Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pascal Schmitt

RCLine Neu User

  • »Pascal Schmitt« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Feinwerkmechaniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Mai 2009, 19:40

Shocky problem

Hallo :w ich wollte mal fragen ob mir jemand mit meinem problem helfen kann
dennin meinem Shocky habe ich einen bl motor der 29g wiegt aber immer wenn ich vollgas gebe schiest er in den himmel und der motor reißt aus kan mir jemand eine lößung anbieten
villeicht ohne neuen motor oder Matten






Thx im vorraus

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Mai 2009, 20:47

RE: Shocky problem

Hallo Pascal,
es gibt einige Möglichkeiten einen BL-Motor am Shocky zu befestigen.
Dafür wäre es aber interessant zu wissen, welchen Motor Du verwendest.
Also stell mal ein Bild von Deinem "Ausreißer" rein.

Wenn Du den Motor bei UH gekauft hast, kannst Du deren Seite über http://urly.de/ verlinken.

Ansonsten hilft es auch die Suche hier im Slowflyer-Bereich zu bemühen.

Beste Grüße,
Felix

Pascal Schmitt

RCLine Neu User

  • »Pascal Schmitt« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Feinwerkmechaniker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Mai 2009, 15:14

RE: Shocky problem

Hier Felix wen dir das hilft gebe ich dir das bild und die angaben die dabei waren
http://cgi.ebay.de/BRUSHLESS-MOTOR-KA-20…bayphotohosting

Ich hoffe das bild siet man und die angaben



BRUSHLESS MOTOR KA-20-34S

• Optimal für den Einsatz in Slowflyern / Shockflyern
• 1500 UPM/V
• Maße: 28mm x 22mm
• Wellenmaße: 3.17mm x 12mm
• Gewicht: 29 Gramm
• Für 2-3 LiPo Zellen
• Stromaufnahme: 8A bei 2 Zellen
• Empfohlener Propeller: 8x4
• inkl. Motorträger | Schrauben | Prop-Saver | Goldstecker

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Mai 2009, 16:30

RE: Shocky problem

Hallo Pascal,
da Dein Motor alleine schon 29g wiegt und Deine anderen Komponenten vermutlich auch keine Leichgewichte sind,
empfehle ich Dir Deine Shocky-Nase zu verstärken.
Dabei würde ich 3 mm Balsa verwenden, welches Du von beiden Seiten auf das Depron klebst.

Ein Foto, wie das dann später ausschauen kann, kannst Du hier finden: http://19frosch89.19.funpic.de/gfx/knuffel/knuffel4.jpg

Dort ist der Motor über das beigelegte Kreuz am Modell festgeschraubt.
Dies ist eine Möglichkeit den Motor zu befestigen - allerdings auf Kosten
der Flugeigenschaften wegen des höheren Gewichtes.
Auch eine Flexiblilität bei härteren Landung ist nicht mehr gewährleistet.

Eine Möglichkeit, die mir so spontan einfällt, ist die Abwandlung der klassischen Befestigung mit CFK-Stäben.
Dabei verwendest Du auch ähnlich wie in der o.g. Lösung das Kreuz, nur
dass Du diesmal CFK-Stäbe statt der Schrauben als Verbindung zum Rumpf verwendest.

Auch könntest Du aus dünnem Sperrholz (2 mm) einen Spant bauen, der einerseits den Motor aufnimmt und
anderenseits auch an die Frontschnauze des Depron-Rumpfes geklebt werden kann.
Dann würde ich auch wieder CFK-Stäbe nehmen und mit PU-Leim oder wenig (!) Epoxydharz eine Verbindung schaffen.

Fast alle diese Möglichkeiten verursachen ein hohes Abfluggewicht, aber einerseits fällt mir dazu nicht mehr ein
und andererseits ist der Motor eigentlich auf eine klassische Spantmontage ausgelegt.

Beste Grüße,
Felix

Pascal Schmitt

RCLine Neu User

  • »Pascal Schmitt« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Feinwerkmechaniker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Mai 2009, 16:45

RE: Shocky problem

Danke aber könte ich dan auch theoretisch auch die halterung mit kolefaserstäbchen ferstärken ???
damit es leichter und stabieler wird

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pascal Schmitt« (29. Mai 2009, 16:47)


FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

6

Freitag, 29. Mai 2009, 16:48

RE: Shocky problem

Da Du bisher nichts über Deine bisherige Motorbefestigung geschrieben, noch ein Foto gemacht hast, kann meine Hilfe nur allgemein ausfallen.

Pascal Schmitt

RCLine Neu User

  • »Pascal Schmitt« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Feinwerkmechaniker

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. Mai 2009, 20:12

RE: Shocky problem

Also als befestigung habe ich ein standart brushles kolefaser kreutz das ich im internet gekauft habe für 10 euro und habe das dan mit ein wenig epoxy festgeklebt
zur zeit fliege ich mit einer 9x3.9 APC Latte kanst du dier ein bild machen den zur zeit ist mein foto am arsch und mein handy hat keins

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

8

Freitag, 29. Mai 2009, 21:36

RE: Shocky problem

Alaso kaine anunk, aba is scho schwirig so zu lese wahs duh ssso schraipst.

Bitte nutze Satzzeichen, Groß- und Kleinschreibung und nutze Absätze (!),
damit lesen sich Deine Beiträge wesentlich besser und die anderen User sind eher geneigt Dir zu antworten.

So, meine Idee zu Deiner bisherigen Befestigung: nimm Strappingband (z.B. bei www.lipoly.de) und befestige damit den Motorspant ordentlich.
Alternativ geht auch sog. Gafa-Tape.
Allerdings würde ich vorher wie gesagt die Rumpfspitze verstärken.

Pascal Schmitt

RCLine Neu User

  • »Pascal Schmitt« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Feinwerkmechaniker

  • Nachricht senden

9

Freitag, 29. Mai 2009, 21:54

RE: Shocky problem

Sorry :wall: ich weis ich muss besser schreiben :wall:

Also was ich sagen wolte könnte ich auch einfach die Motorleistung ferlangsamen
oder könnte ich es auch mit m4 Tesa ferstärken
???
ich habe nemlich keine ahnung von shocky problemen da die nicht all zu schwer
werden dürfen