maschinenbau

  • Nachricht senden

99

Montag, 23. August 2010, 20:11

Schwimmer

Nun steht sie fertig auf ihren Schwimmern und bringt - abflugbereit - mit 3S 350mAh, 220 g auf die Waage.

8) :w
Mario
»AM!GO« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN19881.jpg

100

Montag, 23. August 2010, 20:23

Sehr schön, Mario. :ok:

Sie wirken auf dem Bild so groß wie meine.
Zum Vergleich:
Meine sind 368 mm lang
und haben auf Höhe der Stufe zwischen den beiden unteren Gleitflächen einen Abstand von 85 mm.

220 g sind ok. Ich fliege meine auch mit 450er Akkus. Damit wiegt sie auch fast so viel.

Viel Erfolg für den ersten Wasserflug, vielleicht ja am Ternscher See, dann kann ich ja dabei die Daumen drücken.

Gruß
Wolfgang