Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sfluck

RCLine User

  • »sfluck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Winterthur, Schweiz

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Juni 2009, 18:01

Donuts GeeBee R3 Indoor

Hallo miteinander

Ich wollte fragen ob jemand schon Erfahrungen mit der Donuts-GeeBee R3 hat:

http://www.eflight.ch/shop/USER_ARTIKEL_…6acb92e220ff2e5

Ist schon was besonderes.

Oder kann mir jemand einen Schockflyer empfehlen, der wirklich sehr gut ist? Wenn möglich sollte es einer sein den ich bei www.eflight.ch bestellen kann.

Vielen Dank

Stefan

jonezman

RCLine Neu User

Wohnort: Basel

Beruf: Flugzeugmechaniker bei der Lufthansa

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. Juni 2009, 17:31

RE: Donuts GeeBee R3 Indoor

also, eigentlich sind alle Indoor- Modelle bei eflight sehr gut!
Bist du schonmal Indoor geflogen?

Ich fliege seitt ca. 1nem Jahr einen AITO, ist zwar kein Shockflyer, aber für Indoor
sehr langsam, Figuren können optimal geübt werden.

Ansonsten die MX2 oder die SULtimate!

Nimm halt was dir gefällt =)

Mfg

sfluck

RCLine User

  • »sfluck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Winterthur, Schweiz

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. Juni 2009, 17:43

Hallo

Ja ich bin schon paar mal Indoor geflogen, mit einer Donuts Yak55 SP, welche 190g schwer ist. Jetzt möchte ich einfach etwas leichtes (100-150g) für die Halle haben.

Wäre die Elipsia von Donuts auch zu empfehlen?


Mfg stefan

4

Freitag, 26. Juni 2009, 17:53

Bei dem Gewicht kommt es wirklich am wenigsten auf das Modell an, wenn du richtig baust wiegt ein Rohbau immer zwischen 45 und 60g so in etwa. Also da ist es egal was für ein Modell du kaufst/baust. Brauchst halt die richtigen Komponenten.

Aber die GeeBee sieht schon ganz geil aus. Ich frag mich welche Latte man da Indoor rauftun sollte. Wurde ja denk ich mal eher für Indoorpylon konzipiert (richtig geschrieben?). Also schön schnell am besten ne kleinere Latte mit höherer Steigung als die Slowfly Props.
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

sfluck

RCLine User

  • »sfluck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Winterthur, Schweiz

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. Juni 2009, 18:38

Hallo Cedric

Richtige Komponenten?

Neumotor Neutrino, Scorpion 11A Regler habe ich vor, neu zu kaufen. Was sind denn gute Servos? Empfänger habe ich noch den Futaba mit 4g(2.4Ghz).

Mfg stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sfluck« (26. Juni 2009, 18:38)


6

Freitag, 26. Juni 2009, 18:48

gute Servos sind die D47 von Dymond kosten allerdings auch 20€das Stück...

Von dem Motor habe ich noch nie gehört, aber der Regler würd ich sagen ist zu schwer. Ein Yge8 reicht völlig. Ziemlich leicht, aber auch ziemlich teuer. Naja, das wär halt schon das beste was es gibt im Bereich Regler und Servos. Motor weiß ich selbst immer nicht so richtig. Da gibt es so viele unterschiedliche, die alle gut sind...

Akku würd ich den Saftsack mit 2s nehmen. Hat meine ich 350mAh. Reicht für die Halle allemal.

Das sind so die Komponenten die ich für nen Kunstflieger nehmen würde. Also ich weiß nicht, was man bei so ner GeeBee nehmen sollte. Du willst die doch schneller fliegen oder? Da könnte dann vielleicht der Yge 8 schon wieder zu klein sein. Also was Indoorpylon angeht weiß ich nicht so recht. Aber für Shockys mit kunstflugeigenschaften müsste das reichen.

edit: Achja was Motoren angeht, am besten gehen meiner Meinung nach noch die von mfly.

http://mfly.de/180.htm
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »compitech« (26. Juni 2009, 18:53)


Matze101989

RCLine User

Beruf: Feinwerkmechaniker

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. Juni 2009, 20:45

An Servos nehm ich seit neusten die C131 von Graupner sidn echt super Teile.

http://www.modellbau-lenz.at/onlineshop/…roducts_id=1509

sind billiger und schneller.

Weiß von euch jmd. was der versand von eflight.ch Modellen nach Deutschland kostet?
Gruß:3DMatze


Meine Page

sfluck

RCLine User

  • »sfluck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Winterthur, Schweiz

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. Juni 2009, 21:01

Hallo

Ich denke, ich werd mir vielleicht doch einen richtigen Shocky kaufen, eine Elipsia oder eine Sultimate.

Der NeuMotor Neutrino: http://www.eflight.ch/shop/USER_ARTIKEL_…35dcd17441746d2

Ich denke, der AXI 2204/54 den ich noch habe, ist mit 28g echt zu schwer.

Da ich noch Student bin, kann ich mir leider keinen YGE Leisten, der Scorpion 11A Regler kostet ja 33 Franken, etwa 22 Euro, also relativ wenig. In meinem alten Shocky hatte ich Blue-Arrow Servos verbaut, entweder 3.6g oder 4.7g, bin mir nicht mehr ganz sicher. Die funktionieren schon 2Jahre sehr gut. Die kosteten dazumal 15 Franken, etwa 8 Euro glaube ich.

Mfg stefan

9

Freitag, 26. Juni 2009, 21:23

Okay, der Motor sieht ganz gut aus. Und ich will dihc nicht in deiner Entscheidung beeinflussen oder so, weil ich meinte, dass die wahrscheinlich eher auf Indoorpylon ausgelegt ist. Ist nur eine Vermutung von mir.
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

sfluck

RCLine User

  • »sfluck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Winterthur, Schweiz

  • Nachricht senden

10

Freitag, 26. Juni 2009, 21:43

Redest du jetzt vom Motor oder von der Gee Bee? Jo mir ist schon bewusst, dass die Geebee ein schnelles Modell ist. Doch der Motor ist völlig auf F3P abgestimmt, das ist sicher oder?

11

Freitag, 26. Juni 2009, 21:48

Ich rede von der GeeBee und ja das stimmt.
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

12

Montag, 29. Juni 2009, 00:57

Warum soll die schnell werden? das ist ein 70cm Shocky mit 80-100g. Vielleicht ein bisschen weniger Flügelfläche als üblich. Aber schnell?
Das Modell lässt sich sicher ähnlich langsam fliegen wie andere Shockies auch.

Übrigens stammt die GeeBee R3 nicht aus den 30ern. Die Granville Brothers haben nach R1 und R2 keinen weiteren Racer mehr konstruiert. Und wenn sie hätten, dann hätte er völlig anders ausgesehen.
Der Entwurf sieht zwar wirklich heiß aus, ignoriert aber weitgehend den technischen Fortschritt dieser Jahre.
Die R3 stammt aus der Feder des italienischen Designers Mirco Pecorari, ist garnicht so lang her.
http://aafo.com/hangartalk/showthread.php?t=1700
http://www.rcuniverse.com/forum/m_3589652/tm.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (29. Juni 2009, 01:18)