Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 21. Februar 2009, 16:16

PU Leim

Hallo, es ist schon einiges darüber geschrieben worden ich komme aber mit meiner Suche nicht weiter.
Ich suche von den Ponal construct PU Profileimer.
Ich habe bei mir schon sämtliche Läden die mit sowas zu tun haben könnten abgeklappert allerdings ohne Erfolg.
Habt ihr vielleicht einen Tip wo ich diesen Leim bekommen könnte?
Am besten natürlich Baumarktmäßig, der Leim scheint ja nicht unbedingt ein Schnäppchen zu sein und dann noch Versand dazu.....

Das einzige was ich hier angeboten bekommen habe war Pufas K15 ist auch transparent und soll Zähelastisch aushärten.
Vielleicht hat jemand damit schon Erfahrung.

Der Ponal wurde mir zum Einkleben der Kohleholme bei Nuris empfohlen.

besten Dank

2

Samstag, 21. Februar 2009, 16:39

Wie wärs mit dem hier?


Mit dem hab ich gute Erfahrungen gemacht;allerdings würde ich nächstes mal gleich die große Flasche nehmen, kommt billiger.

Gibts z.B. bei EPP-Versand

Buzzer

RCLine User

Wohnort: Burscheid(NRW)

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

3

Samstag, 21. Februar 2009, 18:11

der pu-maxkleber ist optimal!gibts auch bei praktiker etc.
Und die Moral von der Geschicht' ,
Flügel hat man oder nicht.

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. Februar 2009, 23:41

bei Hornbach ist der recht Günstig. zumidnest habe ich den online noch nirgends günstiger gesehn. dsa zueg klebt echt wie die Hölle. dauert zwar ca 6 stunden bis es so hart ist das nix mehr verrrutscht und ca 12h bis es endgülltig hart ist aber dann hälts sowas von bombig!!!
einzieger nachteil das zeug hat die farbe von honig und härtet auch mit nem leichten gebton aus(so ähnlich wie bauschaum)


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Februar 2009, 10:55

Hallo,

das was am Ponal so gut ist ist die Farbe, einigermassen weiss. Gutes Zeug, bekommt man in Holzfachmärkten, in normalen Baumärkten eher selten.

Ich hab jetzt ne Flasche Rigidur Estrichkleber, von Rigips, soweit ok, braucht zwar etwas lang (das ändert sich imho wenn der Kleber älter wird) aber der Schaum scheint etwas elastischer zu sein als bei Ponal oder Fermacell.

Von Rigips gibt es auch einen Estrichkleber ohne gesundheitsschädliche Stoffe, weisse Flasche statt gelb.
Hat den schon mal irgendwer probiert? Der Typ im Baumarkt war sich nicht sicher ob der gleich funktioniert, deshalb hab ich zum Bewährten gegriffen, aber keine Gifte wäre ein starkes Argument für mich.
Ist nur die Frage ob er zwischen Styrooberflächen aushärtet und auch aufschäumt.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (22. Februar 2009, 10:57)


JAP

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Februar 2009, 11:38

ich habe bei OBI nach Fermacell PU Leim geschaut, ebenfalls gelb orange aushärtend aber hält bombig. 1Liter glaub rund 12€, gibts evtl. gibts den auch in anderen Baumärkten.
Gravity is not just a good idea - it´s a law !

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. Februar 2009, 13:30

Ich habe auch den PU Max. Mein Tipp: Nach dem Aufbringen des Klebers mit einer Pipette einen kleinen Tropfen Wasser aus die Klebestelle tropfen. Dann ist der Kleber in einer Stunde hart!
Grüße, Felix

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 15:37

Spricht eigentlich was dagegen, einen Shocky mit Holzleim zusammenzukleben? Nur die Depronteile natürlich, nicht die Kohlestäbe.

Ich hab ungern den UHU-Por-Gestank im Wohnzimmer, und das PU-Zeug ist gesundheitlich nicht ganz unbedenklich, daher meide ich das wenn möglich auch. Zumal ich in der Wohnung arbeite und nicht im kalten Keller.

Ich hab testweise mal zwei Styroporklötze mit Ponal Express zusammengeklebt, das hält wie Ochs, beim Auseinanderziehen reißt das Styropor überall, nur nicht an der Klebenaht. 8(
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Cars1992

RCLine User

Wohnort: MK Sauerland

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 15:42

Ne ist nur schwerer, weil Holzleim ja nicht son Schaum ist.
Außerdem ist Holzleim spröder (gibts das Wort?)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 15:51

Aber auch aus dem Holzleim entweicht ja beim Abbinden das Wasser, ich denke viel Gewicht bleibt da nicht mehr übrig.

Ich werd's mal messen beim nächsten Shocky.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

11

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 15:54

:w

Für kleine/schmale Klebestellen ist Holzleim ganz gut geeignet.
Für großflächige Verklebungen von Styropor, Depron usw. ist er aber ungeeignet, weil er dann nur an den Rändern trocknet und innen drin ewig nass bleibt, das Wasser kann dort einfach nicht verdunsten.

Leicht anschleifen um die Poren zu öffnen ist von Vorteil, dann hält's besser.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (28. Oktober 2009, 15:55)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 15:59

Danke, das klingt logisch.

Beim Shocky ist ja die Klebenaht nur 3 mm, also sollte das gut gehen. :)
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 18:06

also für die 3mm klebekanten geht der gut, ich machs manchmal so: mit uhu por anfixieren und dann rechts und links mit weißleim vermuffen sozusagen, natürlich nicht übertreiben, was sonst rockt: belizell weiß, der pu leim in der gelben kanne ist nicht so gut finde ich, erstmal kackebraun und dann zersetzt sich das zeug von der sonne, zerbröselt nach ein paar monaten also

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 18:14

Wenn du PU MAX mit soviel Wasser vermischst wie es geht, also bis sich nichts mehr immer Wasser löst, ist der Kleber riiichtig geil.
Gaaanz Hell gelb, fast weiß. Und schäumt besser auf, sehr schöne Oberfläche, und leicht, da man weniger braucht.
Grüße, Felix

Fabian Sander

RCLine Neu User

Wohnort: Südlich von Hannover

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 20:30

Hallo,

ich verwende seit dem Letzten Winter Ponal Turbo-Kleber.

Ist in den meisten Baumärkten bei den Sekundenklebern zu finden

Und Kostet stolze 7€ bis 7,50 €

die Angegebenen 3 Minuten Aushärtezeit stimmen zwar nicht ganz, denn es sind gute 10 Minuten

Endlich kann man an einem Nachmittag auch mal mehr als eine Verklebung machen.
Und in der Halle kann man auch auf den Spröden Styro-Sekundenkleber verzichten
Wichtig ist das man beim Kauf darauf achtet das man nicht den Kleber mit der neuen Formel nimmt, da dieser innerhalb von 60 Sekunden kleben soll und ein Gel artiger Sekundenkleber ist.
Hier der Link zu dem Kleber mit der neuen Formel.
http://www.ponal.de/Ponal-Turbo-Kleber.707.0.html

Gruß
Fabian
Jeder Absturz muss gekonnt sein!!! :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fabian Sander« (28. Oktober 2009, 20:31)


Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 21:09

hallo, der Ponal Turbo Kleber ist der burner, den nehm ich auch zum bau und in der halle zum reparieren. das zeug ist nicht preiswert aber seinen preis wert.
neue formel = sekundenkleber halte ich für nicht richtig, im link selber steht dass es ein einkomponentiger p olyu rethankleber ist...
guck hinten drauf, die meisten enthalten 4,4'MDI falls der mit der "neuen formel" das auch hat, wirds ähnlich sein, sekundenkleber wäre cyanacrylat statt Diphenylmethandiisocyanat

Fabian Sander

RCLine Neu User

Wohnort: Südlich von Hannover

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 22:15

Der im Bild zu sehende ist die neuen Formel und und idt definitiv nicht zu empfehlen.
Habe eine tube gekauft und nach dem öfnen festgestellt, das der Sekundenkleber artig ist.
Auf der Verpackung steht auch das der nicht für Styropor geeignet ist. EPP lässt sich sehr schlecht kleben. Beim Kauf drauf achten, das keine neue Formel angepriesen ist und die aushärte zeit 3 Minuten beträgt

Fabian
Jeder Absturz muss gekonnt sein!!! :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fabian Sander« (28. Oktober 2009, 22:16)