Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. Februar 2009, 12:35

Akkufrage

Hallo, ich bastel immer wieder an Slowflyern und hab schon einige gemacht.Klappt soweit ganz gut. Fliegen geht auch ganz passabel. Natürlich bei weitem nicht so gut wie auf Videos die ich von euch schon gesehen habe. Ich bekomme es einfach nicht hin so suuper Slowmo zu fliegen. Meine Vermutung ist das meine Kisten zu schwer sind, und dadurch die flottere Gangart herkommt.
Von den verwendeten Komponenten hab ich versucht möglichst leicht zu bleiben.
Ich habe allerdings den Verdacht das ich mit zu "fetten" Lipos unterwegs bin.
Welche Größe nehmt ihr vorwiegend (Hersteller, was ist gut) damit auch einigermaßen Flugzeit da ist.
Ich habe halt auch immer so meine Bedenken das der Motor zuviel A zieht und das den Akku schädigt.
ZB Motor nimmt mit Latte xy 10A und ich habe zB 350 Lipo 20c dann vertragen diese doch max 7A ergo tut es dem Akku nicht grad gut,oder?
( das war nur ein von mir ausgedachtes Beispiel)

Für Tips wär ich dankbar, mfG Rolf

2

Montag, 23. Februar 2009, 12:58

RE: Akkufrage

ich fliege fast ausschließlich die 360mAh Flyware Zellen (2s)
für 8€ spottbillig, haben richtig "Druck" und halten auch noch recht lange

bei der Strombelastung ists ja so, dass du die immer nur ein paar Sekunden hast, du fliegst ja nicht dauer-Vollgas

die Flyware belaste ich auch mit über 10A, macht denen nix aus :D
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

3

Montag, 23. Februar 2009, 17:21

RE: Akkufrage

die flyware akkus sind gut oder eben die saftsäcke

4

Montag, 23. Februar 2009, 19:31

RE: Akkufrage

Hallo zusammen,

wo bekommt man die Flyware-Akkus?
Habe bisher die Dymonds von Staufenbiel.

Mir kommt es mit meiner Antoinette ja auch nicht auf Geschwindigkeit an (wobei die Antoinette den Geschwindigkeitsrekord 1909 von 80 km/h geflogen ist ;) ), sondern eher Ausdauer.

Aber wenn ich so höhre welche Gewichte die Leute teilweise hinbekommen, dann ist meine Kiste mit 200 gr Rohbau und knapp 450 gr Abflug bei 1250 mm Spannweite doch ein Brummer.
»caepsele« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0789 (Small).jpg

5

Montag, 23. Februar 2009, 20:27

RE: Akkufrage

Zitat

Original von caepsele
Hallo zusammen,

wo bekommt man die Flyware-Akkus?
Habe bisher die Dymonds von Staufenbiel.

Mir kommt es mit meiner Antoinette ja auch nicht auf Geschwindigkeit an (wobei die Antoinette den Geschwindigkeitsrekord 1909 von 80 km/h geflogen ist ;) ), sondern eher Ausdauer.

Aber wenn ich so höhre welche Gewichte die Leute teilweise hinbekommen, dann ist meine Kiste mit 200 gr Rohbau und knapp 450 gr Abflug bei 1250 mm Spannweite doch ein Brummer.


wo man die Flyware Akkus bekommt?
probiers mal auf www.flyware.de ;)

Dein Fliegerchen schaut echt nett aus, das Gewicht ist doch noch ok :) aber so wie es auf dem Bild ausschaut ist dein Prop falschrum montiert! (Wölbung muss vorbne sein) :w
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

6

Montag, 23. Februar 2009, 20:34

Hi Christian,

ist noch ein Foto vor dem Erstflug ;-)

Der APC-Prop geht aber nur so rum ordentlcih mit dem Reduzierstück drauf.
Eigentlich müßte bei BL die Drehrichtung egal sein. Kann die doch durch die Anschlüsse bestimmen. Aber für Aufklärung bin ich dankbar. Aktion nur nicht dumm sterben ;-)

Aspirin

RCLine User

Wohnort: Uelzen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Montag, 23. Februar 2009, 21:10

Moin!

Nein, der Propeller muss um 180 Grad nicht in die Drehrichtung, sondern sozusagen um seine Längsachse gedreht werden. Sodass die gewölbte Fläche sozusagen hinten zum Seitenleitwerk zeigt (Im Moment zeigt sie nach vorne).
Damit erhöhst du den Wirkungsgrad um geschätzte 200%, damit auch die Leistung und im Endeffekt die Flugzeit. Die Drehrichtung des Motor kann so bleiben wie sie ist.

Mfg,
Malte

Zitat

Original von Sens_CH
(Die definitive Erleuchtnung über die Leichtigkeit eines Flugmodells kommt einem eh erst wenn man nur noch den Prob in die Luft wirft, den Rest Zuhause lässt und versucht den Prob zu lenken) ;-)

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

8

Montag, 23. Februar 2009, 21:31

Moin,

das mit dem Prop könnte einen großen Teil deiner Probleme beseitigen. Wenn Du dann noch Akkus brauchst, von den SLS ZX hört man überwiegend gutes. Gibbet bei Stefansliposhop.de

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D