Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. Februar 2009, 19:02

Belastbarkeit von CU-Lackdraht

Hallo,

ich bau gerade einen Shocky, diesmal aber so richtig mit Kupferlackdraht usw, Leichtbau eben.
Kann ich den Draht auch als BEC-Leitung vom Regler zum Empfänger verwenden, oder wird der Strom da zu hoch, wenn die Servos mal belastet werden (D47) ?
Ich hab den Draht vom Conrad, der hat nen Durchmesser von 0,15mm.

Viele Grüße

Lukas

axr33

RCLine User

Beruf: Verkehrsflugzeugführer (B777)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Februar 2009, 23:45

RE: Belastbarkeit von CU-Lackdraht

Hallo Lukas

Über Kupferlackdraht haben wir uns gerade in einem anderen Thread unterhalten:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=228374&sid=

Ich habe auch die Drähte von CONRAD. Den 0.15mm-Draht für die BEC-Leitung
finde ich allerdings doch etwas unterdimensioniert (für 3 Servos D-47 und
Empfänger). Ich persönlich benutze 0.2er Draht für die einzelnen Servoleitungen.
Die BEC-Kabel lasse ich original.

Gruss

Rolf
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Leute für helle Köpfe, bis man sie reden hört.

baseballer

RCLine Neu User

Wohnort: Ulm

Beruf: schüler =)

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:49

du kannst auch zwei 0,15er parallel nehmen, wenn du diesen zuhause hast ;-)

gruß Michi
gruß Michi

4

Donnerstag, 5. Februar 2009, 14:58

[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]