Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rudi48

RCLine User

  • »rudi48« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Dipl. Ing. (FH)

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 19. Mai 2009, 15:56

RE: Slowboy-Mini aus www.foamie.de, Nachbau

Zitat

Original von Mexalen
Aber der Sockel ist mit ein wenig Abstand an einer plausiblen Stelle.
Verstehe ich das richtig, dass ich also "nur" diese 5mm Luft wegzunehmen habe, damit der Sockel am richtigen Platz ist?

ja, genau.
Grüße, Rudi
EasyStar, TwinStar2, EasyGliderElectric, FunJet, MinMag, Arcus, Parkmaster3D, Polaris, LiPo Fan :), www.rudisflugis.de

22

Freitag, 22. Mai 2009, 01:25

Hi Ihrs!

So, ich habe fertig! 8)
Heute war Erstflug und ich bin von dem Kleinen echt überrascht!
Er flegt sich auch auf kleiner Fläche wirklich kinderleicht (bin ja blutiger Anfänger),
und war trotz ein wenig Wind gut beherrschbar.

Mein Schwerpunkt liegt allerdings noch ein wenig zu weit hinten, weshalb der kleine ein wenig gepumpt hat. Das werde ich bei diesem erstmal mit ein wenig Blei ausgleichen, ein weiterer, verbesserter ist schon in Planung.

"Verbessern" werde ich die Schnauze, diese wird mit Photoshop einfach ein wenig in die Länge gezogen, um den SP ein wenig nach vorne zu rücken, ohne die Optik groß zu ändern.
Außerdem werde ich dem Slowboy ein wenig mehr "Fülle" verpassen, also die Breite um etwa 5mm im vorderen Bereich erhöhen, damit mir der RC-Einbau ein wenig leichter fällt.
Zusätzlich werde ich ein wenig mehr auf Leichtbau achten, ein 5g Empfänger ist schon geordert. 8)

Betrieben wird der kleine mit einem 9g Pichler BL an einer 6,3x3 Graupner-Latte.
(der 6x3 gws ist beim ersten Flug nach "Baumkronen-Kontakt" abgebrochen und wird morgen erst wieder nachbesetzt :nuts: )
Als Akku kommt ein 240mAh Lipo zur Verwendung, von dem ich mir morgen auch gleich noch einen zulegen werde, jetzt, da ich bei einem Flieger auch mal wirklich den Akku leerfliegen kann :dumm:
Das derzeitige Abfluggewicht liegt bai 108g 8( , die >100g Grenze hoffe ich, mit dem nächsten Modell zu knacken ==[]

Jetzt bin ich jedenfalls endgültig vom Slowfly-Virus angesteckt.
Werde mich natürlich noch nach ähnlichen Modellen mit ebenso gutmütigen Flugeigenschaften umsehen. Da das hier aber OT wäre, werde ich einen neuen Threat dazu öffnen.

Mein Fazit zum Mini Slowboy: ein sehr gutmütiger, absolut Anfänger-tauglicher Flieger, den ich jederzeit weiterempfehlen würde.

Gruß Mike

besserx

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

23

Freitag, 22. Mai 2009, 01:46

nabend

Bin auch meinen kleinen heute geflogen. Mit meinem 360 mAh Lipo Akku bei normalen Flug 21 min. Das ist man mal nicht schlecht.

Werde den nochmal bauen müssen denn meine Tochter möchte den kleinen auch unbedingt fliegen.

Also :ok: :ok: :ok:

Gruß

Björn
Heli: T-Rex 450 XL,Lama V3 Bell UH1D
Flieger: Mini Mag 400 W, MPX Fox, Easy GL, div andere
Schiffe: Mercantic BB, Dolly, Pollux Sonderumbau,andere
CNC Fräse 100cm x 45cm x 4cm
MEINE HOMEPAGE

vla2000

RCLine User

Wohnort: Nordhorn

Beruf: Student

  • Nachricht senden

24

Montag, 29. Juni 2009, 12:16

Moin moin,

wollte auch mal von meinem Slowboy berichten:
Gewicht 87gr mit rhino 360mh akku, 8gr BL, Jeti A. 04, GWS 4 Kanal und 2x 3,7gr. Servos
Spannweite ist etwa 5cm mehr als im Bauplan beschrieben, für mehr reichten meine Depronreste nicht :-( Für den Motor hab ich keinen extra Spannt gebaut wie hier teilweise beschrieben wurde, habe ihn einfach mit Montageband extrastark auf den Depronspannt geklebt, hält super. Die Ruder habe ich über Nähgarn angelenkt da ich gerade keine Kohlestange da hatte. Die Tragfläche habe ich in der Mitte mit Strappingtabe verstärkt, um ein ein einschneiden der Gummis zu vermeiden. Habe auch die Tragfläche nicht mit Kohle verstärkt ist auch so fest genug, wenn man Sie nicht für die Krümmung einschneidet, einfach mehrfach über eine Deodose rollen kommt die Krümmung alleine.
So lange genug über den Bau geschrieben.
Der Erstflug war leider nicht so erfolgreich, bin gestern mit meinem Sohn( 12 Monate) auf nen Acker gegangen, kaum war der Flieger in der Luft, fing mein Sohn panisch an zu schreiben, also nix mit austrimmen sondern landen, bei der Landung gabs dann den ersten Riss in der Tragfläche. Sohn beruhigt, leicht getrimmt und nun wieder in die Luft, aber wieder das gleiche Problem, anscheind ist hat er eine tierische Angst vor Depronfliegern die von Vater gesteuert werden. Werde die Nasenleiste wohl noch mit Strappingtape wie es bei Shockflyern üblich ist verstärken. Und heute Abend mal alleine los. Aber was ich bis jetzt sagen kann, fliegt er einfach super.

Gruß
Tobi

besserx

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 30. Juni 2009, 00:06

@Tobi H.

Na das hört sich doch schon mal gut an, hoffe Du erzählst wie es denn war ohne deinen Sohnemann.
Was mich dann mal Interresieren würde ist, was du für Flugzeiten hast.

Gruß

Björn
Heli: T-Rex 450 XL,Lama V3 Bell UH1D
Flieger: Mini Mag 400 W, MPX Fox, Easy GL, div andere
Schiffe: Mercantic BB, Dolly, Pollux Sonderumbau,andere
CNC Fräse 100cm x 45cm x 4cm
MEINE HOMEPAGE

vla2000

RCLine User

Wohnort: Nordhorn

Beruf: Student

  • Nachricht senden

26

Montag, 6. Juli 2009, 20:48

So, war gestern nun alleine los. Bei absoluter Windstille gings mit einem leichten Schubs in die Luft, zwei Runden gedreht, in der Hand gelandet und mußte ein 20cent Stück vorne an die Nase kleben (trotz verlängerter Nase). Dann wieder in die Luft und das Ding macht richtig Laune, mal in Schritttempo 10cm übern Boden mit anschließender Steilkehre, Loopings, schnelle Spiralen, halt alles was mit 2 Achsen möglich ist. Nach 12 Min Motorlaufzeit bin ich gelandet und nach Hause und ab ans Ladegerät. Siehe da, nur 180mh gingen rein, da ist noch Zeit nach oben bei 360mh.

@besserx hab n 7x3,5" Gws Prop auf 5" gekürz drauf

Leider ist der Slowboy bei diesem geringen Gewicht sehr windanfällig :no: , werde wohl beim nächsten mal bißchen Tape und 1-2 Eurostücke mitnehmen und bei Bedarf aufbalastieren. Hoffe das hilft.

Schönen Start in die Woche

Tobi

rainer.kroh

RCLine Neu User

Wohnort: Stadt der Türme und Tore

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 12. August 2009, 12:59

Hi,

hab mich auch einmal am Slowboy versucht.
Ich hab meinem 9-jährigen Filius zu seinem Geburtstag im Mai versprochen, dass wir diesen netten, kleinen Flieger gemeinsam bauen. Aber wie immer hat sich alles vezögert, aber jetzt ist er vor 2 Wochen fertig geworden.
Bin leider erst jetzt auf den Beitrag im Forum gestossen, sonst hätte ich ein paar Sachen anders gemacht.

Zu meinem Aufbau:
Material Selitron, 9g BL, 6030 Propeller von GWS, 6A Regler, 360Lipo, 2x 3,7gServos, AR6100 Empfänger von Spektrum, Gesamtgewicht 89g

Die Ansteuerung und Anbindung an die Ruder hab ich wie im Foamie-Heft beschrieben durchgeführt.

Erstflug hat eigentlich gut geklappt, aber der Schwerpunkt liegt zu weit hinten (ca. 60mm von Flügelvorderkante), d.h. steigt bei Gas ziemlich schell an bzw. hängt bei Schleppgas hinten stark nach unten. Aber die Steuerung klappt dennoch recht gut.

Hab deshalb ca. 11g Zusatzgewicht nach vorne gesetzt, so dass der Schwerpunkt jetzt bei 50mm sitzt. Mal sehen, wie er sich dann fliegen lässt.

Anbei noch ein Bild von dem Kleinen (vor einem kleinen Malheur, dazu aber später mehr)

Rainer
»rainer.kroh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Slowboy.jpg

rainer.kroh

RCLine Neu User

Wohnort: Stadt der Türme und Tore

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 12. August 2009, 13:48

Hi,

noch was zu meiner Flügelbefestigung.
Nachdem die Befestigung mit Gummibänder meiner Meinung nach ein wenig wabbelig war, hab ich 2 Nylon-Schrauben (M3) mit Epoxy in den Pylon eingelassen.
»rainer.kroh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nylon-Schrauben.jpg

rainer.kroh

RCLine Neu User

Wohnort: Stadt der Türme und Tore

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 12. August 2009, 16:01

Für die Befestigung des Flügels verwende ich dann 2 Einschlagmutter (kann man gut als Rändelmutter verwenden) und zur Verstärkung/Schutz vom Flügel hab ich noch einen Strefien Kopierfolie angebracht.
Damit sitzt der Flügel recht stabil.

Rainer
»rainer.kroh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Einschlagmutter.jpg

besserx

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Büroinformationselektroniker

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 12. August 2009, 18:22

Was ich nach 9 Stunden Flugzeit mit meinem Mini Slow Boy nur sagen kann ein echt klasse Flieger. Und das bei Windstille und ca 30 min. Flugzeit kann sich finde ich sehen lassen.

Lackiert ist mein Flügel mit Paletti Farbe aus der Dose. Eigentlich nicht für EPP und Depron gedacht, steht zumindest nichts drauf, aber die Farbe ist echt TOP. Habe sogar damit meine kompl. Easy Glider Pro lackiert ( gelb und rot ) und die Farbe hält, sie glänzt usw usw. Sie ist auch wesentlich billiger als die spezielle Farbe für Depron, sie geht auch nicht so schnell wieder runter wenn man mal über den Rasen rutscht.

Vielleicht ist das ja nochmal ne Idee für alle die das weiß langsam satt haben. :ok: :ok:

Gruß

Björn
»besserx« hat folgendes Bild angehängt:
  • 100_8112a.jpg
Heli: T-Rex 450 XL,Lama V3 Bell UH1D
Flieger: Mini Mag 400 W, MPX Fox, Easy GL, div andere
Schiffe: Mercantic BB, Dolly, Pollux Sonderumbau,andere
CNC Fräse 100cm x 45cm x 4cm
MEINE HOMEPAGE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »besserx« (12. August 2009, 18:23)


31

Donnerstag, 13. August 2009, 20:53

Habe meinen gestern auch fertig gebaut.
Keine Veränderungen zum Bauplan, mit 10gr. Motor, 2x4 gr. Servos und 340mAh Akku komme ich genau auf den Schwerpunkt...
das Teil fliegt einwandfrei.. ich bin begeistert.
Lackiert hab ich ihn nicht, so bin ich auf ein Gewicht von 96 gr. gekommen

Gruß Karsten
Alle sagten es geht nicht, da kam einer der das nicht wusste und tat es.

rainer.kroh

RCLine Neu User

Wohnort: Stadt der Türme und Tore

  • Nachricht senden

32

Samstag, 12. September 2009, 11:38

Lackierung Slowboy

Bin im Urlaub noch dazugekommen, den Slowboy zu lackieren. Das Design hat sich mein Sohn überlegt, dann haben wir gemeinsam mit Acrylfarben den Flieger besprüht.

Rainer
»rainer.kroh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Slowboy 1.jpg

rainer.kroh

RCLine Neu User

Wohnort: Stadt der Türme und Tore

  • Nachricht senden

33

Samstag, 12. September 2009, 11:39

Ansicht von unten
»rainer.kroh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Slowboy 2.jpg

rainer.kroh

RCLine Neu User

Wohnort: Stadt der Türme und Tore

  • Nachricht senden

34

Samstag, 12. September 2009, 11:41

Ansicht von unten

Gesamtgewicht jetzt bei 110g
(einschliesslich zusätzlichen 12g Gewicht, um den Schwerpunkt einzustellen)

Rainer
»rainer.kroh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Slowboy 3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rainer.kroh« (12. September 2009, 11:44)


minski

RCLine User

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

35

Samstag, 12. September 2009, 17:50

Hallo zusammen..

Ich baue auch gerade an einem...

:D

Habe die Ausgabe, in der die Baubeschreibung dabei ist auch nicht :p
Ich hoffe mal, dass ich nicht zu viele Fehler mache.
Noch eine kleine Frage, wird es Probleme geben, wenn ich das Seitenleitwerk weiter hinten befestige, und dann beim Höhenruder ein Teil ausschneiden würde? (will eine Version mit Fahrwerk machen) :D

Danke.

Gruss Miro
»minski« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5403.jpg

minski

RCLine User

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

36

Samstag, 12. September 2009, 17:51

ach ja alle Teile sind nur provisorisch aufgelegt... :D

37

Samstag, 12. September 2009, 18:12

bau einfach noch einen Sporn nach hinten dann wird es schon gehen
Gruß Ananassaft

minski

RCLine User

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

38

Samstag, 12. September 2009, 18:22

Ja an so etwas hatte ich auch gedacht

danke..:)

mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

39

Samstag, 19. September 2009, 19:39

Noch einer

Hi,

Letztes Wochenende konnte ich es auch nicht lassen und habe auch einen Slowboy gebaut.
Und Heute war dann (trotz Wind) der Erstflug :angel:
Das Teil ist so was von klasse! :heart:
Ich habe gleich zwei Accus "verbraucht" :D :D
Insgesamt etwa 30 Minuten geflogen und da ist noch vieeeel mehr drin :D :D
Ich denke, an einem ruhigem Tag kann auch mein Junior (6, etwas AFPD-Erfahrung :evil: ) mit ihm fliegen :ok:

Zu meiner Ausrüstung:

Hacker A10-9L :evil: :evil:
FLYCON 10 A
GWS 6030 (an einem ruhigerem Tag versuche ich noch einen 5030)
ABF 2S mit 480 mAh
GWS 4-Kanal Empfänger
2x Dymond D37 ECO

Motor und Accu sind reichlich überdimensioniert (wiegen zusammen schon um die 50 Gramm) ich hab aber erstens nichts kleineres in meiner Sammlung und zweitens den Schwerpunkt bei 50 mm ohne Zusatzgewicht erreicht :ok:

Ach so, die Waage steht bei 113 Gramm :evil: :evil:

Gruß
Mathias

Bilder:
»mathiasj« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2052_1.jpg
:w

mathiasj

RCLine User

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Auf jedem Fall

  • Nachricht senden

40

Samstag, 19. September 2009, 19:40

.
»mathiasj« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2053_1.jpg
:w