Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

josefbrunner

RCLine User

  • »josefbrunner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. Januar 2009, 11:40

Axi 2203/52 Gold, welche Latte und wie viel Zellen ??

hallo,

ich habe den axi 2203/52 gold und würde den gerne in meine manta einbauen aber ich weiß nicht mit was für einer latte und wie viel zellen.

ist der axi der optimale axi oder gibt es für zwei zellen einen besseren.

mfg josef
Gruß Josef :w

2

Samstag, 31. Januar 2009, 13:12

Hallo!
Von den Axis ist er wahrscheinlich der Beste. Der beste Motor ist schwer zu finden. Es Myfly , Schnurzz usw.
Am besten ist es wenn du ihn mit 2S an einer 8x4,3 betreibst.

3

Samstag, 31. Januar 2009, 15:48

Richtige Messwerte kann/will anscheinend niemand angeben :shake:

Das ist das beste was ich auf die Schnelle gefunden hab:
http://www.lipoly.de/index.php?main_page…roducts_id=4569

Zitat

Optimal für Kunstflug / F3P
Zellenzahl 2 LiPoly
U/V 1525 U/V
Max. Wirkungsgrad 74%
Bester Strombereich 2 - 5,5 A (>69%)
Leerlaufstrom / 8 V 0,4 A
Belastbarkeit 7 A/20 s
Innenwiderstand 390 mohm
Abmessungen (DurchmesserxLänge) 27,5x21 mm
Wellendurchmesser 3 mm
Gewicht ohne Kabel 18,5 g
Empfohlenes Modellgewicht 160 - 270g
Empfohlener Propeller 8"x4,3" - 2s



http://www.lipoly.de/index.php?main_page…roducts_id=4570

Zitat

Optimal für AM und 3D
Zellenzahl 2 LiPoly
U/V 1720 U/V

Max. Wirkungsgrad 75%
Bester Strombereich 2,5 - 7 A (>69%)
Leerlaufstrom / 8 V 0,5 A
Belastbarkeit 8,5 A/20 s
Innenwiderstand 285 mohm
Abmessungen (DurchmesserxLänge) 27,5x21 mm
Wellendurchmesser 3 mm
Gewicht ohne Kabel 18,5 g
Empfohlenes Modellgewicht 140 - 260g
Empfohlener Propeller 8"x4,3" - 2s



Der Hepf hat noch nichtmal eine Propempfehlung drin :shake: .
Zum Spaßfliegen würd in den 2203/46 nehmen, durch die höhere spezifische Drehzahl fließt da mehr Strom, also kommt (hoffentlich) auch mehr Leistung am Propeller an.
Für F3P Wettbewerbseisnatz soll der /52 besser sein. Da ich mit Shockies längst nicht so umgehen kann, dass ich auch nur in die Nähe eines Wettbewerbs kommen könnte kann ich das aber nicht beurteilen.

Matthias

P_H

RCLine User

Wohnort: stockerau

Beruf: Schüler u. modellflugpilot

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Februar 2009, 12:29

RE: Axi 2203/52 Gold, welche Latte und wie viel Zellen ??

Zitat

Original von josefbrunner
hallo,

ich habe den axi 2203/52 gold und würde den gerne in meine manta einbauen aber ich weiß nicht mit was für einer latte und wie viel zellen.

ist der axi der optimale axi oder gibt es für zwei zellen einen besseren.

mfg josef


Hi Josef,
viel "besser" gehts bei 18g Antrieben eher nicht, 8 oder 9" GWS hängt von Gewohnheit/Halle/Flugzeug/Gewicht ab, als Beispiel von der letzten DM an der 165g-Spark mit deinem Motor, Gernot flog 9", ich 8"...

Rauf gehen beide gleich, runter bremst die 9" ein wenig mehr, unter 130g Fluggewicht brauchst du mit der 9" schon DualRate auf Gas sonst klebst du an der Decke wenn du nicht auspasst
Als Faustregel nimm unter 150g die 8er, darüber die 9er und fürs Speedfliegen die 7x6 wenns sein muss - die kleine Manta bremst ohnehin gut und ist dafür recht empfindlich auf Drehmomentstösse beim Torquen - ich würde die 8er nehmen
... und 2 Zellen natürlich...
* Patrick *

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »P_H« (1. Februar 2009, 12:30)


Fabse

RCLine User

Wohnort: 88400 Biberach

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. Februar 2009, 14:22

Da hab ich dann auch gleichmal ne Frage.

Der Graupner Compact 135 ist doch eigentlich en Axi. Den kann man aber mit 3S nutzen. Das müsste dann mit em Axi doch dann auch gehen?!

http://shop.graupner.de/webuerp/servlet/AI?ARTN=7736

In der Beschreibung steht:

Betriebsspannungsbereich: 7,2 ... 11,1 V


... und in der Anleitung der Extra 300 SHP wird auch beschrieben, dass man zum Compact 135 einen 3S Akku braucht.
»Fabse« hat folgendes Bild angehängt:
  • Extra.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fabse« (1. Februar 2009, 14:26)


P_H

RCLine User

Wohnort: stockerau

Beruf: Schüler u. modellflugpilot

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Februar 2009, 21:57

Hi,
klar kannst du auch 3S verwenden, an der 8x4 max und besser einen 12A Regler - wenn du outdoor fliegst oder ne sehr grosse Halle hast warum nicht - indoor ist das ein kleiner Overkill und "brauchen" ist Geschmackssache, aber der Motor verträgts.
Wenn du Mörderleistung an 2S haben willst dann nimm den Axi Race, einen schnelleren Flieger als die Manta und du hast ein siegfähiges Equipment fürs Airrace oder Aeromusical
2203/52 = F3P / Kunstflug
2203/46 = allround
Race = Aeromusical, Airrace
... alles an 2S
* Patrick *