Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Freitag, 31. Juli 2009, 06:35

Moin.

Meine Welle hat ziemlich genau 1.5mm. Im Moment kann ich auch keinen Händler finden, der sowohl den GWS 5035 als auch den passenden Propsaver anbietet.
Tipps sind willkommen.

Gruß,
pacemaker

elevate

RCLine User

Wohnort: 45133 essen

  • Nachricht senden

142

Freitag, 31. Juli 2009, 09:06

hi
wiso GWS 5035? hat den schon jemand probiert? ich denk 5043 wäre gut!

aber hier video von sukhoi mit dem minium edge propeller:

http://www.youtube.com/watch?v=2u5T_rR2W-c
[SIZE=1]4g3/trex250/parkzone sukhoi [/SIZE]

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

143

Freitag, 31. Juli 2009, 10:03

na also damit geht sie doch mehr als ausreichend :-)
werd mir mal nen set edge propeller holen!
noch zwei tage, dann kann ich auch sagen "meins" :ok:
cu Mich@el

Diverses

144

Freitag, 31. Juli 2009, 11:41

@pacemaker: unser Lieblingschinese ("hobbycity*") hat beides!
powered by Turnigy , Zippy , Rhino & co

145

Freitag, 31. Juli 2009, 12:17

Ich habe auch den Edge-Propeller mit Erfolg getestet. Man erhält etwa 500 Udr pro Minute mehr. 160 mm Prop ergibt 5800 Udr/min, ohne Prop macht die Welle 10.000 Udr/min, d.h. der Motor macht ca 40.000 Udr/min.
Zusätzlich hat man wesentlich mehr Bodenfreiheit und weniger Gewicht an der Nase für den Schwerpunkt.
:ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndU« (1. August 2009, 00:27)


Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

146

Sonntag, 2. August 2009, 19:25

soooo, ich bin seit heute auch stolzer besitzer der su :D
also ich hab an meiner dx5 erstmal dualrate eingeschaltet, fliegt sich für den anfang etwas sanfter.
einzige was ich ein wenig zu bemängeln habe ist ein leichtes zittern der höhen und seitenruder servos. wenn man die su öffnet, sieht man das die beiden spindeln manchmal hin und her drehen ohne das ein ruder bewegt wird.
ich gehe davon aus, das evtl. auf dem schleifpad vom servo eine oxidation ist. wenn dem so ist, sollte sich das im laufe des betriebes legen.
ansonsten macht sie tierisch spaß! :evil:
cu Mich@el

Diverses

peterborn

RCLine User

Wohnort: 65795 Hattersheim

Beruf: Ingenieur f. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

147

Sonntag, 2. August 2009, 19:55

Brushless Mode

Hallo an alle Sukhoi-Besitzer,
irgendwie kommt mir der Anschlussplan für den Brushless-Regleranschlußam Empfänger merkwürdig vor. Ich habe meinen Empfänger auf Brusshless Motor- Mode umgestellt und dann den Pichler Regler und 2 g Motor angeschlossen. Dabei wurden die Kabel und der Akku heiß. Wenn man sich die Anleitung anschaut, dann ist die Belegung für den Regler v. link nach rehts: Plus, Minus, Signal. (Foto in der Anleitung)Der Signal-Anschluss ist jedoch mit dem Minuspol des Akkus verbunden. Das stimmt doch nie im Leben.
Wie ist eure Erfahrung, hat jemand wchon einen BL-Motor angeschlossen , ohne Probleme mit der Belegung, wie oben angegeben ?
Danke für Eure Anworten
Mini Titan m. Original-Mot.+Regler
Walkera 4G6 mit AR6300, Pico Kreisel + LV-Boost
Sukhoi 26M v. Parkzone
Quadrocopter: Cameleon 300
Funcopter mit GY401
Sender DX8 und EVO 9 m. Spektrummodul

halnostromo

RCLine Neu User

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

148

Sonntag, 2. August 2009, 20:16

Hallo Heliflieger,

eigentlich bin ich hier ja nur stiller Mitleser, aber dass lässt mir ja keine Ruhe.

Die Belegung des Anschlusses in der Originalen Anleitung ist falsch, nachzulesen hier:

http://www.horizonhobby.com/Products/Sup…rodID=SPMAR6400

Vorsicht wenns kokelt!!!

Gruß

Hal Nostromo

peterborn

RCLine User

Wohnort: 65795 Hattersheim

Beruf: Ingenieur f. Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

149

Montag, 3. August 2009, 10:53

Vielen Dank für den Hinweis,
vielleicht fließt der Strom ja jetzt anders herum :-) :-)
Gegebenfalls muß ich beim Händler umtauschen lassen.
Mini Titan m. Original-Mot.+Regler
Walkera 4G6 mit AR6300, Pico Kreisel + LV-Boost
Sukhoi 26M v. Parkzone
Quadrocopter: Cameleon 300
Funcopter mit GY401
Sender DX8 und EVO 9 m. Spektrummodul

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 4. August 2009, 12:04

mal ne frage,

zittern bei euch die servos auch minimal in der mittelstellung?
ist nicht weiter schlimm, aber man hört es.
ach ja, dann noch mal zu den flugzeiten.
ich habe gestern mal die zeit gestoppt, mit den 138mah zippy´s komme ich auf 5:40min.
hat da wer andere zeiten?
cu Mich@el

Diverses

elevate

RCLine User

Wohnort: 45133 essen

  • Nachricht senden

151

Dienstag, 4. August 2009, 14:53

ich kenne jetzt 3 sukhois. zappeln ist normal. ich merke beim flug jedenfalls nichts.

akkus? :) nee, zeiten nicht, kommt aber in etwa so hin. die zippos sind sehr unterschiedlich.

nach etwa 15 ladungen:

einer dieser 138 zippo hat bei mir nur 66 mah und einer 88!
der orginale 110er von parzone hat 108mah
und der 110er von meinem blade 105mah

die 110er parkzone haben auch deutlich mehr power!
[SIZE=1]4g3/trex250/parkzone sukhoi [/SIZE]

152

Dienstag, 4. August 2009, 15:20

Das Problem ist das mitgelieferte Ladegerät: es lädt mit 300mA!
Das meinige überlädt auch leicht (4,23V) - wenn man den Akku aus dem Schacht nimmt,
wenn die LED beginnt zu flackern, sind es bei mir bereits 4,2V.
Am liebsten lade ich mit 100mA mit meinem Ultramat - da weiß ich, was ich habe.
Ich fliege meine Akkus (Flightmax 138) nur 4 min lang - mit Vollgas - dann sind sie
bei ca. 3,8 V und sie halten länger. Macht mir nix aus - ich habe 9 Stück davon... .
Mit Brushless werde ich 240er Akkus nehmen - bis alles aus Hongkong da ist, werde ich den Rest "verheizt" haben - macht viel Spass, der kleine! :ok:
powered by Turnigy , Zippy , Rhino & co

HoNau

RCLine User

Wohnort: Weserbergland

Beruf: Kaltmacher ;)

  • Nachricht senden

153

Dienstag, 4. August 2009, 15:51

Zitat

Original von Mich@el
[...], mit den 138mah zippy´s [...]

Sind die original Tuning Akkus Zippys? ???
Holger N.
________l________
__|___|.|___|__
|__|

elevate

RCLine User

Wohnort: 45133 essen

  • Nachricht senden

154

Dienstag, 4. August 2009, 16:56

du lädst 9 stk 138er mit einem lader bei 100 mah?
da lädst du ja so 11std am tag:)

ich nehm auch den ultramat aber mit 300mah. und auch 2 dieser 300mah batterielader. wenn die die lader mit verkaufen dann werden die akkus das wohl aushalten!? wie gesagt die orginal akkus sind noch sehr gut. die komischen light dinger da? hmm!
die 5,9 g 20c 240mah hab ich aber auch geordert. die sollen aber auch nur so 12c machen. ach , einfach vollpumpen, hauptsache es fliegt was!

hat schon jemand diese 130er tek... mal gemessen, verglichen?

(der kollege mit dem ich immer flieg wechselt die nur so alle 20 minuten. allerdings läuft der auch oft über den platz um die sukhoi wieder einzusammeln:)
[SIZE=1]4g3/trex250/parkzone sukhoi [/SIZE]

155

Dienstag, 4. August 2009, 19:43

Also bei mir waren es mit dem Original-Akku fast genau 6 Minuten. Hab noch einen von nem Blade MCX. Da hab ich aber noch keine Zeit gemessen. Kommt mir aber genauso lange vor.

Jetzt habe ich aber mal meinen Original-Propeller ein Stück kürzer gemacht und muss sagen, dass es sich gelohnt hat. Man braucht nicht mehr Vollgas geben und hat dadurch längere Flugzeiten. Gemessen habe ich aber nicht, weil ich öfter mal landen musste, weil ich gerade beim herausfinden des optimalen Schwerpunkts bin. War gefühlt aber mindestens 1-2 Minuten länger.

Morgen kommt hoffentlich mein GWS Prop, mit dem es dann nochmal besser ab geht.

Hat jemand von Euch schon mal den Brick oder den Querruder-Servo versetzt, so wie es in manchen Threads von Ami-Boards beschrieben ist? Bräuchte nämlich noch ein paar Tipps dazu.

Gruß,
pacemaker :w

156

Dienstag, 4. August 2009, 21:54

@ elevate: ich hab´auch noch ein Robbe Triple-Lader - kann also 4 Akkus gleichzeitig laden...
@pacemaker: es ist einfacher, das Akkukabel zu verlängern, um den SP nach hinten zu bekommen
powered by Turnigy , Zippy , Rhino & co

tomturbo

RCLine Neu User

Wohnort: Wien,Österreich

  • Nachricht senden

157

Mittwoch, 5. August 2009, 12:36

Zitat

Original von pacemaker
Also bei mir waren es mit dem Original-Akku fast genau 6 Minuten. Hab noch einen von nem Blade MCX. Da hab ich aber noch keine Zeit gemessen. Kommt mir aber genauso lange vor.

Jetzt habe ich aber mal meinen Original-Propeller ein Stück kürzer gemacht und muss sagen, dass es sich gelohnt hat. Man braucht nicht mehr Vollgas geben und hat dadurch längere Flugzeiten. Gemessen habe ich aber nicht, weil ich öfter mal landen musste, weil ich gerade beim herausfinden des optimalen Schwerpunkts bin. War gefühlt aber mindestens 1-2 Minuten länger.

Morgen kommt hoffentlich mein GWS Prop, mit dem es dann nochmal besser ab geht.

Hat jemand von Euch schon mal den Brick oder den Querruder-Servo versetzt, so wie es in manchen Threads von Ami-Boards beschrieben ist? Bräuchte nämlich noch ein paar Tipps dazu.

Gruß,
pacemaker :w


@pacemaker:

Was möchtest denn gerne wissen?
Ich habe den Brick zur Flügelendleiste versetzt, die Motorkabel mit 0,25er Kupferlackdraht verlängert, das Akkukabel verlängert und die Anlenkungen entsprechend gekürzt. Den Brick hab ich am Flügel mit vier Tropfen Heisskleber fixiert-hält bombig. Der Rumpfdeckel passt dann gerade noch drauf (seitlich beim Brick wird's eng).
Mit diesem Mod kann ich jetzt den Schwerpunkt endlich ordentlich einstellen.
Fliege die SU momentan mit 33-35mm Schwerpunkt, bin aber noch am probieren.

Gruss,

rcfreak
Gruß rcfreak17

158

Mittwoch, 5. August 2009, 15:16

Hi rcfreak17

Also mich würde interessieren, wie Du die Verkürzung der Anlenkungen gemacht hast.
Mit Schrumpfschlauch? Wenn ja, wie bekomme ich den heiß genug, ohne den Schaumstoff zu beschädigen?

Mich würde auch interessieren, ob man danach auch einen Schwerpunkt von 36-37mm nur mit Verschiebung des Akkus erreichen kann.

Gruß,
pacemaker

tomturbo

RCLine Neu User

Wohnort: Wien,Österreich

  • Nachricht senden

159

Mittwoch, 5. August 2009, 15:36

@pacemaker

Ja, ich habe Schrumpfschlauch benutzt. Diese U-förmigen Biegungen hab ich weggelassen, um eine möglichst steife,direkte Anlenkung zu bekommen. Eingehängt hab ich beim HR+SR beim untersten Loch des Ruderhorns um max. Ausschläge zu erhalten. Mit maximalen Ausschlägen zu fliegen ist aber (für mich) nur mit viel,viel Expo zum packen. Das Schrumpfen der Anlenkung hab ich im ausgebauten Zustand gemacht-daher keine Schmelzgefahr.
Tipp: Du bekommst die Anlenkungen ganz leicht runter - und auch wieder drauf, indem du die Ruderhörner mit einer kleinen Spitzzange verbiegst, und die Anlenkung dabei beim Horn aushängst-die sind ganz schön elastisch, da ist bei mir bis jetzt noch keines gebrochen. Nachdem geschrumpft wurde kann man zwecks Ruderneutralstellung die Länge der Anlenkung noch leicht korrigieren. Anschliessend beidseitig mit einem Hauch dünnflüssigen CA-Kleber fixieren. Solltest du im eingebauten Zustand schrumpfen wollen (z.B die Motorkabelverlängerung) decke die SU mit einer doppelten Lage Backpapier oder Alufolie ab, da schmilzt dann nichts (Heissluft aber auf kleiner Stufe).

Einen 37mm Schwerpunkt erreiche ich mich dem Mod, fühle mich aber bei 35mm wohler.
Gruß rcfreak17

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tomturbo« (5. August 2009, 15:38)


Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

160

Mittwoch, 5. August 2009, 18:05

habt ihr mal ne adresse wo man die christian eagle propps bekommt?
cu Mich@el

Diverses