Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. März 2009, 15:37

Minium Antrieb - Umbau zu Schubantrieb ?

Hi - ich wollt lieber hier fragen, bevor ich nach "trial and error" vorgehe und das teure Zeugs kaputtbaue :shy:

Also: ich will mit ner Edge 540 Motor/Getriebeeinheit + Propeller einen schubgetriebenen Flieger bauen. Demnach muss der Spinner weg und die Schraube runter und umgedreht auf der Achse fixiert werden. Leider ist die Propeller mitte nur zur Hälfte für die Achse durchgebohrt, das letzte Stück muss ich irgendwie auch öffnen, aufbohren wie auch immer...

Wie mach ich das am besten und vor allem mögl. stabil und unwuchtarm? Auf dem Original sitzt der Prop ja auf einem feinen Gewinde der Achse. Die Edgeachse ist glaube ich 1,5 mm dick - kann das wer bestätigen?

Ich selbst würde evtl. von der gegenseite der vorhandenen Propellerbohrung/Gewinde mit nem 1,3 mm Bohrer o,ä. mögl. senkrecht reinbohren und dann die Achse irgendwie "reindrehen". Evtl. mit ner heissen nadel durchgehen und schnelle die Achse eindrehen - dann hätte ich das Gewinde?? Erscheint riskant.....

Hat jemand nen Tip wie ich das sauber und gut hinbekomme? Danke im Voraus.

markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (10. März 2009, 15:38)


2

Dienstag, 10. März 2009, 15:41

RE: Minium Antrieb - Umbau zu Schubantrieb ?

Markus - es ist einfacher,den Prop von der Welle abzuschrauben und dann die Bohrung im Prop ganz durchzubohren - so wird es gerader als von der anderen Seite her zu arbeiten.

Lukes-Toast

RCLine Neu User

Wohnort: Ettenheim Altdorf

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. März 2009, 16:27

Wozu brauchst du einen Pusher?? Solls ein Flieger ala BD-5 werden? Das wäre mal eine Idee, auf Youtube gibt es ja bis jetzt nur eine im größeren Format :D

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. März 2009, 18:37

Ich probier nen Jet a la Ikarus Su27 mini - hier nun eher ne F22 variante, mit nem mittig angeordneten Schieber (den Edge 540), alles auf Minium Brick Basis. Mit elevons. Der Flieger ist schon fertig, hat ca. 28cm Spannweite und 36 cm Länge, wiegt nun ca. 13gr. Werde wohl um die 25gr enden. Schub sollte um die 30 gr liegen. Kommt ein 130er Lipo rein. Ist aus sehr stabilem 3-4 mm EPP (neues Material gefunden) und hat sogar ne Nasenleistenverstärkung aus nem Sperrholzfolienstreifen. Damit sollte das Einfliegen gutgehen. Wobei so ein Teil ja eigentlich auch excellente Langsamflugeigenschaften hat.

Aber ist schon richtig, werde von der Originalachsenseite vorsichtig durchbohren, mal schaun, ob ich nen passenden Bohrer habe (etwas Untermass), das ganze auf nem Bohrständer, danach werd ich Wuchten.

Werd berichten (kanns ja nicht lassen :D )

Gruss
markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (10. März 2009, 18:38)


Lukes-Toast

RCLine Neu User

Wohnort: Ettenheim Altdorf

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. März 2009, 20:19

Beim Bohren kommt es auch noch auf die Art des Plastiks drauf an. Bei weichem Plastik würde ich lieber 0.2mm weniger nehmen, für das Gewinde sorgt dann die Welle.
Bei hartem lieber genau so viel wei die Welle hat, generell aber lieber immer zu wenig als zu viel wegbohren ==[]

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. März 2009, 07:43

Ja - die Props der Miniums sind eher "hart" - optimal wäre ein strammer Presssitz auf der Achse.

Falls das nicht gelänge, welchen Kleber würde man nehmen: CA(stabil aber spröde) oder z.B. UHU Kraft (klebt fest aber etwas elastisch)....oder ....Epoxy...oder ?

Gruss markus
8)

7

Mittwoch, 11. März 2009, 08:31

Wie wäre es mit gewinde schneiden?

Lukes-Toast

RCLine Neu User

Wohnort: Ettenheim Altdorf

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. März 2009, 14:34

@Sebastian
wie willst du denn das gewinde schneiden? es gibt zwar spezielle bohrer für gewinde, die sind aber verdammt teuer.
@relaxr
wenn dann doch lieber den weichen, weil wenn der spöde bricht, hast du die rest noch drinnen, der weiche gibt eher nach und lässt sich zur not immer nochmal kleben.

9

Mittwoch, 11. März 2009, 16:33

na mit einem Gewindeschneider :wall:

10

Mittwoch, 11. März 2009, 18:35

Na dann finde mal einen passenden ohne genaue Angaben. Wenn die Welle exakt 1,5mm Durchmesser hat kann es schonmal kein 1,5er Gewinde sein. Außerdem weis man noch nichtmal welche Steigung bzw ob es Metrisch zoll oder sonst was ist.

Lukes-Toast

RCLine Neu User

Wohnort: Ettenheim Altdorf

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. März 2009, 18:38

stimmt, hab gepennt zzz sry
Sehr sehr billig :D
Verdammt teuer

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. März 2009, 08:24

Moin- also hab den Edge Motor und schon auf Schub umgebaut. Ist völlig easy: die 130er Props sind kpl. durchgebohrt. Das Gewinde wird von der 1,5 mm Welle beim Montieren reingeschnitten. Da durchgebohrt im Prop, kann man montieren wie man will.

Der Motor ist ein Monster (7gr mit Prop) im Vgl. zu dem Cessna Motörchen (ca. 3gr mit Prop) und macht ganz schön Wind/Schub. Leider wird mein Schaum Jet nun bei min. 30gr enden. Zu allem Übel reicht mir der 130mAH Lipo selbst in der Nasenspitze nicht, um den CG hinzukriegen. Nun muss ich den 250mAH Lipo nehmen. Naja dann kann man sicher 30min Jet fliegen :evil: . Leider habe ich dann so 32gr AUW bei ca. 30gr Schub, aber das sollte ja noch flott sein oder?

Das Ding wird (falls es fliegt) schnell sein. heute werde ich Brick, Stangen und Lipo montieren und alles verdraten. WEIL am Samstag soll schönes Wetter sein....so steh ich dann auf der Wiese: 8)

Gruss markus
8)

13

Donnerstag, 12. März 2009, 13:37

Wieso vertauscht du am Motor nicht einfach + und - ??
LG
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!

==[] Und wenn dann mal der Lipo brennt, hast du die Ladezeit verpennt! :dumm: :evil:

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. März 2009, 13:57

Weil Propeller nicht symetrisch sind.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. März 2009, 22:00

Ne die Props muss man umdrehen, die haben eine Schubrichtung. Hier ist der aktuelle Stand, die Stangen müssen noch rein. Jetzt trocknen aber erstmal die Hörner ab. Spannweite 28cm, Länge 36cm, 32 gr (zu viel ;( ), Edge Motor (was ein Klotz, 6,5 gr, satter Schub, ca. 30gr) und der 250er lipo, um den Schwerpunkt zu kriegen. Wird bestimmt schnell sein. Hoffentlich nagele ich die nicht gleich in die Wiese. Mal sehen Samstag mal antesten......auch noch ein Bild mit Original cessna Antrieb, 12gr Schub; daneben Edge 8-mm, 6,5gr mit 30gr Dampf :evil: (Bild nächste Seite!)
markus
»relaxr« hat folgendes Bild angehängt:
  • jet1kl.jpg
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (12. März 2009, 22:02)


relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. März 2009, 22:01

hier der Motorvergleich... :D
»relaxr« hat folgendes Bild angehängt:
  • jet_motorskl.jpg
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (12. März 2009, 22:01)


17

Donnerstag, 12. März 2009, 22:48

Markus - dein Flieger hat eine "Sollbruchstelle" in der Mitte!

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

18

Freitag, 13. März 2009, 08:03

Ja Rainer - ich weiss :shy: . War zunächst mal nicht anders zu machen. Deshalb die Sperrholzstreifen, die einiges davon abfangen. Falls das Gesamtkonzept passt und der jet gut fliegt, werde ich nach nem kürzeren, breiteren Prop suchen, um die Sollbruchstelle zu entschärfen. Mit den 30gr Masse ist die kinetische Energie noch rel. gering. Ich muss sehen, wie es sich bewährt. Kann durchaus sofort Durchbrechen - mal sehen. Immerhin ist der hintere Teil nur mit dem Brick beschwert und beim Sturz auf die nase geht die Energie von Motor und Lipo in die recht stabile nase. habe das alles zumindest wahrgenommen und mitbedacht.

Gruss markus
8)

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

19

Samstag, 14. März 2009, 07:59

Der Jet fliegt bereits gut! Hatte dann nach ca, 15min nen Cut-out des Bricks, weil der Akku (130 mAH) wohl unter die Grenzspannung ging, da isser so aus 10m Höhe schön auf die Nase geknallt (Wiese) - nichts passiert, also hält die Sollbruchstelle. Ist sehr stabil das Teil.

Das Einstellen des exakten Schwerpunktes zusammen mit der Elevongrundruderlage (braucht leichten +-Trimm) ist tricky, da habe ich noch zu tun. Fliegt doch recht zahm das Ding, allerdings scheint die max.Drehzahl des Motors mit dem Getriebe nicht gerade für sehr viel Speed zu reichen. Hat aber "Kraft" - d.h. er zieht ganz gut hoch. Wendig wie ein klassicher Querruderflieger (zB die Edge) ist er nicht, dafür aber schön jetlike. Hab einmal ne Rolle probiert, ne Fassrolle geht - mehr nicht. Mal sehen wie es weiter geht.
markus
8)

20

Samstag, 14. März 2009, 20:56

Glückwunsch,Markus! Wie schnell fliegt eigentlich so ein kleiner - so schnell wie die Su 26
oder schneller? Geht dein Jet senkrecht? Gehen Loops? Oder verlange ich zu viel?
Ich hätte halt gerne einen kleinen, der wie meine Me abgeht. Ob sowas machbar ist?