Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 12. Juni 2009, 22:28

Befestigung eines CFK-Stab-Ruderhorns in 3mm Depronplatte

Hallo Ihrs!

Also wie der Titel schon sagt, bin ich an Tipps für die Befestigung von CFK-Stäbchen als Ruderhorn interessiert.

Ich will mit CFK-Schrumpfschlauch-CFK mein Ruder anlenken, aber mir reißt ständig die Verklebung des senkrecht in das 3mm-Depron eingeklebten CFK-Stäbchens aus.

folgendes habe ich bisher probiert:

Uhu por >> zu flexibel, nicht geeignet
Epoxy >> sehr steif, der stab reißt mitsamt dem Tropfen Kleber relativ leicht aus
PU-Leim >> eigentlich ganz gut weil etwas flexibel, reißt aber bei Belastung / härterer Landung auch mit ganzen Klebetropfen aus, Reparatur dauert sehr lange :angry:

Montage: ich bohre ein senkrechtes Loch ins Depron undschließe das loch von einer seite mit Tesa. Dann einen Tropfen Kleber ins Loch und den CFK-Stab dort rein.

Hat jemand Tipps wie man da eine etwas bessere / belastbarere Verbindung hinbekommt?

thx 4 Info
Mike

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Juni 2009, 23:03

RE: Befestigung eines CFK-Stab-Ruderhorns in 3mm Depronplatte

Bei meinem letzten Shocky habe ich M3-Nylonschrauben als Ruderhorn verwendet.
Der Vorteil ist, dass man eine zusätzliche Auflagefläche hat (Schraubenkopf).
Als Anlenkung habe ich 2mm CFK verwendet. Nachteilig an der Geschichte ist den passenden Schrumpfschlauch zu finden, der über das 3mm Gewinde passt und sich auf 2mm Durchmesser schrumpfen lässt. Das Gewinde der Schraube verhindert auch ganz gut das ablösen des Schrumpfschlauchs.

EDIT: Leider habe ich noch keine 2mm Nylonschrauben gefunden. Nylonschrauben lassen sich auch etwas zurecht biegen.
Mit Beli-Zell eingeklebt verteilen sich die Kräfte noch besser.
-

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (12. Juni 2009, 23:15)


4

Freitag, 12. Juni 2009, 23:40

Zitat



Hi!

In dem betreffenden Beitrag wird ja eher über den Winkel bzw. die Verbindung zwischen cfk und cfk diskutiert.

Mein Problem ist ja die Verbindung zwischen CFK und Depron.

Auf der einen Zeichnung ist zu erkennen, dass das Stäbchen schräg und durch das Depron durch montiert ist. Gibt das zusätzliche Stabilität so, oder ist das nur wegen dem Drehpunkt?

@ Klausi
Danke, an sich eine gute Idee, aber bei den Preisen für diese doofen Plastikschrauben kann man ja fast schon richtige Ruderhörner nehmen :wall:


Ich hätte ja eine Idee, bin mir aber nicht sicher, ob das viel bringt.
Man könnte ja das Stäbchen doppelt so lang bemessen, in der Mitte mit der Flachzange platt drücken und knicken. Den "Winkel" könnte man dann mit CA oder Uhu hart fixieren. Wenn man dann das Depron einschneidet, hat man eine wesentlich größere Klebefläche, welche die Kraft auf das Depron weitergeben kann.

Macht sowas Sinn?

Thx 4 Info
Mike

5

Freitag, 12. Juni 2009, 23:55

Schau dir doch mal das Bild von Reiner MNML (auch auf der Seite) genau an.
Große Klebefläche auf dem Depronwinkel und genau über dem Drehpunkt, super einfach und billig ....... was willst du mehr???
Gruß Ralf :w

Was nicht geht, fliegt bestimmt!!! :ok:

In Bierwurst ist gar kein Bier drin, die heißt nur so.Bei Blutwurst ist es ähnlich .... da ist auch kein Bier drin!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eichhörnchen« (13. Juni 2009, 00:20)


Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. Juni 2009, 00:10

Zitat

Danke, an sich eine gute Idee, aber bei den Preisen für diese doofen Plastikschrauben kann man ja fast schon richtige Ruderhörner nehmen

Sind 1,20 für 10 Schrauben wirklich zuviel?
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=13407

Na ja 2,60 EUR für 10 von Multiplex sind schon happiger, aber immer noch erschwinglich und wesentlich billiger als Ruderhörner.
http://www.hobbydirekt.de/Zubehoer/Klein…0a428c184948df3

Beim großen C gibt es die auch für kleines Geld, finde sie bloß gerade nicht wieder (der C-Shop ist sch....).

War ja auch nur ein Vorschlag.
-

7

Samstag, 13. Juni 2009, 00:47

Zitat

Original von Eichhörnchen
Schau dir doch mal das Bild von Reiner MNML (auch auf der Seite) genau an.
Große Klebefläche auf dem Depronwinkel und genau über dem Drehpunkt, super einfach und billig ....... was willst du mehr???


Mea culpa - Asche auf mein Haupt...

Das Bild hatte ich vorher gar nicht gesehen, ich surfe zZ mit dem iPhone als Modem in einem gaaaanz üblen Sendegebiet... musste die Seite 3x Laden, um das Bild angezeigt zu bekommen. Hätte ich das Bild vorher gesehen, hätte ich nicht mehr nachgefragt ==[]

@klausi
Irgendwie hatte ich die Dinger teurer in Erinnerung... gibts ja auch im Baumarkt... na ich werde nochmal nachsehen. Die Idee an sich ist schon super.

Thx 4 Info
Mike

8

Samstag, 13. Juni 2009, 01:06

Zitat

Original von Mexalen
Mea culpa - Asche auf mein Haupt...

Das Bild hatte ich vorher gar nicht gesehen, ich surfe zZ mit dem iPhone als Modem in einem gaaaanz üblen Sendegebiet... musste die Seite 3x Laden, um das Bild angezeigt zu bekommen. Hätte ich das Bild vorher gesehen, hätte ich nicht mehr nachgefragt ==[]

Thx 4 Info
Mike


Na gut, unter den gegebenen Umständen, verzeihe ich dir noch einmal :D :D :D
Gruß Ralf :w

Was nicht geht, fliegt bestimmt!!! :ok:

In Bierwurst ist gar kein Bier drin, die heißt nur so.Bei Blutwurst ist es ähnlich .... da ist auch kein Bier drin!

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden