Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Berni007aut

RCLine User

  • »Berni007aut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. März 2009, 22:53

Richtiger Winkel beim Stabruderhorn??

Hallo Leute!


Ich habe ein kleines Problem und zwar bei der Kohlestabanlenkung als Ruderhorn

verwende ich einen 1,5mm Kohlestab und dieser wird den per Schrumpfschlauch

mit dem Anlenkstab (Kohlestab 1,5mm) verbunden und dazwischen lasse ich einen

Abstand von rund 1-2mm. Danach wenn ich es in Betrieb nehme passiert es oft

wenn das Ruder hinunter gedrückt wird das sich der Stab durchbiegt

Kann es sein das dies am Winkel des Ruderhorns liegt??? Wenn ja welchen

Winkel sollte man hier umbedingt einhalten???

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen mit einem Tipp, Rat oder einem Link???


Mfg Berni
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Berni007aut« (8. März 2009, 23:09)


2

Sonntag, 8. März 2009, 23:03

RE: Richtiger Winkel beim Stabruderhorn??

Zitat

Original von Berni007aut
Hallo Leute!


Ich habe ein kleines Problem und zwar bei der Kohlestabanlenkung als Ruderhorn

verwende ich einen 1,5mm Kohlestab und dieser wird den per Schrumpfschlauch

mit dem Anlenkstab (Kohlestab 1,5mm) verbunden und dazwischen lasse ich einen

Abstand von rund 1-2mm. Danach wenn ich es in Betrieb nehme passiert es oft

wenn das Ruder hinunter gedrückt wird. Kann es sein das dies am Winkel des

Ruderhorns liegt??? Wenn ja welchen Winkel sollte man hier umbedingt einhalten???

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen mit einem Tipp, Rat oder einem Link???


Mfg Berni


kann sein, dass ich was überlese, aber ich vertseh nicht ganz, wo dein Problem liegt ???
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Berni007aut

RCLine User

  • »Berni007aut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. März 2009, 23:09

Ich habs editiert!
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

rcandirc

RCLine User

Wohnort: Österreich Wien

Beruf: Mechatroniker Lehrling 1.lj

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. März 2009, 11:33

das Problem habe ich auch. nur verwende ich 1mm Kohle. ich glaube es liegt daran, dass das Ruder zu schwergänging.
Mein 'Hanger:
Logo 600 3d / Ac3x / Savöx / Scopion HK 4035-500 / Jive 80 HV / 10s 4000mah :nuts:
T rex 500 ESP / Ac3x / Ds 510 / Bls 251 / Scopion 3026 1600kv / Roxxy 9100-6 / 6s 2650mah 30c
Mini Titan
.....und eine Menge Fläche.

All Fasst. :D

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. März 2009, 14:08

Hallo,
ich habe mal eine Skizze angehängt die den richtigen Winkel zeigt.
Wichtig ist,das der Schrumpfschlauch im Bereich zwischen den Kohlestäben
mit der Flachzange plattgedrückt wird.
Ein solches Scharnier ist sehr leichtgängig.
Dünnere Kohlestangen müssen in Spanten gelagert werden,was das Durchbiegen verhindert.

Gruß

Friedhelm
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • procaer-040.jpg

Berni007aut

RCLine User

  • »Berni007aut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. März 2009, 17:42

Das zusammendrücken tu ich immer!

Aber was da auf der Skizze gerade erkenne das habe ich selten und zwar der

Drehpunkt ist bei mir nie über dem Schanier!

Könnte das das Problem sein???
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. März 2009, 17:46

nach dem heutgen Stand der Technik habe ich gemerkt, dass es sehr viel Spiel geben kann, wenn man es so zusammen drückt, besser ist es, die kohlestäbe rund zu schleifen und dann direkt zusammen zu schrumpfen, drehpunkt ebenfalls über der scharnierebene.
super stabil und leicht ist ein depron ruderhorn
»Mike Laurie« hat folgendes Bild angehängt:
  • abdrehfaktor267.jpg

Berni007aut

RCLine User

  • »Berni007aut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. März 2009, 17:50

Danke für die 2 guten Antworten muss der Drehpunkt immer über der schanierenebene

sein???
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

9

Montag, 9. März 2009, 17:52

Zitat

Original von Berni007aut
Danke für die 2 guten Antworten muss der Drehpunkt immer über der schanierenebene

sein???

Wenn Du symmetrische Ausschläge willst: ja
Wenn Du asymmetrische Ausschläge willst: nein



edit: jetzt ist ein Tippfehler weniger drin :shy:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (9. März 2009, 17:55)


Berni007aut

RCLine User

  • »Berni007aut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. März 2009, 17:53

Zitat

Original von Matthias R

Zitat

Original von Berni007aut
Danke für die 2 guten Antworten muss der Drehpunkt immer über der schanierenebene

sein???

Wenn Du symmentrische Ausschläge willst: ja
Wenn Du asymmetrische Ausschläge willst: nein


Was bedeutet das???
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

P_H

RCLine User

Wohnort: stockerau

Beruf: Schüler u. modellflugpilot

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. März 2009, 18:07

Hi Berni,
einfach Drehpunkt genau über den "Spalt" zwischen Fläche und Ruder und deine 1mm Anlenkungen alle ~15cm abstützen reicht fürs erste, die Feinheiten kommen dann mit der Erfahrung.
* Patrick *

Berni007aut

RCLine User

  • »Berni007aut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. März 2009, 18:08

Ok werde ich machen!!!!

und Danke an alle!!!
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Berni007aut« (9. März 2009, 18:08)


13

Montag, 9. März 2009, 18:16

http://www.aero-hg.de/DIFFERENZIERUNG.html

Beim Shocky werden die Querruderausschläge im Regelfall nicht differenziert.

Berni007aut

RCLine User

  • »Berni007aut« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien, Floridsdorf

Beruf: Schüler TGM

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. März 2009, 18:38

Jz kenn ich mich aus Dankeschön!!
Hier könnte ihr Werbung stehen^^xD :shy:

Mfg Berni