Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. Juni 2009, 15:10

Felix60 verstärkung?

Hallo,

bin grad aus Kroatien zurück und da kam auch schon mein Packet!
mit dem Felix60 und ein paar anderen dingen :D

Also ich will den Felix 60 auf RC umrüsten zu einem Segler!

bin grad dabei alles vorzubereiten und am überlegen ob ich den Felix verstärken muss ???

also die Fläche ist auf jeden fall "steif" genug aber das höhen und seitenleitwerk, naja :no:

soll ich es so lassen oder soll ich das was verstärken?
»Ananassaft« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG7151.jpg
Gruß Ananassaft

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Juni 2009, 15:57

Am Leitwerk einfach ein 3x0,5 mm-Flachprofil ankleben.

Fläche bei Bedarf ebenfalls mit einen Kohlestab oder Flachprofil. Bin mir aber nicht sicher, ob das sein muss.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

cheesa

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Juni 2009, 17:40

also wenn du interesse hast könnte ich ein paar fotos vom felix 1000 machen...den hab ich auf rc mit höhe und seite umgebaut :-D

mfg cheesa
Je schneller man fliegt, desto tiefer steckt man in der Erde :D

4

Montag, 22. Juni 2009, 18:21

interesse besteht auf jeden fall! :) :ok:

Ich will meinen auch auf Seite und Höhe bauen !
Gruß Ananassaft

Luftschrauber

RCLine User

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Juni 2009, 18:26

Ich würde die dicken, schweren Leitwerke gegen 3mm-Depron tauschen.
Am Leitwerk ist es immer gut, Gewicht zusparen, dann klappts auch leichter mit dem Schwerpunkt-Einstellen. Verwindungssteifer wird das Depron, wenn du es mit Paketklebeband umwickelst, wiegt fast nichts.
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.sh

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luftschrauber« (22. Juni 2009, 18:37)


6

Montag, 22. Juni 2009, 18:55

Naja, ein Depron Leitwerk ist an einem Felix völlig fehl am Platz, maximal die Ruder aus Depron machen Und wenn du das Depron komplett mit Klebeband einwickelst wirds auch nicht leichter als EPP.

7

Montag, 22. Juni 2009, 19:04

danke erst mal für die antworten,

Ich hab das seitenleitwerk nur etwas gerade gebogen, und es hält :dumm:

nur das mit dem schwerpunkt ist etwas schwer!
den die Servos müssen ziemlich weit vorne liegen, und ich weiss nicht ob ich für die Anlenkung Kohlenfaserstäbe benutze soll
oder doch lieber bowdenzug-röhrchen??
Gruß Ananassaft

Luftschrauber

RCLine User

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. Juni 2009, 19:12

Ich habs bei meinem Felix60 damals mit 0.5mm Stahldraht in dünnen Plastikröhrchen gemacht. Und das Röhrchen mehrfach am Rumpf angeklebt, damits den Draht gut führt. Die Drahtenden halt hinten rechtwinklig und vorne z-förmig.
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.sh

9

Montag, 22. Juni 2009, 19:14

genau an sowas hab ich gedacht, DANKE
Gruß Ananassaft

10

Montag, 22. Juni 2009, 19:45

Sch..., leider ist der dünnste stahldraht den ich habe ziemlich verbogen und etwas verrostet, da muss ich leider etwas mit kohlenfaser machen

oder vielleicht mit schnur
Gruß Ananassaft

xxpowerboyxx

RCLine User

Wohnort: 50226 Fechen (bei Köln)

Beruf: Schüler-.-

  • Nachricht senden

11

Montag, 22. Juni 2009, 21:35

Hey Ananassaft
Mach doch erstmal die Ruder dran
Das dürfte dan stabiel genug sein denn ich fliege ihn auch so aber als E version mit einem Heisgewickelten Vs1784.Da musste ich aber dan die Flügel verstärken mit einem Flachprofiel weil die sich sonnst total druchgebogen hätten beim Loopen Etc.
Mfg Markus

12

Montag, 22. Juni 2009, 23:28

Ich hab bei meinem nix verstärkt.
Ruder sind aus Depron, mit dünnem Klebeband bespannt, hinten an die Original Leitwerke angesetzt. Damit das Tesascharnier auf dem EPP hält, die Klebefläche vorher mit UHU Por eingestrichen.
Ich hab einen 9g Motor vorne dran. Die Servos sitzen knapp hinterm Schwerpunkt unterm Flügel. Anlenkungen sind 1,5mm Kohlestäbe mit Schrumpfschlauch, freischwebend also am Rumpf nicht mehr geführt. Das ist alles ausreichend stabil.
Der Flügel könnte allerdings einen Holm im Mittelteil vertragen, die V-Form ist doch ziemlich "dynamisch" :D

Morpheus01

RCLine User

Wohnort: Dingolfing

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. Juni 2009, 06:47

Guten Morgen,
ich habe hinten ebenfalls das Seitenleitwerk und Höhenleitwerk mit nem 0,5 x 3 mm Flachprofil verstärkt und Ruder aus Depron angeschlagen.
Leider habe ich oben beschriebenes Schwerpunktproblem bekommen.
Ich hab vorne ne 900mAh Kokamzelle drin um mit dem SP hin zu kommen.
Dadurch ist das Gesammtgewicht natürlich zu hoch und der Gleitwinkel geht in den Keller.
Ich habe unten nen Hochstarthacken drin und schieße das Teil mit dem kleinen Hochstartset von Robbe hoch.....da meint man manchmal die Ohren schlagen zusammen :-)
Werde mir demnächst mal nen Neuen holen und hinten erst die Leitwerke in der länge etwas kürzen.
Werde auch auf den 80er umsteigen.

Grüße, Morphi

14

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:35

danke für die vielen antworten, :ok:

Ich habe meinen Felix schon fertig ich hab die anlenkungen mit Stahldrat und
Strohalmen gemacht :dumm: es funktioniert perfekt,

als ich fertig war bin ich dann mal schnell nach drausen gegangen um ihn zu testen, er flog besser als ich geglaubt habe :ok:


leider ist nach paar mal werfen gleich das sch.. dymond (billig, 4-6g) servo kapput gegangen,
als ich zu Hause ankam hab ich es gleich ausgebaut und ein 9g Servo montiert für das seitenruder :)



hier mal paar Bilder
»Ananassaft« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG7152.jpg
Gruß Ananassaft

15

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:37

und hier noch eins zur anlenkung :dumm:
»Ananassaft« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG7154.jpg
Gruß Ananassaft

Luftschrauber

RCLine User

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 23. Juni 2009, 11:55

Was ist denn das da für eine schwarze Umwicklung am Rumpf auf deinem letzten Bild? Doch nicht etwa die Antenne, oder?
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.sh

cheesa

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 23. Juni 2009, 14:24

jap das siet aus wie ne antenne...am besten einfach runterhängen lassen...so hast du wahrscheinlicher störungen

mfg cheesa
Je schneller man fliegt, desto tiefer steckt man in der Erde :D

Cars1992

RCLine User

Wohnort: MK Sauerland

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 23. Juni 2009, 14:42

also ich hab bei meinem das höhenruder aus 6mm Depron gemacht und das seitenruder mit einem 1,3mm kohlestab verstärkt. ich wollte außerdem mal fragen wie schwer eure sind. meiner wiegt mit Motor, 2 servos, Regler, empfänger und 2s 600mAh 153g.

cheesa

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 23. Juni 2009, 14:48

@cars: meiner hat aber keinen motor...ich hab den fehler gemacht das ich die servos sehr weit hinten habe...dafür muss ich jetzt vorne in der nase haufen gewicht reinmachen :(

erstmal muss ich den flieger wieder herrichten ^^ etwas demoliert is er schon (war ja auch mein erster flieger)

dann mache ich natürlich gerne fotos :D

mfg cheesa
Je schneller man fliegt, desto tiefer steckt man in der Erde :D

20

Dienstag, 23. Juni 2009, 16:41

Zitat

Original von Cars1992
also ich hab bei meinem das höhenruder aus 6mm Depron gemacht und das seitenruder mit einem 1,3mm kohlestab verstärkt. ich wollte außerdem mal fragen wie schwer eure sind. meiner wiegt mit Motor, 2 servos, Regler, empfänger und 2s 600mAh 153g.



6mm ???
Bei meinem sind die serienmäßigen EPP Leitwerke gerademal 4mm dick :O

Wiegen tut er 68g ohne Akku.

2x D47
Schulze 435
TMM 7A Regler
C10 Motor
Graupner Klapplatte 4,7x2,.."
Die Latte ist ein bisschen zu klein.

Dazu kommt ein kleiner Zweizeller. 350-480mAh geht, der Akku liegt fast im Schwerpunkt.

Matthias