Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BartWal

RCLine Neu User

Wohnort: Kreis Soest NRW

  • Nachricht senden

261

Samstag, 30. Januar 2010, 20:19

Hallo Hilmar,
Ich möchte mir Deine "Procaer F 15" nachbauen. Sie soll Freilandflug- und Bodenstartfähig sein.
.Dafür hab ich den Plan um 141% vergrößert. Sie hat jetzt eine Spannweite von
ca. 1,2 Meter und eine Rumpflänge von ca.0,85 Meter .Ich hab Dir mal eine Zeichnung des
Flächenquerschnitts im Maßstab 1:1 gezeichnet mit den von Dir vorgegebenen Eckdaten.
Schau mal bitte drüber ob Dir vieleicht was anderes dazu einfällt.


Hier findet ihr das Bild in voller Größe
LG Fliewatüt

Der Weg (bauen) ist das Ziel

Soviel Computer wie nötig, sowenig wie möglich

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

262

Sonntag, 31. Januar 2010, 11:47

Zitat

Original von BartWal
Schau mal bitte drüber ob Dir vieleicht was anderes dazu einfällt.


Was mir auffällt:

die Wölbung liegt recht weit zurück. In Kombination mit der KF-Stufe wäre ich dann mal gespannt, wie die Flugeigenschaften hinterher ausfallen.
Ich würde sagen: sehr unkonventionell, aber höchstwahrscheinlich bei dem geringen Abfluggewicht durchaus flugtauglich.

Dennoch würde ich Dir vorschlagen, auf erprobte, konventionelle Profile zurückzugreifen. Das ist im Endeffekt von den Flugeigenschaften besser vorhersehbar.

Nochmal zurück zu Deinem Flügelquerschnitt:
- ein CFK-Holm reicht vollkommen aus, immerhin sind's 6 mm. Ich würde ihn auf der durchgehenden Oberbeplankung belassen und den Aufdoppler ohne Holm draufsetzen.
- ein Holm an der Nasenleiste ist vermutlich nich notwendig. Hartes Balsa wird genügen, da der Flügel geschlossen ist.
- setz' im Bereich des Schwerpunktes einen stehenden Balsaholm in den Flügel ein, dann kannst Du sogar auf sämtliche CFK-Leisten verzichten. Macht die Sache auch noch um gut 10 Euro billiger.


Ich will Dir Deine Ideen nicht ausreden, aber einfacher wär's wie in der Skizze hier:

Herzlichst
Hilmar.
»Hilmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • Procaer-Profil_120cm.jpg
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

263

Sonntag, 31. Januar 2010, 11:51

Hallo Hilmar,

wenn ich das hier grad sehe: meinst du, eine solche Modifikation würde an der kleinen (Originalen) Procaer Sinn machen, einfach um die Windempfindlichkeit zu verringern?

Danke

Gruß
Martin

264

Sonntag, 31. Januar 2010, 11:51

Also ich würde auch zu einem "normalen" Profil wie Hilmar es gezeigt hat zurückgreifen!
MMMMh 1,2m Procaer! Das wäre auch noch was für die Halle!
Mal schauen

Toby

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

265

Sonntag, 31. Januar 2010, 11:56

Zitat

Original von Martin Kuklinski
Hallo Hilmar,
wenn ich das hier grad sehe: meinst du, eine solche Modifikation würde an der kleinen (Originalen) Procaer Sinn machen, einfach um die Windempfindlichkeit zu verringern?


Doch, das würde durchaus Sinn machen.
Das Modell wird schneller fliegen und gleichzeitig strukturell an Stabilität gewinnen.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

266

Sonntag, 31. Januar 2010, 11:59

auch wenn ich es an das fertige Modell nachträglich hinbauen will?

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

267

Sonntag, 31. Januar 2010, 12:02

Ich würde dann einen komplett neuen Flügel bauen. Immerhin ist der ja abnehmbar.
Das hätte dann für Dich den Vorteil, dass Du je nach Wetter und Gegebenheiten wechseln kannst. Für die Halle oder den windstillen Abend macht der Wölb-Flügel Sinn, und wenn's weiträumiger mit etwas Wind zugehen soll, hast Du den Vollprofil-Flügel.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

BartWal

RCLine Neu User

Wohnort: Kreis Soest NRW

  • Nachricht senden

268

Sonntag, 31. Januar 2010, 15:59

Hallo Hilmar,
danke für die schnelle Antwort und das neue Gedankengut. Sowas ähnliches hab ich schonmal auf einer amerikanischen Seite zum "KF Profie" gesehen,leider hab ich sie nicht gespeichert um Dir das eine oder andere Bildzu Posten.Aber Dein Vorschlag bringt
mich ein Stück weiter.

Woher bezieht Ihr euer Depron? Ich hab mir Selitron-Platten 6mm im Hammer Tapeten-
markt geholt. Die sind leider hellgrün und nur 80X62 cm groß. Beim EEP Versand gibt es
die großen Platten 125X80 in 3 und 6mm nur in Packten zu ca. 100€ mit 30m² und mehr
je nach dicke das würde für einen ganzen Verein reichen.
LG Fliewatüt

Der Weg (bauen) ist das Ziel

Soviel Computer wie nötig, sowenig wie möglich

269

Sonntag, 31. Januar 2010, 17:11

Hilmar,

wäre das nicht eine Idee, dass Du uns da mal einen Voll-Profil-Plan für die bereits gebauten Procaer´s zauberst :nuts:

Gruß Karsten
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

270

Sonntag, 31. Januar 2010, 19:15

Braucht man da etwa mehr als eine grobe Prinzipskizze mit ein paar Maßen? :nuts:

Falls es jemand etwas vorbildähnlicher will: Dicke Leisten in die Rumpfecken und RUND schleifen ;)
http://www.abpic.co.uk/search.php?q=Proc…0Picchio&u=type
http://www.airliners.net/photo/Procaer-F…chio/1403230/L/
http://www.airliners.net/search/photo.se…inct_entry=true

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (31. Januar 2010, 19:28)


271

Dienstag, 30. März 2010, 09:35

Erstflug Procaer F-15

Hallo liebe Mitleser,

nachdem ich mir auf der Messe in Karlsruhe vom Meister persönlich noch ein paar Tipps bezüglich des Fahrwerkeinbaus geholt habe, ist meine Procaer gestern abend fertig geworden.

Insgesamt bin ich auf ein Abfluggewicht von 160g gekommen. Wie man sieht, war ich mit Farbe nicht gerade sparsam, nur gelb für das Hoheitsabzeichen habe ich noch nicht ==[].

Alle 6mm Depronteile habe ich mangels Baumaterial durch Selitron ersetzt. Vielleicht trägt das zu dem doch recht niedrigen Gewicht bei. Als Servos sind auf Höhe und Seite Waypoint W-060BB und auf Quer ein GWS IQ 080 verbaut. Der Motor ist ein selbst gewickelter Schnurzz mit 14 Wdg. 0,5er Kupferdraht mit einer 7x3,5 GWS HD Luftschraube, als Akku setze ich einen 2S LiPo von bionicbatteries mit 450 mAh ein. Mit dieser Kombination ist mehr als genug Schub vorhanden, es würde theoretisch senkrecht beschleunigend nach oben gehen. Als Empfänger kommt ein Spektrum 6110 zum Einsatz.

Da das Wetter heute morgen so schön windstill und schön sonnig ist, habe ich mich eben an den Erstflug (draußen auf der Wiese) gewagt. Das Modell hat ein super Flugbild und lässt sich problemlos fliegen! Bei dem Gewicht werden natürlich selbst leichteste Böen sofort angezeigt und verlangen nach Steuerkorrekturen. Vielen Dank an dieser Stelle an Hilmar für die fabelhafte Konstruktion und den VTH Verlag für den kostenlosen Plan.

Leider habe ich offensichtlich einen Lagerschaden im Motor, das Ding hört sich eher nach Verbrenner an :dumm:.

Egal, jetzt gibt's erstmal ein Bild nach der Landung.

Viele Grüße
Lutz
»Lutzi-Putzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Procaer F-15 für RCLine.jpg
Wenn Du im Sarg liegst, haben sie Dich das letzte Mal reingelegt.

272

Sonntag, 4. April 2010, 17:30

Heyho,

Gratulation zum gelungenen Eerstflug deiner Procaer Lutzi-Putzi !

Mit meiner bin ich nun schon einige Male erfolgreich geflogen und habe jüngst sogar einen Kameraflug gemacht:

http://www.youtube.com/watch?v=vv4ob8l7uV8

Allerdings ist das Fahrwerk nach vielen harten Landungen nun vollkommen hinüber, und da meine Procaer auch viel zu schwer ist, vorallem nach der kürzlich angebrachten Farbe, habe ich mich dazu entschlossen, sie ganz neu zu bauen.
Da mir aber das Depron ausgegangen ist, ich im Moment keine Bezugsquelle davon habe und mir die 10er-Packs vom EPP-Versand zu teuer sind, möchte ich sie diesmal vollkommen aus Selitron bauen.
Da ich hiervon noch einiges rumstehen habe, aber nur in 5mm, wollt ich mal fragen, ob ihr meint, dass die damit zu schwer wird. Will sie diesmal so leicht wie möglich halten.
Außerdem frage ich mich, ob damit das Leitwerk und die Tragflächen nicht zu weich werden? Sollte/Müsste ich dann auf ein Vollprofil wechseln? Darauf würde ich allerdings erstmal gern verzichten, wenn es sich vermeiden lässt!

Ich würde mich mal wieder über Tipps freuen! Auch wenn ihr im Internet eine billige Bezugsquelle von Depron kennt, würde das vieles erleichtern.

Lg.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kahitar« (4. April 2010, 17:32)


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

273

Dienstag, 6. April 2010, 21:50

Zitat

Original von Kahitar

[...] möchte ich sie diesmal vollkommen aus Selitron bauen.
Da ich hiervon noch einiges rumstehen habe, aber nur in 5mm, wollt ich mal fragen, ob ihr meint, dass die damit zu schwer wird. Will sie diesmal so leicht wie möglich halten.
Außerdem frage ich mich, ob damit das Leitwerk und die Tragflächen nicht zu weich werden?
[...]
Ich würde mich mal wieder über Tipps freuen! Auch wenn ihr im Internet eine billige Bezugsquelle von Depron kennt, würde das vieles erleichtern.
Lg.


Mein Tipp:

investier' in Dein Hobby auf ein paar Monate oder gar Jahre im Voraus und bestell' Dir einen kompletten Karton davon. Dann hast Du die horrenden Mindermengen-Preise vom Hals.
100 Euro kostet ein kompletter 3er-Karton auch im Einzelhandel.

Ich finde übrigens das Angebot eines Mischkartons (3er / 6er) bei epp-versand.de gar nicht schlecht. Dann ist Ruh', und Du hast ein Material das auch die geforderte / benötigte Festigkeit besitzt.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

274

Freitag, 9. April 2010, 17:16

Hey,

danke für den Tipp. Da ich keine Antwort abwarten konnte, habe ich mir dann doch einen 20er Karton (jeweils 10 3er und 6er) bei EPP geholt.
Aber das ins Hobby investieren ist leichter gesagt als getan, wenn man Schüler ist und noch keinen Job hat ;)

Lg.

275

Sonntag, 20. Juni 2010, 13:06

So, meine 2. procaer ist/war auch fertig allerdings hat sich beim Erstflug die eine Tragfläschenhälfte einfach hochgeklappt und es ging senkrecht in den Asphalt... lag wohl daran, dass ich den Kofelfaserholm von der alten Procaer genommen habe und dieser leicht angebrochen war xD

Hatte aber keinen neuen und war zu ungeduldig... naja, ist nicht viel passiert und so sieht sie nach dem Crash aus (Tragfläche noch nicht repariert):




lg.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kahitar« (20. Juni 2010, 13:06)


276

Sonntag, 26. September 2010, 16:09

hallo ich wollte anfangen die procaer zu bauen aber ich hab den baubericht nicht.
hätte mit den jemand?

grüße Philipp

Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

277

Sonntag, 26. September 2010, 19:33

Ich bin zwar erst die Depronteile ausgeschnitten und noch nicht mit dem Bauen begonnen ;( , denke aber Du brauchst den Baubericht nicht. Im Bauplan sind reichlich Infos :ok: und hier stehen auch paar Details. :w
Doc Brushless

ncodernet

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

278

Montag, 16. November 2020, 12:15

Immer noch gut

Dieser Thread ist über 10 Jahre alt - trotzdem war gestern Erstflug der Procaer, die ich für und mit meinem Sohn gebaut habe.
Hier ein paar Infos:
  • Der Bauplan erschien damals in Foamie. Im VTH-Shop taucht er allerdings nicht auf.
  • Das Modell ist nicht in http://www.lange-flugzeit.de gelistet.
  • Mit etwas googlen findet man den exzellenten Bauplan - @Hilmar: ich hoffe, das ist ok

Warum wollte ich unbedingt diese Modell bauen:
  • Ich finde diese Modell eines der schönsten Sportflugzeuge überhaupt. Das Modell sieht fast noch besser aus als das Original.
  • Mit ca. 80cm Spannweite ist es nicht zu klein.
  • Lenkbares 3-Bein-Fahrwerk
  • Abnehmbare Tragfläche
  • Hauptfahrewerk ist abnehmbar. Es gab auch einen Plan für passende Schwimmer.

Und was soll ich sagen - das Model sieht nicht nur super aus, sondern fliegt auch super - wie auf Schienen. Mein Sohn ist auf Anhieb damit zurechtgekommen, obwohl es sein erstes Dreiachsmodell war.

Vielen Dank Hilmar für deine tollen Pläne.

Gruß,
Reiner.
»ncodernet« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20201115_115501_klein.jpg
  • IMG_20201115_115539_klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ncodernet« (16. November 2020, 12:21)


279

Mittwoch, 18. November 2020, 23:52


.Mit etwas googlen findet man den exzellenten Bauplan - @Hilmar: ich hoffe, das ist ok


Gruß,
Reiner.


Jetzt bin ich aber neugierig. Ich finde leider nichts
Viele Grüße

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

280

Donnerstag, 19. November 2020, 09:56

Hier ist die Seite der Procaer unter lange-flugzeit.de,
und dort gibt's den Button "Download", bei dessen Anklicken sich die Bauplan-PDF öffnet.


Danke Reiner für den netten Flugbericht.
Und Du hast Recht: nur weil eine Konstruktion schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, muss sie noch lange nicht veraltet sein.
Mein Exemplar ist so viel und intensiv geflogen, dass sie mittlerweile nicht mehr existiert. (Oder habe ich sie irgendwann verschenkt? Ich weiß es nicht mehr so genau. Zu viele Flugzeuge.)

Aber an die wirklich schönen Flugeigenschaften erinnere ich mich gern zurück.
Sieh ähneln übrigens stark denen meiner Pinkus-EXTRA.

Ich wünsche Dir und Deinem Sohn viele schöne Flugstunden mit dem Modell!
:ok:


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (19. November 2020, 10:05)