Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. Juni 2009, 06:26

Motorisierung Knuffel V2

Bin dabei mir einen Knuffel V2 zu bauen. Ich kann mich nur bei dem Motor nicht entscheiden.
2 S - Accu --- Schnurzz oder Power-Schnurzz.
Welcher Prop bei welchem Motor ?
:wall:

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Juni 2009, 13:39

RE: Motorisierung Knuffel V2

Hi,
hast Du denn beide Motoren schon zu Hause rumliegen oder müsstest Du Dir erst einen kaufen?

Wenn Du sie schon hast: wie viel wiegen sie und hast Du vor nur Indoor oder auch Outdoor zu fliegen?

Wenn Du sie erst noch kaufen musst, an welche hast Du dabei gedacht?
Nenne Hersteller, Artikelbezeichnung und wenn vorhanden: einen Link.

Beste Grüße,
Felix

Edit: Propeller ist meist ein GWS 8x4,3 üblich.
Früher wars der 7x3,5. Hängt aber auch vom Motor ab.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FLX« (25. Juni 2009, 13:40)


3

Freitag, 26. Juni 2009, 05:43

RE: Motorisierung Knuffel V2

Hallo Felix,

Ich habe noch keinen der Motoren zu Hause. Müsste mir noch einen kaufen.
Ich möchte den Knuffel nur Outdoor fliegen.

Hier ist ein Link zu den Schnurzz Motoren:

http://www.cnc-modellsport.de/index.php?…0c208402b03bd65

Als Accu möchte ich 2 S / 800mA verwenden.

Vielen Dank für Deine Hilfe.


Grüße

Franz-Josef

:w

HAucki

RCLine User

Wohnort: Hünxe

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. Juni 2009, 16:35

Nimm den Powerschnurzz, der ist super :)
- Fliton Inspire Mini
- EPP Speed Canard
- Epptasy 80cm
- MPX Panda (Oldschool baby)
- MPX Easy Glider (reiner Segler)
- Frettchen

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach... :dumm:

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

5

Samstag, 27. Juni 2009, 18:49

Ja, würde ich auch machen.
So ein Powerschnurzz hat durch mehr Leistung einen wesentlich breiteren Verwendungszweck als ein Schnurzz.

Franz-Josef, Du hast bei CNC-Modellsport auf die Seite mit den Selbstbaumotoren verlinkt.
Wenn Du Dir den Zusammenbau (als Wiedereinsteiger) zutraust, okay. - Wenn Du da noch Zweifel hast,
dann lege ich Dir den Pichler Nano Red Edition ans Herz.

Motoren bewickeln ist kein Ding der Unmöglichkeit, aber erfordert eine gewisse Einarbeitung in der Materie.

6

Sonntag, 28. Juni 2009, 07:12

Hallo Felix,

vielen Dank für Deine Hilfe. :w

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 28. Juni 2009, 12:01

Hallo Franz-Josef,

Zitat

Original von colliefreund...vielen Dank für Deine Hilfe. :w

gern geschehen.

Hast Du Dir schon Gedanken über weitere Komponenten für den Knuffel gemacht und wenn ja, welche?

Für den Nano Red Edition brauchst Du noch u.a. folgendes (ich liste es deshalb auf,
weil es nicht unbedingt ersichtlich ist, was für den Motor noch gebraucht wird):

Propsaver:
http://www.cnc-modellsport.de/product_in…0c208402b03bd65

3-4 GWS 8x4,3 Slowfly-Props:
http://www.cnc-modellsport.de/product_in…0c208402b03bd65

eine 10er Packung Gummis schadet auch nicht:
http://www.cnc-modellsport.de/product_in…0c208402b03bd65

Wie Deine weiteren Komponentewahl aussieht, weiß ich nicht.
Du brauchst noch einen Regler (10-12 A / empfehle den YGE 12, andere gehen aber auch),
Servos (Gewicht < 10g), Akku (LiPo / 2s / ~ 350 mAh), einen Empfänger...

Beste Grüße,
Felix

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. Juni 2009, 15:45

Nimm einen Schnurzz.Akku 2S 350 mAh bis 500 mAh.Alles andere ist zu schwer.Desto leichter das Modell ist,umso besser fliegt es.Egal ob in.-oder outdoor.

9

Montag, 29. Juni 2009, 05:21

Hallo Felix,

ich habe einen 10A Regler, 3x 9gr Servo`s, einen 4 Kanal Empfänger und 2S / 800mA Accu`s. :)

10

Montag, 29. Juni 2009, 05:22

Hallo Ludger,

wollte 2S / 800mA Accu`s verwenden

11

Montag, 29. Juni 2009, 05:32

Welcher Kupferlackdraht (Durchmesser) wird für die Wicklung einen Schnurzz bzw. Power-Schnurzz benötigt.

Ich schätze einmal, dass das Abfluggewicht meines Modell`s irgendwo zwischen 150 - 200 gr liegt.

12

Montag, 29. Juni 2009, 14:08

Wir haben da eine kleine, nützliche Funktion in der Software ;)
Beitrag editieren nennt sich das Ding, edit steht auf dem Button.
Immer dann anzuwenden, wenn man etwas vergessen hat das man nach dem Abschicken noch hin zufügen will. Oder wenn man Toppfehler korrigieren will :ok:

Matthias
»-MR-« hat folgendes Bild angehängt:
  • edit.jpg

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

13

Montag, 29. Juni 2009, 17:13

Zitat

Original von Felix V.
Motoren bewickeln ist kein Ding der Unmöglichkeit, aber erfordert eine gewisse Einarbeitung in der Materie.


Deshalb hier der Link zu umfangreichen Wissen:
http://www.powercroco.de/

Ansonsten kannst Du auch im Unterforum 'E-Motoren, Regler & Steller' mittels
Stichwörtern nach Antworten auf Deine Fragen suchen.
http://www.rclineforum.de/forum/board.php?boardid=29

Mit dem geschätzten Fluggewicht liegst Du richtig, wobei ich bei 3x 9 g Servos und
dem 2s 800er LiPo eher auf eine Abflugmasse in Richtung 180 g - 200 g tippe.

Für den ersten Shocky ist das okay; beim zweiten kann man (sofern genügend Depron
vorhanden) auch mal dem Leichtbau die Priorität geben.

... und bevor Du mich fragst: ich hab selbst keine Ahnung vom Bewickeln von Motoren. ;)